Alchemie und Hermetik

Okkultismus-Themen wie Telepathie, Telekinese, Astralreisen und Geheimlehren sowie Okkulte Gruppen, und Geisterbeschwörung. Hier geht es auch um Exorzismus und Paranormale Phänomene.


Benutzeravatar
Anaxilaos
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2009 - 17:20

Alchemie und Hermetik

17.01.2009 - 17:25

Was gewesen und gegangen-
Soll jetzt wieder neu anfangen.
Was gegangen und gewesen-
Soll im Wundersud genesen.
Soll im Topfe wiederkehren-
Um die Alchemie zu ehren.

Erkenntnisse der Hermetik und der Alchemie.
Guten Abend und Alchemistische Grüsse in die Runde.

Mein Wunsch ist es, hier ernsthaft das Wesen der Hermetischen Künste zu diskutieren. „Wie oben so unten“ weist dieser Satz nicht genau auf die Stelle im „Vaterunser“ – „so wie im Himmel wie auf Erden“? Welche Role spielt die Gnosis? Welche Erfahrungen sind Auszutauschen und welche Erkenntnisse sind zu teilen?


Alchemie
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Spagyrik)

Die Alchemie (auch Alchymie oder Alchimie) ist ein alter Zweig der Naturphilosophie und wurde im 17./18. Jahrhundert nach und nach von der modernen Chemie und Pharmakologie abgelöst. Oft wird angenommen, die „Herstellung“ von Gold (siehe Goldsynthese) und anderer Edelmetalle (siehe Edelmetallsynthese) sei das einzige Ziel der Alchemisten; die Adepten (großen Alchemisten) sehen diese Transmutationen jedoch eher als Nebenprodukt einer inneren Wandlung.
Etymologie und Herkunft [Bearbeiten]
Hermes Trismegistos, Stich

Das Wort Alchemie leitet sich vom arabischen „al-kymiya“ her und wurde aus dem Griechischen übernommen, daher die Ableitung „χυμεία“ (chymeia). Die Auslegung der Bedeutung des Wortes ist allerdings so vielschichtig wie die Alchemie selbst: „Al“ ist ein arabischer Artikel, „Kemet“ oder „Chemi“ ist der ägyptische Ausdruck für „das Schwarze“ und bedeutet auch „schwarze Erde“ bzw. die schwarze fruchtbare Erde des Nildeltas. Schwarze Erde bezeichnet den ursprünglichsten Gegenstand der „chemischen“ Beschäftigung, die Erde, ist aber auch der Name, mit dem die alten Ägypter ihr Land bezeichneten. So könnte man „Alchemie“ z. B. mit „göttliche Kunst der Ägypter“ übersetzen. Das griechische „chymeia“ bedeutet allerdings „Schmelzung“; in diesem Sinne bedeutet Alchemie „Lehre des Gießens“. Anhand der Etymologie werden bereits ihre Ursprünge im alten Ägypten oder (hellenistischen) Griechenland deutlich[1].

Der Basistext der Alchemie ist die angeblich ursprünglich arabische Tabula Smaragdina, die „Bibel der Hermetik“, die auf Hermes Trismegistos zurückgeht. Aufgabengebiet und Errungenschaften [Bearbeiten] Joseph Wright of Derby: Alchimist auf der Suche nach dem Stein der Weisen; Ölgemälde, 1771 Die Alchemie war nur teilweise von der Idee der künstlichen Herstellung von Gold getrieben, auf der Suche nach dem Stein der Weisen oder dem Universallösungsmittel Alkahest. Auch die Herstellung eines Allheilmittels (Panacea) war ein Ziel der Alchemie. Die Alchemisten, welche immer auch die Astrologie mit einbezogen[2], waren der Meinung, chemische Elemente könnten ineinander umgewandelt (transmutiert) werden. Grundlegender war man allgemein überzeugt, alle Stoffe seien nicht nur aus Eigenschaften, sondern auch aus Prinzipien aufgebaut (Aristotelischer Hylemorphismus). So war es theoretisch möglich, einen beliebigen Stoff (hyle), vorzugsweise von unedlen Metallen entnommen, mit den edlen Prinzipien (eidos) von Gold oder Silber neu zu gestalten. Das war idealerweise dann möglich, wenn man zuvor dem unedlen Stoff alle unedlen Prinzipien abgenommen hatte und ihn damit empfänglich für neue Prinzipien gemacht hatte. Die eigenschaftslose "prima materia" und die auf sie übertragbaren und universell anwendbaren Prinzipien, auch oft "quinta essentia" genannt, waren das eigentliche Forschungsgebiet der Alchemisten.
Zuletzt geändert von Anaxilaos am 17.01.2009 - 17:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Anaxilaos
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2009 - 17:20

17.01.2009 - 17:26

Hier noch ein interessanter Text der hermetische Weisheit beinhalten soll, irgendwoher aus den Netz gefischt- was halten Sie davon?


#1. Das Prinzip der Geistigkeit
"Das All ist Geist, das Universum ist geistig."

Dieses Prinzip beinhaltet: "Alles ist Geist." Es erläutert, dass das All, also die substantielle Realität, die sich in allen äusseren Erscheinungen manifestiert, die wir unter der Bezeichnung "Materielles Universum", "Phänomene des Lebens", "Materie", "Energie" kennen, eigentlich Geist ist – der selbst nicht erkannt und nicht definiert werden kann, aber den man sich als einen universellen, unendlichen, lebendigen Geist vorstellen kann.

Es erläutert weiterhin, dass die "Phänomene" der Welt und des Universums nur Geistesschöpfungen des Alls sind, die den Gesetzen der geschaffenen Dinge unterliegen, dass das Universum sowohl als Ganzes als auch in seinen Teilen im Geist des Alls existiert, und dass wir in diesem Geist "leben, handeln und wir selbst sind". Indem dieses Axiom die geistige Natur des Universums postuliert, liefert es die Erklärung für sämtliche geistige und psychische Phänomene, die grosse öffentliche Aufmerksamkeit erlangen, doch jeglicher wissenschaftlicher Erklärung trotzen und sonst unverständlich blieben.


#2. Das Prinzip der Entsprechung
"Wie oben, so unten, wie unten, so oben."

Dieses Prinzip beinhaltet, dass es eine Beziehung zwischen den Gesetzen und Phänomenen der unterschiedlichen Ebenen des Daseins und des Lebens gibt. Das alte hermetische Axiom fasst diese Wahrheit in die Worte: "Wie oben, so unten; wie unten, so oben." Wer dieses Prinzip versteht, vermag unverständliche Paradoxe aufzulösen und verborgene Geheimnisse der Natur zu lüften.

Benutzeravatar
Anaxilaos
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2009 - 17:20

17.01.2009 - 17:26

Mir ist klar das „Hermetik“ das „Verschlossene“ bedeutet und wie der Name schon sagt kann niemand erwarten- so mir nichts, dir nichts - in einem öffentlichen Forum, hinter die Kulissen schauen zu dürfen.
Es wäre auch ein trauriger Frater wer hier oder anderswo die Geheimnisse der Hermetik leichtfertig ausplaudern würde.
Siehe Geheimhaltung: http://www.golden-dawn.ch/

Neophyten und sogar Mitglieder der höheren Grade des Ordens mögen fragen, warum der Eid, der während der 0=0 Initiation geschworen wird, so viel Wert auf Verschwiegenheit und Geheimhaltung legt. Es gibt einige Gründe dafür. Als erstes kann unsere Arbeit als zeremonielle Gruppe mit der Arbeit eines Chemikers verglichen werden. Der Tempel und alle Riten, die darin abgehalten werden, sind wie ein alchimistisches Experiment, dessen Ziel die Umwandlung der Unreinheiten der Bruderschaft hin zum Gold der Wiedervereinigung mit dem "höheren Selbst ist". Dies ist die "heiße Evolution" der Teilnehmer, denn Veränderungen eines jeden werden weit über das Natürliche hinaus beschleunigt. Unsere rituelle Arbeit ist wie das Neigen einer empfindlichen Blume in diesem "heißen Haus", und muss als Prozess so weit wie möglich von Fremdeinflüssen frei gehalten werden. Etc.etc…

Ist ja auch absolut logisch.

Ich biete hier ein paar Links (die ihr sicher schon alle kennt) zur Materie feil, es würde mich
sehr freuen, wenn mir jemand auch ein paar Links .(die ich vielleicht noch nicht kenne) zum Thema posten würde.

http://www.golden-dawn.ch/
http://www.golden-dawn.com/eu/index.aspx
http://www.hermeticgoldendawn.org/index.shtml
http://golden-dawn.org/
http://www.osogd.org/
http://isishathor.wordpress.com/temples ... lden-dawn/
http://www.hermetik.ch/
http://www.fraternitas.de/
http://www.oto.de/
http://user.cyberlink.ch/~koenig/dplanet/html/oms.htm
http://www.rosenkreuz.de/
http://www.rosen-kreuzer.de/
http://www.rosenkreuzer-orden.org/html/index.html
http://www.sanctuary-of-geb.de/
http://www.botaineurope.org/de/index.html
http://tguild.oto.de/tguild.html?links2.htm
http://www.gnosis.org/library/alch.htm


Gruss und ein schönes Wochenende, Anaxi

Meherfache Post sind hier unerwünscht, ebeneso wie vollzitate weshalb deine Posts gekürzt wurden.



Zurück zu „Okkultismus Forum - Telepathie Telekinese Astralreisen Voodoo“