Aleister Crowley

Okkultismus-Themen wie Telepathie, Telekinese, Astralreisen und Geheimlehren sowie Okkulte Gruppen, und Geisterbeschwörung. Hier geht es auch um Exorzismus und Paranormale Phänomene.


Esotante von Nebenan
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 05.02.2006 - 16:48
Wohnort: Sachsen (Nähe Dresden)

Aleister Crowley

06.02.2006 - 16:52

Aleister Crowley
Chenie oder Wahnsinniger?
Ein Mann, welcher die Welt bewegen wollte, ein Mann, welcher für Geschichte sorgen wollte. Was er schrieb war fragwürdig und die Meinungen darüber spalten sich. Er wurde zum Vorbild Hitlers, und zum Vorbild vieler kleiner kranker Teenies... Ein Leben oder keines??? Was war sein Ziel? Hat er das erreicht, wovon er träumte?
Als er starb verluchte er seinen Arzt, welcher kurz darauf starb.
Und sein letzter Satz, bevor er starb war : "Ich bin verwirrt."
Der Satanismus. Sicherlich keine Religion, welche die Lösung auf alle Fragen ist, aber ein Großteil seines "Werkes" oder nicht...?!?
Na dann, zerbrecht euch mal schön das köpferle... Bin gespannt auf die Antwworten!
Liebste herzlichste tiefsinnigste und innigste Grüße,
die Smaragdtoilettenbesitzerin... *G*
siehe Forenregeln

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

06.02.2006 - 18:42

Satanismus ist denke ich mal nicht der großteil seines Werkes, wobei natürlich viele Satanisten in dem "Tu was du willst soll sein das ganze gesetz" ihre eigene Ideologie wieder erkennen.
Aber dem gegenüber stehen noch viele andere Sätze aus dem Liber Al vel Legis (welches er von seinem Schutzengel Aiwaz erhielt) wie z.B. "Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen" und "Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern", welche eingentlich dem typischen Satanismus widersprechen.

Die Religion die Crowley begründete hieß Thelema, griechisch "Wille". Es ging darin vielmer darum seinen wahren Willen zu tun und sich nicht davon abbringen lassen (wahrer Wille und bewusster Wille können durchaus verschieden sein). Auch spielte Agape (Liebe) eine große Rolle. Die Vereinigung von Wille und Liebe wird durch die 93 (griechischer Zahlenwert beider Wörter) ausgedrückt.

Aber Aleister Crowley hatte bestimmt noch viele weitere Gesichter (Drogenabhängiger, Atheist, Heide, Christ) und ihn auf eines der vielen zu reduzieren ist sicherlich kaum möglich...(wie eigentlich bei jedem Menschen :) )

Esotante von Nebenan
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 05.02.2006 - 16:48
Wohnort: Sachsen (Nähe Dresden)

06.02.2006 - 20:17

@Neuroticus
Naja, man nannte ihn ja nicht umsonst DAS TIER...
Was mich ma interresieren würde wäre, wie er auf die Zahl 666 gekommenm ist? Ich meine, das machte ihn ja in der "Satanismusszene" so populär. Hab ma gelésen, das hätte was mit so ner Bibelstelle zu tun, zu der er sich hingezogen gefühlt hatte. Und er hat wohl auch ne OBE vor nem Ausstellungsstück in Ägypten mit der Ziffer 666 gehabt... Aber weißt du da noch was genaueres?
Danke für deine Antwort, sicherlich kann man ihn keineswegs irgendwo einordnen, dafür war er viel zu... nun, wie soll ich sagen... WIRR.
Resa
siehe Forenregeln

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

06.02.2006 - 22:11

Soweit ich weiß war das Kind einer sehr christlichen und autoritären Familie. Seine Mutter soll ihr als "das große Tier"(the great beast) aus der Johannesoffenbarung bezeichnet haben, woher er dann den Namen und die zugehörige Zahl (666) übernahm. (Es hatte also mehr mit Rebelion gegen christliche Werte und Normen zu tun als mit Satanismus)

Danach benutzte er die Zahl einfach als sein provokantes Markenzeichen.

Das mit der Stele(das Ausstellungstück) soll er als Vorzeichen des Liber Al vel Legis in einem ägyptischen Museum gefunden haben, sie trug die Nummer 666 (eben als Vorzeichen), allerdings müsste ich mich selbst nochmal darüber schlau machen.

Benutzeravatar
Josse23
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 41
Registriert: 30.12.2005 - 16:33

11.02.2006 - 16:01

Weiß jemand von euch woher ich kostenlos bücher von A. Crowley ziehen kann?

Esotante von Nebenan
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 05.02.2006 - 16:48
Wohnort: Sachsen (Nähe Dresden)

11.02.2006 - 16:36

Keine Ahnung, sorry. Wird sicherlich schwirig, da was zu finden, und da ich mich im Internet auch need so auskenne... Versuchs einfach ma in irgendwelchen Okku-Freaks-Foren... vielleicht haste da Glück.
Sag mir ma Bescheid, wenn was g´funden hast. :wink:
Thanks.
Resa
siehe Forenregeln

Benutzeravatar
Josse23
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 41
Registriert: 30.12.2005 - 16:33

21.02.2006 - 16:40

werd' ich machen

Esotante von Nebenan
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 05.02.2006 - 16:48
Wohnort: Sachsen (Nähe Dresden)

23.02.2006 - 15:25

Na du antwortest ja och zeitig... Gut, dann viel Glück, wird nicht einfach...
siehe Forenregeln

Inari hîaque
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 02.04.2006 - 18:58

27.04.2006 - 19:41

auf der deutschen seite des o.t.o finden sich werke ua auch das liber al und gedichte von meister therion zum download. schaut da mal nach also den genauen link weiss ich leider auch nicht mehr , wenn ihrs durch googlen nicht findet sagt bescheid dann such ichs nochma komplett raus

crowley war auch kein wirklicher satanist. im liber al finden sich die götter nuit, hadit & hoor paar kuit als hauptgötter, sie haben eine starke anlehnung an die ägyptischen götter isis, osiris und horus, d.h. kann jemand der ägyptische götter anbetet satanist sein??

Esotante von Nebenan
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 05.02.2006 - 16:48
Wohnort: Sachsen (Nähe Dresden)

24.05.2006 - 09:03

Also soweit ich weis, kam er desswegen zu den agytischen Göttern, weil ihn im Jahre 1904 wärend einer Meditation ein unwiderstehlicher Zwang ergriff, das Museum von Kairo aufzusuchen.Dort angekommen blieb er vor einer hölzernen Stele der 26. Dynastie stehen.Die Ausstelungsnummer war übrigens 666. Auf sie ist der ägyptische Gott Horus mit dem Falkenkopf als "Rah Hoor Kuit" gemalt! Dort erhält Crowley, wie auch noch bei späteren Besuchen, Eingebungen durch einen "Engel der Höchsten Ordung"(Aiwass)! Die Niederschrieften dieser "Botschaften" sind nichts anderes, als das Liber al vegis, oder das berühmte Buch des Gestzes.
siehe Forenregeln

melli23
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 19
Registriert: 03.02.2006 - 13:22

05.07.2006 - 13:14

Hallo liebe Esotante.
Bin seit langer zeit mal wieder hier und gleich auf dieses forum hier gestossen über A. Crowley.Da bekam ich eine Gänsehaut weil mir etwas aus meiner frühen Jugend einfiel:
Wir hatten im Alter von etwa 13/14 Jahren mal Gläserrücken und ähnliches gemacht.Normalerweise habe ich nie an sowas geglaubt aber ich bekam ein Beweis präsentiert der mich eines Besseren belehrt hat.
Und zwar Antworten über verstorbene Verwandte die ich nur kannte,sonst niemand in der Runde.Und zwar überwiegend beantwortet von Crowley.
Glaubst du es hat was zu bedeuten?

Benutzeravatar
Mr. 47
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 33
Registriert: 11.05.2006 - 17:53

30.07.2006 - 13:27

melli23 hat geschrieben: Und zwar Antworten über verstorbene Verwandte die ich nur kannte,sonst niemand in der Runde.
Und da liegt genau das Problem. Beim Gläserrücken schiebt jeder mit, manche unbewusst, manche bewusst, denn man kann seinen Finger nicht vollständig ruhig auf einem Glas liegen lassen. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass du die Antworten unbewusst selbst verursacht hast.

Mfg Mr. 47
Wer keine Kritik verträgt, hat sie bitter nötig!

It`s better to burn out than to fade away!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

04.09.2006 - 01:35

Ich glaube auch das Crowley ein wichtigtuer ist. Er hat nämlich 666 benutzt. Die eigentlich satanistische Zahl ist aber 616.

Das 666 ist nur ein Übersetzungsfehler.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Okkultismus Forum - Telepathie Telekinese Astralreisen Voodoo“