BTW 2009

Politische Themen und Diskussionen


Braucht Deutschland eine neue Regierung?

Ja
6
60%
Nein
1
10%
bringt nichts
3
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 10

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

BTW 2009

30.11.2008 - 14:20

Alle Parteien und Experten sind sich einig diese Bundestagswahl 2009 wird über die Zukunft Deutschlands entscheiden. Die guten Jahre sind jetzt erst mal vorbei eine große Wirtschaftskrise bedroht Europa und auch Deutschland. Der Terrorismus und die Gewalt nehmen zu. Es müssen jetzt Entscheidungen getroffen werden.........
Alle Parteien rüsten sich für das große Wahljahr 2009.

Wie denkt ihr darüber was wäre die beste Konstellation oder welche Lösung gäbe es für die vielen Probleme?


Gruß
Beroon :D
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

30.11.2008 - 14:59

Ich Denke wenn mal sie sonstige mal rein Kämen würde die Infra der 4 schwer verändern .

Wenn Minister ihre Posten verlieren Bricht Krieg Inerhalb der Pateien aus .
dann Gäbe es in 4 Jahren Sanierte Parteien
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

Re: BTW 2009

30.11.2008 - 15:14

Beroon15 hat geschrieben:Die guten Jahre sind jetzt erst mal vorbei eine große Wirtschaftskrise bedroht Europa und auch Deutschland.
Die guten Jahre? Perfekt war es nie und wird es auch nie werden.

Und die Wirtschaftskrise betrifft uns Otto Normalverbraucher nur in dem Sinne, daß Preise teurer werden. (Wie in den letzten Jahren auch)

Es bedeutet nicht, daß wir vom Boden essen, oder in Zelten schlafen müssen. "Hochs" und "Tiefs" sind in der Finanzwelt so normal wie das "Amen" in der Kirche - mal mehr, mal weniger positiv/negativ.
Es ist eine Phase, die wir Deutschen durchlaufen müssen, bis sie ein Ende findet. Ein Regierungswechsel ändert da wenig. - Meiner Ansicht nach -
Beroon15 hat geschrieben:Der Terrorismus und die Gewalt nehmen zu.
Terrorismus und Gewalt hat es schon immer gegeben und wird es auch immer geben. Auch hier ändert ein Regierungswechsel wenig. - Meiner Ansicht nach -

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

30.11.2008 - 18:25

Ja aber die große Frage ist, ob eine neue Regierung mit diesen "Krisen" besser umgehen kann als diese lahme Große Koalition. Und ob es die Parteien schaffen die Glaubwürdigkeit der Politik wieder herzustellen. Die Menschen müssen sich wieder mehr damit befassen. Bsp. Die Amerikaner hatten sich nach Bush abgewand von der Politik doch ein starkes Programm eine geeinte Partei und ein Spitzenkandidat wie Obama haben das Land zurück erobert. Soviele haben sich noch nie für Politik interessiert wie jetzt. Sowas müsste in Deutschland auch mal passieren.
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

30.11.2008 - 18:48

Beroon15 hat geschrieben:Ja aber die große Frage ist, ob eine neue Regierung mit diesen "Krisen" besser umgehen kann als diese lahme Große Koalition.
Daß die Regierung zu diesem Zeitpunkt nicht funktioniert, ist logisch.

Frau Merkel beispielsweise stemmt sich seit Tagen gegen eine Steuersenkung, was ich angesichts des Drucks von außen sehr beachtlich finde - mit dem Nachteil, daß sie zum Teil auf Unverständnis stößt.
Beroon15 hat geschrieben:Die Menschen müssen sich wieder mehr damit befassen. Bsp. Die Amerikaner hatten sich nach Bush abgewand von der Politik doch ein starkes Programm eine geeinte Partei und ein Spitzenkandidat wie Obama haben das Land zurück erobert. Soviele haben sich noch nie für Politik interessiert wie jetzt. Sowas müsste in Deutschland auch mal passieren.
Daß die Menschen in den USA voller Euphorie durch die Wahlen "gewandert" waren, lag daran, daß sie bereit für einen Wechsel waren - man war froh, daß Bush's Zeit zu Ende geht.

Würde Frau Merkel auch so sehr kritisiert werden, wie man Bush kritisiert hat, würden die Deutschen am Ende ihrer Amtszeit auch voller Euphorie in die Wahllokale wandern, weil sie in eine besser Zukunft blicken.
Da dies nicht der Fall ist ...

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

30.11.2008 - 23:41

Naja auf jedenfall muss es eine andere Politik geben. Ich bin nicht zufrieden mit der Arbeit der großen Koalition. Meiner Meinung nach beeinflusst das "linke" denken der SPD die CDU zu sehr.

Ich hoffe auf ein anderes Bündnis 2009!

Was denkt ihr

Rot/Grün Schwarz/Gelb Rot/Rot/Grün Jamaika usw..
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

Re: BTW 2009

01.12.2008 - 15:26

XBZATU hat geschrieben:Und die Wirtschaftskrise betrifft uns Otto Normalverbraucher nur in dem Sinne, daß Preise teurer werden. (Wie in den letzten Jahren auch)
Im Gegenteil. Die Wirtschaftskrise bedeutet, das die Preise sinken. Überall wird derzeit die Produktion heruntergefahren, die Rohstoffpreise sind im freien Fall, teilweise liegen Rohstoffe auf 30 % des Wertes, den sie noch vor zwei Monaten hatten. Daraus resultieren günstigere Preise.

Die günstigeren Preise landen wiederum bei uns in den Regalen. Und die Verbraucher denken sich "Warum jetzt kaufen, lieber noch ein paar Monate warten, dann ist es billiger". Die Leute bleiben auf ihrem Geld sitzen und schieben Einkäufe auf. Die Geldumlaufgeschwindigkeit sinkt und Deflation ist das Ergebnis - Geld wird immer mehr wert.

Genau davor fürchten sich auch die Wirtschaftsexperten unserer Regierung...
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

01.12.2008 - 15:59

Ich hatte vermutet, daß die Preise eben genau wegen der geringen Produktion teurer werden, weil dann selbstverständlich auch weniger im Regal landet - so kann man sich irren.

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

01.12.2008 - 23:52

Ja aber mal abgesehen davon welche Partei glaubt ihr bietet die besten Ideen um Deutschland 2009 zu führen und die Krise zu überstehen. Es muss doch möglich sein die Menschen in Deutschland wieder für Politik zu interessieren.... und genau das sollten sich die Parteien auf ihre Flaggen schreiben.
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

02.12.2008 - 02:46

Ja aber mal abgesehen davon welche Partei glaubt ihr bietet die besten Ideen um Deutschland 2009 zu führen und die Krise zu überstehen.
Hmmm, gute Frage.
Hmmm, wie wäre es... mit der FDP?
oder...... den Linken?
oder wären die Grünen besser?
Wen haben wir denn noch?
die SPD und die CDU,
aber die waren ja bis jetzt auch immer an der Spitze
und haben es nicht verhindern können. :?
Nun, irgendein TaschenmitGeldstopfer wird sich schon finden....

Benutzeravatar
cRuNK²³
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 02.12.2008 - 06:05

02.12.2008 - 07:35

Es ist doch eh sogut wie egal wen man wählt...

Sie versprechen etwas und halten es dann nicht ein,
Merkel hat es zugegeben:
http://www.youtube.com/watch?v=pt9XE_zMPLM

Von daher Wahlzettel unbrauchbar machen,
dann wissen se bescheid :wink:
Dann gibts für die Parteien weniger Geld für Wahlwerbung,
sollen die ihre Werbung doch selber zahlen verdienen doch gut :wink:
Ich bin der Meinung, dass man diese Politclowns mal auf den
Boden der Tatsachen zurückholen muss, denn sie haben
dem Volk zu dienen und nicht umgekehrt.
Sie sagen Terrorismus muss bekämpft
werden und produzieren ihn selber!Sie sagen Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber!Sie sagen Demokratie muss sein und bauen sie bei sich ab!Sie sagen sie wollen Frieden und verbreiten Krieg!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

02.12.2008 - 14:40

Ich schlage vor, du meldest dich einfach mal als Wahlhelfer. Das wird erstens gut bezahlt und zweitens bekommst du dann einen Eindruck wie mit "unbrauchbar gemachten" Wahlzetteln verfahren wird.

Interessiert bei der Auszählung im Wahllokal niemanden auch nur Ansatzweise.

Benutzeravatar
cRuNK²³
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 02.12.2008 - 06:05

02.12.2008 - 14:45

Im Wahllokal vielleicht nicht aber auf den Konten der Parteien schon.
Oder willst du mir sagen das sie dann *gültig* gemacht werden...
Wär ja n Skandal, wa?
Sie sagen Terrorismus muss bekämpft
werden und produzieren ihn selber!Sie sagen Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber!Sie sagen Demokratie muss sein und bauen sie bei sich ab!Sie sagen sie wollen Frieden und verbreiten Krieg!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

02.12.2008 - 14:57

Dhe hat geschrieben:Ich schlage vor, du meldest dich einfach mal als Wahlhelfer. Das wird erstens gut bezahlt und zweitens bekommst du dann einen Eindruck wie mit "unbrauchbar gemachten" Wahlzetteln verfahren wird.

Interessiert bei der Auszählung im Wahllokal niemanden auch nur Ansatzweise.
Jetzt hast du mich neugirig gemacht .

Wie wird damit verfahren , weil ich kann mir schon Vorstellen Demokrati land es nicht läuft wie wir glauben
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

03.12.2008 - 00:16

Nach Ende der Stimmabgabe wird die Urne auf nen Tisch ausgeschüttet. Alle Stimmen werden zunächst nach Erststimmen geordnet und ausgezählt, dann nach Zweitstimmten. Dabei behandelt kein Wahlhelfer einen den Stapel von Kandidat oder Partei xyz allein, sondern immer mindestens zu zweit. Ist das erste mal durchgezählt, macht man das Gleiche zur Kontrolle noch ein zweites mal. Stimmt alles überein, werden die insgesamt abgegeben Stimmen mit dem Wählerregister verglichen. Stimmt alles überein, ist die Auszählung damit beendet und das Ergebnis wird der Wahlleitung mitgeteilt. Wenn sich Diskrepanzen zwischen Wahlregister und den einzelnen Auszählvorgängen ergeben beginnt man von vorn. Dauert ungefähr je nach Größe des Wahlkreises anderthalb Stunden. Wer jetzt seine Zweifel hat, ob da alles mit rechten Dingen zugeht, dem steht es absolut frei, bei der nächsten Wahl bei der Auszählung zugegen zu sein. Die findet nämlich ausdrücklich NICHT unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. Wer allerdings in seinem stillen Kämmerchen Theorien ausbrütet und gar nicht auf die Idee kommt im gleichen Atemzug von seinen bürgerlichen Rechten Gebrauch zu machen...naja...

Zu den ungültig gemachten Stimmen: Hat ein Wahlhelfer auch nur den leisesten Verdacht, daß der vor ihm liegende Stimmzettel aus irgendwelchen Gründen ungültig ist, legt zeigt er ihn dem anwesenden Wahlleiter. Der entscheidet dann, ob es sich um eine gültige Stimme handelt oder nicht. Mögliche Gründe für die Ungültigkeit sind z.B. Uneindeutigkeit, irgendwelche Kommentare usw. Der am weitaus häufigsten auftretende Grund ist aber, daß jemand drei Kreuze gemacht hat. Damit ist dann zumindest die Erst- oder Zweitstimme (je nachdem) ungültig.

Ich habe bisher bei zwei Bundestagswahlen in zwei unterschiedlichen Bundesländern als Wahlhelfer teilgenommen. Ich habe zwar die genauen Zahlen nicht mehr im Kopf aber ich glaube wir hatten immer so zwischen 1500 und 2000 abgegebene Stimmen. Im Jahr 2002 war davon eine ungültig (drei Kreuze) und 2005 waren zwei ungültig (einmal kompetter Wahlzettel durchgestrichen und einmal drei Kreuze). Den Prozentsatz kann man sich selbst ausrechnen.

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

03.12.2008 - 00:32

Danke für die Info
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
cRuNK²³
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 02.12.2008 - 06:05

03.12.2008 - 14:54

sehr interessant...
Sie sagen Terrorismus muss bekämpft
werden und produzieren ihn selber!Sie sagen Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber!Sie sagen Demokratie muss sein und bauen sie bei sich ab!Sie sagen sie wollen Frieden und verbreiten Krieg!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.12.2008 - 18:32

Die Geld was die Parteien kriegen wird auch nicht nach der absoluten Zahl der auf sie entfallenen Stimmen gerechnet, sondern auf die Prozentzahl.
Ich glaube ab 1% Stimmen hat eine Partei ein Anrecht auf Geld vom Staat und je mehr Przente sie kriegen, desto mehr Geld gibt es. Und dank dieser Prozentsache, welche auch bei der Sitzverteilung greift, hilft nichtwählen den Falschen.

Folgendes Beispiel: Wir haben 100 Wähler von dennen 100 gültige Stimmen abgeben und wir nehmen vereinfacht mal an, das wir nur zwei Parteien haben. Die CDU und die NPD.
Wenn jetzt 96 Stimmen an die CDU gehen und 4 Stimmen an die NPD, dann hat die NPD 4% und zieht nicht in den Bundestag ein.
Wenn jetzt aber von den 100 Stimmen 60 ungültig sind, bzw. nicht abgegeben wurden und alle diese Stimmen auf die CDU entfallen wären, dann haben wir folgendes Ergebniss: 36 Stimmen für die CDU und 4 Stimmen für die NPD. Damit hätte die NPD 10% der gültigen Stimmen. Damit ziehen sie in den Bundestag ein und kriegen auch mehr Kohle.

Da NPD-Wähler auch fast immer zur Wahl gehen, ist es auch nächstes Jahr wahrscheinlich das sie durch solche Sachen wieder ne Menge Geld vom Staat kriegen, wenn sie auch nicht in den Bundestag einziehen.

Deshalb Zähne zusammen beißen und die Partei wählen, die man am wenigsten beschissen findet.

Übrigens finde ich es lustig, bzw. traurig wenn sich immer alle über die Politiker und die Demokratie aufregen. Was wollt ihr denn lieber? Einen König, einen Diktator oder eine fundamentalistische Regierung?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

03.12.2008 - 19:05

Das mit 1 Stimme 5 EURO sind stimmt das
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

03.12.2008 - 20:38

alarich hat geschrieben: Übrigens finde ich es lustig, bzw. traurig wenn sich immer alle über die Politiker und die Demokratie aufregen. Was wollt ihr denn lieber? Einen König, einen Diktator oder eine fundamentalistische Regierung?
Wir wollen keine leeren Versprechen.

Aber, wenn das nicht geht, dann ähm... könnten wir doch wieder einen König haben.
Das wäre doch was schönes mit Prunk und Glanz und Gold.
Der ist nicht so schlimm wie die beiden anderen.
Wenn er uns nicht gefällt, jagen wir ihn einfach davon oder holen zur Not wieder die Gilloutine. :)

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

03.12.2008 - 21:30

Der ist nicht so schlimm wie die beiden anderen.
Wenn er uns nicht gefällt, jagen wir ihn einfach davon oder holen zur Not wieder die Gilloutine.
Wo wir im grunde wieder bei der Demokratie wären ;)

Das die Parteien nur mit Sprüchen die Masse herumbekommen ist ja gut zu sehen gewesehen bei der erst Wahl von Altbundeskanzler Schröder.
Der Slogan ging nicht über Politik sondern nur um einen Wechsel den alten aus dem Amt zu werfen.. (weiß ihn leider nicht mehr 100% auswendig)

Na ja wie wäre es mit einer form der Direkten Demokratie wie in der Schweiz?
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

03.12.2008 - 21:45

Mir würde eine Form gefallen, wo man diejenigen wieder aus ihrem Dienst entlassen kann, wenn sie ihr Wort nicht halten.(also schon vor der Wahl)
Ich weiß nicht, ob das in der Schweiz so ist, aber die Versprechen der Politiker sollten verbindlich sein, sonst sollten sie dem Volk Schadenersatz leisten.

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

03.12.2008 - 21:52

Direkte Demokratie sagt der name ja schon, in den einzelenen Kantonen gibte es alle 4 Monate (soweit ich richtig informiert bin) "Wahlen" über z.B neue Gesetzenvorschläge oder neuerungen in z.B der regionalen Politik.

Das Volk hat also direkten Einfluss negativ ist das solche Wahlen nicht anonym sind und das man realltiv gesehen sich informieren muss um immer auf dem neusten Stand zu sein. Dafür "entfällt" dafür fast solch eine Regierung wie wir sie hier haben...

Aber mal am besten googlen....
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

03.12.2008 - 22:02

Also ich würde mir wünschen das jemand anders die CDU als Kanzlerkandidat führt. Also von Merkel halte ich nicht viel. Aber Christian Wulf ist einer der besten und beliebtesten Politiker in Deutschland. Das wäre meiner Meinung nach der richtige Mann.
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.12.2008 - 22:44

Die Schweiz ist aber ne andere Sache als Deutschland. Sie haben weniger als 10% der Einwohner Deutschlands. Direkte Demokratie in Deutschland wäre ungleich schwieriger durchzuführen.

Überhaupt muss ich mal zu Politikern folgendes sagen: Es sind keine Heiligen, aber sie sind weniger schlecht als man ihnen nachsagt. Nur die wenigsten machen korrupte Geschäfte, aber von ehrlichen Politkern liest man nichts in der Zeitung.
Und nun mal zu ihren gebrochenen Versprechungen: Zunächst müssen sie ihre Vorschläge und Ideen auch gegen die Opposition durchbringen, wenn die sich quer stellen dann ist es Essig. Außerdem ist es auch nicht leicht zu regieren.
Alle wollen immer Vorteile, aber ohne Nachteile. Nehmen wir jetzt mal folgendes Beispiel:
Jeder der sein Geld verdient muss Steuern zahlen und das regt uns alle auf. Nun nehmen wir mal an, das jemand die Steuern senken will. Wir sind begeistert und wählen ihn.
Doch dann fehlt auf einmal Geld für die Schulen und es regen sich wieder alle auf.
Man kann seinen Keks nicht behalten und ihn gleichzeitig essen.
Man muss überall Kompromisse schließen und dann müssen eben Versprechungen relativiert werden.
Und ich gehe sogar noch weiter, ich sage das Politiker zu wenig Geld bekommen. Jetzt werden sicherlich ein Aufschrei der Empörung folgen, aber man möge mal einen Moment darüber nachdenken:
Die meisten Politiker sind Lehrer, Historiker usw.
Für die wirklich kompetenten Leute, welche Ahnung von der Materie haben ist die freie Wirtschaft viel attraktiver, weil sie da viel mehr verdienen.


So und nun nochmal eine Aufforderung: Eure Väter und deren Väter haben hart für die Demokratie gekämpft. Sie ist ein GEschenk und es ist unsere Pflicht sie am Leben zu erhalten. Es ist nicht das Paradies, aber es ist nunmal das beste System was es gibt. Also bewegt gefälligst eure faulen Ärsche zur Wahl. Wählt SPD, Grüne, CDU, FDP und wenn es sein muss auch die Linkspartei. Aber lasst nicht zu das durch eure Faulheit und Ignoranz die Extremos gewinnen.
Wenn ihr nicht wählt, habt ihr danach auch kein Recht euch über die Politik aufzuregen.
Just my two cents.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

04.12.2008 - 04:33

Hey, ich habe immer fleißig bis jetzt gewählt. :)

Politiker sind für mich Schönredner, Betrüger, Lügner. Im Grunde sind alle irgendwie gleich. Sie regen sich wegen irgendwelcher Sachen auf, unternehmen aber nie wirklich was und reden dann um den heißen Brei.
Ich weiß, ich verallgemeinere wieder, shame on me...!
In Deutschland hätte die NPD schon längst verboten werden müssen, aber was macht die Politik? Sie duldet und fordert lieber ein Verbot vom dummen Bushido, der ein Angebot der NPD bekam für sie aufzutreten.
Tut mir leid, aber mit der Zeit habe ich meinen Glauben an die Politik verloren.
Ich wähle eigtl. nur mehr, um die Extremen fernzuhalten, nicht weil ich irgendeinem von den Typen vertraue.

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

04.12.2008 - 13:01

Leider war es ja bei der letzten großen Koalition auch so dass die Randgruppen damals die Rechten stärker wurden da die großen Parteien an Glaubwürdigkeit verloren hatten. Diesmal ist es wieder so nur diesmal stärkt es die Linkspartei. Leider!

Also wenn man sagt die NPD gehört verboten ja stimme ich zu aber ich gehe noch weiter und sage die Linkspartei gleich mit. Ich dachte wir haben aus unserer Geschichte gelernt und das Sozialismus und Kommunismus keine Lösungen sind.

Bei einem habt ihr Recht. Man sollte wählen gehen Wir haben die Freiheit das zu tun andere haben dies nicht. Wen ihr wählt bleibt euch überlassen.
Wobei ich ja auf Schwarz/Gelb hoffe nächstes Jahr ;)
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

04.12.2008 - 13:04

Cihan hat geschrieben:Hey, ich habe immer fleißig bis jetzt gewählt. :)

Politiker sind für mich Schönredner, Betrüger, Lügner. Im Grunde sind alle irgendwie gleich. Sie regen sich wegen irgendwelcher Sachen auf, unternehmen aber nie wirklich was und reden dann um den heißen Brei.
Ich weiß, ich verallgemeinere wieder, shame on me...!
In Deutschland hätte die NPD schon längst verboten werden müssen, aber was macht die Politik? Sie duldet und fordert lieber ein Verbot vom dummen Bushido, der ein Angebot der NPD bekam für sie aufzutreten.
Tut mir leid, aber mit der Zeit habe ich meinen Glauben an die Politik verloren.
Ich wähle eigtl. nur mehr, um die Extremen fernzuhalten, nicht weil ich irgendeinem von den Typen vertraue.
wenn so ein Verbot mal ein neues Gestzt gibt .
dan kann es auch mal angewannt werden , die auch sonst gefährlich werden könnten .
Das dann SPD sucht um die Linke zu verbiten weil Sie ihre Wähler klauen .
Gesetze von Heute sind schon ausgeklügelt , die neuen sind gefährlich .

Denk an das Neue Internet Gesetzt das macht aus 10-40 Jahr alten 75 %
zu Tätern
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

04.12.2008 - 14:36

In Deutschland hätte die NPD schon längst verboten werden müssen, aber was macht die Politik? Sie duldet und fordert lieber ein Verbot vom dummen Bushido, der ein Angebot der NPD bekam für sie aufzutreten.

Bushido ist auch noch nicht verboten und eine Partei zu verbieten ist eine sehr, sehr komplizierte Sache.
Es ist im Prinzip ein Eingriff in die Demokratie, auch wenn wir eine wehrhafte Demokratie haben.
Ich bin gegen ein NPD-Verbot, weil ich glaube das sie das nur zu Märtyrern macht.
Ja ich glaube das die NPD verfassungsfeindlich ist, aber es ist sehr schwer das nachzuweisen. Wenn du V-Männer einschleust, dann behaupten die Parteiler, das die V-Männer sie dazu angestiftet haben.
Und wir können froh sein, das es in Deutschland so extrem schwer ist eine Partei zu verbieten, denn das steht für eine gesunde Demokratie.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

04.12.2008 - 17:05

Da muß ich leider recht geben

Und es währ auch ein beweis das die Demokrati sonnst keine Chanse hätte .
Weil eine Gute Poletik verhintert sie , und man muß sich mal vorstellen sie würden 50 % überschreiten
das Schaffen Sie nie , da müßten die viel Falsch machen .
Dazu Bräuchte Bio Angriff mit Tausenden Toten und das kein Politker reagiert , das die NDP 50 % überschreiten würden
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

04.12.2008 - 19:13

Nun, wenn wir im Namen der Demokratie alles zulassen, dann geben wir solchen Parteien auch die Chance eines Tages zurückzukehren.
Was war zu Hitlers Zeiten?
Dadurch, dass diese Partei geduldet wird, wird sie auch sozial wie auch wirtschaftlich gestärkt, denn irgendwann (nächsten Generationen, die weniger Sinn für die Geschichte haben) wird sie als "normal" empfunden und die Scheu oder die Angst so eine Partei zu wählen, schwindet.

Ihr verteidigt das Institut der Demokratie, aber eine Demokratie, die alles und jedem die Tore offen hält, wird langfristig nicht funktionieren. Das hat uns ja die deutsche Geschichte sehr gut gezeigt.
Ich bin ein Befürworter eines Verbotes, denn in diesem Fall ist es ein falsches Zeichen, das an die Bevölkerung geht, es zu erlauben.
Schaut Euch das mal an:(ca.7min.)
http://www.youtube.com/watch?v=iHzvz2aA ... re=related

So etwas zu erlauben, ist keine Lösung.

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

04.12.2008 - 21:17

Kennst du dich in geschichte aus
NSAP hatte gerade 30% und keine 50 %
also man sollte Verklärung auf der Seite lassen .
das wahren die bündnis Partner mit Reichspräsdent die Macht gaben .

Wenn Hindenburg die macht ihnen nicht gegeben hätte , dann währ alles nicht Pasiert , und wir hätten immer noch

Bitte mit Fackten schreiben .
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

04.12.2008 - 21:22

Hindenburg konnte die Nazis nicht mehr aufhalten. Sie ließen so oft neu wählen bis sie fast die Mehrheit hatten. Aber Hindenburg wurde auch von seinen eigenen Leuten verraten. v. Papen hat ihn verraten und Hitler unterstützt und Reichskanzler Schleicher musste auch den Hut nehmen.
Deshalb musste er Hitler zum Kanzler machen....... nur mal so zum geschichtlichen Teil ;)

Was die Gegenwart angeht glaube ich kaum das die Rechten Parteien noch eine Chance von den Deutschen bekommen werden. Eher sehe ich Gefahr von Links die PDS wird immer stärker mit ihren beiden Marionetten Gysi und Lafontain an der Spitze. Und diese Wagenknecht die sich selbst als Kommunistin bezeichnet. Da kommt die wirkliche Gefahr her. Solche Leute dürfen niemals Regierungsverantwortung bekommen.
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

04.12.2008 - 21:34

@ Thorismund und Beroon 15:

Ihr betrachtet zu Recht den geschichtlichen Teil.
Aber wenn ihr weiter in die Geschichte schaut, dann werdet ihr erkennen, dass man niemals nie sagen kann, weil alles in irgendeiner Form wieder passieren kann.
Euer Vertauen in unsere Systeme ist sehr groß, so dass ihr euch solch eine Rückkehr nicht vorstellen könnt, weil ihr denkt, dass die Mehrheit in Deutschland auf eurer Seite ist. Das gibt euch ein sicheres Gefühl, aber selbst in dem Video-Beitrag, den ich hier gepostet habe, seht ihr , wie die Nazis heutzutage noch geschützt werden.

Man muss auch weitsichtig schauen. Gerade haben wir eine Finanzkrise.
Welche Folgen wird das haben?
Vll werden die Kinder der nächsten Generationen die Nazis noch toleranter betrachten und nicht als Gefahr erkennen. Diese Dinge kann man jetzt nicht voraussagen.
Wenn ihr eines Tages die Minderheit seid und alle was anderes denken, wundert euch nicht.
In einer Demokratie kann eben auch das passieren.

Und in Europa gab es noch vor kurzem eine ethnische Säuberung. In Yugoslawien hatte das serbische Militär in den 90ern einen Massenmord an den bosnischen Muslimen begangen.

Die Politik kann sich jederzeit ändern, man muss hellwach sein und aufpassen. Wir haben gerade mal ca. 50 Jahre Demokratie, aber das ist in der Geschichte nicht viel. Wir wissen nicht, wie sich das in Zukunft entwickeln kann.

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

05.12.2008 - 00:07

Aber da sagst du den Fakt
unter Tito war alles verboten und Frieden ging in seiner zeit
als sein Erbe unterging war alles wieder wie es Tito nie gab .

NDP Verbot heist ja nicht das es sie dann nicht mehr gibt

Sie gibt es weiter dann hinter Zimmer und werben .
Wie die Islamisten Partei Deutschland gibt es auch nicht .

Und gibt es Sie nicht ,
Sie sammeln sich in ihren Moscheen auf

Das würde auch man weis nichts und im Keller Feiern Sie und man kennt Sie gar nicht .
Jugendliche werden auf dem Schulhof angeworben
Soll man jetzt die Pausen Verbieten
Non Stop Schulen stadt tageschulen ????
vereine werden die auch angeworben
Keine Umziehkabinen und Vereinsheime mehr
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

05.12.2008 - 00:28

ok, Thorismund, dann erlauben wir halt alles...

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

05.12.2008 - 12:30

Die Demokrati wird Stark genug sein .
oder Sie wird sonst auch nie schaffen
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
cRuNK²³
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 02.12.2008 - 06:05

06.12.2008 - 02:54

Die Demokrati wird Stark genug sein .
Ähm ja,
die Demokratie ist heute nur noch mehr oder weniger Illusion. :wink:
Alle vier Jahre n Kreuz machen? Hats bei den Sovjets auch
gegeben, nur haben die auch nicht das gemacht was das
Volk wollte. Ich sehe da parallelen, warum wollen sie denn
mehr Überwachung? Bundeswehr im Innern? :shock:
Wegen Terrorismus? :roll:
Weil sie Angst davor haben, dass wenn die Leute
aufwachen und begreifen was gespielt wird,
dass es Aufstände geben wird die nur mit Militär
niedergeschlagen werden können. :!: :arrow: :idea:
Ja bitte steinigt mich...
Man hat doch schon gesehen was beim G8-Gipfel los war,
die Polizei schläust Provokateure ein um größtenteils
friedliche Demonstranten knüppeln zu dürfen...
Was wird also erst passieren wenn sich das Volk
gegen die Regierung stellt :shock:
Sie sagen Terrorismus muss bekämpft
werden und produzieren ihn selber!Sie sagen Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber!Sie sagen Demokratie muss sein und bauen sie bei sich ab!Sie sagen sie wollen Frieden und verbreiten Krieg!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

06.12.2008 - 13:00

Wir sind noch nicht Russland
wie gestern FOCUS kamm welche Kräfte da Neos haben
da merkt man das das Volk in Russland noch nicht Demokratisch ist
im Gegen teil da ein Putin der macht an sich bindet
Ist alles über zeugt das zaristische System das wahre ist .

Nun so schlimm ist das in deutschland nicht .
Oposition gibt es und der Wiederstand auch dagegen
wenn es den nicht gäbe wüßten wir doch gar nicht um was es da in Wirklich keit geht
Nur weil teils es geht .
Ist bekannt geworden , das hier noch gesagt wird was es in Wirklich keit geht .
Länder wie Russland läuft es nicht so
und man siehe der Mord gegen Putin Presse
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Politik Forum“