Bundeswehr und Piraten

Politische Themen und Diskussionen


Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

Bundeswehr und Piraten

13.02.2009 - 18:14

Ich habe in den Nachrichten gehört, dass Deutschland keine Piraten vor Somalia gefangen nimmt, weil die Bundesregierung Angst hat das einer von ihnen einen Asylantrag stellen könnte.
Ok nun was zum Lachen .. Es waren die RTL 2 Nachrichten.
Denoch wenn diese Aussage stimmen sollte was haltet ihr dann davon?
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

13.02.2009 - 20:27

Naja

das solche Leute so ein Antrag stellen dürfen
das ist der Größte witz dabei
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

13.02.2009 - 21:19

Naja, wenn du denkst das unser Asylrecht zu lasch ist, dann irrst du dich. Es ist eher zu hart.
Die Gründe für die Piraterie sind übrigens keine Geldgier, sondern simpler Überlebenswille. Weißt du wie es in Somalia aussieht? Wenn du da nichts zu essen hast, kannst du nicht mal locker Geld vom Staat beantragen.
Ich habe bis vor gut einem Jahr selber noch als Seemann gearbeitet und auch ich hab mir in die Hosen geschissen wenn wir durch die gefährlichen Gebiete gefahren sind. Aber niemals hätte ich den Menschen die zur Piraterie gezwungen werden ihr Recht auf Menschlichkeit abgesprochen.


Das ganze mit dem Asyl liegt daran, das sie von deutschen Schiffen verhaftet werden. Dann unterliegen sie auch deutschem Recht und müssen folglich in Deutschland auch vor Gericht gestellt und verurteilt werden. Das heißt sie zahlen ihre Schuld an der Gesellschaft in Deutschland. Soll man sie nach zehn oder zwanzig Jahren wieder nach Somalia schicken?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

14.02.2009 - 08:15

Dann steckt doch aber die Bundeswehr in einem ganz schönen Dilema.
Auf der einen Seite möchte die Regierung den Seeverkehr sicherer machen aber auf der anderen Seite wird die Bundeswehr dazu angehalten nach möglichkeit eine gefangennahme zu vermeiden.
Noch gemeiner wird die Situation wenn die Bundeswehr ein Piratenschiff festsetzt, und die Piraten würden sich ergeben.
Wenn die das mal so richtig mitbekommen da unten dann könnt ich mir schon vorstellen, dass einige dabei seien werden, die sich mit aussicht auf einen Asylantrag, freiwillig gefangen nehmen lassen.
Die Zustände in Somalia sind ja eh schlimm genug da hat man nicht grade viele Perspektiven.
Oder wie verhält sich das wenn die Piraten mal in Seenot geraten? Wird die Marine die dann einfach im Meer treiben lassen?
Das I-Net hat mir bis jetzt nur ausgespuckt, dass die Marine die Piraten, die festgenommen wurden, schnellst möglich wieder laufen lies.
Aber niemals hätte ich den Menschen die zur Piraterie gezwungen werden ihr Recht auf Menschlichkeit abgesprochen.
Da stimme ich dir zu.

Noch was gefunden
Die von den Vereinten Nationen unterstützte, in Somalia aber praktisch nicht handlungsfähige Regierung sei dafür auch bereit, dem ausländischen Militär Internierungslager für Seeräuber mit eigener Gerichtsbarkeit an Land zur Verfügung zu stellen. Nationen, die mit ihrer Marine gegen die Piraten vorgingen, könnten dann selbst entscheiden, wo die Täter strafrechtlich verfolgt werden sollten.
Andere Nationen wie Deutschland haben bislang für ihre Streitkräfte überhaupt keine Rechtsgrundlage für das Vorgehen gegen Seeräuber.
Und eine Lösung wird auch direkt angeboten.
Die internationale Gemeinschaft müsse sich aber bewusst sein, dass dieses Problem langfristig nur durch weiteres Engagement für den Aufbau des zerfallenden Landes gelöst werden können.
Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/pir ... 43461.html
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

14.02.2009 - 12:12

Hi

Hat man Piratenschiffe früher nicht einfach versenkt? Das könnte man ja wieder so machen oder? Dann hört der Spuk vielleicht auf.

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

14.02.2009 - 15:31

Hat man Piratenschiffe früher nicht einfach versenkt? Das könnte man ja wieder so machen oder?
Ähm natürlich können sie sie einfach so versenken die Waffen haben sie ja wohl dazu, genauer gesagt DÜRFEN sie das sogar aber nur wenn sie angegriffen werden sprich aus Selbstverteidigung.

Und dann würde der Spuk noch lange nicht aufhören so wie es alarich auch schon gesagt hat. Die Gründe für die Piraterie da unten sind nicht einfach weil ein paar Leute Lust darauf haben ihr Leben aufs Spiel zu setzten sondern weil vielen Menschen durch den dort herschenden Bürgerkrieg ihre Existenz verloren haben und ausserdem die moderen Fischerei ihre Fischegründe vor der Küste ausplündert um uns Europäern einen günstigen und guten Fisch in die Kühlregale zu legen.

Im Grunde sollten den Eu-Staaten und die Usa China etc ganz anders vorgehen als ein paar Kriegschiffe dahin zu schicken und sich ein bischen aufführen, meine Meinung.
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

14.02.2009 - 16:50

@sliver

Ich bin überrascht wie schnell Leute wie du hier mit einem Todesurteil zur Hand sind, noch das du einigen die grausame Todesart des Ertrinkens andenkst (denn nach deiner Logik darf man die Überlebenden ja auch nicht heraus fischen). Vielleicht sollte man ganz einfach eine Atombombe auf Somalia werfen. Wenn es da keine Menschen mehr gibt, gibt es auch keine Piraten von dort mehr.

@M$

Leider muss militärische Präsenz derzeit schon sein, zumindest zur Abschreckung.
Allerdings gibt es manchmal Fälle wo den Kopf schüttel. Wenn ein Frachtschiff überfallen wird, kann die Mannschaft nicht viel dafür. Wenn da aber jemand mit seiner Luxusjacht kreuzt und sich wundert wenn er dann überfallen wird, versteh ich nicht.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

14.02.2009 - 19:01

Hi

Code: Alles auswählen

Ich bin überrascht wie schnell Leute wie du hier mit einem Todesurteil zur Hand sind, noch das du einigen die grausame Todesart des Ertrinkens andenkst (denn nach deiner Logik darf man die Überlebenden ja auch nicht heraus fischen). Vielleicht sollte man ganz einfach eine Atombombe auf Somalia werfen. Wenn es da keine Menschen mehr gibt, gibt es auch keine Piraten von dort mehr.
Stimmt versenken ist wohl wirklich zu unmenschlich (töten ist schlecht, jedes Menschenleben ist was besonderes). Nu und das mit dem Einsatz einer Atombombe, finde ich persönlich wirklich sehr krass, solche Massenvernichtungswaffen gehören sowieso verboten.
Im Grunde wars wohl ein unüberlegter Gedankengang von mir...^^
Danke Alarich...
Im Grunde sollten den Eu-Staaten und die Usa China etc ganz anders vorgehen als ein paar Kriegschiffe dahin zu schicken und sich ein bischen aufführen, meine Meinung.
Wie depeche sollte man deiner Meinung nach vorgehen?
Ich hab mich dank Alarich mal eingelesen in das Thema. Dort (Somalia) soll ja der Golf v. Aden sein, wo ein Grossteil des Frachtschiffverkehrs zwischen Europa und Asien abläuft. Würde man dieses Gebiet z.B. sperren müssten ja alle Schiffe, den Umweg über das Kap der guten Hoffnung nehmen.. oder ? Das wäre dann für die Wirtschaft auch nicht gut...

Hier mal der Link

http://de.wikipedia.org/wiki/Piraterie_in_Somalia

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

14.02.2009 - 19:52

Da die meisten piraten nicht schwimmen können
Hat man angst vor der Presse .
Nur wie sollen wir das Problem in den Griff bekommen .
Das ist keine Sport Verantaltung da geht das um Blut .

Wie viel Blut darf dann fließen

Geszete müßen her das mit einem Verbrechen kein Asyl Verfahren möglich ist
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

14.02.2009 - 21:17

Da die meisten piraten nicht schwimmen können
Hat man angst vor der Presse .
Wie kommst du auf die Ente das die meisten Piraten nicht schwimmen können?
Ich habe mal ne Geschichte gehört das die Matrosen in der Kriegsmarine 1914 nicht schwimmen können durften, weil sie dann das Schiff länger verteidigen. Weiß aber nicht in wie weit das nur ne dunkle Legende ist.
Jedenfalls können die meisten Piraten sehr wohl schwimmen. Das Problem ist einfach das ihnen die Kraft ausgehen würde, bevor sie Land erreichen. Oder sie erfrieren einfach im Wasser.
Wenn das nämlich kälter als 25 Grad ist, kriegt man nach ner Weile Unterkühlungen und stirbt.
Da kann auch der beste Schwimmer nicht überleben.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

14.02.2009 - 21:36

Neulich kam ein Bericht das die nicht schwimmen können
da vielle angeworben von Landes Inern stammen

Mitelalter konnten vielle Matrosen nicht schwimmen
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

14.02.2009 - 22:50

alarich hat geschrieben:[...] @M$

Leider muss militärische Präsenz derzeit schon sein, [...]
  • Mußt Dich da wohl vertippt haben, denn ich lese hier zwar mit,
    Du wirst aber nie eine Äußerung zum Thema in einem "Kriegs"-
    Thread von mir zu lesen bekommen.
Bild

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

15.02.2009 - 11:39

Vieleicht wäre die einfachste Lösung wenn die großen Reedereien einfach die Piraten als Begleitschutz und Besatzung anheuern ...
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

15.02.2009 - 13:25

Dann Hätten die piraten gewonnen
das währ das schlimmste

anderseits würde China zeugs sehr teuer
das Deutsche Poduckte sich am Preis halten könnten
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

15.02.2009 - 13:31

Warum hätten die Piraten gewonnen?
Klar die hätten Arbeit gewonnen, ein festes Einkommen und die Chance Somalia eine Infrastruktur zu verschaffen.
Das ist wieder so typisch westliche Isolationspolitik.
Ich sagja nicht, dass die den Piraten die Schiffe einfach so geben sollen. Die sollen die halt regulär als Besatzung anheuern und anstatt der sündhaft teuren Auslandseinsätze könnten die ,offensichtlich mit Booten und Waffen vertrauten, Piraten begleitschutz geben. Is natürlich so, wenn alle Piraten begleitschutz geben würden gäbs nichts mehr wovor man schützen müßte ....
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

15.02.2009 - 19:33

Sory
Jetzt Überleg mal wenn das währe
Islamisten würden den Markt schnell für sich hollen
und die Clans würden trotzdem andere schiffe angreifen weil sie nicht bei ihne das geld Zahlen .

Einfach Überlegen , und die Preise auch noch
die zahlst du als endverbraucher Terror kann besser finaziert werden

Al Kaida hat Somalie seine Hand drin
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

15.02.2009 - 20:07

@M$
Vielleicht wollte ich dich nur dazu bringen, das du hier etwas schreibst ;)
Aber du hast natürlich Recht, ich meinte eigentlich depeche.


@Nedlim

So einfach geht das nicht. Du kannst nicht einfach mal so bewaffnete Leute auf dein Schiff lassen. ZUm Matrosen gehört nämlich ne ganze Menge Ausbildung.
Außerdem gibt es für die Mannschaften klare Vorschriften zur Piratenabwehr. Sie werden bekämpft (mit Feuerlösch-Schläuchen) um zu verhindern das sie an Bord kommen. Wenn sie an Bord sind, ist jeder Widerstand sofort einzustellen. Niemand will sich auf ein Gefecht an Bord einlassen.
Wenn du Piraten als Begleitschutz anheuerst, wäre es das selbe als wenn du jemanden der hier in Deutschland einen bewaffneten Raubüberfall macht einfach als Polizist einstellst.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

15.02.2009 - 20:31

Ich komm grad nicht von dem Gedanken loß das der bewaffnete Räuber einfach eine Private Sicherheitsargentur aufmacht. Öhm sicher in D-Land mit nem netten Vorstrafenregister nicht machbar und in Somalia hätte so ein vorgehn irgendwie eine Wegelagerer mentalität. Getreu dem Motto "Ich bin der Schwarze Ritter, wenn du passieren willst gib mir dein Gold."
Naja auf jeden fall dank dir Alarich das du mich aus meiner "Blümchenwelt" geholt hast.
Ich denk mal das ganze Piratenproblem ist eigentlich nur an Land zu lösen. Sprich gib Somalia eine Regierung die funktioniert, Gesetze die funktionieren, eine Wirtschaft, Bildungssystem und so weiter (alles sollte natürlich funktionieren). Ähm super und wer soll dieses Wunder vollbringen? Ganz klar das kann nur der Somalier selber. Allerdings, so denke ich, können wir westlichen Staaten ruhig hier und da ein wenig mithelfen. Insofern löst der Einsatz der Marine dieses Problem nicht, sondern hält eigentlich nur den Status Quo aufrecht.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

15.02.2009 - 20:41

Entwicklungshilfe usw. ist übrigens ein sehr schwieriges Feld. Sachen die im ersten Moment vermeintlich gut sind, können zu enormen Problem führen. Nehmen wir mal theoretisch an du schickst da ständig Nahrungsmittel runter. Klingt im ersten Moment gut und man hat es schonmal probiert. Das hat aber am Ende zu einer Katastrophe geführt, da der einheimische Markt zerstört wurde und die Länder in Abhängigkeiten geführt wurden.

Aber das ist wie gesagt eine ganz andere Diskussion und ich glaube niemand von uns hier ist mit dem Thema so weit vertraut das wir darüber eine tiefgreifende Diskussion führen können.

Natürlich ist die Piratenabwehr nicht die ideale Maßnahme, aber das beste was wir im Moment machen können.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

15.02.2009 - 20:48

In Bezug auf die Nahrungsmittel bin ich ja der Ansicht "anstatt jemandem Fische zu geben, bringe ihm angeln bei" (Metapher).
Trifft da unten natürlich nicht zu .. nicht bei der aktuellen politischen lage.
Deswegen schrieb ich ja auch das nur der Somalier selbst dieses Problem lösen kann. Es sei denn der Westen (oder Sonnstwer) marschiert dort ein und installiert eine Regierung aber das sollte nicht der richtige Weg sein.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

15.02.2009 - 23:35

Nedlim hat geschrieben:Ich komm grad nicht von dem Gedanken loß das der bewaffnete Räuber einfach eine Private Sicherheitsargentur aufmacht. Öhm sicher in D-Land mit nem netten Vorstrafenregister nicht machbar und in Somalia hätte so ein vorgehn irgendwie eine Wegelagerer mentalität. Getreu dem Motto "Ich bin der Schwarze Ritter, wenn du passieren willst gib mir dein Gold."
Naja auf jeden fall dank dir Alarich das du mich aus meiner "Blümchenwelt" geholt hast.
Ich denk mal das ganze Piratenproblem ist eigentlich nur an Land zu lösen. Sprich gib Somalia eine Regierung die funktioniert, Gesetze die funktionieren, eine Wirtschaft, Bildungssystem und so weiter (alles sollte natürlich funktionieren). Ähm super und wer soll dieses Wunder vollbringen? Ganz klar das kann nur der Somalier selber. Allerdings, so denke ich, können wir westlichen Staaten ruhig hier und da ein wenig mithelfen. Insofern löst der Einsatz der Marine dieses Problem nicht, sondern hält eigentlich nur den Status Quo aufrecht.

was soll das denn
Wir Bilden Polezisten in AFG aus .
also was soll mit Schwarze ritter .
Man darf nicht Gänster so was geben
wie man verbrechische Polezisten entläst
und du meist man soll Belohnen und macht geben
Islamisten genügend Geld bekommen
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

16.02.2009 - 09:38

also was soll mit Schwarze ritter
Ist eine bildliche Darstellung. Soll heißen in dem Moment wo man den Piraten die Macht über die Handelsrouten gibt mit der bitte diese zu bewachen werden sie wahrscheinlich hingehen und eine Pauschale verlangen damit die Schiffe weiterhin durch das von ihnen bewachte Gebiet fahren dürfen.
und du meist man soll Belohnen und macht geben
Islamisten genügend Geld bekommen
Ne mein ich nicht. Ich meine man sollte Perspektiven schaffen in Form von Arbeit z.B.
Ich finde es übrigens nicht gut das du die Somalier mit Terroristen oder Verbrechern gleichsetzt.
Klar ist Piraterie verwerflich aber ich möchte bezweifeln das die meißten diesem "Beruf" nachgehn weil es ihnen Freude macht.
Irgendwie kommt bei dir im Kontext mit Somalia und Piraten recht häufig das Wort "Terrorist und Al Kaida bzw Islamist"
Das würde aber bedeuten, dass jeder Somalier ein Terrorist oder zumindest ein Islamist ist was so aber nicht stimmt.
Somalia ist zwar zum großteil Muslimisch geprägt dies bedeutet aber keinesfalls das dort nur Islamisten verkehren.
und du meist man soll Belohnen und macht geben
Siehe oben ... nur Arbeit und Perspektiven ... keine Macht, keine Schiffe, keine Belohnung ...
Das mit der Arbeit hat allerdings Alarich an anderer Stelle bereits erklärt.
So einfach geht das nicht. Du kannst nicht einfach mal so bewaffnete Leute auf dein Schiff lassen. ZUm Matrosen gehört nämlich ne ganze Menge Ausbildung
Und immer dran denken ... Nicht jeder Muslimische Verbrecher ist ein Islamist.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

16.02.2009 - 12:37

Als der hubschrauber damals abgeschoßen wurde in Somalia
kam der CIA soäter heraus das die schützen von Al Kaida waren nur war die damals nocht bekannt , und Al Kaida wird vermutte das sie auch dort Camp haben . Und wenn die Clans Geld machen wollen die bestimmt mit verdinen
Damit gibt es eher mehr Tote als bis Jetzt wenn versucht wird das an sich zu reisen und die Mafia wird das geld auch nimals hinaus lassen

Menschenschmugel Verdint die Mafia schon Heute Mil mehr als an waffen und Drogen
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat



Zurück zu „Politik Forum“