Israel in Schockstarre

Politische Themen und Diskussionen


Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

Israel in Schockstarre

19.03.2009 - 18:35

Gaza-Veteranen schockieren mit Aussagen über wahllose Morde

Sie erschossen wehrlose Zivilisten, zerstörten Häuser palästinensischer Familien: Zum ersten Mal sind Berichte israelischer Soldaten über ihren Einsatz im Gaza-Krieg veröffentlicht worden - unzensiert. Das Militär will die Verbrechen untersuchen, die Öffentlichkeit ist entsetzt.

Weiter geht's hier:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 86,00.html

Woah, das ist ziemlich krass. Ich bin mal gespannt, was das für Wellen werfen wird. Heftig, heftig, heftig.... O_O
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

19.03.2009 - 19:14

Hi

Ich weiß nicht, bei der neuen Regierung v. Israel. So zynisch dass jetzt klingt, aber vermutlich bekommen die Täter Orden dafür.

Damit in nächster Zeit hier wieder ein Ralla reinpostet, voller Hass und Judenfeindlichkeit.

Seufz wenn das so weiter geht, ist erst Frieden wenn eine Seite nicht mehr da ist. Schrecklich welche Dimensionen an Gewalt solche Konflikte erreichen. Irgendwie bin ich andererseits aber gar nicht mal so überrascht v. so einer Meldung, Zivilisten werden ja in der jüngsten IDF verstärkt als Selbstmörder eingesetzt....Soldaten töten nur aus Prävention? Trotzdem sind es Morde und damit üble Kriegsverbrechen.

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

19.03.2009 - 19:37

Allein die Aussage "aus Prävention töten" ... das ist so als wenn ich sagen würde "es könnte sein das der und der nen Mörder ist also kommt er in den Knast (oder wird direkt erschossen)". Finds aber gut das das jetzt öffentlich gemacht wird. Auch wenn Israel den Leuten Orden verleihen sollte so wird der Rest der Welt Isreal dafür scharf kritisieren. Israel hätte sich somit selbst ins Politische aus geschossen (was sie eh seid Jahren machen). Da fragt man sich doch wer hier der "Schurkenstaat" ist ...
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

19.03.2009 - 21:10

Dem muss ich widersprechen, Nedlim. Die Frage "Wer ist der Schurkenstaat" stellt sich nämlich nicht, die ist längst beantwortet. In diesem Krieg gibt es keine "Guten", es gibt nur unschuldige Opfer, und zwar auf beiden Seiten. Ich kann jedenfalls weder an Selbstmordattentätern noch an Soldaten, die auf Kinder schießen, irgend etwas gut finden. :(
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

19.03.2009 - 22:49

Sagt euch Mordechai Vanunu etwas?

Das hier, wird sich ähnlich entwickeln. Für Israel ist das "Durchsickern" (obwohl der Begriff nicht ganz richtig ist) nämlich im Grunde genommen nützlich. Der Hamas wird damit letztendlich nichts anderes signalisiert, als daß die palästinensische Zivilbevölkerung beim nächsten Mal (und dafür muß man kein großer Zyniker sein) wieder mit einem "totalen Krieg" zu rechnen hat. Konterterrorismus quasi, in der Hoffnung den lauter gewordenen palästinensischen Stimmen unmittelbar nach dem Krieg, die Kritik an der Hamas geäußert haben, weiteren Zulauf zu beschaffen. Ich persönlich glaube zwar, daß das va banque ist und nach hinten losgehen wird, es zeigt aber, wie wo Israels Palästinastrategie bereits angekommen ist.
Das Perfide ist, daß das Alles im Vorbeigehen zum Ausdruck kommt, und gar nicht artikuliert werden muß, sondern sogar noch Freiraum für Bauernopfer innerhalb der IDF läßt.

Insofern muß sich Israel auch gar nicht um sein Ansehen in der Welt scheren (als hätte es das jemals getan). Das ist im arabischen Raum innerhalb der Bevölkerung und tendenziell auch im Westen ohnehin zerstört.
Von Seiten ausländischer Regierungen mag zwar vereinzelt Kritik kommen, aber das kann Israel solange egal sein, wie die USA weiterhin einen Sitz im Sicherheitsrat halten. Traurig aber wahr....

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

20.03.2009 - 00:59

Das Thema hatte ich vor en schon hinein gestllt
Mit der Frage ob sie Iran Angreifen .
Mit dieser regirung ist schon vielles Möglich
aber nicht einen Frieden
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

20.03.2009 - 07:35

Ich glaube da unten nicht mehr an Frieden. Die einzige Möglichkeit, die ich sähe, wäre wenn sich die internationale Staatengemeinschaft mit Grausen von dem Gebiet abwendet und eine Blockade sowohl gegen Israel, als auch gegen die palästinensischen Autonomiegebiete verhängt.

Das wird aber nicht passieren, und hätte wahrscheinlich ohnehin nur den Effekt, daß dann Syrien oder der Iran über das geschwächte Israel drüberrollen würde.

Es war von Anfang an eine Scheißidee Israel da unten zu gründen. Wenn es nur um einen jüdischen Staat gegangen wäre, hätte man das cleverer Weise in Kanada, den USA oder Australien gemacht. Die hätten den popeligen Gebietsverlust verschmerzen können und wären nicht auf die Barrikaden gestiegen.

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

20.03.2009 - 16:08

Was wäre denn wenn Jordanien Palestina anektieren würde?
Die sind doch sehr gemäßigt und haben eh nen recht guten Draht nach Palestina und in den Westen. Wenn Jordanien das machen würde bliebe Israel ja nur Jordanien anzugreifen wenn sie ihre gebiete wiederhaben wollen (Ok zuzutrauen ist es denen wohl). Palestina würde praktisch zu einer Region von Jordanien solange bis das da unten endlich abgeklungen ist .... Aber praktisch ist das wohl alles nicht machbar.
Etwa 70 % der Bevölkerung stammt von den etwa 800.000 Palästinensern (s. Palästina) ab, die nach dem der Staatsgründung Israels folgenden Krieg der umliegenden arabischen Staaten und dem Sechstagekrieg nach Jordanien geflohen sind ... Jordaniens Außenpolitik ist seit Jahrzehnten am Westen orientiert. Das Königreich ist mit den Vereinigten Staaten verbündet und gehört zu dessen offizieller Kategorie der wichtigsten Verbündeten außerhalb der NATO
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Jordanien
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

20.03.2009 - 16:31

Hi

Nedlim hat geschrieben:Was wäre denn wenn Jordanien Palestina anektieren würde?
Die sind doch sehr gemäßigt und haben eh nen recht guten Draht nach Palestina und in den Westen. Wenn Jordanien das machen würde bliebe Israel ja nur Jordanien anzugreifen wenn sie ihre gebiete wiederhaben wollen (Ok zuzutrauen ist es denen wohl). Palestina würde praktisch zu einer Region von Jordanien solange bis das da unten endlich abgeklungen ist .... Aber praktisch ist das wohl alles nicht machbar.
Etwa 70 % der Bevölkerung stammt von den etwa 800.000 Palästinensern (s. Palästina) ab, die nach dem der Staatsgründung Israels folgenden Krieg der umliegenden arabischen Staaten und dem Sechstagekrieg nach Jordanien geflohen sind ... Jordaniens Außenpolitik ist seit Jahrzehnten am Westen orientiert. Das Königreich ist mit den Vereinigten Staaten verbündet und gehört zu dessen offizieller Kategorie der wichtigsten Verbündeten außerhalb der NATO
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Jordanien
Nu die Westbank gehörte mal zu Jordanien....die Idee ist nicht schlecht, aber ich denke die Israelis würden das niemals zulassen.^^

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

20.03.2009 - 17:08

Es ist wie der KOSOVO von Europa teil s anerkannt von anderen nicht
es würde die sache Palstina dann sehr schwer werden


Und es ist nicht ausgeschloßen das dann Israel einmarschirt
und den Staat auflöst
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

20.03.2009 - 17:57

Nur was würde dann geschehen .. die USA sind ja zum einen mit Israel verbündet und zum anderen unterhalten sie Beziehungen zu Jordanien und sehn in diesem Staat eine Möglichkeit, den ganzen nahen Osten etwas gemäßigter zu gestalten. Jordanien in der Vorreiterrolle sozusagen.
Isreal würde vermutlich darin den Versuch sehn sich auf Politischem Wege einen ausgleich zu den im 6 Tage Krieg verlorenen Gebieten zu beschaffen.
Jedenfalls funktioniert das ja offensichtlich nicht Palestinenser und Israeliten in einem Staat zu vereinen und ein eigenständiges Palestina ist wohl in absehbarer Zeit auch nicht drin. Ich fände es daher logisch (unter nicht beachtung der historischen Ereignisse) wenn man die Kontrolle über die Palestinensergebiete vorrübergehend an einen gemäßigten Nachbarstaat übertragen würde.
Ob Jordanien dies allerdings auch will wenn irgendein dahergelaufener UN Abgeordneter das veranlassen würde ist fraglich.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

20.03.2009 - 19:52

USA würde nur im Hintergrund mitmischen
Mit Waffen und so weiter .
Weil Russland mischt sich seit 2 jahren da auch ein und Unterstützt den Iran und Syrien
Deshalb würde USA nicht Ofiziel mitmischen
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Politik Forum“