Kläger werfen Republikanern massive Wahlmanipulationen vor

Politische Themen und Diskussionen


Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

Kläger werfen Republikanern massive Wahlmanipulationen vor

21.09.2008 - 16:59

____________________________________________________________________________________________________
  • Die Klage von Wählern in Michigan bringt unrühmliche Wahlkampftaktiken der
    Parteien zutage: Den Republikanern wird vorgeworfen, Bürgern ihr Wahlrecht
    entziehen zu wollen, wenn sie in zwangsversteigerten Häusern leben. [...]Bild
Weiter auf dw-world.de
  • Wahnsinn. Ehrlich. Das schlimme daran ist, dass sich bei solchen Gaunereien zeigt, daß
    Wahlen von manchen eher als ein Kampf um der Macht willen und weniger der Demo-
    kratie und Politik willen
    gesehen wird.

    Glücklicherweise versuchen unsere deutschen Politiker nicht mehr, das zu verheimlichen,
    sondern sagen klipp und klar :" Wir wollen an die Macht!". Und seit Abstand davon genom-
    men wurde, vom Volk zu reden, sondern nur noch vom Wähler, brauchen wir uns auch keine
    Gedanken mehr darum zu machen, das etwas für´s Volk getan werden soll, sondern das
    wir nur dazu da sind, die Machtansprüche der Parteien zu legitimieren.

    Man könnte da viel Geld sparen, wenn man die unsinnigen und teuren Wahlkämpfe alle
    4 Jahre unterlässt - und einfach beschließt, das die CDU und die SPD sich ständig abwech-
    seln.
Bild

Benutzeravatar
Deleros
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 121
Registriert: 18.08.2007 - 22:22

24.09.2008 - 00:24

Ich kann dazu nur sagen das die Amis uns damals von Hitler befreit
haben ..Ich denke wird der Tag kommen da müssen wir die Amis
von i.was befreien.

Deren Patriotismus ist für mich nicht mehr als Nazionalismus.
Dieser ganze Flaggenscheiss.
Das die Republikaner das Land in die Wikken fahren
das hätte sich unsere Freunde auch vorrher ausdenken können.

Naja ..wird lustig ..du hast dann als Ami die Wahl zwischen einem
Farbigen oder einem Opa ..Der Opa der sich überall stützen muss weil
er wahrscheinlich abkackt und nen farbigen der meint Jesus den 2ten
spielen zu müssen in dem er Amerika soviel verspricht was er nichtmal in
einer 2ten Amtsperiode schaffen könnte...

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

24.09.2008 - 00:46

Deleros hat geschrieben:Der Opa der sich überall stützen muss weil
er wahrscheinlich abkackt
Richtig. Oder aber, weil er fünfeinhalb Jahre in einem vietnamesischen Kriegsgefangenenlager verbracht hat, wo er mehrmals pro Woche verprügelt und anderweitig gefoltert wurde. Unter anderem haben sie ihm beide Beine, die Schulter und beide Arme gebrochen, was dazu führte, daß er bis heute seine Arme nicht über den Kopf heben kann und schwerbehindert ist.

Sorry, man kann ja über McCain denken was man will, aber bevor man sich über seinen körperlichen Zustand lustig macht, sollte man vielleicht mal ein bißchen nachdenken.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

24.09.2008 - 00:57

Deren Patriotismus ist für mich nicht mehr als Nazionalismus.
Dieser ganze Flaggenscheiss.
Es ist Unsinn das die USA übermäßig patriotisch sind. Im Gegenteil, es gibt tausende mehr Länder die das noch weiter auf die Spitze treiben. Fahr mal nach Russland oder auch nur nach Frankreich. Das wir das in Deutschland als so übermäßig ansehen liegt an unserer Vergangenheit, weil man hier gleich in eine rechte Ecke gedrängt wird wenn man die Flagge hießt (es sei denn es ist gerade WM/EM)
Mir ist das zwar ganz recht, weil ich nicht viel für Nationalstaaten übrig habe ist es einfach nur... ja ich benutze das Wort dumm das mit Nationalsozialismus gleich zu setzen. Das zeugt davon das du nicht einmal weißt was das genau ist. Ein weiteres Zeichen dafür ist, das du das Wort falsch geschrieben hast. Da hat dich wohl die Schreibweise des Begriffes Nazi verwirrt.

Naja ..wird lustig ..du hast dann als Ami die Wahl zwischen einem
Farbigen oder einem Opa .
Dich stört also das der eine zu alt ist und der andere ein... oh mein Gott ein Farbiger. Als muss dein Traumpräsident also jung sein und weiß. DAS klingt mir doch sehr rassistisch.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

23.10.2008 - 12:55

Die Amerikaner sind sehr patriotisch ... da muss ich dir wiedersprechen. Ich bin selbst einer und kann das nur bestätigen. Das damals bei der Wahl einiges nicht mit rechten Dingen zu ging stimmt auch. Aber es war nicht die Republikanische Partei es waren Bürokraten und Politiker die diésen Mist verzapft haben.

Und wenn du sagst ein Schwarzer oder ein Opa. Naja Obama ist Schwarz aber ich würde ihn lieber nach seinem bescheuerten Plan beurteilen. Er will Amerika "verstaatlichen" Obama könnte bei uns Mitglied der Linken sein lol. Nein McCain muss diese Wahl gewinnen.

;)
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

Re: Kläger werfen Republikanern massive Wahlmanipulationen v

23.10.2008 - 13:16

*M$* hat geschrieben: Wahnsinn. Ehrlich. Das schlimme daran ist, dass sich bei solchen Gaunereien zeigt, daß
Wahlen von manchen eher als ein Kampf um der Macht willen und weniger der Demo-
kratie und Politik willen
gesehen wird.

[...]
Man könnte da viel Geld sparen, wenn man die unsinnigen und teuren Wahlkämpfe alle
4 Jahre unterlässt - und einfach beschließt, das die CDU und die SPD sich ständig abwech-
seln.[/list]
Schon witzig, wie man sich derart selbst widersprechen kann...Zuerst mehr Demokratie(-bewusstsein) fordern und dann einen derartigen Vorschlag unterbreiten.

Und davon mal ganz abgesehen: Dass es Wahlen gibt, ist Ausdruck der Demokratie - was sollte es also bringen, wenn die Parteien die Wahlen als l'art pour l'art sähen? Das ist doch gelinde gesagt nicht nur Quatsch, sondern auch heuchlerisch. Wie würde wohl eine Partei regieren, die sich vor der Wahl sagt: Okay, dann wollen wir mal antreten, um die Demokratie sicher zu stellen! Natürlich geht es um Macht!!! Nur mit Macht kann man was verändern! Die Macht sollte nicht zum eigenen Vorteil missbraucht werden (bspw. um sich sein Einkommen nach dem Amt durch Deals mit einem russischen Ölunternehmen zu sichern, für das man nach der Kanzlerschaft einen Beraterposten einnimmt...), natürlich!
Aber das Streben nach Macht innerhalb des Wahlprozesses anzuprangern empfinde ich schon als relativ weltfremd.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

Re: Kläger werfen Republikanern massive Wahlmanipulationen v

23.10.2008 - 15:30

VIMW hat geschrieben:Schon witzig, wie man sich derart selbst widersprechen kann...Zuerst mehr Demokratie(-bewusstsein) fordern und dann einen derartigen Vorschlag unterbreiten.
Ironie ist, wenn man auf scherzhafte Weise das Gegenteil des Gesagten meint. Nun versuche, das auf MS Beitrag anzuwenden ;)
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

Re: Kläger werfen Republikanern massive Wahlmanipulationen v

24.10.2008 - 01:40

Moredread hat geschrieben:
VIMW hat geschrieben:Schon witzig, wie man sich derart selbst widersprechen kann...Zuerst mehr Demokratie(-bewusstsein) fordern und dann einen derartigen Vorschlag unterbreiten.
Ironie ist, wenn man auf scherzhafte Weise das Gegenteil des Gesagten meint. Nun versuche, das auf MS Beitrag anzuwenden ;)
Nö. Warten wir doch erst einmal, ob er das so gemeint hat wie du es interpretierst. Wenn er dies behauptet, werde ich mal in mich gehen und überlegen, ob ich ihm das als ehrlich gemeinte Richtigstellung abkaufe oder es für eine Schutzbehauptung halte.
Ich habe hier im Forum schon viel Gutes gelesen - aber auch schon viel widersprüchliche Scheiße. Dass ich bei obigem Beitrag also nicht begünstigend von einer ironischen Bemerkung ausgehe, ist keine Vorverurteilung, sondern ein völlig interpretationsfreies Bewerten des Wortlautes.
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

Re: Kläger werfen Republikanern massive Wahlmanipulationen v

24.10.2008 - 11:34

VIMW hat geschrieben:
Moredread hat geschrieben:
VIMW hat geschrieben:Schon witzig, wie man sich derart selbst widersprechen kann...Zuerst mehr Demokratie(-bewusstsein) fordern und dann einen derartigen Vorschlag unterbreiten.
Ironie ist, wenn man auf scherzhafte Weise das Gegenteil des Gesagten meint. Nun versuche, das auf MS Beitrag anzuwenden ;)
Nö. Warten wir doch erst einmal, ob er das so gemeint hat wie du es interpretierst. ...
  • In der Tat sollte mein Beitrag eine Spur von Ironie spüren lassen. Daß mir
    das nicht besonders gelungen ist, liegt wahrscheinlich daran, daß ich in
    einem ähnlichen Forum (mit ähnlichen Themen) den o.g. Beitrag entdeckte.
    Da ich den Beitrag eines Users zu ca. 90% zustimme, habe ich versucht,
    diesen mit eigenen Worten wiederzugeben.

    Daher wohl die (scheinbar) "widersprüchliche Scheiße", um die ich mich
    heute Abend nochmal genauer kümmern müßte ...
Bild

Benutzeravatar
VIMW
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 274
Registriert: 07.09.2005 - 17:51
Wohnort: K-Town, Baby!

24.10.2008 - 23:45

@ *M$*:
Dass du widersprüchliche Scheiße geschrieben hast...so weit würde ich nicht gehen. Es ist widersprüchlich, ja. Aber die "widersprüchliche Scheiße" war jetzt weder auf dich, noch auf diesen spezifischen Beitrag, sondern auf andere Beiträge innerhalb dieses Forums bezogen.

Ich bin hier auch nicht drauf aus, mich auf Teufel komm' raus zu fetzen - ich habe einfach auf die Widersprüchlichkeit hingewiesen. Ob du das nun ironisch gemeint hast oder nicht ist letztlich kaum beweisbar. Meinem ursprünglichen Beitrag kann man jedenfalls entnehmen, dass du meiner Meinung nach dem Leser jedenfalls nicht mit dem Ironie-Hammer auf den Kopf geschlagen hast, was du ja auch einräumst. Ich will hier nicht in Rechthaberei ausarten, deswegen nehme ich dir mal ab, dass du es tatsächlich ironisch gemeint und dir nicht einfach ein argumentativer Fehler unterlaufen ist (in dubio pro reo, nicht wahr? :wink: )

Ferner bleibe ich bei meiner Aussage, was das von dir kritisierte Streben nach Macht angeht. Ein schönes WE noch!
Allow me to re-introduce myself MY NAME IS HOV'
http://erkenntnisprozess.blog.de/



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Politik Forum“