Obamas Wahlversprechen

Politische Themen und Diskussionen


Glaubst Du, das Obama sich an seine Wahlversprechen hält?

Ja
4
36%
Nein
7
64%
 
Abstimmungen insgesamt: 11

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

Obamas Wahlversprechen

09.06.2008 - 12:54

Obama macht ja bei den Wahlen diverse Versprechen, wie beispielsweise den Truppenrückzug aus dem Irak. Glaubt ihr an seine Versprechen - oder seit ihr schon von zuvielen gebrochenen Wahlversprechen enttäuscht worden?
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
David_SIL
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 145
Registriert: 14.01.2008 - 18:57
Wohnort: Augsburg - Bayern - Germany

09.06.2008 - 12:59

ich denke schon, ich sehe obama als sehr klug und verständnisvoll an

ich will das er präsident der vereinigten staadten wird
Don't feed trolls!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

09.06.2008 - 17:16

Insbesondere an den Truppenrückzug mag ich nicht glauben. Würde die Region nur weiter destabilisieren. Ein Teilrückzug vielleicht, aber nicht alle.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

09.06.2008 - 17:27

Naja, Obama gehört den Bilderbergern an, von daher glaub ich kaum, dass der seine Wahlversprechen hält.

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

09.06.2008 - 21:52

Naja ich glaub eher nicht das er das wirklich macht was er verspricht.

Ich glaub da eher John Titor, der sagte Mitt Romney wird die Präsidentschaftswahl gewinnen, wer auch immer das ist *g*
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

09.06.2008 - 23:13

Reddevil100 hat geschrieben:... Ich glaub da eher John Titor, ...
Hast Du noch immer nicht begriffen, daß John Titor eine Romanfigur ist...?
Bild

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

09.06.2008 - 23:14

*M$* hat geschrieben:
Reddevil100 hat geschrieben:... Ich glaub da eher John Titor, ...
Hast Du noch immer nicht begriffen, daß John Titor eine Romanfigur ist...?
Nö.
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.06.2008 - 01:36

Mein Tipp an dich. Mach alles was du hast zu Geld. Ja, nimm noch Kredite auf um mehr Bargeld zu bekommen. Dann suchst du dir ein gutes Wettbüro und setzt alles darauf das Romney die Wahl gewinnt. Hast ja nix zu verlieren, wenn Titor dir alles vorsagt. Aber heul dann nicht rum wenn Obama doch gewinnt und du bankrott bist.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

OT

10.06.2008 - 01:46

BK-Industries hat geschrieben:Ich denke das der einzige Politiker der seine versprechen gehalten hat ist JFK.
OT: Aha. Halten wir mal fest, was Kennedy geschafft hat.

Außenpolitik:

-Fehlgeschlagene Invasion in der Schweinebucht

-Ausweitung des Engangement in Vietnam

-Herbeiführung der Kubakrise, in der es im wesentlichen um sowjetische Atomraketen 90 Kilometer vor den USA ging, während amerikanische Atomraketen 80 Kilometer von der damaligen sowjetischen Grenze in der Türkei stationiert waren.

-Unterstützung einer Baath-Partei im Irak, die ein paar Jahre später einen Mann namens Saddam Hussein an die Macht bringen sollte.

-Tatenlos beim Mauerbau zugucken

-Fortsetzung der amerikanischen Hinterhofpolitik in Lateinamerika

-Wirtschaftsembargo gegen Kuba, das BIS HEUTE in erster Linie die Zivilbevölkerung trifft

Innenpolitik:

-Befürwortung der Todesstrafe

-weitestgehend indifferent gegenüber der Bürgerrechtsbewegung um den Kongress nicht zu vergrätzen

-Einleitung des organisierten Raumfahrtprogramms. Immerhin etwas, das man ihm anrechnen kann. Letztlich war das aber auch nur notwendiger Populismus nachdem die USA zum betreffenden Zeitpunkt von der Sowjetunion im Bereich der Raumfahrt immer und immer wieder von hinten gebumst wurde.

Prinzipiell kann keine Bewertung der Präsidentschaft Kennedys wirklich fair sein. Einfach aufgrund der Art und Weise wie sie vorzeitig endete. Letztlich bleibt Kennedy in meinen Augen aber ein Blender wie er im Buche steht. Mehr Schein als sein, der aufgrund seines Charisma und seiner tragischen Geschichte von den Medien bis heute bejubelt wird.

Benutzeravatar
Dusseldada
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 09.07.2007 - 00:13

10.06.2008 - 03:53

meiner meinung nach NEIN
vielleicht doch,
aber das eigentlich problem bei Politiker ist,
das die MEISTEN labbern um gewählt werden.
und wenn die wahl fertig is und der ach so liebe Welt verbesserer gewählt wurde,
können die machen was die wollen.

Ich kenn Obama nur aus dem Fernsehn,
aber wer kennt den Persöhnlich?!

Und wie wird er seine Macht ausnutzen?

Das weiss nur er und vllt. seine leute.

Ich denk nicht mehr drüber nach,
aber ich weiß durch Wahlen haben die leute von der Presse wieder was zum labbern.

Nur was die Politiker erreichen wollen, weiß so gut wie keiner.
Genau so wenig wie jemand weiss was ein Lehrer in der Schule denkt, obwohl er verhasst wird usw.

In dem Sinne,
Lasst euch Überraschen.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

10.06.2008 - 11:13

Dusseldada hat geschrieben:aber das eigentlich problem bei Politiker ist,
das die MEISTEN labbern um gewählt werden.
Danke, das bringt es auf den Punkt.

Leute, könnt ihr mir mal alle Politiker aufzählen, die ihre Wahlversprechen gehalten haben? Na? Ich bin gespannt!

Es ist IMMER Abzocke vor der Wahl. Das ist überall so. Ich habe noch nie verstanden, warum die Leute vier Jahre über die verlogenen Politiker schimpfen aber ihnen bei der Wahl auf einmal wieder glauben.

Zumal der Unterschied zwischen Demokraten und den Konservativen in den USA eh gegen Null tendiert. Der einzige Unterschied, der mir bekannt wäre, ist der, das die Demokraten sagen, sie würden alles besser machen, um dann hinter dem Rücken der Wähler Mist zu bauen, während die Konservativen ankündigen, das sie Mist bauen, und es dann auch tun. Die Präsidenten stammen eh aus der immergleichen Clique - nein, es ist völlig egal, wer die US-Wahlen gewinnt.

Zudem - wie Dhe schon sagte - wäre ein Rückzug der USA aus ALLEN Krisengebieten der Welt (das hat er nämlich vor!) eine riesige Katastrophe. Was passiert, wenn in einem Land, in dem die Leute mies drauf und bewaffnet sind, ein Besatzer verschwindet und ein Machtvakuum hinterlässt?
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

10.06.2008 - 11:25

Also leute übertreibung macht ja wie der schöne Satz sagt Anschaulich aber das alle Politiker nur reden und ihre Wahlversprechen nicht halten stimmt mal ganz so nicht.

Als Beispiel das ich gerade geben kann hat der Prime Minister von Australien alle Truppen aus dem Irak abgezogen und dies war ein Wahlversprechen.

Wie gesagt ihr habt natürlich auch Recht aber nun bitte, nur reden können die auch nicht.
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

10.06.2008 - 12:14

depeche hat geschrieben:Also leute übertreibung macht ja wie der schöne Satz sagt Anschaulich aber das alle Politiker nur reden und ihre Wahlversprechen nicht halten stimmt mal ganz so nicht.

Als Beispiel das ich gerade geben kann hat der Prime Minister von Australien alle Truppen aus dem Irak abgezogen und dies war ein Wahlversprechen.

Wie gesagt ihr habt natürlich auch Recht aber nun bitte, nur reden können die auch nicht.
Hm, ich dachte, das hätte Kevin Rudd versprochen, aber egal. Meinst Du nicht, das der Truppenabzug nicht lediglich eine Methode war, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen? Nein, eigentlich sogar drei:

- Es gab Drohungen Islamistischer Extremisten, Anschläge in Australien zu verüben, wenn Australien weiterhin Soldaten im Irak stationieren würde
- Die Bevölkerung Australiens war nicht begeistert davon
- Australien benötigt dringend mehr Truppen in Osttimor

Beeindruckt mich nicht wirklich sonderlich, zumal Australien eh nur noch 500 Mann dort stationiert hatte. Aber gut - wenn es in dem Kram passt, kann ein Politiker sogar Wahlversprechen halten. ;)
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

10.06.2008 - 12:53

Hm, ich dachte, das hätte Kevin Rudd versprochen, aber egal.
Erwischt...
- Es gab Drohungen Islamistischer Extremisten, Anschläge in Australien zu verüben, wenn Australien weiterhin Soldaten im Irak stationieren würde
- Die Bevölkerung Australiens war nicht begeistert davon
- Australien benötigt dringend mehr Truppen in Osttimor
Nun ja, da gleiche gilt auch wie ich finde für die USA also warum sollten die nicht das gleiche machen? Vorallem wenn das bei der Bevölkerung sicher gut zieht?


Warum also sollte Obama nicht die gleichen Versprechen bringen? Die Amerikaner haben eh viel zu viele Probleme mit ihrem Irak Krieg. Alleine die psychischen Störungen ihrer Soldaten reicht aus um alle psychater auf Jahre zu beschäftigen.

Wobei ich nicht sagen will das das eine gute Sache wäre. Sie haben ihn angefangen sollten ihn also auch zuende bringen und nicht, wie du schon mal erwähnt hast, ein Machtvakuum hinterlassen wo die Regierung eh erst in den Anfängen ihrer Regierung steckt.

Aber wie schreifen ab ;)

Und noch am Rande, ich glaube Reddevil100 hat bei seinen Antworten mit John Titor auf Sarkasmus gesetzt....
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Area 51
Area 51 Admin
Area 51 Admin
Beiträge: 499
Registriert: 12.05.2003 - 01:05
Wohnort: Area 51
Kontaktdaten:

11.06.2008 - 20:26

Ich glaube nicht dass alle Wahlversprechen eingehalten werden.
Es ist doch immer dasselbe, erst werden die Menschen mit Wahlversprechen überzeugt einen Kandidaten zu wählen. Ist dieser erstmal an der Macht, verfolgt er andere Pläne.
@rea51.de Forum - Mystery - Esoterik - Paranormales

Benutzeravatar
Vin Diesel
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 04.01.2007 - 21:01
Wohnort: Wunder schönes Hessen

11.06.2008 - 20:41

Genau so wie Area 51 sehe ich das auch mit den Wahlversprechen.

Ha mein erster Beitrag nach so vielen Monaten!

Benutzeravatar
Beroon15
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 51
Registriert: 13.07.2006 - 20:50
Wohnort: Mannheim

Obama

17.06.2008 - 22:22

Jetzt wo die Vorwahlen zuende sind stellt sich erst herraus wie falsch Obama ist. Er hat Angst vor Debatten mit Mccain deshalb sagt er einige ab.
Ich werde ab jetzt John Mccain unterstützen der eine gute Politik ins weiße Haus bringen wird. Ich will nicht sehen dass dieses Großmaul Obama ins Weiße Haus einzieht. Clinton hätte mit Ehrlichkeit und Stärke die Demokraten zum Sieg geführt aber Obama mit seinen vielen Versprechen und den großen Sprüchen wird die Demokraten spalten.

Mccain muss die Republikaner im November zum Sieg führen und die Ära Bush bei den Reps beenden.
Einstein:
Ich weiß nicht welche Waffen im 3 Weltkrieg eingesetz würden aber im 4 werden es Steine und Knüppel sein



Zurück zu „Politik Forum“