Stuttgart 21

Politische Themen und Diskussionen


S21

Dafür
0
Keine Stimmen
Dagegen
1
100%
 
Abstimmungen insgesamt: 1

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

Stuttgart 21

13.11.2011 - 22:31

Hallo meine Liebenmitforenuser,

ich meld mich mal wieder. Wenns auch einigen zum Halse vorne raus kommen mag, ich komm auch aus dem schönen schwabenländle und kann leider aufgrund meines momentanen Wohnorts nicht mit abstimmen. Aber was sagt ihr eigentlich dazu? Verschwörung? Sollen die Aliens doch keine Zufahrtsröhre zum Stuttgarter Kessel bekommen und wieso um Gottes Willen will jemand von Paris nach Stuttgart in einem durch fahren ;)

Mal schauen was ihr so darüber denkt, oder ob ihr einfach es auch leid seid und die ganze Diskussion für daneben haltet, unterschrieben ist unterschrieben.

Liebe Grüße

depeche
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

14.11.2011 - 14:20

Ich weigere mich an typisch deutschen Diskussionen teil zu nehmen. Hier gehen sie auf die Straße wenn ein Bahnhof gebaut werden soll. Na wenn man sonst keine Probleme hat.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

14.11.2011 - 15:52

Ohne zum Thema jetzt Stellung zu beziehen, sehe ich es durchaus positiv wenn einige Leute mal wieder von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch machen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

14.11.2011 - 20:47

*Kinski an*

Ach, die schmutzigen Dreckshippies gehen doch nur für Quatsch auf die Straße . Wenn das restliche verblödete Scheißgesindel (engl.: "Sheeple") in Deutschland nicht zu bedröhnt wäre das mit zu bekommen, würde das auch mehreren Leuten auffallen.

Aber mal konkret zum Thema...ich verstehe ehrlich gesagt nicht was das Problem mit dem Bahnhof ist. Grundwasser, Denkmalschutz, Bäume...ernsthaft?

Klar ist das Ding teuer und wahrscheinlich nicht effektiv, aber das ist im Grunde doch nur ein Nebenkriegsschauplatz, der das eigentliche Problem verschleiert.
Die Bahn ist ein Staatsunternehmen, daß wenn es innerhalb der freien Marktwirtschaft agieren würde, aller Wahrscheinlichkeit nach nicht existieren könnte. Mit anderen Worten: Die Bahn kann sich solche Projekte leisten, weil sie genau weiß, daß im Zweifelsfall der Staat (der Steuerzahler) als Alleineigentümer auf den Schulden sitzen bleiben würde.

Buhu, die wollen einen Bahnhof bauen und dann ist das Grundwasser schmutzig. Aber als es um die Frage ging inwieweit die Bahn privatisiert oder - Gott bewahre - zerschlagen werden soll, da haben auch alle rumgeheult wenn vorgeschlagen wurde, daß sich der Staat komplett aus dem Unternehmen zurückziehen soll.

Exakt das ist typisch deutsche Blödheit. Sich bereitwillig doppelt von hinten ficken lassen, hoffen daß Papa Staat alles besser macht und dann zu blöd sein um zu merken, daß der Einzige, dem man ins Gesicht prügeln sollte, man selbst ist.

*Kinski aus*

Übrigens befinden wir uns gerade in den letzten Schritten vor der Auswanderung...man möge mir die selbstgerechte Abschweifung verzeihen.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

14.11.2011 - 21:13

Wie oft hab ich schon auf dem Bahnhof gestanden und das selbe gedacht, das sie längst pleite wären wenn sie ein privates Unternehmen wären. Besonders wenn die Durchsage kommt das der Zug mal wieder 120 Minuten Verspätung hat. Und wenn man dann einen Termim verpasst muss die Bahn nicht mal zahlen weil ihre Garantie für Schadensersatz nicht bei höherer Gewalt greift und das ist für die so ziemlich alles was es gibt.

Oder wenn der letzte Zug ausfällt und du mal so locker 6-7 Stunden auf nem pissigen Bahnhof im Freien herum hängen darfst bei Temperaturen wo du jederzeit Angst haben musst das sich gleich ein Eisbär an dich kuschelt weil es ihm zu kalt ist. Sicher, du kannst dir dann auf Bahnkosten ein Taxi rufen lassen oder ein Hotel buchen. Nur darfst du dann das Taxi nicht selber rufen und danach die Rechnung präsentieren und dir auch nicht eigenmächtig ein Hotel nehmen weil sonst kriegst du keine Kohle. Du musst das über nen Bahnmitarbeiter machen, aber find mal einen um 03.00 Nachts in Hintertupflingen.

Egal, ich schweife ab. Ich war und bin trotz all dem immer noch gegen eine Privatisierung der Bahn. Denn wenn ein privates Unternehmen ohne staatliche Kontrolle das alles fährt, auf Gewinnmaximierung ausgelegt, dann wird Hintertupflingen überhaupt nicht mehr angefahren und die Leute dort können sehen wie sie weg kommen.

Und im übrigen kann sich die Bahn ein solches Projekt zwar aufgrund deutscher Blödheit leisten, da hast du schon Recht, nur sitzt die Blödheit woanders. Ich meine das Ding wurde nicht innerhalb von zwei Wochen geplant und dann wurde fröhlich zu baggern angefangen. Das wurde seid JAHREN geplant und wenn es bereits schon wieder fünf nach zwölf ist und alles zu spät, dann kommen alle aus ihren Löchern und bringen ihren Protest zum tragen. Wenn der Point of no return schon lange überschritten und es so gut wie unmöglich ist zurück zu rudern, weil es dann noch viel teurer werden würde. Wäre die ganze Welle ein bissel früher los gegangen, müssten wir heute nicht darüber diskuttieren. Die Bahn in staatlicher Hand ist schon keine so schlechte Idee, nur sollte der mündige Bürger auch mal darüber nachdenken was das bedeutet, nämlich das das Volk hier was mitzureden hat und das dem so ist zeigt ja auch schon das darüber nachgedacht wurde/wird das alles wieder abzublasen. Und man sollte nicht erst anfangen rum zu motzen wenn der Zug bereits abgefahren ist (was für ein treffendes Wortspiel), sondern schon vorher mal seinen Arsch hoch kriegen und anfangen sich dafür zu interessieren was in der eigenen Nachbarschaft interessiert anstatt seine Zeit damit zu verschwenden den Dschungelkönig zu bewundern oder (Achtung jetzt kommt noch ein Schlag gegen eine Forumsmitglieder) sich die Grütze von Alex Jones anzuhören.

EDIT: Wohin denn auswandern? Sieht doch überall auf der Welt gleich beschissen aus.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Politik Forum“