Vergiftung am Ganges?

Politische Themen und Diskussionen


Baal
Beiträge: 11
Registriert: 12.05.2009 - 20:53

Vergiftung am Ganges?

16.05.2009 - 08:03

Ich war vor 3 Monaten im Indien an heilige Fluss Ganges auf Höhe von Varanasi.
Dort ich hab fremdliche Rituale gesehen,finden dort Festmenge ,die Angehöige statt Begräbnis Leichen in heilige Fluss werfen als Ritual,wer nicht leisten sich kann Brennholz um vorher Leiche zu verbrennen.
Auch Kühe,die in India heilig gesprochen sind werden tot in Fluss geworfen.
Das bizare ist abba das Menschen aus Glaube vielleicht dort sich auch waschen und Zähne putzen.
ich habe Kollega gefragt er sagt zu mir das Doktor erzählen belastung durch Kolibakterie 2000 mal höher als erlaubt in India.Im Wasser sind Cyanide, Arsene, Blei, Zink, Chrome und Quecksilber, von Stuhlgang und Leichenreste, von Milliarden Cholera und Typhusbazille.
es war unglaublich und Fluss Ganges ist normal sehr magisch anzuschauen.
Ich denke India vergiftet sich selber oder?
Gewöhnen sich Menschen an solche belastung?
ist India die Rettung der Menscheit weil sie imun werden als einzige durch solche belastung??
<div id="wpdc_embed_12423800491" style="display: none">YouTube</div><head></head><script src="http://www.widgipedia.com/embed/TheDash ... "></script>

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

16.05.2009 - 12:52

XBZATU hat geschrieben: Wenn ich deinen Eröffnungsbeitrag mit diesem Beitrag vergleiche, bin ich schon leicht überrascht.
  • Hallo Baal ,
    auch mir kommen da bedenken an Deiner Glaubwürdigkeit auf. Nicht nur,
    daß sich Deine Rechtschreibung ändert, sondern auch Deinen Ausdrucks-
    form soll wohl einen ausländischen Slang vortäuschen. Aussagen wie :
[...] ich habe Kollega gefragt [...]
  • deuten unweigerlich auf eine gespielte ausländische Herkunft hin.

    Mir ist noch nicht ganz klar, was Du mit diesem Versteckspiel be-
    zwecken willst, aber es kommt mir verdammt bekannt vor.
[i]Baal [/i] hat geschrieben:[...] Im Wasser sind Cyanide, Arsene, Blei, Zink, Chrome und Quecksilber, von Stuhlgang und Leichenreste, [...]
  • Nun, ich weiß nicht was Du für einen Stuhlgang hast, aber Deine genannten
    Schwermetalle können unmöglich daher stammen, noch von den mensch-
    lichen Überresten.
    Ich denke mal, diese sind der nahegelegenen Industrie anzulasten.
[i]Baal [/i] hat geschrieben:[...] ist India die Rettung der Menscheit weil sie imun werden als einzige durch solche belastung??
  • Ich denke mal, gegen Schwermetalle wird der Mensch niemals imun werden
    KÖNNEN, da die Moleküle vom Körper nicht "aufgebrochen" werden können
    und daher wertlos sind. Im Gegenteil.
    • Cyanid ist das Gas, welches in den Gaskammern der KZ's eingesetzt
      wurde.
    • Arsen führt bei Langzeit(einnahme) zu Zertörung von Blutgefäßen und
      in Folge zum Absterben, sowie Hautschäden, die zu Tumoren führen kön-
      nen.
    • Blei wirkt sich auf das Nervensystem und die synthese des Hämoglo-
      bins aus. Es hemmt ein Enzym daran, Eisen in das Hämoglobin einzubau-
      en. In der Folge erstickt man praktisch von innen her.
    • Zink siehe Arsen.
    • Chrom als Solches ist ungiftig. Cr VI - Verbindungen hingegen gelan-
      gen über die Luft in die Lungen und lösen Lungenkrebs aus.
    • Quecksilber wirkt bei Langzeit(einnahme) zu Nieren- und Leberschä-
      den. Bei schwangeren geht das Gift sofort in den Fötus über.

    Nun - anhand dieser Erklärung glaubst Du noch immer daran, das Inder die
    Rettung der Menschheit darstellen können...?
    Ich denke bei solchen Belastungen wird es bald keine Inder mehr geben.

    Bevor Du nun einen weiteren (unsinnigen) Thread eröffnest, recherchiere
    mal (in Deinem eigenen Interesse).
Bild

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

16.05.2009 - 14:17




  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Politik Forum“