Der Buddha in jedem von uns^^

religiöse und spirituelle Themen wie Leben nach dem Tod, Religionen und Glaube sowie Jenseitskontakte und Religionen wie das Christentum, Judentum, Buddhismus und Hinduismus.


Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

Der Buddha in jedem von uns^^

28.02.2009 - 12:01

Hi

Spiritualität trifft Hightech-Wissenschaft:
Beide können voneinander lernen!

Geistiges Training alleine könnte ausreichen, um eine plastische Veränderung neuraler Schaltkreise herbeizuführen (Gehirnupdate), das jedenfalls meint Pascual-Leone.
Wie das genau funktioniert, können die Forscher bis heute nicht erklären.
Aufmerksamkeit scheint bei der "Neuverdrahtung" jedoch eine Schlüsselrolle zu spielen. Und jetzt kommts----------)

Mentales Training (Meditation) die Buddhistische Mönche seit Jahrtausenden praktizieren erfüllt genau diese Anforderung.
Dabei zielen diese Meditationspraktiken darauf hab einen klaren Bewusstseinszustand zu erreichen. Erfahren Meister können sich stundenlang auf ein einziges Objekt oder Gefühl konzentrieren!
Mit Unterstützung des Dalai Lama gelang es mithilfe einiger Mönche bei einer Reihe von Versuchen dies zu belegen. Das erstaunlichste daran:
Das Gamma-Signal war extrem stark und verschwand nichteinmal zwischen den Pausen der Übungen. Nun belegen diese Studien, dass Meditation das Gehirn dauerhaft zum positiven verändert.

Laut buddhistischer Auffassung ist nun mal die Welt zwar voller Leiden...
Doch nach den "4 Edlen Wahrheiten" des Buddhismus gibt es einen Ausweg daraus, eben durch Meditation dadurch denken wir intensiv über das nach was dieses Leiden hervorruft. Und genau das so Hirnforscher Richard Davidson ändere die Schaltkreise im Gehirn, also sone Art Transformation sprich Lösung des Problems...

Quelle: PM
Link: http://www.pm-magazin.de/de/heftartikel ... id2480.htm

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

28.02.2009 - 12:47

Gelesen hab ich den Artikel auch. Fand ihn recht interessant grade weil ich ein großer Freund von Selbstmanipulation (nicht die ... die andere :D ) bin.
Interessanterweise wurde einst ein Versuch gestartet bei dem Patienten mit chronischen Schmerzen (Migräne) im Computertomographen ihre schmerzerzeugende Areale gezeigt bekommen haben. Sie waren in der lage diese nach einigen sitzungen zu steuern und so selbständig ihre Schmerzen zu regulieren.
Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft bezeichnet Biofeedback als die effektivste nicht medikamentöse Kopfschmerzbehandlung. Biofeedback ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode an der Schnittstelle von Medizin und Psychologie. Während einer solchen Behandlung wird ein Biosignal, der Blutfluss an der Schläfenarterie, gemessen und auf einem Bildschirm angezeigt. Der Patient erlernt dann Techniken, mit denen er den Dehnungszustand seiner Blutgefäße willentlich beeinflussen und so den Schmerz steuern kann. Er greift damit in den Entstehungsmechanismus der Migräne ein und kann den Erfolg während der Therapie direkt am Bildschirm kontrollieren.
Quelle: http://www.golonglife.de/2003_02/migraene.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Biofeedback

Edit: Wenn ich mir das so angucke hät ich nicht übel lust mir mal nen par "ganz besondere" Hirnareale zeigen zu lassen um dann zu versuchen diese zu aktivieren.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

28.02.2009 - 13:07

Klingt interessant... aber leider ziemlich nach PM ^_^. Hat mal jemand nach Quellen außerhalb von PM recherchiert, die das ganze bestätigen?
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

28.02.2009 - 13:11

Bis auf die Biofeedback geschichte habe ich nichts vergleichbares gefunden.
Edit:
Alvaro Pascual-Leone (* 7. August 1961 in Valencia, Spanien) ist Professor für Neurologie an der Harvard Medical School. Als einem der führenden Gehirnforscher gelang ihm der Nachweis, dass der Freie Wille durch physikalische Reizungen beeinflussbar ist.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Alvaro_Pascual-Leone

Noch was http://www.meditationskultur.de/pdf-Dok ... efuehl.pdf bezieht sich aber wohl auf die selbe Studie.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

28.02.2009 - 13:21

Hi

http://www.lernquadrat.at/lernquadrat2. ... 985&p=0&q=

http://noseletter.wordpress.com/2009/02 ... editation/

http://www.jesus.ch/meditation/domedit/ ... eite=lesen ähm zählt der Link? ^.^

Yeahh ich habe eine gute Quelle (,,,) ^.^ (,,,)----- *schnurrr*

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft ... 59272.html

Nu ich hoffe mal mit dieser Auswahl zum reinschmöckern habe ich eine gute Grundlage zum diskutieren, für dieses Thema geschaffen ...

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."



Zurück zu „Religion & Spiritualität“