Gefallene Engel .....wie auch immer ...

religiöse und spirituelle Themen wie Leben nach dem Tod, Religionen und Glaube sowie Jenseitskontakte und Religionen wie das Christentum, Judentum, Buddhismus und Hinduismus.


peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Gefallene Engel .....wie auch immer ...

10.06.2006 - 20:25

Hey
Wir sind ALLE ... gefallene Engel ... ( versteh jeder wie er will ) .....
und ALLES ...was wir wollen ... ist ... SCHÖNHEIT und ... FREIHEIT ... und FREIHEIT ... und FREIHEIT ... aus - UNS - heraus ... noch mehr FREIHEIT ... und noch mehr FREIHEIT ... und noch MEHR SEIN ... und noch MEHR SEIN ... unendlich ..aus unserem INNERSTEM ... SEIN !! .. heraus ... ALLES SEIN !! .....A L L E S ... und noch viel MEHR ........ !!!!!!
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

10.06.2006 - 21:41

Und manche haben bei der Reise in neue Bewusstseinswelten ganz viele bewusstseinsverändernde Substanzen im Reisegepäck und finden vor lauter Farben und Mustern den Weg nicht mehr.
mvs hat den dienst quittiert. kontaktaufnahme via pm.

Benutzeravatar
Jared
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 41
Registriert: 14.05.2006 - 14:12
Wohnort: Manheim

10.06.2006 - 23:10

Ich find das nicht mehr liustig...Thread bitte löschen...Wenns sein muss peet bannen! So verwahrlost das Forum ja total.


Punkt.

: : : Close Please : : :
Bild

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Fantasie

11.06.2006 - 10:43

Aber Leute
Ein bißchen Fantasie und bitte ohne Drogenabstumpf ist doch angesagt,bei all der trockenen Fantasielosen Realität,die uns die Gesellschaft zumutet.
Wenn man jeden Künstler der ein bißchen aus sich herausgeht gleich welcher Richtung die Kunst geht, aus der Gesellschaft verbannen würde,wäre das eine sehr bedrohliche Bewußtseinstendenz.
Deswegen stehen viele Leute ja auch den sogenannten Außerirdischen so feindlich gegenüber.Über deren Bewußtseinszustand ist ja auch schon einiges geschrieben worden.
Aber machen wir lieber schnell unsere Tür zu und den Gartenzaun noch etwas höher und bannen wir jeden Fantasten aus unserer Welt aus,damit´s endlich wieder passt !! und alles ist wie´s immer war und das ist auch gut so .............
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

Re: Fantasie

11.06.2006 - 11:28

peet hat geschrieben: Wenn man jeden Künstler der ein bißchen aus sich herausgeht gleich welcher Richtung die Kunst geht, aus der Gesellschaft verbannen würde,wäre das eine sehr bedrohliche Bewußtseinstendenz.
Naja...Kunst hat zumindest einen Gegenstand. Dein ursprüngliches Posting mag für dich vielleicht in irgendeinem Zusammenhang stehen, für uns ist es absolut nichtssagend.

Interessant aber, daß du gleich anfängst Meinungen über Realitäten, Außerirdische und Verbannungen aus der Gesellschaft zu propagieren. Hast du da irgendeine Agenda?

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Agenda

11.06.2006 - 12:09

Unbestreitbar ist,das wir auf einer Reise sind.
Wir wollen wissen.Sonst würden wir keine Fragen stellen.
Das bezieht mit ein,daß da was sein muß,was wir noch nicht wissen.
Die heutige Zeit ist voll mit Ungereimtheiten und offenen Fragen.
Viele nennen sie auch Spinnereien,oder abstrakte Dinge.
Außerirdische,andere Realitäten,Bewußtseinsebenen,Würmlöcher,andere
Universen,Relativität von Zeit,vergangene Existenzen in anderen Sternensystemen ..........
Also Material,was vor einiger Zeit rein als Fantasieabenteuer einiger Schrifsteller abgehandelt wurde.
Das wird heute allmählich mehr und mehr zu einer scheinbaren Wirklichkeit,die vielleicht doch nicht ganz so spleenig ist,oder verrückt.
Noch ist nichts klar !! Im Prinzip kann das nur durch jeden Einzelnen erfahren werden.Und wer eben nichts dergleichen erlebt,für den ist es großer Quatsch und der wird mit Äppeln werfen.
Alles ist offen.Warum denn dann schnell den Riegel schließen vor Sachen,die wir momentan - noch -nicht verstehen.
Ist aber jeden sein eigenes Bier.Ich für meinen Teil bin offen,aber nicht unkritisch,dann bleibt es interessant.
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

11.06.2006 - 12:10

Und was genau willst du damit sagen? Kannst du das auch etwas konkretisieren?
mvs hat den dienst quittiert. kontaktaufnahme via pm.

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Phänomene

11.06.2006 - 12:50

Wir leben in einer Welt der - Phänomene -,die ich teilweise oben beschrieben habe.Übersetzt heißt Phänomen: Das Erscheinen,sich den Sinnen Zeigende;jeder sich der Erkenntnis darbietende Bewußtseinsinhalt;außergewöhnliches,seltenes Ereignis,Vorkommnis,oder auch:Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.
Das ist die Übersetzung aus meinem Duden.
Konkret bedeutet das für mich: Heute erscheinen eine ganze Menge Phänomene,die öffentlich diskutiert werden,wofür du früher auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden wärst.Ist doch ein Fortschritt.
Also ist was passiert.Der Mensch entdeckt verborgene Dinge,mehr und mehr,die verdammt fantastisch klingen,aber doch scheinbar irgendwo real sind und ihre klare Wirklichkeit haben.
Wir fangen eigentlich jetzt erst an zu begreifen,was Wirklichkeit eigentlich noch alles miteinbezieht und das da mehr ist,als wir uns je vorgestellt haben,bisher.
Und das kann im Prinzip nur jeder allein durch sich selbst erfahren.
Kommt drauf an,auf was du dich konzentrierst.
Ich denke mal,da bekommst du dann irgendwann auch Antworten drauf.
Das Wesen einer Frage ist sicher,die darin enthaltene Antwort,worauf sich dann die nächste Frage formuliert usw.
Wir sind auf einer Reise der Erforschung von Phänomenen um uns herum.
Jeder auf seinem ganz privaten Weg,mit allen anderen zusammen.So war es immer und wird es auch wohl immer sein und alles wird sich dabei verändern und nicht so bleiben,wie es mal war.Das für sicher.
peet
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

Benutzeravatar
Jared
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 41
Registriert: 14.05.2006 - 14:12
Wohnort: Manheim

11.06.2006 - 12:52

Ok das mit dem bannen war vielleicht übertrieben aber was haben gefallene Engel (?) mit UFOs/Auserirdischen zu tun? Deswegen habe ich gepostet weil ich den ganzen Sinn nicht sehe...Gut meinetwegen ist es "Kunst" aber dann bitte doch im Off Topic...Danke
Bild

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

Re: Phänomene

11.06.2006 - 13:12

peet hat geschrieben:Konkret bedeutet das für mich: Heute erscheinen eine ganze Menge Phänomene,die öffentlich diskutiert werden,wofür du früher auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden wärst.Ist doch ein Fortschritt.
Was ist daran konkret? Was für Phänomene?
Also ist was passiert.Der Mensch entdeckt verborgene Dinge,mehr und mehr,die verdammt fantastisch klingen,aber doch scheinbar irgendwo real sind und ihre klare Wirklichkeit haben.
Was für Dinge?
Wir fangen eigentlich jetzt erst an zu begreifen,was Wirklichkeit eigentlich noch alles miteinbezieht und das da mehr ist,als wir uns je vorgestellt haben,bisher.
Was für Dinge?
Und das kann im Prinzip nur jeder allein durch sich selbst erfahren.
Kommt drauf an,auf was du dich konzentrierst.
Ich denke mal,da bekommst du dann irgendwann auch Antworten drauf.
Ommm
Das Wesen einer Frage ist sicher,die darin enthaltene Antwort,worauf sich dann die nächste Frage formuliert usw.
Iterationen auf Fragen ... nein, im Ernst: was heißt der Satz?
Wir sind auf einer Reise der Erforschung von Phänomenen um uns herum.
Jeder auf seinem ganz privaten Weg,mit allen anderen zusammen.
Na was jetzt? Jeder auf seinem privaten Weg, oder alle zusammen?
So war es immer und wird es auch wohl immer sein und alles wird sich dabei verändern und nicht so bleiben,wie es mal war.Das für sicher.
Du sagst also 1) "So war es immer und so wird es auch wohl immer sein" und 2) "und alles wird ich dabei verändern" in einem Satz? Ist schon etwas unlogisch, als würde ich sagen: "alles bleibt wie es ist, aber alles ändert sich".

Also du redest viel von Phänomenen ohne irgendwie konkret zu werden, was für Phänomene du meinst.

Du redest von neuen Erkenntnissen, die "wir" machen werden, weil wir uns auf irgend einer Reise befänden, ohne irgendwie konkret zu werden, was für Erkenntnisse du meinst.

Zitat von Scully (Akte X, Pilotfilm): "What I find fantastic is the notion that there are any answers beyond the roam of science. The answers are there, you just have to know where to look."
mvs hat den dienst quittiert. kontaktaufnahme via pm.

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

11.06.2006 - 13:13

@jared:

1: Wo siehst du hier Kunst? ;-)

2: Gefallener Engel passt deshalb in das Forum über Ufos und Außerirdisches, weil es eine Akte X Folge namens "Gefallener Engel" gibt (Staffel 1, das erste Auftreten von Max Fennig).
mvs hat den dienst quittiert. kontaktaufnahme via pm.

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Engel

11.06.2006 - 13:36

Engel,im allgemeinen ist nur eine blumige Umschreibung,die im Internet auf einigen Seiten für Bewußtseinswesen benutzt wird und die ich einfach mal spielerisch benutzt habe.
Stellt sich ja immer wieder automatisch die Frage: Woher kommen wir eigentlich und was sollen wir hier überhaupt.Nur Geld verdienen und überleben,oder haben wir da was falsch verstanden.
Bewußtseinswesen sind wir ja höchstwahrscheinlich alle,egal unter welchen Begriff man das stellt.
Ausserirdische sind es sicher auch.Der einzige Unterschied zwischen uns ist mit Sicherheit das Alter.
Irgendwann sind wir ja bestimmt mal losgezogen,um uns zu entwickeln.
Die ET´IS sind bestimmt schon länger unterwegs und einige Menschen auf Mutter Erde sicher auch.
Was kann man daraus schließen ? Ne ganze Menge offener Fragen bleiben und die Antworten stehen vor der Tür,solange man sie wünscht.
Wenn ich von Freiheit,Sehnsucht nach Wissen usw. gesprochen habe,habe ich im Prinzip die Natur unseres Wesens damit beschrieben,so wie ich sie für mich sehe.
Auf einer Internetseite soll ein Außerirdischer durch ein Medium,falls du daran glaubst,gesagt haben:Wir sind auch auf der Suche nach dem höchsten Wesen,nur sind wir dabei schon länger unterwegs und haben schon mehr entdeckt als ihr.Das ist der Unterschied.Wir wollen euch nicht überfallen,sondern euch helfen,euch selber besser zu verstehen.
So in etwa war es beschrieben.Wo das stand,kommt mir momentan nicht,müßte ich wieder suchen,falls du die Frage im Kopf hast.
Also,unserem Wesen nach sind wir frei. Und alles was diese Freiheit beschneiden will,blockiert uns und diese Blockaden werden wir automatisch wegzuräumen beginnen,bis sie verschwunden sind !!
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

mvs
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 531
Registriert: 09.01.2006 - 04:49

11.06.2006 - 14:03

Ich weiß ja nicht wie's euch dabei geht, aber ich verspüre das dringende Bedürfnis mich ins Bett zu legen und ein kleines Nachmittagsschläfchen zu halten.

Bis später!
mvs hat den dienst quittiert. kontaktaufnahme via pm.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

Re: Engel

11.06.2006 - 15:00

peet hat geschrieben:Engel,im allgemeinen ist nur eine blumige Umschreibung,die im Internet auf einigen Seiten für Bewußtseinswesen benutzt wird und die ich einfach mal spielerisch benutzt habe.
Und "Bewußtseinswesen" wäre dann die "blumige Umschreibung" für bitte was genau? Tote Leiche? Runder Kreis?
Bewußtseinswesen sind wir ja höchstwahrscheinlich alle,egal unter welchen Begriff man das stellt.
Iterum: weil der Begriff ein Pleonasmus ist, der im Prinzip so gut wie keine eigenständige Information enthält.
Wenn ich von Freiheit,Sehnsucht nach Wissen usw. gesprochen habe,habe ich im Prinzip die Natur unseres Wesens damit beschrieben,so wie ich sie für mich sehe.
Aha...du hast also unsere Natur für dich beschrieben. Oder anders ausgedrückt: Du hast dich beschrieben.
Also,unserem Wesen nach sind wir frei.
Schön wäre es, wenn du hier mal erklärt hättest, was du unter Freiheit verstehst, oder einfacher, wie du den Begriff definierst, anstatt ihn in den Raum zu werfen.
Mir fallen nämlich auf Anhieb mindestens 20 sehr intelligente Menschen ein, die dir widersprechen würden, bzw. widersprochen hätten. Aber das sagt ja an sich noch nichts.

Andererseits sagst du ja an sich auch nichts: Du verwendest Begriffe ohne Rücksicht darauf ob in deinen Sätzen am Ende noch ein logischer, geschweige denn ein inhaltlicher Zusammenhang besteht. Daß dann die "Aussage" - sofern vorhanden - für niemanden nachvollziehbar oder erkennbar ist, ist dabei nur konsequent.

Nimms mir nicht übel, aber bei dem was du da von dir gibst, machst du zwar - metaphorisch gesprochen - ein Geräusch, sagst aber rein gar nichts.

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Phänomen

22.06.2006 - 14:01

Das größte Phänomen ist doch der Mensch selbst,falls das noch keinem aufgefallen ist.
Alle Fragen kommen aus dem inneren des Menschen heraus und er sucht die Antworten immer draussen,außerhalb von sich selbst.
Da bekommt er auch bisher immer irgendwelche Antworten.
Nur,seltsam ist doch,daß er nie damit zufrieden ist.Warum denn nicht ?
Weil die Antworten immer wieder von anderen Menschen kommen,die auch nichts genaues wissen.Deshalb sind die Erklärungen meißtens von
nicht sehr überzeugender Qualität.
Und hätten sie,nur mal vorübergehend angenommen,DIE QUALITÄT,würde sicher der eine oder andere sie nicht als solche akzeptieren.Warum ist das so ?
Weil jeder sein ganz eigenes Verständnis hat für die Dinge in der Welt,die passieren,seine eigenen ÜBERZEUGUNGEN.
Und Überzeugungen sind nun mal der Zustand des - VERSTEHENS - in dem man sich gerade befindet.
Also wird es immer Phänomene geben,Dinge,die wir nicht so richtig verstehen.
Wenn ich meine ... und alles wird sich ändern ... dann glaube ich,daß alleine schon das fortwährende suchen nach Antworten zu Ergebnissen führen wird,die JEDEN in neue Kenntnisse versetzt,die eventuell das alte Glaubenssystem in Frage stellt,was sich immer mit entwickelt.
Ich denke,wir wachsen gleichzeitig von INNEN heraus mit unseren Fragen und den Antworten.
Sag mir endlich die Wahrheit,heißt es immer. - Aber die Wahrheit - definiert doch jeder selbst jeden Tag für sich allein ständig neu.Also,wie kann so irgendwer überhaupt - DIE WAHRHEIT - rüberbringen.Wir selbst,unser Verständnisstand,ist unsere Meßlatte,mit der wir alles prüfen.Und so ist es ,daß wir sowieso immer aus unserem INNEREN heraus entscheiden,welche Phänomene jetzt die Erklärung verpasst bekommen,die stimmig ist mit unserem Verstehen.
Die Dinge kommen alle auf uns zu und nur WIR entscheiden - WIE - wir sie annehmen möchten. Wir sind der Boss und waren es schon immer gewesen,auch wenn wir uns anpassen und alles kritiklos übernehmen.
Das Ufo-Phänomen setzt eine unendliche Fragenkette in Gang:
Wer sind sie ?
Was wollen sie uns sagen ?
Was hat sie zu uns getrieben ?
Waren sie schon immer da ?
Wie denken sie ?
Wie würde ein realer Kontakt unser denken und Leben beeinflussen ?
Was haben wir gemeinsam ?
Was würde sich auf unserem Planeten verändern ?
Was müssen wir tun,um einen Kontakt zu ermöglichen ?
Was würde passieren,wenn alles gar nicht stimmt ?
Würden wir die selben sein wie vorher ?
Würden wir in unsere alten Einstellungen wieder zurücksacken,die wir vorher hatten ?
Würden wir im Kino oder vor der Glotze weiter nur in unserer Fantasie schwelgen von unendlichen weiten Räumen und von Welten,die keiner je gesehen hat und von bizarren Bewohnern träumen,die es vielleicht gar nicht gibt ?
Werden wir nur auf der Leinwand miterleben dürfen,wie eine ganze Zivilisation in ein neues Zeitalter,eine neue Dimension geführt wird,von Mächten des Universums,die sich unsere phänomenalen Schriftsteller aus-gedacht haben ?
Fragen,die sich jeder Einzelne selber beantworten wird und muß !!
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Freiheit

22.06.2006 - 14:24

.............. und das ist die Freiheit des Menschen ..............
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

22.06.2006 - 18:01

Das größte Phänomen ist doch der Mensch selbst,falls das noch keinem aufgefallen ist.
Der Mensch ist nur eine Kategorie der Säugetiere, falls es DIR noch nicht aufgefallen ist.

Dann kommt erstmal 'ne Weile gähnende LeereBild
Wie es Dhe schon treffend sagte, daß Du zwar etwas schreibst, aber die Sätze keine Aussagekraft haben.

... Alle Fragen kommen aus dem inneren des Menschen heraus und er sucht die Antworten immer draussen,außerhalb von sich selbst. ...
...
Wer sind sie ?
Was wollen sie uns sagen ?
Was hat sie zu uns getrieben ?
Waren sie schon immer da ?
Wie denken sie ?
...
Wenn ich wissen will wie es denn so in Spanien ist, dann kann ich mich in Prospekten, TV oder Internet informieren. Ich weiß dann aber immer noch nicht, wie sich der Strand anfühlt, wie das Meer riecht etc. Ich muß schon selber hinfahren und die Erfahrung machen.

Wenn ich die Antworten in meinem Innern suchen würde - ohne Hilfe von Außen - wüßte ich noch nicht mal das es Spanien gibt.

Und so ist es auch mit nichtirdischen Humanuiden.
Um zu erfahren wer sie sind, woher sie kommen, wie sie denken, kann mir mein Inneres nicht beantworten.
Ich muß sie schon elber fragen um Antworten zu erhalten.
peet hat geschrieben:Engel,im allgemeinen ist nur eine blumige Umschreibung,
Dhe hat geschrieben:Und "Bewußtseinswesen" wäre dann die "blumige Umschreibung" für bitte was genau?
Würde ich auch gern wissen was das für WESEN sind.

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Bewußtseinswesen

22.06.2006 - 18:59

Bewußtseinswesen reagieren immer auf IMPULSE,denke ich.
Wäre da kein Bewußtsein,würde es keine Reaktion geben.
Also ist meiner Meinung nach ein Bewußtseinswesen etwas - LEBENDIGES - ohne Abwertung - das auf etwas reagiert.

Wenn du nach Spanien fliegst,reagierst du auf eine Information,die von außen kommt.Sie hat dich irgendwie angezogen.Aber dein Wunsch war vorher da,nämlich dort mal sein zu wollen,aus privat-eigensten Gründen.
Und der Wunsch kommt von innen.Das war der ausschlaggebende Impuls für dich, dich mit so einem Angebot überhaupt zu beschäftigen.Du bist der Boss.
Die Ausserirdischen sind abhängig von unserem Wunsch,sie sehen zu wollen.Haben wir den überhaupt,oder ängstigen wir uns in Wirklichkeit vor so einer Möglichkeit ?
Alles vorrausgesetzt,sie sind wirklich da.
Hast du dich lang genug damit auseinandergesetzt im positiven Sinn,kannst du sie sogar vielleicht tatsächlich selber fragen.Aber vorher mußt du leider schon den inneren Wunsch dahin aktiviert haben.Haben wir das denn wirklich getan ?
Wenn der Mensch - nur eine Kategorie der Säugetiere sein soll - ist das sehr schmälernd.Was sind dann die Ausserirdischen für dich.
Auf dieser Grundlage ist sicher kein vernünftiges Gespräch möglich und unter dieser Vorraussetzung würdest du Schwierigkeiten haben,eine höherentwickelte Rasse zu verstehen.Also wozu dann ein Kontakt ??
Wie gesagt,aus deinem inneren kommen immer deine ureigensten Sehnsüchte,irgendwas zu erleben.Dann reagierst du auf die von außen kommenden Angebote und läßt dich darauf ein,nie andersherum !
peet
Nebenbei: Jede abwertende Vorstellung von - LEBEN - führt immer zu Trennung und Absonderung !! und genau das Gegenteil soll hier ja erreicht werden.
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

22.06.2006 - 19:41

... Wenn der Mensch - nur eine Kategorie der Säugetiere sein soll - ist das sehr schmälernd.Was sind dann die Ausserirdischen für dich. ... Jede abwertende Vorstellung von - LEBEN - führt immer zu Trennung und Absonderung !! und genau das Gegenteil soll hier ja erreicht werden.
Genau die Antwort habe ich erwartet !
Ist es für Dich abwertend, zu den Säugetieren zu gehören ? Tja, wenn Du Dir nicht einmal das eingestehen kannst, es bleibt ein Faktum was nicht wegdiskutieren werden kann.
Und wie ich das mit dem Spanienurlaub meinte, hast Du leider auch nicht kapiert, weil es eher ein Gedankenmodell ist.

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Eingestehen

22.06.2006 - 22:33

Wenn es für dich zu hoch ist,dich für ein Bewußtseinswesen zu halten - in einem Körper - kann ich das akzeptieren,aber nicht verstehen.
Meiner Meinung nach sind auch Tiere Bewußtseinswesen,haben aber offensichtlich eine andere Art von Ausrichtung.
Nein,abwertent ist es nicht für mich in einem Körper zu leben.Ich würde mich aber nicht als Säugetier bezeichnen.
Ich akzeptiere aber,daß ich körperlich von der Linie der Säugetiere abstamme,wobei aber keiner wirklich weiß,wo der Ursprung des Bewußtseins überhaupt liegt,das den Körper bewohnt.
Abstrakt gesehen bei Gott.Aber was ist Gott ??
Nebenbei bin ich der Überzeugung,daß auch unser Körper aus Bewußtsein
besteht und wir mit ihm eine Wechselbeziehung haben. Deshalb sind Bezeichnungen wie Säugetier ect. eigentlich nebensächlich für mich.Dieses Eingeständnis hat natürlich auch seine Folgen.Man muß wesentlich mehr nachdenken bei körperlich negativen Symptomen,wo man selber falsch liegt,im denken und handeln.Das kann sehr stressig sein.Aber du mußt dich ja nicht darauf einlassen ... Du bist der Boss ... wie auch immer.
Aber der große Boss, wir nennen in wohl Gott,wird dir schon Impulse geben,die dich vielleicht eines Tages nachdenklicher machen.
Wenn du nicht an sowas wie einen Gott glaubst,kannst du es ja auch die Lebensenergie nennen.Ist eh alles abstrakt.Ich bin auch total un-religiös.

Mein Gedankenmodell sollte eigentlich an deines anknüpfen.Ist aber nicht gelungen.Macht nichts.
Du nimmst das Phänomen Bewußtsein anscheinend nicht so ernst.Du wirst deine Gründe dafür haben.Schön,solange du damit klar kommst und dich wohl fühlst !!
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

23.06.2006 - 01:08

... Wenn es für dich zu hoch ist,dich für ein Bewußtseinswesen zu halten - in einem Körper ...
Ich bin ein Wesen mit einem Körper und habe ein Bewußtsein, was gemeinhin auch als Seele bezeichnet wird. Ein Wesen hat immer etwas stoffliches. Ergo wäre ein "Bewußseinswesen" etwas (fein)stoffliches, körperliches und das ist es ja - Deiner Meinung nach - nicht.
... Meiner Meinung nach sind auch Tiere Bewußtseinswesen ...
Menschenaffen (Schimpansen, Orang-Utan )und Delphine sind sich bewußt, daß sie sich selbst in einem Spiegel sehen. Ein Pavian - beispielsweise - ist sich dessen nicht bewußt und sieht in seinem Spiegelbild lediglich einen Rivalen. Soviel zu dem Oberbegriff TIERE. Und Du glaubst allen Ernstes, das Spatzen, Aale, Gazellen, Spulwürmer oder Fliegen ein Bewußtsein haben ?
Sorry, mußte grad' mal in den Keller gehen, zum lachen.
... Abstrakt gesehen bei Gott.Aber was ist Gott ?? ...
Gott ist nur ein anderes Wort für Die Natur an sich
... Du bist der Boss ... wie auch immer.
Aber der große Boss, wir nennen in wohl Gott,
Ich werde mir kaum anmaßen Gott ( die Natur ) zu sein. Ich bin ein Teil von ihr, aber nicht der Boss. Es gibt keinen Boss. Es ist das Zusammenspiel des ganzen Universums als solches.
Als Boss stellt sich der Mensch im Allgemeinen eine Person / ein Etwas vor, das irgendwo oben sitzt und aufpaßt. Das Universum braucht aber keinen "Aufpasser". Es ist (im w e i t e s t e n Sinne) ein Perpetuum mobile, d.h. ein sich selbst erhaltendes System.
... Du nimmst das Phänomen Bewußtsein anscheinend nicht so ernst. ...
Ich bin mir Meinerselbst sehr wohl bewußt ( wie es das Wort schon sagt: sich bewußt sein ). Nur mit dem Unterschied, daß ich die Sache realistisch sehe und nicht zwischen irgendwelchen Sphären schwebe. Ich lebe im Hier und Jetzt. Was danach kommt, werde ich sehen wenn es soweit ist. Ich könnte mir vielleicht vorstellen oder ausmalen wie es sein k ö n n t e, aber wissen tue ich es erst n a c h d e m ich die Erfahrung gemacht habe.
Da kannst Du Dich ruhig mit Deinen "Bewußtseinswesen-Sein" auseinandersetzen, es wird ehe völlig anders sein, als es sich die ca. 6 Mrd. Menschen jemals vorstellen könnten.
Das wollte ich mit dem Spanienurlaub deutlich machen.
Du kannst z.B. stundenlang in Dich reinhören, versuchen zu begreifen was sein wird, aber als Fazit wirst Du erkennen müssen, daß auch Deine 'innere Stimme' dies nicht beantworten kann, da keine Vergleichsmöglichkeit besteht.
Selbst Shaolin-Mönche in China oder Yogi's in Indien können Dir nicht sagen, daß das was sie erleben auch wirklich dem entspricht, da auch ihnen die Erfahrung zum Vergleich fehlt.
Ergo ist unser Bewußtsein nur ein Gedankenmodell, da Gedanken gewöhnlich keine körperlichen Eigenschaften besitzen.

MfG
der Ferengi

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Gedankenmodelle

23.06.2006 - 14:11

Ich beende die Diskussion mit dieser Antwort .
Es gibt augenscheinlich sehr viele Gedankenmodelle.Das zeichnet uns als kreative,schöpferische Bewußtseinswesen nun mal aus.
Wir wollen immer mehr ... und möglichst auch schnelle Antworten finden auf unsere selbst entworfenen Modelle,ob sie den stimmen oder vielleicht auch nicht.Ob sie funktionieren, müssen wir wohl selber ausprobieren.
Es ist doch auf Dauer langweilig nur Theorien zu entwerfen,so einen Trockenstoff.Da müßte auch mal der Hauch des wirklich erfahrenen Erlebnisses rein,sonst läuft es leer und nichts ist passiert außer hohle Phrasen.
Dann mal rein in die wirkliche Er-Lebnis Kreation unserer selbst.
Wünsch dir und mir viel Erfolg damit !!
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

23.06.2006 - 15:26

Wie ? Das war's ? Du nennst das langweilige, trockene Theorie ?

Ich habe mich schlaugelesen über Bewußtsein von Tieren.

Ich habe viele verschiedene Berichte über den Aufbau des Universums, der Sterne und Planeten gelesen. Über Supraleiter, Tunneleffekte etc. Halt die ganze Palette der 'extrem Physik'. So das ich sagen kann, das ich ein gewisses Grundwissen habe.

Weiterhin habe ich mich auch schlaugemacht über das Chi der Shaolin-Mönche, durch Berichte und TV, die ich auch aufgezeichnet habe.

Sicher war ich auch schon mehrere Male in Spanien, so daß ich auch diese erfahrung gemacht habe.

Und da sprichst Du von einen Hauch wirklich erfahrenen Erlebnissen ?

Ich denke mal Du hast überhaupt nicht verstanden was ich geschrieben habe, da Du lediglich meinen letzten Satz zitiert hast.

Vielleicht verstehst Du ja wirklich nicht, warum DICH Deine Umwelt nicht versteht.

hastur
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 03.10.2005 - 14:15

23.06.2006 - 19:43

der Ferengi hat geschrieben:Wie ? Das war's ? Du nennst das langweilige, trockene Theorie ?

Ich habe mich schlaugelesen über Bewußtsein von Tieren.

Ich habe viele verschiedene Berichte über den Aufbau des Universums, der Sterne und Planeten gelesen. Über Supraleiter, Tunneleffekte etc. Halt die ganze Palette der 'extrem Physik'. So das ich sagen kann, das ich ein gewisses Grundwissen habe.

Weiterhin habe ich mich auch schlaugemacht über das Chi der Shaolin-Mönche, durch Berichte und TV, die ich auch aufgezeichnet habe.

Sicher war ich auch schon mehrere Male in Spanien, so daß ich auch diese erfahrung gemacht habe.

Und da sprichst Du von einen Hauch wirklich erfahrenen Erlebnissen ?

Ich denke mal Du hast überhaupt nicht verstanden was ich geschrieben habe, da Du lediglich meinen letzten Satz zitiert hast.

Vielleicht verstehst Du ja wirklich nicht, warum DICH Deine Umwelt nicht versteht.
man lehrnt aber viel beim stardreck kucken was ?
kommunikation ist halt nur unter gleichen möglich SNAFU

peet
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2006 - 23:46

Informationsflut

24.06.2006 - 12:02

Warum so verbissen Ferengi ??
Du mußt dein CHI besser in Kontrolle halten !
Ein kleiner Scherz von mir !!!!
Aufregen ist OK,daran ist die riesige Informationsflut heutzutage, speziell durch das Internet,eben mit Schuld.
Die Kunst ist es,damit umgehen zu können.
Auf der anderen Seite ist es trotzdem interessant,egal wie ruppig die Diskussionen ablaufen,zu beobachten,wie die Versuche,all die Phänomene der heutigen Zeit zu verarbeiten,immer intensiver werden und wir leben in einer wirklich ungewöhnlichen Zeit !!
Aber - Jeder versteht anders und nimmt anders wahr.Warum ist das so ?
Ich versuch es für mich so auszudrücken,mußt es ja nicht akzeptieren !
Weil die Impulse der ursprüglichen Lebenskraft ( Gott - oder All das was ist - ) von dem dieses CHI ja kommt,bei jedem Einzelnen auf ein anderes Erfahrungsfeld trifft und von jedem unterschiedlich aufgenommen,erfahren und verarbeitet wird.
Das sollte man schon bedenken !
Niemand ist im Besitz der Wahrheit,aber jeder im Besitz eines Hauches oder Ahnung davon.
Deswegen so viele Gedankenmodelle.Eins inspiriert das andere !
Jeder fischt sich das heraus,was für ihn passt und läßt sich vielleicht inspirieren,muß aber nicht.Aber offen sollte man bleiben.
Das ist die Kunst des respektvollen miteinander interagierens.
Dann klappts auch mit dem Nachbarn .........

Universumrätsel:
Bob Lazar hat zu dem Thema auch was mitzuteilen gehabt,in Verbindung zu gefundenen,abgestürzten Ufos.
Schwerkraft-Elektomagnetismus-Raumzeit-Raumbeugung-Protonen-Neutronen.
Auch,wer Lazerta gelesen haben sollte,dem stehen hier verblüffende Verbindungen zu ihren Aussagen zur Verfügung,wie zb. der Explosion eines Ufos,während einer Untersuchung in der Ärea 51.
Das macht alles noch geheimnisvoller.Gibt es Lazertas Rasse wirklich unter der Erdoberfläche ??

Alles gar nicht so einfach zu verstehen,aber die Richtung - scheint mir - zu stimmen.
peet
Die große Reise der Bewußtseinswesen geht in eine neue Epoche .........



Zurück zu „Religion & Spiritualität“