Meine Erfahrung !!

religiöse und spirituelle Themen wie Leben nach dem Tod, Religionen und Glaube sowie Jenseitskontakte und Religionen wie das Christentum, Judentum, Buddhismus und Hinduismus.


Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

Meine Erfahrung !!

30.03.2007 - 22:05

Also ich hatte einmal eine Nahtod Erfahrung : da ich fast gestorben wäre.

Wie manche wissen hab ich meine Lebenserfahrungen.
In einem meiner Lebensphasen wäre ich fast an gestorben, da ich 5 Jahre lang Drogen abhängig war.
Ich sag nur eines - scheiß auf den Tunnel der zum weisen Licht führt.
Man fühlt sich einfach nur FREI. Und wer glaubt es hätte sich einmal fei gefühlt weiß nicht was Freiheit bedeutet.

Ich habe wirklich den ABSOLUTEN FRIEDEN gefühlt. Und obwohl meine Augen drei Tage zu waren - hab ich alles aus einer anderen Perspektive gesehen und sogar gewußt wie der Arzt hieß der mich behandelte. Und sogar als ich dem Pfleger begegnet bin der mich behandelt hat hab ich Ihn erkannt da ich Ihn gesehen habe ( nur er hatte keine Ahnung wie ich das wissen konnte das er bei mir war ).

Seit diesem Erlebnis hab ich keine Angst vor dem TOD nur vor dem sterben ( vor den Schmerzen ).
Aber es war die schönste Erfahrung meines Lebens.

Jetzt hab ich schon seit Jahren diese Drogen Scheiße hinter mir und ich bin echt froh das ich das erleben durfte. ( Was keine Aufforderung sein soll da im Allgemeinen das Leben mit Drogen scheiße ist ).
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

30.03.2007 - 22:26

Hmm die Beschreibung trifft auf viele Leuten genauso zu wie bei dir. Viele Berichten genauso. Hab nämlich zufällig mal so ne Sendung geshen.

Benutzeravatar
Oki
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2007 - 10:02
Wohnort: Wesel

Hi

03.04.2007 - 09:16

Dank für den mutigen Post und deine Offenheit!

Gruss Oki
Mit Fanatikern zu diskutieren ist wie Seilziehen mit einer Mannschaft,
die ihr Seilende um einen Baum gebunden hat.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

05.04.2007 - 21:19

Danke OKI !
Schade das es keinen interessiert ! Aber es ist eine EHRLICHE Nahtoderfahrung !
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

05.04.2007 - 22:29

Also mich interesiert schon sowas, nur, hab ich leider nicht soviel erfahrung bzw. kenn mich mit sowas überhaupt nicht aus. Naja aber trozdem ist es sehr mutig von dir so einen Post zu schreiben. Bestimmt würde nicht jeder sowas machen.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

05.04.2007 - 22:55

Naja nach diesem Post ( in ROT und FETT )
kann ich acuh dir danken TronamdoXL !!

Aber meiner Meinung nach bist du ein TOP http://www.rea51.de Mitglied und hast auch immer sinnvolle Posts !

Dank Dir, ich bin ja schon länger dabei und du bist echt OK !!
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Benutzeravatar
Oki
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2007 - 10:02
Wohnort: Wesel

Hi

10.04.2007 - 09:12

Habe gelesen das auch andere Mitglieder hier eine Nahtoderfahrung hatten.
Leider haben diejenigen wohl keine Lust das zu schildern.
Mich würde es sehr interessieren und schiesslich würde es ja auch Allen zugute kommen.
Ich hoffe noch mehr darüber zu lesen ,so das wir zum Schluss vielleicht zu einem Resumee kommen.

Gruss Oki
Mit Fanatikern zu diskutieren ist wie Seilziehen mit einer Mannschaft,
die ihr Seilende um einen Baum gebunden hat.

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

10.04.2007 - 11:42

@ Against_the_System
also mich hat es sehr interessiert nach dem ich ja auch ein referat über dieses Thema vorbereitet habe... nur weiß ich nicht was ich dazu für eine "sinnvolle" Antwort schreiben sollte... deshalb hab ich deine Erfahrung nur "stumm" gelesen

aber ich muss dir großen respekt zollen da ja nicht viele Menschen mit solchen Erfahrungen den Mut bzw. die Offenheit haben mit diesem Thema an die öffentlichkeit zu gehen.

Ich hätte nun aber noch doch eine Frage.
Und zwar weißt du ob deine Augen während dieser Zeit quasi "offen" standen bzw. manchmal geöffent wurden weil manche Forscher behaupten das das gehrin dadurch diese Erfahrung "aufnimmt". Oder ob sie dauernd "zu" waren so das du diese Erfahrungen also na ja wie soll man sagen durch eine andere Weise mitbekommen hast?

Benutzeravatar
YinundYan
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 167
Registriert: 01.05.2007 - 20:55
Wohnort: Atlantis

06.05.2007 - 14:25

@ Against_the_System

Ich beneide jeden der eine solche erfahrung hatte, denn als ich vor fast 2 Jahren fast gestorben wär fühlte ich nur schmerzen
Unsre Sprache ist entweder – mechanisch – atomistisch – oder dynamisch. Die echt poetische Sprache soll aber organisch lebendig sein. Wie oft fühlt man die Armut an Worten – um mehrere Ideen mit Einem Schlage zu treffen.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

11.05.2007 - 09:11

Also meine Augen waren definitiv die ganze Zeit geschlossen.

Deswegen hat es mich ja so verwundert das ich alle Leute wieder erkannt habe. Da spielt sich viel mehr ab als das was wir glauben, das kann ich bestätigen.
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

lachesis
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 01.05.2007 - 22:35

Nahtoderfahrung / den Körper verlassen

12.05.2007 - 00:06

Sehr interessant zu hören, wie unterschiedlich, nämlich im Schmerz oder in absoluter Freiheit der Nahtodt erfahren werden kann. Ich selbst habe keine Erfahrung mit dem Nahtod, aber mit dem verlassen des Körpers im tranceähnlichem Zustand. Da ist es auch so, das du alles sehen kannst, egal, ob die Augen zu oder auf sind, egal wo dein Körper gerade ist. Echte Gefühle sind auch da, aber keine Schmerzen.
Ich möchte euch berichten von einer Theorie über die Geist-Seele. Sie tritt in den Körper ein und aus, während deines ganzen Lebens auf der Erde. Diesen Vorgang kann man lernen willentlich zu lenken. Also auf Geistreisen zu gehen. Auf diesen reisen gelangt man in unterschiedliche Welten, sofern man sie so bezeichnen kann. Eine dieser Welten ist die körperliche, die der Materie, unsere Welt. Manchmal, oft bei plötzlichem Tod, bleiben Seelen dort hängen, wenn sie sterben. Sie kommen (aus unterschiedlichen Gründen) nicht dazu, in eine andere Ebene einzutauchen. Dort hängengeblieben ist alles wie im echten Leben, nur sie sind schon tod. Manche Tote akzeptieren dies nicht und versuchen weiter am Leben teil zu nehmen und / oder sich ein zu mischen. Spirituelle sprechen von diesen Toten als Besetzungen, weil sie sich anhängen, einmischen etc.. Ich dachte jetzt beim lesen über eure Erfahrung daran, das die unterschiedlichen Erfahrungen damit zusammen hängen könnten, das die Seele einerseits noch im Körper ist, oder andererseits sich gelöst hat. ???.... So nun lasst mal hören, wie das bei euch so ankommt!

Jasmin
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 260
Registriert: 05.02.2006 - 00:17
Wohnort: Bonn

Nahtoterfahrung

12.05.2007 - 11:32

Against_the_System hat geschrieben:Also meine Augen waren definitiv die ganze Zeit geschlossen.

Deswegen hat es mich ja so verwundert das ich alle Leute wieder erkannt habe. Da spielt sich viel mehr ab als das was wir glauben, das kann ich bestätigen.

Hallo Against

Ich würde gerne wissen in wie weit sich nach dieser Erfahrung, dein Leben veränderte. Und was alles sich in deinem Leben änderte. ich hatte ein Walk- In nach langer Krankheit, da veränderte sich auch meine leben und ich mit und das in vielen Dingen. Kannst du vielleicht ein wenig darüber schreiben, und es differenzierter schildern.

L.G. Jasmin
Glücklich ist wer vergist was nun mal nicht zu ändern ist
Bild

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

12.05.2007 - 16:27

Na dieser Thread scheint sich ja zu einer echten Diskussionsrunde zu entwickeln (nach langer Zeit mal wieder), ohne Gezanke und Streitereien.
  • Das freut mich.
Dann habe ich da noch 'ne Frage an Jasmin. Könntest Du den Begriff Walk-In mal so ein bißchen erklären, für die, die sich nicht so mit der Materie auskennen (z.B. ich) ? Danke.
Es interessiert mich nämlich schon, was mich "danach" erwartet. Ich meine, ich habe auch schon eine Bücher zu diesem Thema gelesen, aber möglicherweise die Falschen. Es lief eigentlich immer auf dieses "Tunnelphänomen" hinaus, also habe ich mich damit abgefunden, daß es wohl so sein wird.
Nun lese ich in diesem Thread aber von vollkommen anderen Ereignissen, was mich natürlich aufhorchen läßt.

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

12.05.2007 - 20:47

In meinem Leben hat sich einiges verändert, vor allem meine Einstellung.
Ich sehe mir oft die Leute an und sehe das alle dem Geld, Erfolg und Macht nachjagen. Aber wenn solche Menschen sterben werden sie in der letzten Sekunde entäuscht vom Leben sein und zwar alle.
Es ist einfach nicht wichtig - das wurde mir klar.

@Ferengi
Das mit dem Tunnel habe ich nicht erlebt.
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Jasmin
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 260
Registriert: 05.02.2006 - 00:17
Wohnort: Bonn

Was sind Walk- Ins

12.05.2007 - 22:53

der Ferengi hat geschrieben: Dann habe ich da noch 'ne Frage an Jasmin. Könntest Du den Begriff Walk-In mal so ein bißchen erklären, für die, die sich nicht so mit der Materie auskennen (z.B. ich) ? Danke.

Sehr gerne Ferengie

Hier habe ich einen Link wen du magst kannst du diech ein wenig durchlesen. Vileicht kanst du dich invormiren wen es für dich stimmig ist.

http://www.nibiruancouncil.com/html/sta ... erman.html

L.G. jasmin
Glücklich ist wer vergist was nun mal nicht zu ändern ist
Bild

Jasmin
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 260
Registriert: 05.02.2006 - 00:17
Wohnort: Bonn

Mein Erlebnis

12.05.2007 - 23:25

Against_the_System hat geschrieben:In meinem Leben hat sich einiges verändert, vor allem meine Einstellung.
Ich sehe mir oft die Leute an und sehe das alle dem Geld, Erfolg und Macht nachjagen. Aber wenn solche Menschen sterben werden sie in der letzten Sekunde entäuscht vom Leben sein und zwar alle.
Es ist einfach nicht wichtig - das wurde mir klar.

Hallo Against

An deinem Beitrag kann ich ersehen, das du eine Nahtoterfahrung hattest.
So wie an deiner Beschreibung von der Veränderung in deinem Leben. Du hast eine Bewusstseinserweiterung erfahren, du solltest dich mit dieser Materie Befassen ich vermute das du auch medial veranlagt bist.
Das werden immer mehr Menschen das fällt mir seit Jahren auf.
Meine Veränderung begann vor einigen Jahren als ich mit 60 im sterben Lag.
Ich war weder Religiös noch gläubig, da meldete sich das Jensseit bei mir und ich wurde gesund. Ich begann zu schreiben, sprach mit Verstorbenen, und bekam eine menge Fragen beantwortet. Die ich auch schriftlich festhielt. Ich brach alle meine Kontakte ab mit Verwandten und Bekannten. Seit dem Passiert immerwider wundersame Dinge die mir sehr helfen, inzwischen könnte ich Bücher darüber schreiben.

Es ist für mich nur Schwierig, weil ich Dinge erkenne die anderen scheinbar verborgen bleiben. Aber ich kann das niemanden verständlich machen, sei dem jemandem der auch Bewusstseinserweiterung erfahren hat. Ich würde dir empfehlen dich damit zu befassen und deine Aufgabe heraus zu finden. Deine Nahtoterfahrung ist kein Zufall das hat seine Gründe.

L.G. jasmin
Glücklich ist wer vergist was nun mal nicht zu ändern ist
Bild

Benutzeravatar
Dominator
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 07.06.2007 - 12:54
Wohnort: Wuppertal

06.07.2007 - 16:35

ich habe mal im internet gelesen das ein geist einem Mann erschinnen ist und hat ihm , laut der aussage des mannes , alles über das leben nach den tod erzählt !!
und da kam auch so eine beschreibung raus wie du gesagt hast !!!
(aber leider habe ich idiot den Link vergessen!!!!!!)
Wissen ist die größe Macht im Universum.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

06.07.2007 - 17:00

Nahtod-Erfahrungen sind eine heikle Sache. ICh selbst habe noch keine gehabt, aber einige Experten sind ja der Meinung das sich das Gehinr das nur einbildet und ein bekanntes Bild abruft. (Der lange Tunnel... einige sehen den Sensenmann)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Blutdurst
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 29.11.2007 - 22:18
Kontaktdaten:

12.12.2007 - 15:28

So Hallo alle zusammen,
Ich lese schon seit Monaten im stillen euer Forum und es ist sehr spannend. :shock: und teilweise auch Angst einjagend.
Also ich selbst möchte hier jetzt einfach auch mein Nahtod Erlebnis aufführen.
Was mir nicht so leicht fällt aber ich möchte Wissen was das war,bzw. ob das vom Gehirn war,was ich erlebte (Satzformulierung?)

Also:
Ich bin mit zwei Freunden zu mir nach Hause gefahren(Ich saß hinten) und wir sind ins Schleudern gekommen und direkt in einen Fluß gefahren -kopfüber :cry:

Naja und ich war nicht angeschnallt,d.h bin durchs Auto geflogen...
Ich weis noch das ich versucht habe irgendwie rauszukommen und es ging eben nicht...Das Auto lief voll mit Wasser...
Ich binn dan so vor mich hin gedümpelt,also ich hab nur gedacht jetzt ist es vorbei-und es war nicht schlimm :arrow: eher so ne Gleichgültigkeit.
Und dann hab ich nur noch so Geräusche gehört,also ganz unangenehme-vermute das waren eben die Geräusche unter Wasser.

Ich weis nich wie ich das beschreiben soll.Irgendwann bin ich dann weggedriftet oder bewusstlos geworden.
Das war so grausam ich hab mich furchtbar gefühlt.es war schon ein Licht da,aber es war dunkles licht .
Es war so dunkellila und rötlich und viel schwarz.
Und ich hing da fest und konnte nichts machen.
Ich wollte da nur weg.Ich hatte das Gefühl das an diesem Ort alles Böse ist,also alles schlimme und furchtbare und all ungheil...
Ja und dann bin ich auf einmal wieder aufgeschreckt oder ich weis nicht wie man das nennen soll.Als ob mich jemand geweckt hat oder mir nen Schubs gegeben hat.
Ja ich bin dan auch aus dem Auto rausgekommen,aber das ist eine andere Geschichte.Ich finde nur das ihr ungefähr wissen solltet wie ich in diese Nahtod Situation gekommen bin.
Und ich kann sagen ich möchte nie wieder da hin,dieser "Ort" war einfach nur frurchtbar.

Ja und die anderen beiden haben es leider nicht geschafft :cry:

Seit dieser Geschichte liebe ich mein Leben viel mehr als zuvor.
Ich schätze jede Minute die ich Leben darf!

So jetzt habt ihr eine neue Nahtoderfahrung :( hoffentlich finden wir was raus über all das Zeug :roll:
Liebe Grüße
Blutdurst

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

12.12.2007 - 18:06

Blutdurst hat geschrieben: Ja ich bin dan auch aus dem Auto rausgekommen,aber das ist eine andere Geschichtet
Wie?

Einer der hinter euch gefahren ist direkt hinterher gesprungen und die Tür aufgemacht, nachdem das Auto voll gelaufen war?

Blutdurst
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 29.11.2007 - 22:18
Kontaktdaten:

12.12.2007 - 18:43

Dhe hat geschrieben:
Blutdurst hat geschrieben: Ja ich bin dan auch aus dem Auto rausgekommen,aber das ist eine andere Geschichtet
Wie?

Einer der hinter euch gefahren ist direkt hinterher gesprungen und die Tür aufgemacht, nachdem das Auto voll gelaufen war?
Ja Dankeschön das du das so ernst nimmst!!!
Das Auto war kopfüber im Wasser.Das Auto voll mit Wasser (weil Scheibe runtergekurbelt)und ich mit zwei Freunden drin.So!Es ist ein altes auto und ich bin durch ein runtergekurbeltes Fenster rausgekommen.So meine zwei Freunde waren vorne und angeschnallt und sind nicht rausgekommen.Polizei meinte die müssen sich wohl den Kopf beim Sturz angeschlagen haben und bewusstlos gewesen sein.

Nur zur Info ist ein Kadett B Kombi Baujahr 1969 gewesen da waren Sicherheitsgurte noch keine Pflicht und wenn überhaupt waren nur vorne Gurte.
So wasfinde ich es absolute sch***!!!!Was du da frägst.
Die beiden sind ertrunken und ich bin sehr froh da lebend rausgekommen zu sein!!!

Ich hab schon damit gerechnet dumme Sprüche zu bekommen weil hier genug Lügner rumrennen.Aber meine Geschichte ist wahr.

Muss ich noch die Zeitungsartikel,Polizeibericht und Beileidskarten einscannen?

Oder noch besser ich mach ein Bild von der Unfallstelle und den Gräbern und ich schicke dir Kopien von meinem Krankenhausaufenthalt!!!

Echt so was regt mich auf.Zudem verletzt es auch,weil das eine üble Sache war.

Naja ich freue mich auf ernstgemeinte Antworten

:!:

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

12.12.2007 - 19:32

Blutdurst hat geschrieben:Ich hab schon damit gerechnet dumme Sprüche zu bekommen weil hier genug Lügner rumrennen.Aber meine Geschichte ist wahr.
Was ist denn deine Fehlfunktion?

Ich habe deshalb gefragt, weil ich weiß, daß es nicht möglich ist die Tür eines sinkenden Autos zu öffnen, bevor es voll gelaufen ist. Höchstens direkt am Anfang und dafür braucht man schon ordentlich Kraft.

Da ich deine Ausführungen aber so interpretiert habe, daß du zu sehr mit deinen Nahtoderfahrung beschäftigt gewesen warst, hat es mich schlichtweg interessiert, wie du da wieder rausgekommen bist.
So wasfinde ich es absolute sch***!!!!Was du da frägst.
So what? Bist du jetzt sakrosankt, weil du einen Autounfall hattest, oder was?

Daß du meine Frage so interpretierst, als hätte ich deine Geschichte in Zweifel gezogen - was nebenbei eine sehr kreative geistige Leistung darstellt - ist dein Problem.
Muss ich noch die Zeitungsartikel,Polizeibericht und Beileidskarten einscannen?

Oder noch besser ich mach ein Bild von der Unfallstelle und den Gräbern und ich schicke dir Kopien von meinem Krankenhausaufenthalt!!!
Mich persönlich interessiert das wenig, aber ich möchte nur mal zu Protokoll geben, daß nicht ich die erste Person war, die Mutmaßungen über den Wahrheitsgehalt deiner Story angestellt hat, sondern daß du das warst. Ohne daß dafür ein objektiver Grund vorgelegen hätte...
Echt so was regt mich auf.Zudem verletzt es auch,weil das eine üble Sache war.
http://youtube.com/watch?v=Jt8Q7Fsa_Vs

Blutdurst
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 29.11.2007 - 22:18
Kontaktdaten:

12.12.2007 - 21:28

Hallo,
Meine "Fehlfunktion" ist dass ich mich von dir ans Bein gepisst Gefühlt habe--und das wohl zu unrecht :?:
Ich habe es eben so aufgefasst das du es nicht ernst nimmst,daran zweifelst und es lächerlich findest.
Deine leicht freche bzw provokante Art beim schreiben(mein Empfinden) habe ich falsch aufgefasst.
Naja das war dann wohl ein dummes Missverständnis :oops:

Und nein ich bin nicht sakrosankt weil ich einen Unfall hatte.Du musst nur verstehen das es schon unangenehm ist wenn jemand so etwas anzweifelt(was ich ja nur falsch aufgenommen habe).

Und nur für den Fall das jemand nicht weis was sakrosankt heißt:
unberührbar, da heilig. In der Umgangssprache kann man ein Thema auch "sakrosankt" nennen, das jemandem sehr wichtig ist und über das nicht gespottet werden sollte.

So also, sry das ich das wohl falsch aufgefasst habe,bin bei dem Thema eben empfindlich, aber nicht sakrosokant :lol:

Jetzt für Dhe:
Zu den Fakten,ja die Türe hat sich nicht öffnen lassen sie musste aufgeflext werden um die Wasserleichen zu bergen.Ich konnte durch ein runtergekurbeltes Fenster beim Fahrer rauskommen,welches runtergekurbelt war weil es im Sommer passiert ist.

Ich habe aber in dieser Paniksituation nicht daran gedacht das das Fenster runtergekurbelt ist,ist mir erst nach diesem aufschrecken beim nochmal tasten nach einem Ausgang im Auto aufgefallen.Das Wasser war nicht klar und sauber man hat nichts gesehen,ist ja normal wenn der Boden aufgewühlt wird.

Also ich bitte über meine Überreaktion hinwegzusehen :D

Da gibt es so ein tolles Sprichwort für:
Irren ist menschlich!

Also einen schönen Abend
Blutdurst

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

14.12.2007 - 22:49

@ Against-the-System:

Es ist nicht einfach, dass jemand seine Einstellung zum Leben ändert.
Ehrlich gesagt, ist das sogar sehr sehr schwer.
Dass du in der Vergangenheit Schlechtes durchgemacht hast und dieses jetzt hinter dir gelassen hast, ist großartig.
Manchmal braucht man ein Zeichen in seinem Leben bevor man sich ändert und erkennt was wirklich wertvoll in seinem Leben ist.


@ Blutdurst:

Ich verstehe, dass dich dieses Ereignis sehr getroffen und beeinflusst hat.
Natürlich wirst du dein Leben von nun an mit anderen Augen sehen.
Es wird auch nicht einfach sein über dieses Ereignis zu sprechen.
Mir ist zwar kein ähnliches Ereignis wiederfahren aber ich habe eine Verwandte, die bei einem Unfall ihren Sohn verloren hat. Dieser Vorfall liegt schon über 10 Jahre her und sie hat es immer noch nicht wirklich verarbeitet, weil sie noch nach ihm sucht.

Was deine Nah-Tod-Erfahrung angeht, glaube ich nicht, dass du Einblick in die Hölle oder sonstwas hattest, sondern schlicht einfach dein Gehirn dir etwas vorgespielt hat.
Vielleicht hast du dir immer vorgestellt, dass du in die Hölle kommst (so wie ich zB. :) ). Und dieses Bild hat sich irgendwo im Gehirn gefestigt und in diesem Moment kam es zum Vorschein.
Jedenfalls solltest du dir keine Sorgen deswegen machen.

Blutdurst
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 29.11.2007 - 22:18
Kontaktdaten:

14.12.2007 - 23:09

@ Cihan

Danke für dein Verständnis :D
der Unfall ist vier Jahre her und ich habe lange Therapie gemacht und gelernt damit umzugehen.
Ich habe es überlebt körperlich sowie auch seelisch.
Nur verstehe ich eben in der Sache keinen Spaß,weil der Tod für mich kein Spaß ist. :evil:

Ja also ich habe auch überlegt ob sich das in meinem Kopf abgespielt hat,weil ich eben auch Angst habe was passiert wenn man stirbt.
Und wie du Angst habe oder dachte ich komme in die Hölle :twisted:

Naja wenn sich so was abspielt hat man halt schon ziemlich Schiss :shock:

Freut mich zu hören das ich nicht die einzigste mit solchen Gedanken bin.

Einen Schönen Abend
Blutdurst



Zurück zu „Religion & Spiritualität“