Hatte Hitler Ausserirdische Technologie

Alles zum Thema UFOs (Unidentified Flying Object) und Aliens wird hier diskutiert. Aktuelle UFO-Sichtungen 2017 und 2018 sowie UFO-Abstürze und Außerirdische Technologie.
Wenn du merkwürdige Lichter oder Flugobjekte beobachtet hast oder vielleicht sogar von Aliens entführt wurdest, bist du hier genau richtig.


Benutzeravatar
Leeds Devil
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 155
Registriert: 19.05.2009 - 23:08

Hatte Hitler Ausserirdische Technologie

24.05.2009 - 00:09

Meinen informationen zu folge hatte Hittler eine geheime basis auf der Antarktis wo ein abgeschossenes UFO untersuchte und dessen Technologi für seine zeile nutzen wollte.

Man kann es nicht bestreiten das durch die Kriegsmaschienerie des 2. Weltkrieges jedemenge erstaunlicher erfindungen für diese zeit gab man kann sagen von 1936-1941 kammen der Düsenjet, Atomuboot, Langstreckenraketen die atombombe...usw um nur ein paar anzuführen.

Nach dem 2. Weltkrieg floh Dr. Braun nach Amerika wurde dort nie von seinen Nazi Kriegverbrechen im Hittler Raketentunnel verurteilt, den dort hat er Juden gezwungen an raketen zu arbeiten mit diesen erkentnissen konnte Dr. Braun die erste Rakete bauen die ins All flog Und massgeblich dabei beteiligt an der ersten mondlandung.
Ein beauftragter von Hittler's war also an einer der wichtigsten ereignisse der letztn 40 Jahre verantwortlich

Für mich stehlt sich die Frage wie konnten die Nazi's so viele faszinierente dinge in so kurzer zeit erfinden.


Möchte gern was ihr daruber denk

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

24.05.2009 - 01:00

Eine einfache Gegenfrage:

Wenn Hitler tatsächlich Alien-Technologie zur Verfügung hatte, wieso hat er den Krieg dann verloren.
Und wieso sie so schnell so "fazinierende" Technologien erfinden konnten, hast du schon gesagt. Sie hatten einen Werner von Braun der die V-Technologie ertüftelte. Deshalb wurde er auch später nicht für seine Kriegsverbrechen belangt, denn die Amerikaner brauchten ihn für ihr eigenes Raumfahrtprojekt (die Entwicklung der Weltraumraketen beruht ja auf dem Prinzip der V2)

Vielleicht wären ein paar Quellen woher du wissen willst das es eine geheime Basis in der Antarktis gab (aus welchen Gründen auch immer die dort gestanden haben soll, anstatt im Mutterland was logistisch klüger wäre) hilfreich.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

Re: Hatte Hittler Ausserirdische Technologie

24.05.2009 - 10:29

Leeds Devil hat geschrieben:Meinen informationen zu folge [...]
  • Anstatt gleich einen entsprechenden Link mitzuliefern, muß man Dich
    jedes Mal von Neuem darauf hinweisen.
    Den Link "fast-geheim.de" kannst Du Dir aber von vornherein sparen.
    Diese Seite ist hier im Forum hinreichend bekannt und sowas von un-
    seriös, daß der Thread eigentlich schon wieder geschlossen werden
    könnte, da es zum Einen schon mindestens einen Thread gibt, mit ähn-
    lichen Inhalt und zum Zweiten die Story völliger Humbug ist, schaltet
    man mal seinen gesunden Menschenverstand ein.
Leeds Devil hat geschrieben:[...] man kann sagen von 1936-1941 kammen der Düsenjet, Atomuboot, Langstreckenraketen die atombombe...usw um nur ein paar anzuführen. [...]
    • Atom-U-Boote wurden erstmals Mitte der 1950er-Jahre in
      Dienst gestellt
    • Die ersten – für das Militär entwickelten – Strahlflugzeuge
      flogen in Deutschland (Heinkel He 178 am 27. August 1939)
    • Die R-7 (Semjorka) war die weltweit erste Interkontinental-
      rakete. [...] Sie wurde ab 1953 in der Sowjetunion, federfüh-
      rend von Sergei Pawlowitsch Koroljow, gebaut und eingesetzt.
    (Alle Angaben aus Wikipedia)

    Nun, wie man sieht, wurden diese Erfindungen entweder VOR dem
    II.WK gemacht, oder erst lange danach (wenn sie zum Kriegsgesche-
    hen nichts mehr beitragen können).

    Du siehst, "Alientechnologie" kann da wohl NICHT geholfen haben.
    Deine Aussage:
    Für mich stehlt sich die Frage wie konnten die Nazi's so viele faszinierente dinge in so kurzer zeit erfinden.
    ist dann wohl auch hinfällig.

    Der II.WK ging übrigens nicht wie Du angegeben hast von 1936-1941,
    sondern von Winter 1939/40 - 8. Mai 1945.
Leeds Devil hat geschrieben:[...] Nach dem 2. Weltkrieg floh Dr. Braun nach Amerika wurde dort nie von seinen Nazi Kriegverbrechen im Hittler Raketentunnel verurteilt, den dort hat er Juden gezwungen an raketen zu arbeiten mit diesen erkentnissen konnte Dr. Braun die erste Rakete bauen die ins All flog Und massgeblich dabei beteiligt an der ersten mondlandung.
Ein beauftragter von Hittler's war also an einer der wichtigsten ereignisse der letztn 40 Jahre verantwortlich
Bild

Benutzeravatar
Leeds Devil
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 155
Registriert: 19.05.2009 - 23:08

Re: Hatte Hittler Ausserirdische Technologie

24.05.2009 - 11:50

1. sorry wiel ich kein link dazu habe ich hab das nähmlich aus dem die Antarktis Basis-Hitlers See Wölfe gelesen

2. war das nicht eine zeit angabe über den II. WK sontern nur eine über die erfindungen( zugegeben hab ich mich bein A-UBoot verdadelt)

3. gab es die aller ersten Rakenten gab im Amerikanischen Bürgerkrieg die von denn SÜD-Staaten verwendet wüdren. Allerdings flogen sie nur max. 2 hundert merter weit und es gab auch kein sprengkörber die Nazis arbeiten dann im Raketentunnel an rakenten wie auf an der dr. Braun traums der V2 die sie aber in Deutschland nicht fretig stellen konnten

4. es ist sehr wohl bekannt das sie im tunnel auf die vor gängen vom heutigen düsenjet erfunden

UDERZO
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 204
Registriert: 03.02.2009 - 18:01

25.05.2009 - 23:01

alarich hat geschrieben:Eine einfache Gegenfrage:

Wenn Hitler tatsächlich Alien-Technologie zur Verfügung hatte, wieso hat er den Krieg dann verloren.
Dass kann ich dir gerne sagen.
Auf N24 in einer Doku "N24 History - die Geschichte der Deutschen" haben die gesagt, bzw. die haben sehr viele alte Filme gezeigt wo Hitler drauf ist und so, und zu einem haben die folgenden Kommentar abgegeben :
Hitler war wie ein Spieler der die Bank im Casino gesprengt hat, aufsteht und geht um nichts weiter zu riskieren.
____________
Klar ?
...

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

Re: Hatte Hittler Ausserirdische Technologie

26.05.2009 - 00:08

*M$* hat geschrieben:Eins kann ich aber vorweg schicken: Wernher von Braun war
daran NICHT beteiligt.
Nach meinem Wissensstand gilt es als gesichert, das WvB nicht nur über die Zwangsarbeiter informiert war, sondern sie auch inspizierte. So selbstsicher, wie Du das sagst, dürftest Du gute Quellen dafür haben - die aber leider veraltet sein dürften. Ich würde es nicht mal wissen, wäre ich auf einem anderen Forum nicht zufälligerweise auf die Diskussion zweier Leute gestoßen, die sich genau über dieses Thema die Köpfe heißgeredet haben. Es ist wie gesagt eine neue Erkenntnis, aber die Beweislast scheint recht erdrückend. Ich habe ehrlich gesagt keinen Plan, wo man darüber was finden kann, aber wir können ja mal zusammen suchen. Jetzt isses mir aber gerade zu spät ^_^

ciao

JM

/edit: Könnte vielleicht jemand den kleinen Schreibfehler im Titel korrigieren? Sieht irgendwie gruselig aus auf der Hauptseite. ;)
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

Re: Hatte Hittler Ausserirdische Technologie

26.05.2009 - 10:29

Moredread hat geschrieben:Ich habe ehrlich gesagt keinen Plan, wo man darüber was finden kann, aber wir können ja mal zusammen suchen. Jetzt isses mir aber gerade zu spät ^_^
Ich hab das ganze in einer Doku gesehen, wo Aussagen seiner Sekretärin sowie ehemaliger Häftlinge gezeigt wurden, die klar bestätigten, dass von Braun über die Arbeiter auf Peenemünde wusste und sie auch öfters inspizierte.

Wenn ich mich nicht täusche war das folgende Sendung die von ZDF produziert wurde:
http://www.imdb.de/title/tt1180670/

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

26.05.2009 - 17:51

Ja, das passt. Ist aber, wie gesagt, meines Wissens eine neuere Erkenntnis. Das bedeutet, das viele durchaus gebildete Menschen da noch falsch informiert sind.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Acker88
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 122
Registriert: 25.02.2009 - 03:41

28.05.2009 - 04:11

Hatte Hitler auserirdische Technologie ?

Möglich es wird ja überall gemunkelt das die Nazis gewonnen hätten hätte es ein wenig länger gedauert.

Es wurde auch gesagt Hitler hätte Technik der vorfahren aus Atlantis obwohl das wieder etwas fragwürdig ist.

In diesem Interview wird aber auch gesagt das die Nazis gewonnen hätten häte der krieg nur ein parr tage länger gedauert da die waffen fast fertig waren die von auserirdischen zur verfügung gestelt wurden.

Interview:
http://rapidshare.com/files/226133789/O ... .dl.am.pdf
Ich bin kein Terrorist ich bin Theoretiker.

Ihr werdet in der Zukunft sehen alles wird sich ändern und zum Teil meine signatur tragen.

oviedo
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 39
Registriert: 02.08.2008 - 23:34

27.06.2009 - 00:47

Möglich es wird ja überall gemunkelt das die Nazis gewonnen hätten hätte es ein wenig länger gedauert.
Mein lieber, wer munkelt denn das? Jetzt munkel ich dir mal was, wenn die Sache noch länger gedauert hätte, hätte das zum Einsatz der Atombombe über Deutschland geführt, so wie ursprünglich geplant. Dresden sollte es nach den ursprünglichen plänen werden. Da seien wir mal alle Froh das es nicht so gekommen ist und erzählen mal nicht so einen Müll!

Und wenn außerirdische Waffen zur Verfügung gestellt haben, wieso dann nicht übergroße Strahlenkanonen oder Shuttles? Ich meine in anbetracht dessen, dass die Amis die Atombombe hatten, hätten die Deutschen tausende von Me 262 Düsenjägern oder V2 Raketen haben könne, das hätte auch nicht gebracht.

Und außerdem kann ich ehrlich gesagt schon wieder gar nicht nachvollziehen warum ich mich ernsthaft über so einen Humbug unterhalte. Ist es denn nicht möglich auch nur den Ansatz eines gesunden Menschenverstandes in einem aus zu machen, der einem sagt: So ein Schwachsinn!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

27.06.2009 - 00:51

Wer sagt das Aliens hochentwickelt sind?

Die Sci-Fi Filme.

Deshalb -> weniger Filme gucken, mehr Realität anschauen.

Aliens gibts nicht... und ausserdem, vielleicht sind sie noch immer in der Steinzeit? Wer weiss... -.-
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

27.06.2009 - 01:05

Ist euch in Pinos Forum schon wieder langweilig geworden?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Infected
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 37
Registriert: 19.05.2008 - 08:49

27.06.2009 - 14:51

Haha made my day!

Benutzeravatar
Angel_of_Hell
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 20.08.2009 - 01:42

25.08.2009 - 14:24

Reddevil100 hat geschrieben:Wer sagt das Aliens hochentwickelt sind?

Die Sci-Fi Filme.
Naja, wenn Aliens in der Lage sind auf unseren planeten zu kommen (im Gegensatz zu uns, die wir grade mal bis zum Mond kommen) sind sie wohl ziemlich inteligent.
Und das bei den meisten "Alien-Sichtungen" gesagt wird die Wesen hätten einen extrem großen Kopf, deuted auf ein großes Gehirn hin.

LG
Irgendwo zwischen Himmel und Hölle...

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

25.08.2009 - 14:47

Der Pottwal hat ein Gehirn, das ungefähr sieben mal größer ist, als das des Menschen. Und er hat es nichtmal bis zum Mond geschafft.

Und was das Verhältnis Körpergewicht zu Gehirngewicht angeht, ist das bei der Spitzmaus doppelt so hoch wie beim Menschen. Die fliegt aber auch nicht zum Mond.

Benutzeravatar
Angel_of_Hell
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 20.08.2009 - 01:42

25.08.2009 - 14:53

Dhe hat geschrieben:Der Pottwal hat ein Gehirn, das ungefähr sieben mal größer ist, als das des Menschen. Und er hat es nichtmal bis zum Mond geschafft.

Und was das Verhältnis Körpergewicht zu Gehirngewicht angeht, ist das bei der Spitzmaus doppelt so hoch wie beim Menschen. Die fliegt aber auch nicht zum Mond.
ich würde mal behaupten das zwischen einem menschlichen Gehirn und dem eines Tieres doch ein gewißer Unterschied besteht.
Aber so wie wir Aliens kennen haben sie doch eine gewiße Ähnlichkeit mit uns!
Irgendwo zwischen Himmel und Hölle...

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

25.08.2009 - 15:25

ich würde mal behaupten das zwischen einem menschlichen Gehirn und dem eines Tieres doch ein gewißer Unterschied besteht.
Welcher denn?
Aber so wie wir Aliens kennen haben sie doch eine gewiße Ähnlichkeit mit uns!
Ich persönlich kenne keine Aliens...aber seis drum.

Die Erklärung warum die Akteure bei angeblichen Alienbegegnungen immer anthropomorph beschrieben werden ist vermutlich, daß wir uns das handelnde Agens in jeder Geschichte gerne menschlich denken.

Aliens (und eine große Zahl an anderen zwielichtigem VIehzeug) wird in Film und Literatur immer menschenartig dargestellt. Einfach deshalb, weil man dadurch bei der Zuhörerschaft einen größeren Effekt erzielt, als wenn das Alien eine grüne Schleimpfütze ist.

Benutzeravatar
Angel_of_Hell
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 20.08.2009 - 01:42

25.08.2009 - 15:40

Dhe hat geschrieben:
ich würde mal behaupten das zwischen einem menschlichen Gehirn und dem eines Tieres doch ein gewißer Unterschied besteht.
Welcher denn?
Aber so wie wir Aliens kennen haben sie doch eine gewiße Ähnlichkeit mit uns!
Ich persönlich kenne keine Aliens...aber seis drum.
1. Ich denke das Tiere durchaus inteligent sind, nur auf eine andere Weise als wir!
2. Ich meinte die Aliens die wir aus Filmen und vermeintlichen Sichtungen (Beschreibungen) kennen^^
Irgendwo zwischen Himmel und Hölle...

Bösmensch
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2009 - 17:37

05.09.2009 - 11:21

Mich fasziniert dieses thema auf Schauderliche Art und weise. Ich will dazu folgendes Sagen.
Früher dachte ich auch immer, Aliens muss es einfach geben, bei sovielen Sternen und sovielem unerforschtem. Was geht wirklich vor? Warum gibt es überhaupt soviele verschwörungstheorieen?
Dann erkannte ich dass das ziemlich abgehoben ist und nichts mit der realität zu tun hat, und kümmerte mich um mein Leben. Jetzt erkannte ich dass die Realität auch nicht immer so dolle ist und befasse mich hobbymäßig einwenig mit so geschichten.

Mir ist aufgefallen, dass man sich bei diesen Themen das was man glaubt wie aus einem Katalog aussuchen kann. Die Geschichtsaufarbeitung bietet Bücher sowie Videomaterial in denen genau die gleichen Themengebiete angeschnitten werden und diese sogar stellenweise wort für wort übereinstimmen, ähnlich ist es beim Thema Ufos und Ausserirdische.

Ich kann hier nur schreiben was ich mir so zusammengereimt habe, ich habe das bisher noch nirgends wo geschrieben sehen.

Die Phantasiewelt der Nazis hat sich von der Modernen Aufgeklärten Welt insofern unterschieden, als das sie Erkenntnisse und Methoden der konventionellen Wissenschaft nicht anerkennen wollte. Hitler und die Thule Gesellschaft verstrickten sich in total abgehobene Hirngespinnste über Teslas Entdeckungen, die ja teilweise wegen günstigeren komerziellen Konditionen anderen wie etwas Edison in die Schuhe geschoben wurden. Wahnwitzige Phantasiewelten galten damals viel, wie etwa der Roman Vril von Edward Bulwer Lytton, der darin von einer seltsamen Physikalischen Kraft namens Vril schreibt, ähnlich der Elektrischen, nur noch Elementarer, vielseitiger.

Wenn Hitler wirklich soviel Macht und Finanzielle Mittel hatte, ist es gut vorstellbar, daß er versuchte auf Teslas (gut gemeinten) Technologien aufbauend versuchte neue Waffensysteme zu bauen. Immerhin hat er noch weitaus Wahnsinnigere dinge getan.

Dinge wie eine Methode zu erfinden, die Augen blau zu färben, die in grausamen Menschenversuchen getestet wurden. Oder einen Übermenschen zu züchten, der die Welt beherrschen soll.
Wenn heute jemand die Frage stellt, warum Aliens gerade Hellgrau bis weiß, abgemagert und mit Wasserkopf dargestellt werden - würde dieses Bild nicht gerade auf einen überzüchteten Menschen passen?

Ich glaube nicht an eine ausserirdische Technologie.

Edit: Der name "Bösmensch' soll nur auf sarkastische weise die Lächerlichkeit des Pendants zum "Gutmensch" darstellen, den die Nazis so verabscheuten, und steht keineswegs für eine gewisse Affinität zu Nazis.

Benutzeravatar
katrin23
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 29.08.2009 - 09:34

Re: Hatte Hitler Ausserirdische Technologie

06.09.2009 - 13:19

Für mich stehlt sich die Frage wie konnten die Nazi's so viele faszinierente dinge in so kurzer zeit erfinden.


Möchte gern was ihr daruber denk[/quote]

Ich persönlich glaube nicht dass die Nazis Alientechnologie hatten, es sei denn die Deutschen selbst sind außerirdischen Ursprungs.
Diese diversen Erfindungen im dritten Reich sind damit zu erklären dass die Deutschen halt das Volk der Denker und Erfinder sind. Auch die Finanzierung dieser Erfindungen waren damals kein Problem, Werner von Braun z.b. hatte für die Entwicklungen seiner Fluggeräte unbegrenzte Geldmittel zu Verfügung.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

Re: Hatte Hitler Ausserirdische Technologie

06.09.2009 - 14:05

katrin23 hat geschrieben:Diese diversen Erfindungen im dritten Reich sind damit zu erklären dass die Deutschen halt das Volk der Denker und Erfinder sind.
Zumindest sehen sie sich gerne so. Wieviel dran ist, darüber kann man geteilter Meinung sein.

Mal ganz davon ab: Was haben die schon großartig erfunden?

Den Computer? Möp. Den hat ein Spinner (Zuse) allein in seiner Küche zusammengebaut und der wurde von der Obrigkeit zu großen Teilen ignoriert.

Raketen? Möp. Das Prinzip wurde von Ziolkowski, Oberth und Goddard bereits vor den Nazis erdacht.

Strahltriebwerke? Möp. Auch älter.

Atomkraftwerke und Atombomben? Möp. Auch keine Erfindung aus Nazideutschland.

Nurflügler? Möp. Älter.

Autobahnen? Möp. In Pennsylvania und Italien bereits vorher errichtet.

Radar? Möp. Nie die Bedeutung erkannt.

Was das Naziregime gemacht hat, ist bereits bestehende Konzepte, z.B. die Raketentechnik oder die Strahltriebwerke zu fördern. Dafür gab es im Wesentlichen drei Gründe.
Der erste ist, daß das Nazitum in Deutschland im Grunde genommen eine Jugendbewegung war. Schon klar, daß die vielfach von alten Säcken gefördert wurde, aber das Durchschnittsalter z.B. der Naziführungsrige lag unter 50 Jahren. Das gab es weder vorher noch danach bei irgendeiner deutschen Regierung. Ähnlich verhielt es sich mit Entscheidungsträgern überall in der Gesellschaft. Die waren alle verhältnismäßig jung und man könnte argumentieren, daß sie daher offner für neue Ideen waren.

Der zweite Grund ist, daß Deutschland nach dem Versailler Vertrag im Prinzip entmilitarisiert und es ihm nicht gestattet war, seine Streitkräfte in großem Umfang neu aufzubauen. Genau das war aber eines der Ziele Hitlers.
Warum also nicht, wenn man gerade dabei ist den Versailler Vertrag zu umgehen und zu brechen, auch gleich noch z.B. Raketentechnik fördern, oder Uboote, oder - mit dem Hintergedanken, daß man vielleicht keine großangelegte Rüstung bekommen wird - besonders effektive Kampfflugzeuge bauen.

Und der letzte und bei weitem wichtigste Grund ist der, daß - wie man vielleicht schonmal gehört hat - Krieg war.
Und Krieg ist der Vater aller Dinge und Not macht erfinderisch. Übrigens nicht nur in Deutschland. So gab es, abgesehen von der Raketentechnik zu jeder den Deutschen zugeschriebenen Erfindung ein Pendant bei den Alliierten. Zumindest bei denen im Westen.

Ganze am Rande, waren die ganzen angeblichen deutschen Supererfindungen vom militärischen Standpunkt aus in Sachen Kosten<->Nutzen ziemliche Reinfälle.

Unterm Strich bleibt, daß die Nazis gar nichts erfunden haben, sondern sich nur an bereits bestehenden Ideen bedient haben.

Auf der anderen Seite stimmt es, daß viele dieser Ideen aus deutschen Köpfen kamen. So waren deutsche unter den Nobelpreisträgern zwichen 1900 und 1940 relativ häufig vertreten. Allerdings gibt es auch dafür einen relativ weltlichen Grund, der nichts damit zu tun hatte, daß Deutsche besonders clever oder gar "Dichter und Denker" gewesen wären:
Als das die deutschen Kleinstaaten sich 1871 zum deutschen Reich vereinigten, wurde das Bildungswesen im Vergleich zu anderen europäischen Staaten grundlegend reformiert.
Z.b. in Frankreich oder England war der Zugang zu höherer Ausbildung, sprich Abitur und Universität, in der Regel nur dann möglich, wenn man entweder über entsprechende finanzielle Mittel verfügte oder aus "höheren" Familien stammte, was meistens synonym war.

Im deutschen Kaiserreich wurden hingegen sämtliche Bildungszweige für - mehr oder weniger - jederman geöffnet. Naturwissenschaften wurden dabei aus bestimmten Gründen, hauptsächlich dem deutschen Großmachtstreben, besonders gefördert.

Der Effekt davon ist relativ leicht nachvollziehbar: Größere Bevölkerungsteile hatten im Kaiserreich und in der Weimarer Republik eine wissenschaftliche Ausbildung. Vor allem Chemie, Physik und Ingenieurswissenschaften.
Und eben jener Generation, die ihre Ausbildung im Kaiserreich erhalten haben, entstammen auch die angeblichen deutschen Genies: Einstein, Heisenberg, von Braun, Hahn, Planck usw...die Liste ist lang und ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht z.B. mal nach den nicht deutschen Nobelpreisgewinnern zu suchen, die aber zur entsprechenden Zeit im Kaiserreich studiert haben.

Benutzeravatar
zonik
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 16.12.2009 - 07:34

16.12.2009 - 16:49

öhm
1. haben die juden nicht anden raketen gebastelt sondern haben für treibstoff gesorgt.
2. hätte der krieg länger gedauert wären nach "phoenix" (tv sender) riesige bomber mit wasser stoffbomben quer über die zivilisierte welt geflogen.
wäre auch schon früher passiert aber glücklicher weise gabs eine norwegische seperatistengruppe, welche die erste ladung wasserstoff aufhielt.
3.ich denke selbst mit alientechnologie kann ein amphe junky keine armee zum sieg derigieren >.<
never argue with idiots, they´ll drag u down to there level and beat u with experience

Benutzeravatar
zonik
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 16.12.2009 - 07:34

19.12.2009 - 18:54

laaawl, hab da was gefunden und hätte dazu ne frage, weil die "doku" selbst sich als maybe-erscheinung darstellt.
ist der beschriebene antrieb physikalisch gesehen möglich oder ist das alles nur nazi-propaganda?
also falls sich jemand im bereich der physik besonders gut auskennt wäre eine ernste fachliche meinung echt nice.

http://www.youtube.com/watch?v=wXhL_v-G ... PL&index=5
never argue with idiots, they´ll drag u down to there level and beat u with experience

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

19.12.2009 - 19:31

Ich muß ganz ehrlich sagen, nachdem ich mir die ersten 60 Sekunden angeschaut habe, ist mir meine Zeit für die restlichen 79 Minuten zu schade.

Benutzeravatar
zonik
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 16.12.2009 - 07:34

19.12.2009 - 20:10

ja bitte nich falsch verstehen, ich bin weder rassist, noch halte ich viel von einem gedanken eines vaterlandes oder gar der nazistische ideologie, aber das wir decht interessant
never argue with idiots, they´ll drag u down to there level and beat u with experience

Acker88
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 122
Registriert: 25.02.2009 - 03:41

19.12.2009 - 22:54

Es handelt sich hierbei um Neuschwabenland wohin über 90% der Wissenschaftler des Dritten Reiches mit Ubooten ende des Krieges hingebracht wurden.

einige Uboote wurden abgefangen keiner wollte etwas dazu sagen es wurde nur gesagt von einem Uboot Admiral das sie in die Antarktis wollten.

Abgeschoßenes UFO naja Es gab dir Vrill Die Haunebu und eine neuartige Flugscheibe mit anfangsbuchstaben B der genaue Name fällt mir grade nicht ein Die Vrill und die Haunebu Serien waren flugfähig aber nicht all zu Tauglich jedeglich die neue Klasse die Antriebe wurden von Victor Schauberger entwickelt.

Neuschwabenland wurde mit hilfe einer Tausende von Jahren Alten Karte gefunden diese Karte Zeigt die Antarktis bevor sie vom Eis überzogen war.
Ein Türkischer kapitän zeichnete diese Karte.

1947 Schickte wollte ein Forscher dieses Teil der Antarktis erforschen er bekamm vom US Millitär eine sehr Große Streitmacht mit sich jedoch wurde die Expedition kurz nach ankunft in der Antarktis wieder abgebrochen da Flugscheiben aus dem Wasser auftauschten und die AMerikaner angriffen mehrere Schiffe und Flugzeuge gingen verloren.

Bis heute ist dieses Gebiet Sperrgebiet die US Navi und die Russen Schießen auf alles was dieses Gebiet betritt.

Es gibt jedoch eine 2te Theorie dazu nicht das die Nazis dort genau sind sondern gibt es die Theorie das die Pole der Erde als Intergalaktische Portale aggieren und man durch sie reisen kann. jedoch gehört das in eine andere Schublade.

Zu diesem Thema solltet ihr euch die Dokumentation

Neuschwabenland
Das letzte Geheimnis des Dritten Reiches angucken.


Es ist Weltweit bekannt das die Deutschen damals das inteligenteste Folk der Welt war

Die Deutschen hatten damals den größten Technologischen,Kulturelen und Okulten wissensstand durch den Krieg gingen auch Artefakte etc aus längst vergangener Zeit verloren was schade ist.

Hitler war besesen vom Okulten und Übernatürlichem was auch einer seiner Gründe war weshalb er die ganze Welt beherschen wollte er wollte unsterblichkeit und das ganze wissen der Welt.
Ich bin kein Terrorist ich bin Theoretiker.

Ihr werdet in der Zukunft sehen alles wird sich ändern und zum Teil meine signatur tragen.

Benutzeravatar
zonik
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 16.12.2009 - 07:34

19.12.2009 - 23:07

also ich würde nicht behaupten das, die deutschen das intelligenteste volk waren, gerade weil wissen nicht gleich intelligenz ist.
sie haben halt nur (nicht nur nach relikten usw.) in alle richtungen geforscht die irgendwie denkbar waren...kam ja auch genug käse bei rum.
never argue with idiots, they´ll drag u down to there level and beat u with experience

Acker88
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 122
Registriert: 25.02.2009 - 03:41

19.12.2009 - 23:22

Zonik naja Käse kamm keiner bei rum es kamm technik etc raus.

ich will jetzt nicht sagen das andere Länder nicht schlau sind oder so aber guck dir doch mal an was alles von deutschen erfunden wurde die wichtigsten sachen die wir heut zu tage benötigen wurden von Deutschen erfunden jedoch im Ausland vermarktet :P weil die Deutschen gemeint haben das geht nicht das stimmt nicht etc xD

Und doch damals warn sie die Inteligentesten das kannst du überall nach lesen also was Forschung und Entwicklung angeht war die Inteligence und das Wissen in Deutschland das Größe auch in sachen Archäologie,Kulturel usw.

Nur Hitler war ein dummes Arschloch xD
Ich bin kein Terrorist ich bin Theoretiker.

Ihr werdet in der Zukunft sehen alles wird sich ändern und zum Teil meine signatur tragen.

Benutzeravatar
zonik
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 16.12.2009 - 07:34

20.12.2009 - 03:00

nein, ich bin mir sicher das es käse war, immerhin war ja holland besetzt oO
never argue with idiots, they´ll drag u down to there level and beat u with experience

Soulz
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2010 - 02:51

jaja

11.02.2010 - 05:36

das lustige ist, dass es sogar eine "Alienspezies" namens Nordics / Agathartians definiert als blonde, blauäugige Menschen gibt.

http://www.maar.us/alien_species.html

StrikeForce
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 20.06.2010 - 15:40

20.06.2010 - 15:49

Ich denke nicht, dass Hitler außerirdische Technologie hatte. Er hat eventuell ein paar Ufos bauen lassen, aber definitiv nicht mit großen Erfolg... Ich denke, hätte er außerirdische Technologie gehabt, säßen wir jetzt alle nicht hier... Aber es besteht kein Zweifel, dass die Russen auch damals schon Ufos gebaut haben.
Hier ein Link: http://www.youtube.com/watch?v=cmPiZv4q ... r_embedded#!
Lieber fernsehgeil, als radioaktiv!

ratm
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 16.04.2010 - 17:39

20.06.2010 - 21:22

Die Russen können keine UFO´s gehabt haben, allein schon deshalb weil ein UFO nue ein UnbekanntesFlugObjeckt ist. Ein UFO muss also nciht zwingend außerirdisch oder rund sein. Sobald die Russen geplant haben etwas zu bauen kann man es benennen und es ist kein UFO mehr.

Zu dem VIdeo, es sieht für mich wie ein rundes Flugzeug mit Luftkissenantriebn, das heißt die Russen haben außer der Form nichts geändert, und mit demAntrieb kommt man nie in eine vernümpftige höhe, weil man für das Luftkissen ja den Boden brauch.

wenn man sich mal die Musik, hinter dem Video, anhört oder auf die Übergänge achtet wirkt es eher wie ein schlechtes Propaganda Video oder in Video, dass auf Aufmerksamkeit im Tausch für Sachlichkeit aus ist.
Ein Mann ist auch nur solange ein Mann, solange er bereit ist dafür zu kampfen, dass er ein Mann ist.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

22.06.2010 - 21:59

StrikeForce hat geschrieben:Aber es besteht kein Zweifel, dass die Russen auch damals schon Ufos gebaut haben.
Hier ein Link: http://www.youtube.com/watch?v=cmPiZv4q ... r_embedded#!
ähh... auf dem Ding steht groß und fett: "US Air Force" "US-Army"
Das ist die Avrocrar, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Avro_Canada_VZ-9AV

Was die Reichsdeutschen in Neuschwabenland betrifft, so halte ich das für Unsinn. Es gibt Forschungsstationen in der Region, sollen da alle Wissenschaftler in die Vertuschung involviert sein?

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... rktis2.png

Und was das okkulte Wissen der Nazis betrifft, so denke ich, das das ihnen genausowenig beim (Rund-)Flugzeugbau geholfen hat, wie das Wissen der Okkultisten uns heute hilft. Und damit fallen ja eigentlisch schon ein Großteil der Nazi-UFO-Theorien weg.

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

23.06.2010 - 09:17

Na immerhin hat der legende nach ein gewisser Hans Kammler den Amerikanern geheiminformationen zugesichert wenn sie ihn vor verfolgung schützen. Über Kammlers tot existieren 6 Varianten und in Nürnberg ist er auch nie wirklich angeklagt worden (als SS Offizier).
Weiter heißt es er habe an den geheimen Projekten gearbeitet (Glocke, Repulsine etc) und dieses Wissen an die Allierten verkauft.
Egal ist nur ne Legende. Kammler ist tot und das einzige wissen was er hatte war vermutlich über die V 2 und das Strahltriebwerk.
Irgendwie soll er halt in die Glocke involviert gewesen sein. Ein obskures Mischmasch aus Antigravitation, "freie Energie" und Okkultismuß.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „UFO Forum - Aliens & UFO Sichtungen“