2012 strikes back again

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

2012 strikes back again

29.01.2009 - 11:02

Mit dem Jahr 2012 scheint es sich ja ähnlich zu verhalten wie mit der 23 der Illuminaten :D .
Naja auf jeden Fall sagt uns die NASA wohl starke Sonnenstürme für unser aller Lieblingsjahr vorraus.
http://www.freenet.de/freenet/wissensch ... f2214.html
Sind ja nur noch 3 Jahre also abwarten und Tee (alternativ Kaffee, Saft, Wasser etc) trinken :D .
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

29.01.2009 - 19:20

Doch die NASA-Experten warnen nicht nur vor den Auswirkungen, sondern machen auch Vorschläge, wie die Infrastruktur vor den bedrohlichen Auswirkungen geschützt werden kann. Besonders eine verbesserte Vorhersage des Weltraumwetters sei der Schlüssel, um rechtzeitige Vorsorgemaßnahmen treffen zu können.
Muß man eigentlich ein sehr großer Zyniker sein um zu begreifen warum die NASA-Experten so düstere Prognosen schreiben?

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

29.01.2009 - 20:22

Sex sells klapt halt bei der NASA net so gut ....
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

29.01.2009 - 21:20

Nedlim hat geschrieben:Sex sells klapt halt bei der NASA net so gut ....
Nu die NASA könnte auch Filme produzieren, wie Lovestern ISS Lust in Schwerelosigkeit..^^ dann klappt das auch...

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

29.01.2009 - 22:37

Da grab ich meinen C64 wieder aus, der hat schön dicke Leiterbahnen ;)

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

30.01.2009 - 11:25

Na soll de NASA doch einfach sagen das der Mond aus Käse is dann kriegen se genug Geld von Frau Antje :D .

Oder wenn die sagen auf dem Mars gibts Gold .. was meinste wie schnell da irgendein Konzern hin möchte.
Dann können die ihre Raketen verschachern und haben genug Geld.
Wenn ich mich recht erinner ist Virgin ja eh grad dabei kommerzielle Weltraumflüge vorzubereiten und die Russen haben sich damals auch gefreut als der ... (Name vergessen) eine Typ auf der MIR war für .. lass mich Lügen ... 1 mio Dollar.

Forschung interessiert doch heutzutage fast keinen mehr .. solln se Entertainment machen und dann das Geld zum forschen nehmen.
Lol BB in Space, Universe next Topmodel oder Popstars :kotz:
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

30.01.2009 - 13:26

Oder wenn die sagen auf dem Mars gibts Gold .. was meinste wie schnell da irgendein Konzern hin möchte.
Niemals. Mal ein Rechenbeispiel:

Um ein kg irgendwas in die Umlaufbahn um die Erde zu bekommen legst Du 50.000 $ auf den Tisch. Ein kg Gold kostet allerdings 30.000 $...

Du möchtest aber nicht in eine Umlaufbahn um die Erde. Du möchtest zum Mars. Und dann auch noch zurück!

Das funktioniert so nicht. Und selbst wenn Du ein günstiges Verfahren entwickelst (was ziemlich blöd wäre, da Gold Megatonnenweise im Sonnensystem rumschwirrt, wo man es zur Erde schaffen kann ohne die Schwerkraft eines Planeten überwinden zu müssen) dann stündest Du vor dem Problem, das der Goldpreis nur deshalb so hoch ist, weil es verdammt selten ist. Wenn du jetzt Tonnenweise Gold ankarrst wird der Goldpreis sinken und damit auch Deine Einnahmen.

Wird möglicherweise sogar irgendwann mal möglich sein, allerdings mittels völlig anderer Technik. Und Gold würde dann höchstens für industrielle Zwecke hergeschafft werden - und wäre dann im Grunde genommen wertlos.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

30.01.2009 - 16:54

Hi

Gold 100 oz = 2,835 kg kosten momentan 924,6500 $....(Rohstoffbörse) das bekommt die Mine, der Goldgräber ^^

Gold US-Dollar/Unze = 1 Unze = 28,3495231 Gramm kosten 878,50 $ bei der Bank....soviel zahlt der Kunde..

Aber es stimmt solche Rohstoffe wie Gold und Silber gibt es noch ausreichend auf der Erde. Es müssten schon sehr seltene und vorallem von der z.B. HightechIndustrie benötigte Metalle sein..

Lithium, Tantal, Kobalt und Antimon ein paar der 40 verschiedenen Stoffe für ein Handy. Sie werden immer seltener, teurer und die jeweiligen Förderländer gieriger ^^ (Gelber Phosphor, China) 120 Prozent Exportzuschlag...

Nu bei der Entwicklung glaube ich auch das man irgendwann in naher Zukunft Rohstoffe aus anderen Welten importieren muss. Zurzeit wäre es aber gut möglich das ein Wettlauf zu seltenen Resourcen auf dem Mond und Mars, zwischen den Industrienationen früher beginnt als wir erwarten (USA, EU, Russland, Indien, China und Japan).

Soweit ich weiß, gibt es z.B. auf dem Mond relativ viel Helium-3, was Ausgangsstoff für eine saubere Kernfusion ist.

Oder der Mars mit seinen großen Deuteriumvorräten hat er ein Exportprodukt, das in Zukunft die Energieversorgung der Menschheit sichern könnte - Deuterium ist nämlich für die Kernfusion unentbehrlich.
Cer, Yttrium und Neodym auf der Erde fast ausgebeutet gibt es dort noch in ausreichender Menge...

lg sliver
Zuletzt geändert von sliver am 31.01.2009 - 11:07, insgesamt 1-mal geändert.
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

erklärbär
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 20.04.2008 - 18:14
Wohnort: Niedersachsen

31.01.2009 - 00:37

sliver hat geschrieben: Nu die NASA könnte auch Filme produzieren, wie Lovestern ISS Lust in Schwerelosigkeit..^^ dann klappt das auch...
lg sliver
LOL³² :mrgreen:
Harald hat geschrieben:Da grab ich meinen C64 wieder aus, der hat schön dicke Leiterbahnen ;)
Funktioniert nicht! Die Schwachstelle sind die Bondingdrähte in den IC's. Die stellen die Elektrische Verbindung zwischen Silizium und Kupfer her. Und die würden zuerst durchbrennen, die sind so dünn wie Haare. Wenn du einen alten Eprom hast der unter dem Aufkleber ein Glasfenster hat kannst du sie sehen.
Das sind die Illuminaten. Die benutzen meine Gedanken!



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“