Der Klimawandel -Schwindel

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Stev
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 20.06.2007 - 21:54

Der Klimawandel -Schwindel

20.06.2007 - 22:11

Hallo erst mal an alle user hier!
Ich verfolge schon einige Zeit lang die einträge hier im Forum, heute habe ich mich nun auch angemeldet und möchte hier meinen ersten beitrag posten.

Es handelt sich hier um einen Klimaschwindel Video. meiner Meinung nach erklärt der Video alle wichtigen Punkte zum Klimawandel und er scheint auch keine verarsche zu sein da er seriös rüberkommt. Was mich am ganzen am stärksten stört ist das die Politiker in die Wissenschaft eingreifen und das ganze vertuschen, und die Welt aus einer anderen sicht darstellen. Wenn wir nur ein beispiel aus der Autoindustrie nehmen können wir schon riesige Veränderungen sehen.
Schaut euch den video dazu hier an:
http://www.isnichwahr.de/redirect30300.html

Freue mich euf Rückmeldungen

mfg Stev

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

20.06.2007 - 23:15

Sei begrüßt hier im Forum Stev

Habe die Sendung auch aufgezeihnet.
Na dann brauch' ich es ja nicht mehr ins Netz stellen. War
einer schneller als ich.
Ih fand die Sendung ausgesprochen informativ. Endlich traut
sich mal jemand den Mund aufzumachen und Tacheles zu
reden.
Hab' ich mir schon immer gedacht, das es mit dem CO2 SOOO
nicht hinhauen kann. Da aber mittlerweile so viel Wirtschafts-
zweige daran beteiligt sind, ist es doch ein lukratives Geschäft
geworden, mit der Unwissenheit der Menschen jährlich Millar-
den an Profit zu machen.

Hier kann man das Video in Vollbild ansehen:
  • Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

21.06.2007 - 00:55

Hm, werd mir das Video jetzt nicht mehr ansehen. Vielleicht morgen. Aber zu der ganzen Klimawandel-Diskussion möchte ich mal sagen:

Egal ob sich unser Klima verändert oder nicht, man sollte Umweltbewusst leben! Denn wozu ein Risiko eingehen?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Sethcon
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 377
Registriert: 02.03.2007 - 08:00

21.06.2007 - 11:38

Finde das ganze kommt 30 Jahre zu spät. In den 70ern hätte man schon mal bisschen vorraus denken können.
Die deutschen Firmen haben wirklich langsam reagiert bis endlich an alternativen Energiequellen geforscht wurde.

Generell sollte man wirklich einen anderen Lebenstil fördern.

Stev
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 20.06.2007 - 21:54

21.06.2007 - 23:05

Hallo und danke erst mal für die Rückmeldungen!
Heute haben wir den Video in der Schule geschaut da wir gerade das Thema behandeln habe ich den Vorschlag dazu gebracht. Es gab viel Disskusion dazu einige waren voll davon überzogen andere widerrum sahen das Ganze skeptisch.
Wie bei vielen solchen Themen ist es schwierig die Wahrheit herauszufinden stets dreht sich alles um das Geld die Macht und die Propaganda einige profitieren andere verlieren, stets das selbe Spiel in verschidensten Formen.

mfg Stev
:arrow: Gibt es hier auch Schweizer im Forum oder bin ich der einzige? :D

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

22.06.2007 - 04:02

Ich hatte mir den Beitrag auf RTL angesehen und ehrlich gesagt, er hat mich nicht überzeugt.

Nur weil irgendwelche Wissenschaftler behaupten, der Klimawandel sei nicht von den Menschen verursacht und es gäbe viele, die davon profitieren, werde ich das einfach nicht so glauben.
Die BBC hat schon etliche Dokumentationen herausgebracht, aber das bedeutet nicht gleich, dass das ganze auf hochwissenschaftlichem Niveau erklärt wird.

Vor diesen Dokumentationen habe ich mich auch gefragt, ob denn der Klimawandel nicht ein natürlicher Vorgang auf der Erde ist.
Jedoch hat mich dann diese Doku stutzig gemacht.

Wieso sollten so viele davon profitieren? Wer profitiert denn konkret davon?
Wenn man sich überlegt, dass vorher diese Debatte über CO2 Emissionen vorlag und die Politiker aufgrund ihrer fetten Karren kritisiert wurden, so lag es für mich klar auf der Hand, dass zB die Autoindustrie nicht davon profitieren würde, denn sie müsste Autos mit niedrigem CO2 Verbrauch produzieren, was erhöhte Produktionskosten und Investitionskosten mit sich bringen würde.
Genau dasselbe gilt auch für Flugzeuge usw. Das bedeutet also, dass in die Produktion von neuen Maschinen Kosten entstehen würrden.
Dies kann doch nicht der Vorteil für die Industrie in diesem Sektor sein, oder?

Wenn ich mich in dieser Annahme irre, dann korrigiert mich bitte.
Aber ist es denn nicht so, dass es für die Industrie angenehmer wäre, wenn sie eben keine Veränderungen bzgl Umweltfreundlichkeit produzieren muss?
Und hier kommen eben solche Dokus zum Einsatz, die den Leuten zeigen möchten, dass doch eh alles so normal wie gehabt ist, es also gar keinen Grund zur Sorge gibt und dass wir uns diesem Schwindel nicht hingeben sollten.

Daher denke ich, dass die Industrie uns damit täuschen möchte und uns beruhigen will, doch nichts unternehmen zu wollen.

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

22.06.2007 - 10:53

Aber die aussage war auch das
alle danach Forschen ,und gegen seitig bestädigen .
Das darf man auch nicht vergessen , das Stimmt auch .
Löwen und Antilopen gab es auch mal in Europa .
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

22.06.2007 - 12:14

Mich würde da genau interessieren, welche Forscher das waren. Es gibt ein paar Dutzend Forscher, die von Exxon gekauft wurden, um Desinformationen zu verbreiten - das ist mittlerweile aktenkundig und unbestritten.

Mal ein schönes Beispiel für so eine Desinformation, die man auch sehr leicht enttarnen kann:

Angeblich ist die Sonne an der Erderwärmung schuld! Klar, klingt gut, aber die Sache hat einen Haken: Wäre die Sonne an der Erderwärmung schuld, dann müsste sich logischerweise auch alle anderen Planeten im Sonnensystem aufwärmen, da ja auf alle die selbe Sonne scheint. Das ist aber nicht der Fall - der einzige Planet, der sich aufwärmt, ist die Erde. Seriöse Forscher würden so etwas nicht behaupten - wer es sagt, steht auf der Payroll von Exxon.

Zudem hat mir noch keiner der Erderwärmungs-Wegerklärer einen Fund präsentieren können, bei dem die Temperatur so dermassen schnell und rapide steigt, wie sie es jetzt seit dem Beginn der Industrialisierung tun. Wie gesagt, Temperatursteigerungen sind ok - aber nicht in der aktuellen Geschwindigkeit. Bei uns steigt die Temperatur im Zeitraffer - 1000 mal schneller als normal!

Ich habe selber sehr lange an den Erkärungen gezweifelt. Aber bei der derzeitigen Lage tut das kein Wissenshaftler mehr, der gewissenhafte Forschung betreibt - traurig, aber wahr :(

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

22.06.2007 - 19:35

@ Thorismund

Tut mir leid, aber deine Aussagen sind für mich ein Rätsel :?:

Nemesis_2088
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 25.06.2007 - 00:07

25.06.2007 - 00:24

Nun ja, was soll man dazu sagen. Meiner Meinung nach ist dieser Video ziemlich schlecht. Es gibt zahlreiche Argumente die nur knapp angeschnitten sind. Das mit dem Wasserdampf ist völlig unbegründet. Ein weiteres Beispiel ist das Abbrechen der Eisbrocken der Arktis.
Wieso wird denn die Eisfläche der Arktis immer kleiner? Wieso schmilzt dieses Eis denn plötzlich so verdammt schnell? Keine Ahnung...........

Ich denke, man soll grossen Respekt vor diesem Film haben. Nicht alles, was hier so gezeigt wird, wird genau so in der Natur sein.
Auffällig ist, dass all diese Wissenschafter schon ziemlich alt sind und einige kommen mir konservativ rüber. Wie schon gesagt wurde, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um Wissenschafter handelt, die von der Regierung bezahlt werden, damit sie den Klimaschwindel irgendwie begründen können.....

Am Schluss kommt das mit der Geldmacherei...Mag ja stimmen, dass viele davon leben können, wenn sie sich mit der Klimaerwärmung auseinandersetzen, wie aber schon gesagt wurde hat dies aber einen kleinen Haken. Durch die Anerkennung, dass der Mensch schuld ist an der Klimaerwärmung wird die Industrie umgelenkt. Zahlreiche Verordnungen werden erlassen und Maschinen müssen neu konstruiert werden. Das kostet alles Geld.

Der Witz besteht meiner Meinung nach darin, dass viele anscheinend eindeutigen Grafiken immer nur für das Argument verwendet werden. Gut möglich, dass es 10 Grafiken gibt, die für die Annahme sprechen, dass der Mensch schuld ist am Klimawandel, aber nein, man nimmt für diese dämliche Dokumentation die Grafik, die dafür spricht, dass alles nur von Natur ausgeht.
Hier gelange ich zum Punkt. Ich denke, der Mensch ist einfach zu dämlich... Man sucht immer 1 Grund für ein Problem. Es gibt immer nur 1 gottverdammte Lösung für ein Problem. Man geht nicht davon aus, dass 2 Dinge für das Problem verantwortlich sind. Klar ist, dass man nicht abschätzen kann, wie stark die Sonne Einfluss auf die Erde ausübt, jedoch kann es sein, dass sowohl die Sonne als auch der Mensch zusammen dafür sorgen dass alles so kommt wie es kommt.
Während jenste Dokumentationen Grafiken verwendeten, anhand deren ersichtlich ist, dass der CO2 Gehalt in der ATmosphäre zum Temperaturanstieg führt, werden solche Grafiken hier natürlich ersetzt. Man ist zum Schluss gekommen: Die CO2 Konzentration geht einher mit dem Temperaturanstieg; aber......Wiesooooooooooooooooo? Kann mir das mal einer sagen, klar es ist erstaunlich, wie viel CO2 das Meer abgibt, aber ich denke das wird in etwa konstant sein, ich denke auch, dass sich die Temperatur des Meeres nicht beträchtlich verändert.....

Jedenfalls ist diese Dokumentation sehr fraglich, man sollte nicht so vorschnell solch einen Film machen, denn die Konsequenzen können fatal sein......
Zuletzt geändert von Nemesis_2088 am 25.06.2007 - 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
Weshalb man immer eine Antwort sucht?....

fireluk
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 18
Registriert: 22.03.2006 - 02:06

Ich sehe das so.......

25.06.2007 - 08:10

also ich denke schon dass die Industrie drann mit Verdient. Vor allem die Autoindustrie wie es hier andersrum behauptet wird.
Selbsverständlich müssen die neue Fahrzeuge mit weniger CO² ausstoss entwickeln, nur mit dem nachteil dass Sie den Preis schön hochhalten da es angeblich sehr hoche Entwicklungskosten gibt. Wer´s glaubt wird seelig, das 1 Liter Auto haben die schon lange vor jahr Zehnten entwickelt aber da hats einen nicht gejuckt. Ebenso wie heute die Gasautos oder Bioöll autos. Wer fährt die schon??? Ganz kleiner Anteil und warum? Weil die schon bei der Anschafung teuer sind.

Sehen wir uns mal doch den Automarkt von heute an! Ford z.B. hat ein rückgang von bis zu 60% bei Neuwagen! Ebenso die anderen Fahrzeughersteller nur nicht so hoch.

Was macht man da am besten um die Leute wieder zum Kauf zu bewegen!

Richtissssssch!

CO² Panik verbreiten und die Leute die CO² Ausstossarmen Fahrzeuge kaufen lassen! Man sieht doch schon an jedem Smart Center die dummen Aufkleber "CO² Sieger" !

Das beste ist aber als Export Weltmeister haben wir natürlich eine der größten Elefantenherde auf der Autobahn. Aber da Sagt ja keiner was! Schon mal neben einem LKW an der Ampel gestanden wenn der gas gibt??? Die Wolke ist heftig oder???

Ich sehe es so dass es nun mal Wärmer wird und das ist mir lieber als eine Eiszeit wo wir alle Frieren wie die Fischstäbchen. Und ich werde weiterhin wenn ich einen Smart hintermir Fahren sehe, voll aufs gas mit meinem H2 geben so dass der Nebelscheinwerfer anmachen muss.

gruss

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

25.06.2007 - 11:19

Nemesis_2088 hat geschrieben:... wie aber schon gesagt wurde hat dies aber einen kleinen Haken. .... Zahlreiche Verordnungen werden erlassen und Maschinen müssen neu konstruiert werden. Das kostet alles Geld. ...
  • Sieh es doch mal von der anderen Seite, was die an den Neuerentwicklungen VERDIENEN.
    Und es ist auch richtig was fireluk sagt:
... das 1 Liter Auto haben die schon lange vor jahr Zehnten entwickelt ...
  • Mein Bruder ist ja Kfz-Meister und ich habe ihn mal daraufhin angesprochen. Es sind zwar nicht Jahrzehnte, aber immer hin rund zwölf Jahre in denen wir schon mit 1L-Autos und einem λ-Wert 0,98, durch die Gegend fahren KÖNNTEN.
    Ebenso bei Brennstoffzellen-Autos. Auch diese Technik ist seit rund sechs Jahren ausgereift zur Serienproduktion.
    Auch die Technik der Solarautos läßt sie schon 120 km/h fahren.

    Warum werden all diese Autos nicht schon seit 5,6 Jahren produziert?

    Ich kann mir die Antwort auf die Frage denken, möchte sie aber gerne von euch hören.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

25.06.2007 - 12:21

Nemesis_2088 hat geschrieben:Klar ist, dass man nicht abschätzen kann, wie stark die Sonne Einfluss auf die Erde ausübt, jedoch kann es sein, dass sowohl die Sonne als auch der Mensch zusammen dafür sorgen dass alles so kommt wie es kommt.
Wie ich schon schrieb: Die Sonne hat keinerlei Einfluss auf den Temperaturanstieg. Wäre dem so, müssten die Temperaturen auf allen anderen Planeten im Sonnensystem ebenfalls ansteigen. Tun sie aber nicht. Zeig mir einen Wissenschaftler, der das mit der Sonne behauptet, und ich zeige Dir einen, der von Exxon bezahlt wird.
der Ferengi hat geschrieben:Mein Bruder ist ja Kfz-Meister und ich habe ihn mal daraufhin angesprochen. Es sind zwar nicht Jahrzehnte, aber immer hin rund zwölf Jahre in denen wir schon mit 1L-Autos und einem λ-Wert 0,98, durch die Gegend fahren KÖNNTEN.
Ebenso bei Brennstoffzellen-Autos. Auch diese Technik ist seit rund sechs Jahren ausgereift zur Serienproduktion.
Auch die Technik der Solarautos läßt sie schon 120 km/h fahren.

Warum werden all diese Autos nicht schon seit 5,6 Jahren produziert?

Ich kann mir die Antwort auf die Frage denken, möchte sie aber gerne von euch hören.
Ganz einfach: Sag der Autoindustrie, sie sollen E-Autos mit Brennstoffzellen auf den Markt bringen, dann sagen sie dir: "OK, dann sorg dafür, das die Tankstellen auch Brennstoffzellen befüllen / austauschen können". Geh zu den Tankstellen und sag "Sorge dafür, das man Brennstoffzellen hier kaufen kann" und sie werden dir sagen, kein Problem, sorg mal dafür, das Autos auf der Straße fahren, die Brennstoffzellen verwenden.

Ein weiteres Problem ist der Wasserstoff: Die weltweite Produktion würde nicht mal dafür reichen, auch nur alle Deutschen Autos anzutreiben, geschweige denn die Autos weltweit. Und selbst, wenn wir die Produktion verzehnfachen würden, wäre es für die Umwelt wesentlich sinnvoller, wenn wir den Wasserstoff erstmal in der Industrie anwenden würden...

Es gibt natürlich Alternativen zum Wasserstoff. Aber auch da müssen entsprechende Mengen produziert werden.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Locke30
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2007 - 17:19
Kontaktdaten:

Klimaschwindel

25.06.2007 - 13:51

Hallo,

habe mir das Video mal angeschaut und kann dies nur nachvollziehen. Den die Politiker sind nicht die, die die Welt regieren sondern die Industrie, war schon immer so und ist jetzt noch schlimmer, die haben nur ein Problem das die Menschen immer schlauer werden und selbst Ihr Urteil o. Meinung zu bilden. Seid doch mal ehrlich, wieviel Industrie in einem Krieg steckt und was für vorteile, arbeit usw. in der Nahen Zukunft darin steckt, selbst als verlierer. Schaut euch doch mal die Vergangenheit an (1-2Weltkrieg) usw. da steckt soviel Industrie drin wie zb. Porsche(Fahrzeuge,Panzer),Mercedes,BMW alle waren da beteiligt und wir haben verloren. Ja jetzt schaut euch den Markt an ! Wir sind die EXPORT-WELTMEISTER und das schon seid Jahren und das obwohl wir doch soo ein kleines Land und ein Totalschaden erlitten haben. Jetzt schaut euch doch mal Russland an, wie weit die immer noch hinter her sind, trotz das Sie im Krieg mit die Gewinner waren, aber trotzallem die verlierer sind, da Sie der Kapitalismus nicht akzeptiert und ausnutzt.

PS.: Ich sage nur macht die Augen auf und glaubt nicht alles was die Politiker euch vorgaugelt und wehrt euch!

bild Dir Deine Meinung..

Gruss Locke30
Bild

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

25.06.2007 - 14:21

Du schaust Dir ein von der Industrie gesponsertes Video an, und denkst, es öffnet Dir die Augen gegenüber dem vorgehen der Industrie?

:roll:

Ja, genau, BILD Dir Deine Meinung...

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Locke30
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 12
Registriert: 01.05.2007 - 17:19
Kontaktdaten:

Klimaschwindel

25.06.2007 - 14:23

ja eben Du sagst es, bild Dir Deine Meinung! :wink:
Bild

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

25.06.2007 - 15:29

Das Große Problem ist doch .
Manager nur so Tages Fliegen sind , und keiner macht was was langfristig erst Geld bringt jeder macht nur das was Aktuell , Viel Viel geld Bringt
und da ist ÖKO begrentzt .
Denn um so mehr Kurz um so höher der seine prozente .

Draum geht es den Fam Groß Firmen am Besten .
Bei denne bleibt es ihre Tasche und wenn es 10 Jahre später erst ausmacht .

Mit Öl Preisen die nicht Groß Fallen werden würde Natur energie Wirtschaftlichern .
Aber das Kostet und das geht erst in Jahren später in den Plus Bereich
und sind mal erst Minus und damit wird sein Lohn nie erhöt
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“