Deutschland ist bald zu klein...

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Benutzeravatar
Dark Angel
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 57
Registriert: 05.12.2006 - 13:14

09.12.2006 - 23:16

Also ich finde ebenfalls, das es zu viele Ausländer in Deutschland gibt! Man hört immer wieder, das die Deutschen eines Tages aussterben. Das ist doch schlimm! Jede Nationalität hat ihre eigene Kultur...............Aussehen...........Bräuche............und noch vieles mehr. Und wenn eine "Rasse" ausstirbt, dann geht das alles verloren.
Was den Arbeitsmarkt angeht: Es ist doch so oder so Mist. Wenn die Ausländer arbeiten gehen, nehmen sie den Deutschen die Arbeitsplätze weg................tun sie es nicht, leben sie auf unsere Kosten!
Und was ist mit der Ungerechtigkeit? Die Moslems dürfen in Deutschland ihre Kirchen (Moscheen) errichten. Aber habt ihr schon Mal davon gehört, das christliche Kirchen in der Türkei erbaut werden dürfen? Ich nicht.
Und was ist mit Beziehungen? Welches Bild sieht man denn oft auf der Straße? Eine blonde Deutsche an der Seite eines Türken. Aber wenn ein Deutscher mit einer Türkin zusammen sein will,dann gibt es oft Probleme. Es gab doch schon Fälle, bei denen der Deutsche bedroht und zusammen geschlagen wurde oder man hat die Beiden getötet..............wenn ein Türke nach so einer Beziehung seine Schwester getötet hat, nennen sie das "Ehrenmord".................die sind doch bekloppt in der Birne!
Und ich finde auch, das die Ausländer, wenn sie schon hier sind, sich anpassen sollten.............sprich unsere Sprache sprechen, kein Kopftuch tragen usw. usw.!.................Schließlich sind die Meisten freiwillig hier!
Wenn ich auswandern würde, würde ich ja auch die Geflogenheiten des Landes annehmen.
Tja...............wir können es nicht ändern, das unsere Politiker die vielen Ausländer reinlassen................es kann nur jeder vor seiner eigenen Türe kehren. Sprich: Einen deutschen Partner suchen und Kinder bekommen.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

10.12.2006 - 00:04

Ohje ohje... Es wird einmal mehr verallgemeinert. Ihr betrachtet nur die negativen Seiten der Ausländern und schiebt diese sogleich auf alle Ausländer! Das ist ein grosser Fehler.

Die Ausländer sind es, die die Jobs machen, die ihr Deutschen nicht machen wollt. Welcher Deutsche wird schon Strassenfeger? Da ist man lieber Arbeitslos und kriegt gleichviel Geld wie wenn man arbeiten würde. Das ist leider Realität. Die Deutschen (und auch viele andere Länder, wie die Schweiz wo ich herkomme) produzieren soviel Müll, den sie selber nichtmehr weg machen wollen und genau da kommen die Ausländer, die sich dafür nicht zu schaden sind! Sie kommen und machen die Drecksarbeit die keiner machen will von uns! Da kommt etwa ein Pole auf eine Baustelle und macht z.B. das Arbeiter Klo sauber, trägt Backsteine rum und putzt die Baustelle wenn die anderen fertig sind. Scheissjob, ja. Aber der Pole macht es einfach und kriegt sein (VERDIENTES!) Geld dafür. Ein Deutscher hät diesen Job nichtmal angefasst.
an diesen Stellen habt ihr sie gerne, die Ausländern. Wo ihr sie nicht gerne habt, sind an den Stellen die ihr auch gerne haben würdet. Etwa in der programmierung? Da wird ein Inder genommen anstatt dem Deutschen - Warum? Nicht, wie viele fälschlicherweise annehmen, weil er weniger Lohn will! Das stimmt nich, ein Arbeitgeber der wenig Lohn zahlen will, zahlt auch dem Deutschen nur den Mindestlohn gemäss dem GAV. Sondern weil der den Arbeitgeber überzeugen konnte! Das ist wie sonst auch überall, der bessere gewinnt halt.

Dann zum nächsten Punkt. Diese überbevölkerung von Ausländern. Ihr wollt sie loswerden, das ist klar. Aber solche Dinger wie "Ausländer raus", das führt zu nix. wer ersetzt den nun den Polen der dein Klo putzt? Wer saniert deine Strasse vor deinem Haus? Und vorallem, warum sollte Ali (oder Muhammed, wie auch immer sie heissen) der akzentfrei Deutsch spricht und als Chirurg in einem Spital arbeitet aus diesem Land rausgeworfen werden, nur weil er aus der Türkei kommt? Ich verstehe eure Beweggründe nicht, einfach alle Ausländer loszuwerden!

Mein Lösungsvorschlag. Nulltolleranz in Straftaten! Ein Türke bringt einen Menschen um -> In den Knast und zwar in der Türkei. Ein Pole bricht in mehrere Häuser ein? Ab in den Bau, nach Polen. Ein Tscheche hinterzieht Steuern und betrügt die Krankenkasse? Raus, zurück nach Tschechien.

Selbstverständlich jeweils noch ein Einreiseverbot erteilen, von mir aus lebenlänglich!

JEDER soll eine Chance bekommen, wer sie vergeigt, soll selber sehen wohin er damit kommt.

Araex

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.12.2006 - 20:45

Deutschland ist zu klein? Selten so gelacht. Aber bevor hier jemand vorschlägt das man einfach die Grenzen von 1914 wieder herstellen soll, gebe ich mal meinen Senf dazu.

Ich finde es schon lustig wenn Leute schreiben: "Ich will ja nicht als Nazis gelten, aber wir müssen alle Ausländer los werden."

Ich denke Araex hat das schon ziemlich gut gesagt. Zu den Straftaten muss man sagen: Du hast schon ziemlich krasse Beispiele genannt und da stimme ich dir zu. Besonders bei Mord. Allerdings bin ich dagegen Leute wegen kleinerer Delikte abzuschieben (aber du wohl anscheinend auch)

@Dark Angel
Ich bin geschockt das du als selbsternannte Wicca so eine Scheiße von dir gibts. Erst einmal gibt es Kirchen in der Türkei. Guck mal hier: http://www.wer-weiss-was.de/theme74/article3191596.html
Und dieses Argument ist dazu auch noch sehr schwach. In Afrika gibt es zum Teil noch Hexenverbrennungen. Und soll ich jetzt behaupten das es unfair ist das ich dich nicht auf den Scheiterhaufen stellen kann?

Gerade wir Deutschen, die in der NS-Zeit darauf angewiesen waren das man sie in anderen Ländern aufnimmt (weil Juden, Roma, Regimegegner usw. umgebracht wurden), sollten nicht solche unhaltbaren Behauptungen aufstellen.

Und jeder von euch sollte mal nachforschen in wie weit er überhaupt "deutsch" ist. Wer weiß wo ihr alle her kommt.

Und zum Schluß muss ich nochmal sagen das ich es Schade finde das dieses Forum sich immer mehr zu einer Ansammlung von braunem Gedankengut entwickelt. Natürlich immer mit dem klassichen Einleitungssatz: "Ich bin ja kein Nazi, aber..."
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

10.12.2006 - 22:57

Aber es gibt ein politisches Problem, da es immer mehr Ausländer Bezirke gibt und eine "Ghettosierung" stattfindet. Das sich in solchen Gebieten der Frust verstärkt und die Arbeitschancen sinken ist ja wohl klar. Ein Bürger der sich nicht viele Gedanken macht würde jetzt sagen : Scheiß Ausländer die machen nur Ärger und Krimmelle Sachen, haben keine Job und leben vom Staat, leider stimmt es in manchen Vierteln ja sogar.
Aber da is es ja egal ob Ausländer oder nicht, macht mal die Poltik mit Inländern und mann hat das gleiche Problem.
Es wird nur Verallgemeinert und nicht nachgedacht woher das Problem entsteht.

Natürlich gibt es einen kleinen Teil der Ausländer die sich nicht intregieren wollen aber das ist so ein kleiner Prozentsatz das mann nicht sagen kann ALLE Ausländer, sonst müßte mann ja auch sagen alle Inländer sind Mörder ( da ist auch nur ein kleiner Prozentsatz, schließt man deshalb auf alle : Nein ! )
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

10.12.2006 - 23:12

Against_the_System,
Man kann die selbe Politik nicht mit Inländern fahren! Inländer sind unser Problem, auch wir haben viele Idioten unter uns! Und wenn von denen ein Mist baut, müssen wir auch dafür gerade stehen, so ist das halt als Gemeinschaft. Aber wie ich gesagt habe, wenn ein Türke in Deutschland irgendwen umbringt, wieso zum Teufel kommt er dann in ein Deutsches Gefängis? Das ist der Punkt, der mir nicht einleuchtet. Wenn jemand in ein Land geht, in dem er besser behandelt wird als in seinem eigenen, eine bessere Chance bekommt, wenn derjenige dann so unhöflich ist und das ausnutzt und noch Straftaten beginnt damit er in ein Gefängs kann, in dem er ein Leben 2x so schön wie zuhause führen kann ohne auch nur einen Finger krumm zu machen - Sowas darf es nicht geben!

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

10.12.2006 - 23:15

Da hst du natürlich auch Recht.
Zieh mal als Deutscher oder Österreicher in die Türkei, da gibts keine Sozialhilfe und keine Unterstützung. Mach ein Verbrechen und dann "Gnade dir Gott".
Da hast Recht.
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Benutzeravatar
Dark Angel
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 57
Registriert: 05.12.2006 - 13:14

11.12.2006 - 01:35

Alarich..................nur weil ich eine Wicca bin, heißt das doch nicht, das ich mir keine Gedanken und keine Sorgen um mein Land und um mein Volk mache! Wie so oft im Leben geht es auch hier ums überleben. Das die Deutschen aussterben, ist doch nicht auf meinem Mist gewachsen. Das ist die bittere Realität. Wobei ich auch dazu sagen muss, das die Deutschen selber Schuld sind. Auf der einen Seite regen sie sich auf, aber auf der anderen Seite sorgen sie nicht ausreichend für Nachwuchs!
Das mit den christlichen KIrchen in der Türkei...................ich hab mir deinen Link durchgelesen. Was dort steht, wusste ich nicht. Ich hab in meinem vorigen Text auch nur gesagt, das ich noch nicht davon gehört hab. Aber ich laß mich gern eines besseren belehren.
Dein Vergleich mit der Hexenverbrennung finde ich zu weit hergeholt. Ich sag ja nicht, das wir an unsere Vergangenheit anknüpfen und die Ausländer töten sollen. Ich sag nur, das es mittlerweile zu viele sind und die Politiker langsam Mal einen Riegel vorschieben sollten. Das es nicht noch mehr werden.
Und bei einem kannst du dir sicher sein: So weit ich es zurück verfolgen kann, bin ich deutsch! Wenn dem nicht so wäre, würde ich sicher diese Dinge nicht schreiben. Das is ma klar. Sollte sich widererwarten herhausstellen, das in mir noch andere Nationalitäten stecken, werde ich selbstverständlich diesen Text hier löschen.

Dunkle Grüße
Dark Angel

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

11.12.2006 - 08:30

Dark Angel hat geschrieben: Und bei einem kannst du dir sicher sein: So weit ich es zurück verfolgen kann, bin ich deutsch! Wenn dem nicht so wäre, würde ich sicher diese Dinge nicht schreiben. Das is ma klar. Sollte sich widererwarten herhausstellen, das in mir noch andere Nationalitäten stecken, werde ich selbstverständlich diesen Text hier löschen.
Wie man dasd interpretieren soll, ist etwas fraglich...

Mir kommt das ganze, wie es präsentiert wird immer mehr vor wie:
"Die Juden klauen unsere Arbeit, sie machen die Wirtschaft mit ihren Geschäften kaputt und zerstören die deutsche Rasse."

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

11.12.2006 - 15:36

Du sagst es Araex. Mich wundert vor allem das die User, welche sich als "religiös" bezeichnen hier solche Hassparolen vom Hocker lassen.
Was ist denn mit der christlichen Nächstenliebe?

Und nochmal zu meiner Meinung: Die Grenzen sind von Menschenhand geschaffen und sie bedeuten gar nichts. Wir sind eine Welt und wir sind alles Menschen.

@Dark Angel
Deine Ausführungen klingen echt als hättest du zu oft "Mein Kampf" gelesen.
Überleben? Genug Nachwuchs? Vielleicht sehnst du dich ja danach zurück als es noch Medallien für Mütter gab die ihr ganzes Leben dem Kinder kriegen gewidmet haben.
Und wenn du dein "zu Viele" mal wenigstens mit Zahlen belegen würdest. Aber so wie du das sagst, sind das nur hohle Phrasen die auch ein gewisseer Herr Apfel oder ein gewisser Herr Voigt klopfen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“