Deutschland schaltet das Licht aus

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

Deutschland schaltet das Licht aus

20.11.2007 - 02:42

Das PRESSE Portal hat geschrieben:Bundesweite Klima-Aktion am 8. Dezember

Hamburg/ München (ots) -

Die Klimaschutz-Kooperation "Rettet unsere Erde" von BILD, BUND,
Greenpeace und WWF ruft gemeinsam mit Google und ProSieben am
Samstag, den 8. Dezember 2007 zu einer deutschlandweiten Aktion auf:
"Licht aus! Für unser Klima.". Von 20 Uhr bis 20.05 Uhr sollen für
fünf Minuten im ganzen Land die Lichter ausgeschaltet werden. Eine
eindringliche Mahnung, die national und international zu mehr Klimaschutz aufruft.
Bild

Quelle: PRESSE Portal
  • Von den 82.310.000 Bundesbürgern denken leider
    82.000.000 "Warum soll gerade ICH etwas dagegen tun?" und das ist traurig.Bild

    Nix desto trotz, werde auch ich am 8.12. um 20:00h
    auf meinen FI drücken.
  • Diese Signatur ist schwarz,
    auf schwarzen Grund.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

20.11.2007 - 05:47

Warum gerade du etwas dagegen tun sollst?
Deshalb: Global denken, lokal handeln. Energiesparen ist heutzutage erste Bürgerpflicht.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

20.11.2007 - 09:26

Aber... 5Minuten!! Was soll ich in der Zeit denn machen?

Zumutung sowas.

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

20.11.2007 - 12:58

Ach Araex, wirst ja wohl mal 5 Min. OHNE PC überleben.

Sicher energietechnisch brint es vernachläßigbar wenig. Der Akt ist aber mehr symbolisch gemeint. Nur bringen wird es wenig, da die, die etwas unternehmen sollten gar niht merken, wenn Unsereins das Licht ausknipst.

Da müßten die Hausmeister der Regierungen auch mitspielen und einfach mal den Strom ausknipsen. Aber selbst das wird sie unbeeindruckt lassen. ....
  • Diese Signatur ist schwarz,
    auf schwarzen Grund.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

20.11.2007 - 14:43

Was soll denn das bringen? Wem will man klar machen, dass man etwas tun muss? Glaubst du, "die" wissen das nicht?

Ganz davon abgesehen, dass es ohnehin nichts bringt. Ob ich jetzt meine Lampe an oder aus hab ist ziemlich scheiss egal - wenn ich sie an habe zahl ich es einfach selber.

Aber das ist dir sicher bewusst, du hast ja beruflich auch irgendwas mit Energie zu tun.
Zuletzt geändert von Araex am 20.11.2007 - 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DAnJo
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 26
Registriert: 12.11.2007 - 02:29
Wohnort: Heppenheim

20.11.2007 - 14:44

ich bin auch dabei...vielleicht halt ichs ja auch bis 20.15 aus.. aber dann muss der fernseher an :-P
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht, denn alles, was entsteht,
ist wert, dass es zu Grunde geht.
Johann Wolfgang von Goethe

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

20.11.2007 - 14:56

Araex hat geschrieben:... du hast ja beruflich auch irgendwas mit Energie zu tun. ...
__________________________________________________...gehabt.
  • Diese Signatur ist schwarz,
    auf schwarzen Grund.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

20.11.2007 - 14:57

Ok, gehabt. Du weisst trotzdem, dass es keine Auswirkung auf gar nichts hat.

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

20.11.2007 - 15:10

Also, eigentlich bringt das 0. Außerdem glaub ich das unsere Abgase 0 mit der Klimaveränderung zu tun hat. Auf der Erde gab und gibt es immernoch bestimmte Zeiten. Mal ist ein gewisser Zeitraum "heiß" mal einer "kalt"(Eiszeit). Jetzt gehen wir auf einen wärmeren zu.

Edit: Bevor ich mit Gegenargument etc. beworfen werde, dass ist meine Meinung.

Benutzeravatar
Sphinx
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 52
Registriert: 13.05.2007 - 19:57

20.11.2007 - 15:41

Da bin ich (wie auch im februar schon) wieder dabei!

EDIT: Ergebnis vom Februar aus der zeitung welt:
Umweltschutz Paris im Dunkeln

Die vielen Touristen staunten nicht schlecht: Am Donnerstabend gingen
in Paris am Eifelturm die Lichter aus. Und nicht nur dort war es für
fünf Minuten zappenduster. Die ganze Stadt der Liebe lag auf einmal im
Dunkeln.

Paris -

Als Aktion für die Umwelt und gegen den Klimawandel haben Millionen
Franzosen am Donnerstagabend für fünf Minuten das Licht ausgemacht.
Umweltschutzorganisationen hatten dazu aufgerufen, am Abend vor der
Veröffentlichung des vierten internationalen Klimaberichts in Paris
auf diese Weise ihre große Sorge über die Klimaentwicklung
auszudrücken.

Auch die Beleuchtung des Eiffelturms in Paris wurde von 19.55 bis
20.00 Uhr abgestellt. Der Stromverbrauch sackte in den fünf Minuten um
800 Megawatt oder mehr als ein Prozent ab, was der Beleuchtung von
drei Millionen Haushalten entspricht, teilten die Betreiber des
französischen Stromnetzes RTE am Abend mit.
Und mein comment aus einem anderen forum zu diesem thema:
Oh man.. Immer diese Stammtischparolen. Wenn man die einstellung hat das der eigene beitrag zum umweltschutz so unwichtig ist wie sollen dann unsere kinder zu der sache stehen? Schmeisst ihr auch euren Müll auf die Straße, da euer Kaugummipapier den braten eh nicht mehr fett macht? Wie gesagt wird das auch nicht die welt verändern, aber man sollte doch zumindest guten willen zeigen. Ach ja, ist ja 5 min lange weile und bewegung verbunden.. Wenn sich diese ganzen "bringt doch nix"-sager mal selbst fragen würden was es damit eigentlich auf sich hat und dann vielleicht auch mal dagegen argumentieren würden, dann hätte der "rettet die umwelt"-sager viel leichteres spiel.. Wenn man sich heute für was einsetzt muss man natürlich leider damit rechnen als freak abgestempelt zu werden... Das eigene ansehen ist da natürlich wichtiger für einige. Einmal um sich "gegen den strom schwimmend" zu präsentieren und auch am stammtisch als kerl und nicht als rumheulendes ..... zu wirken. Wenn alle ma zur abwechslung ne runde denken würden und am selben strang ziehen würden, würden solche aktionen auch für mehr aufsehen erregen und auch was bewirken. Aber der Mensch braucht ja auch immer die resultate bevor etwas passiert..

Kann mich auch nicht revolutionen erinnern wo etwas passiert ist bevor der bogen überspannt war. Aber dann wird man halt sehen obs zu spät kommt oder nicht.

Wenn man uns hier mit anderen vergleichen will braucht man auch nicht groß rumzurechnen. Jeder ami verbraucht doch mindestens doppelt soviel energie wie ein europäer. Die chinesen scheissen auch auf den rest..

Aber müssen wir uns daran ein beispiel nehmen? Wieso mit anderen vergleichen? Sonst gehts doch auch immer um uns!??! Ist wieder typisch.. Das wir dieses jahr kein winter hatten ham wohl immer noch nicht alle mitbekommen..!? Das es bald nur noch sehr wenige skigebiete in den alpen geben wird auch nicht.. Das schon 2/3 der Arktis(?) wegefroren ist auch nicht.. Der gedanke ist dann eher der, dass man keine winterreifen mehr kaufen und raufziehen muss..

Die politik wird das alles bestimmt nicht ändern. da können die den sprit noch so teuer machen, dosenpfand einführen, tempolimits auf autobahnen bringen..................... Was auch immer, bis da was passiert atmen wir eh nicht mehr. Wenn sich was verändern soll muss es von der masse kommen.

Nein ich wähle nicht die grünen!

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

20.11.2007 - 16:17

Sphinx hat geschrieben: Auch die Beleuchtung des Eiffelturms in Paris wurde von 19.55 bis
20.00 Uhr abgestellt. Der Stromverbrauch sackte in den fünf Minuten um
800 Megawatt oder mehr als ein Prozent ab, was der Beleuchtung von
drei Millionen Haushalten entspricht, teilten die Betreiber des
französischen Stromnetzes RTE am Abend mit.
Bevor du loswetterst... WAS bringt das? "Stromverbrauch sackte [...] um 800 Megawatt".

BOAH klingt das geil, weisst du was das heisst? Das niemand Strom verbraucht hat - Klingt gut meinst du? Der Strom wird trotzdem produziert. Strom wird nicht "verbraucht" - Der ist nicht in einem Tank gesammelt und wenn man ihn nicht nutzt, dann ist er halt immer noch da. Die Kraftwerke sind in den 5Minuten genau gleich gelaufen und haben ihre Leistung gebracht - Welche einfach nicht genutzt wurde. Der CO2 Ausstoss ist der selbe, der Klimaschutz = null.

Eine Dauerhafte Senkung des Stromverbrauchs, so, dass die Werke darauf reagieren können ist das einzige was etwas bringen würde. Aber auch selbsternannte Klimaaktivisten können einfach nicht auf ihren Fernseher, ihre Mikrowelle und ihr Handy verzichten und alle wollen sie ums verrecken um 12.00 anfangen mit kochen.

Also läuft das Kraftwerk weiter. Und die Aktivisten brüllen.

Benutzeravatar
Sphinx
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 52
Registriert: 13.05.2007 - 19:57

20.11.2007 - 17:54

Vielleicht ist das ganze auch eher symbolisch gemeint..!?

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

21.11.2007 - 10:43

Symbolisch für WAS?

Lex
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2007 - 21:43

21.11.2007 - 12:50

villeicht ist das auch alles nur eine werbeaktion, um 5 nach 8 kommt auf den meisten sendern werbung, wenn man also um 8 uhr alles ausmacht und dann um 5 nach 8 den tv wieder einschaltet konzentriert man sich villeicht besser auf die werbung und sie bleibt einem stärker in ernnerung, villeicht aber auch nicht, villeicht wollen uns die medien auch unter angst und stress halten mit dem klima schutz um uns besser kontrollieren zu können, man kann ja nie wissen :x
Für manch einen zählt nur die Zukunft, die Arbeit und das Vermögen, dass aus beidem in verbindung resultieren wird...Ich bin glücklich nicht so weit zählen zu können.

Benutzeravatar
Sphinx
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 52
Registriert: 13.05.2007 - 19:57

22.11.2007 - 15:14

Araex hat geschrieben:Symbolisch für WAS?
Symbolisch dafür, dass der wille, die umwelt zu schützen, vorhanden ist. Einfach den "wieso soll ich was tun, wenn kein anderer was tut"-sagern zu zeigen das es nicht so ist, das kein anderer was tut.. Vielleicht auch um der politik zu zeigen, dass sie mehr handeln sollen. Ich kann wirklich nichts schlechtes an dem Projekt finden.. :)

Benutzeravatar
Chesterfield
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 171
Registriert: 10.10.2007 - 07:10
Wohnort: CIA Hauptzentrale
Kontaktdaten:

22.11.2007 - 17:47

WOW für 5 minuten das Licht ausschalten! Hammer Idee. Das hilft bestimmt was.

Nein was soll das denn bitte bringen ausser den Begriff Sinnlos!?

Also aus meiner Sicht ist es das alles nicht wert!
Truman Capote: Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld.

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

22.11.2007 - 20:45

Halloo-hoo ?

Viele haben anscheinend noch immer nicht den Sinn verstanden, den diese Kampanie ausdrücken will.

Es geht absolut nicht darum, in diesen 5 Min. möglichst viel Energie zu sparen, sondern ein Zeichen zu setzen.

Aber ich sehe schon. Dieser Thread ist genauso sinnlos wie der über die Vorratsdatenspeicherung. In anderen Foren wo diese Themen zur sprache kamen sieht es ähnlich aus.

Ich meine, die Leute regen sich auf, daß der Sprit teurer wird, die Stromriesen verlangen zum Anfang des Jahres eine Erhöhung ...
Jetzt, wo die Leute mal ein Zeichen setzen können, um etwas zu bewegen, setzen sich alle mit dem Arsch drauf. "Bringt ja eh nix..."
Andersherum bringt es aber gar nichts. Selbst bei Umfragen von verschiedenen Sendern und - Regionen hier im Bundesgebiet die ich gesehen habe, wurde gefragt:" Sind Sie mit Ihrem Stromlieferanten zufrieden?". Bei einer negativen Antwort wurde weiter gefragt:" Warum wehseln Sie dann nicht?". Häufig wurde dem Reporter ein erstaunter bzw. ein fragender Blick zugeworfen.

Ich meine bei der Milch haben wir doch auch die Wahl zwischen verschiedenen Marken und Preisen. Da stehen wir nicht fragend vor dem Regal. Statt teurer Bio-Milch für 1,15 €, kaufe ich doch lieber die für 0,79 €, weil sie kommt ja eh vom gleichen Lieferanten, nämlich einer Kuh.
Ebenso ist es mit dem Strom/Sprit. Der kommt von einem Großkonzern und wird an die Zwischenhändler geliefert. Die ARAL-Tankstellen bekommen ihner Sprit aus dem selben riesigen Tank, wie Jet, HEM oder Agip. Und da kann ich doch dann auch auswählen und muß nicht den teuersten Sprit kaufen. Is' doch eh alles der gleiche Rotz. ARAL macht blauen Farbstoff rein, DEA roten und Shell beläßt ihn wie er ist. Jeder so wie auch die Farbe seines Logos ist.

Nicht mehr und nicht weniger.

Naja, muß halt jeder für sich entscheiden, ob er sich beteiligt oder (was bequemer ist) MIT dem Mainstream fließt.
  • Diese Signatur ist schwarz,
    auf schwarzen Grund.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

23.11.2007 - 08:51

Danke Schuhmie01, du bringst es auf den Punkt. Was mich ankotzt ist dieses allgemeine: "Ich bin nur einer, ich kann nichts ändern"

Übrigens: Ökostrom ist oft sogar billiger als normaler Strom. Also wem die Atom- und Kohlekraftwerke ankotzen, der kann etwas dagegen tun.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Chesterfield
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 171
Registriert: 10.10.2007 - 07:10
Wohnort: CIA Hauptzentrale
Kontaktdaten:

23.11.2007 - 14:50

Es geht absolut nicht darum, in diesen 5 Min. möglichst viel Energie zu sparen, sondern ein Zeichen zu setzen.
Du wirst wohl nicht echt glauben, dass es nachher dann besser wird? Ich meine nur wegen 5 min. wird doch kein Zeichen gesetzt!
Truman Capote: Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld.

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

23.11.2007 - 14:59

Es geht doch nicht um die Minuten anzahl sondern darum das die Bevölkerung zeigt das man etwas dagegen unternehmen soll.

Anversiuch könnte ich einfach schuhmie01 zitieren aber begreifst du nicht was es bedeutet ein Zeichen zu setzten?

Scheiß auf die 5 Minuten.....
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

23.11.2007 - 15:21

Ich sage mal so: Selbst wenn wirklich ganz Deutschland das Licht ausschaltet um damit ein Zeichen zu setzen -> Es ändert nichts.

IMHO sollte man schon mal Anfangen zu protestieren, damit die Industrie mal neue Autos erfindet, bald gibt es kein Öl, und wenn die Leute aufwachen ist es zu spät. Die Menschen unternehmen erst was, wenn sie es selber spüren und das ist ein großer Fehler.

Ich mache hier nicht mit, wie die meisten auch nicht bei der Vorratsdatenspeicherung mitgemacht haben. Ich würde lieber in einem heißen Land leben, als die Politker ein Gesetz zu Überwachung beschließen, das sie selbst nicht betrifft. Deswegen verlasse ich in einem Monat und acht Tagen die Forenwelt oder gehe in Foren wo keine IP-Adressen gespeichert werden.

Benutzeravatar
Chesterfield
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 171
Registriert: 10.10.2007 - 07:10
Wohnort: CIA Hauptzentrale
Kontaktdaten:

23.11.2007 - 15:44

Foren wo keine IP-Adressen gespeichert werden.
Gibt es das überhaupt?
Truman Capote: Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

23.11.2007 - 17:00

@Tronamdo

Sorry, aber das ist ein bissel ignorant. Die Klimaerwärmung heißt nicht, das es ein bissel heißer wird. Die Polkappen schmelzen und der Meeresspiegel steigt an. Das kann zum Beispiel (so lustig das auch klingt) gute Nacht Holland heißen. An den Küstenregionen werden die Flutkatastrophen zunehmen.
Die Böden werden durch das Meerwasser versalzen werden und somit haben Millionen von Menschen keinen Zugang mehr zu sauberen Trinkwasser.
Das ist der Klimawandel und nicht etwa ein schön warmer Witer.

Nebenbei nimmt durch den Raubbau die Desertifikation zu. (auch in Deutschland zu sehen. Besonders in Brandenburg). Das heißt das sich die Wüsten ausbreiten. Wir machen den Planeten kaputt und es ist 5 vor zwölf. Im Prinzip ist es sogar schon 5 nach zwölf.

Schade das die Aktion nicht einmal gebildete Menschen wachrütteln konnte. Ich sehe schwarz für das Klima.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

23.11.2007 - 17:05

Gibt es das überhaupt?
Ja :roll:
Schade das die Aktion nicht einmal gebildete Menschen wachrütteln konnte. Ich sehe schwarz für das Klima.
Die 5 Minuten sind jedem Politiker egal. Ich frag mich, ob du mehr für den Klimaschutz machen wirst, als am 08.12 die Lichter ausschalten. Ich kenn dich nicht, aber ich denke -> Nein.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

25.11.2007 - 14:55

Tronamdo, ich schick dir mal ne PN ;)

Im übrigen geht es ja nicht darum die Politiker wach zu rütteln, sondern die normalen Durchschnittsmenschen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

25.11.2007 - 17:45

Ich muß sagen, ich kann die Kritik an dieser speziellen Protestform gut verstehen. Sie bringt tatsächlich nichts. Und zwar aus dem einfachen Grund, daß sie der Politik und der Industrie nichts Neues erzählt. Daß die Bevölkerung der westlichen Welt (oder zumindest ein Teil) zum Umweltschutz bereit ist, wissen die. Sie wissen aber auch sehr genau, wieviel sie bereit sind dafür zu opfern: relativ wenig.

Fünf Minuten keinen Strom verbrauchen ist relativ einfach und tut nicht weh. Deshalb sind viele gerne bereit mitzuspielen. Ist ein bißchen wie im Dezember für wohltätige Zwecke zu spenden. Man fühlt sich besser und man überanstrengt sich nicht.

Wenn Aktionen aber Symbolkraft haben sollen, dann müssen sie weh tun. Zuallererst auch dem Protestierenden. Wenn man beispielsweise eine Aktion vorschlagen würde, in der möglichst viele Menschen einfach mal eine Woche das Auto stehen lassen, dann hätte das meiner Meinung nach sehr starke Auswirkungen. Nur wäre dazu lediglich ein Bruchteil der Bevölkerung bereit, weil es für die meisten äußerst unangenehm wäre.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

25.11.2007 - 19:52

Nun, es geht doch gar nicht um die Industrie. Die Industrie muss sich nach den Kunden richten. Und wenn die lieber Ökostrom wollen, dann müssen sie denn liefern um Gewinn zu machen.
Sicher bringt diese Protestaktion nicht viel, aber es ging ja auch nicht ums Licht ausschalten. Es ging darum das jeder von uns mal ein wenig über sein eigenes Verhalten nachdenkt.
Und wenn auch nur eine Person sich sagt: "Mensch, ich habs verstanden. Ab sofort schalte ich meinen Fernseher richtig aus und schalte ihn nicht immer nur auf Stand Bye"
Dann hat diese ganze Aktion eine Daseinsberechtigung gehabt.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

25.11.2007 - 21:29

alarich hat geschrieben: Schade das die Aktion nicht einmal gebildete Menschen wachrütteln konnte. Ich sehe schwarz für das Klima.
Ich verstehe genausowenig, wieso ihr so einen Aufstand darum macht. Ich wiederhole mich, aber trotzdem: WEN wollt ihr aufwecken? WIESO?

Die Politiker wissens, die Industriegiganten wissens und die Bürger wissens genauso - Bis auf einige komische Ausnahmen wie Tronamdo hier - Klimwandelleugner. Eine Klasse für sich.

Ich sehe die Problematik durchaus, aber ich sehe in solchen Aktionen einfach keinen Sinn. Ich mache bereits etwas dafür, dazu brauche ich keine Bundesweite Aktion und keine Gutmenschen die mir sagen, was für ein böser Mensch ich bin. Ich verzichte gezielt auf gewisse Dinge und wenn das jeder tun würde, würde sich auch einiges ändern. Aber viele die diese Aktion für so irrsinnig wichtig halten, stellen nach den 5Minuten ihre Ölheizung auf 25° Innentemperatur, steigen in ihren Geländewagen und holen sich an der 200m entfernten Tanke kurz noch eine Dose Bier.

Grandios.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

30.11.2007 - 19:16

Oder zünden 20 "umweltfreundliche" Kerzen an um nicht im dunklen zu sitzen.
Oder wenn se moderner sind ihre Taschenlampe, weil da kommt der Strom ja aus der Batterie nicht vom bösen Kraftwerk ;)

Fat Boy
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 08.12.2007 - 02:34

08.12.2007 - 02:49

Mich kotzt es langsam an.
Uns wird ständig ein schlechtes Gewissen eingeredet speziell in Deutschland. Unsere Regierung schafft ständig neue Gesetzte um "das Klima zu schützen", nein um in erster Linie dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen sei es bei Kauf Umweltschonender Technik oder sei es bei Strafen für veraltete Technik. Wenn der Bürger dann beim Heizen zu Nachwachsenden Rohstoffen greift die ja eigentlich keinen Co² Austoss haben wird schon überlegt wie man solche Leute bestrafen kann weil Sie ja die Luft mit Feinstaub verschmutzen. In Wirklichkeit hat der Staat wahrscheinlich Angst um die sinkenden Einnahmen bei der Mineralölsteuer. Das Sprit aus Ölpflanzen das Klima weitaus mehr schädigt ist bei bei unserer Regierung längst bekannt aber wird weiter voran gertrieben nur wegen der Einnahmen. Das unserer Regierung das Klima überhaupt nicht interresiert wir doch spätestens beim Handel mit " Emissionspapieren" klar. Da macht der Staat nochmal richtig Geld mit dem was der Bürger vorher aus seiner Tasche finanziert hat. Einen solchen Handel dürfte es gar nicht geben stattdessen müsste ein viel größerer Druck auf Nationen ausgeübt werden die nicht beim Klimaschutz mitmachen. Zum Glück leben wir in Deutschland unter einer Käseglocke und haben die sauberste Luft auf der ganzen Welt; wenn es so wäre dann hätte das ganze wenigsten ein bisschen Sinn für uns in Deutschland wenigstens.
Sorry aber das ist meine Meinung.
Das Leben ist die Biblische Hölle; der Tod das Paradies.

Benutzeravatar
Jensengard
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 17
Registriert: 21.08.2007 - 20:10
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Deutschland schaltet das Licht aus

08.12.2007 - 02:57

Ich nicht schließlich bezahle ich für den Strom. :D
Wir können Probleme nicht mit dem gleichen Bewusstsein lösen, durch welches sie entstanden sind." Albert Einstein "

http://area-51-52-53-elite.xobor.de/

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

08.12.2007 - 21:32

So, ich hab zwar mitgemacht, aber ich hatte mir davon echt etwas anderes versprochen. Ich hatte nämlich gehofft das auch Fernseher usw. sich abschalten. Aber dieser dämliche Abdallah hat es doch schön gesagt. "Es geht nicht darum Strom zu sparen, also lassen die ihren Fernseher ruhig an." Worum geht es denn sonst? Ich dachte die Aktion geht an den Verbraucher, der merken soll das man auch mal fünf Minuten ohne Licht, Fernseher usw. auskommt. Aber das war wohl ein Schuß in den Ofen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

09.12.2007 - 18:28

Tolle Aussage lassen sie den Fernseher an.
Nun ja die Welt ist nicht besser geworden und wir haben die 10 Mille Grenze nicht erreicht d.h für das Stromnetz bestand auch nie Gefahr....
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

ChillKing
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 199
Registriert: 08.08.2007 - 14:37

10.12.2007 - 12:38

diese "aktion" ist doch nur dazu gedacht, wenigstens mal ein zeichen zu setzen, wäre es euch lieber wenn es sowas nicht gäbe?

klar, wir "kleinen" bürger können nicht viel ändern, wir sind nunmal abhängig vom strom und benzin, aber wir können unseren kleinen beitrag geben.

nur richtige veränderungen können und müssen global bzw. zb. auch EU intern angegangen werden.

wenn zb. nur deutschland sagt "ok, von heute auf morgen verbieten wir bestimmte autos und die und die umweltsünder" haben wir deutschen auf dem globalen markt ruck zuck verloren, das ist auch die größte angst der lindustrieländer, dass die wirtschafft bricht.

ich bin dafür dass in den United Nations mal ein genauer Plan ausgearbeitet wird, wo auch ALLE mit spielen.

naja, america hat ja beim letzen gipfel treffen wieder versagt und nicht zugesagt, aber wartet nur mal ab bis nächstes jahr die demokraten und Mrs. Clinton an die macht kommt, sch..... Bush muss weg !!

ich bin zuversichtig, dass selbst USA jetzt handelt, nur halt nich solange bush dort regiert ;)
"Wir werden reingeboren in diese kranke Welt, in der man dich, wenn du gegen das Kranke kämpfst, für den Kranken hält."

"Was für ein Mann ist ein Mann, der nicht die Welt verbessert?"

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.12.2007 - 18:12

ChillKing hat geschrieben:ich bin dafür dass in den United Nations mal ein genauer Plan ausgearbeitet wird, wo auch ALLE mit spielen.
Dieser Plan heißt Kyoto-Protokoll und ist unabhängig davon, daß die USA nicht mitspielen, weitestgehend für den Arsch.

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

10.12.2007 - 18:16

Na ja, weites gehend würde ich nicht sagen, immer noch besser als das es ihn nicht geben würde..

Zugegeben zu viele Zertifikate nicht wirklich hohe Strafen etc aber immerhin ist er da....
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.12.2007 - 18:57

Wenn man sich die aktuellen Zahlen anschaut, ist es illusorisch zu glauben, daß irgendeine westliche Industrienation die selbst gestellten Ziele auch nur ansatzweise einhalten wird.

Naja gut...Frankreich, weil es sich zu +0% Ausstoß verpflichtet hat, Großbritannien, weil dorten die Schwerindustrie rapide eingeht und Deutschland. Aber hier nicht etwa wegen irgendwelcher Änderungen in der Klimapolitik, sonder weil in den 90ern die ostdeutsche Industrie im Wesentlichen kolabiert ist.

Wären im Zuge des Zusammenbruchs der Sowjetunion nicht auch die osteuropäischen Industrien gestorben, wäre dieses Protokoll noch mehr ein Witz als es ohnehin schon ist.

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

30.12.2007 - 23:37

In freier Abwandlung eines bekannten Spruches über Abteilungsleiter, die auch keine Abteilungen leiten: Wer glaubt, dass CO2 das Klima wandelt, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

Weil es so ist, schalte ich mein Licht aus und wieder ein, wann ich will und nicht, wann irgendwelche Politclowns und die Trommler von der Springerpresse das von mir erwarten.

carbn
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 19.04.2008 - 20:55

unsinn

19.04.2008 - 22:27

Unsinn!

wen alle leute gleichzeitig wieder die lichter anschalten und den strom brauchen

braucht es mehr strom!

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

19.04.2008 - 22:50

Den Unsinn gebe ich gern zurück.

Wenn meine Glühlampe 40W verbraucht und in unserem Haus alle sechs Parteien gleichzeitig mit mir eine Glühlampe anmachen, so verbraucht jede einzelne genau so viel was auch drauf steht, meine also immer noch 40W .

Und wenn Deutschland meinetwegen 100MW verbraucht, so verbraucht es nach dem Wiedereinschalten immer noch 100MW. Mag sein, daß in der ersten Halbwelle eine Leistungsspitze auftritt, aber eine Halbwelle braucht bei 50Hz gerade mal 0,2 Sek. also vernachläßigbar gering.

1860ultra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 29
Registriert: 04.06.2008 - 17:11
Wohnort: Haunshofen
Kontaktdaten:

04.06.2008 - 18:45

Verdammt Gfahrlich , des kannt zu am nein Supergau kemma!!!
Wenn der Strom soo im Überfluss produziert wird!
Die Kraftwrke schalten da ja nicht einfach ab!
Wo soll der viele Strom hin?
Bild
Bild
Bild

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

04.06.2008 - 18:49

Forum verlassen.
Zuletzt geändert von Cheops am 23.06.2008 - 17:30, insgesamt 1-mal geändert.

1860ultra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 29
Registriert: 04.06.2008 - 17:11
Wohnort: Haunshofen
Kontaktdaten:

04.06.2008 - 21:47

Einmal hab ihs auf NTV oder N24 in den Nachrichten gehört, dass sie wieder freiren, Aber dann NIE WIEDER
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

04.06.2008 - 23:35

@1860

Die Sache ist überhaupt nciht gefährlich. Damit es gefährlich wird, müssten schon wirklich ganz Deutschland den Strom abschalten. Und das nicht nur die Privathaushalte, sondern auch die Krankenhäuser, Flughäfen usw.
Und wenn du dich recht erinnerst, ist die Sache auch ohne Probs über die Bühne gegangen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

1860ultra
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 29
Registriert: 04.06.2008 - 17:11
Wohnort: Haunshofen
Kontaktdaten:

09.06.2008 - 23:20

ja, in den Nachrichten ham se gesagt, des sei gefährlich, und man solle es nicht machen!
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.06.2008 - 01:24

In welchen Nachrichten denn? In der BLÖD? Oder hat das eine Neun-Live Moderatorin während ihres Ratespielchens gesagt?
Man bedenke das zum Beispiel Pro7 ja dazu aufgerufen hat.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Dusseldada
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 09.07.2007 - 00:13

10.06.2008 - 04:02

Ich würde es machen,
Licht aus,
Fernsehr aus,
ALLES AUS.

Bei mir daheim hab ich alles was ich brauche?!

Ein Holz-Ofen und Herd
Kerzen
usw.

NUR!
Kühlschrank.
Das ist ein Problem bei uns Menschen,
Den brauchen wir.
Aber warum nicht Pöckeln oder so?!

Wir sind momentan so sehr an das leben der Gegenwart angepasst das wir ohne Spühlmaschine oder Waschmaschine nicht mehr leben können.

Und die meisten Menschen sind sich einfach zu fein.

ICH würde selber gerne aufs Land ziehen und dort leben wie ein einfacher normaler Mensch der keine Technik braucht,
aber ich weiß selber das ich das NIEMALS packen werde.
Weil ich so aufgewachsen bin mit der Technik.

Zwingen kann man keinen,
aber sobald es ein Gesetz gibt das nur um die Uhrzeit der Strom fließt,
gibt es Chaos.

Ob es das gibt oder geben wird weiß ich nicht.

Aber Ich weiß was mir der Planet bedeutet,
und wer den nicht mehr haben will soll; sollte kein Grab auf unserer Erde bekommen.
Soviele Verwöhnte Är***e,
aber kein Hirn zum denken wo wir leben!

Danke!

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

10.06.2008 - 12:01

Cheops hat geschrieben:Solch eine Aktion könnte man auch: Verblödung durch TV nennen. Fur allem das der Klimawandel eine bittere Verarsche ist. Natürlich verändert sich das Klmia, dass war schon immer so und wird immer so sein. Mal ganz nebenbei, dass die Polkappen wieder frieren, wie sie es schon lang nicht mehr machten. Aber das wird ja sogerne von den Medien totgeschwiegen.
Diese Behauptungen sind für viele Millionen von Exxon in Auftrag gegeben worden. Erzählst Du freiwillig das nach, was Mega-Ölkonzerne Dir vorschreiben, oder zahlen die Dir Geld dafür? ;)

Es gibt nur eine handvoll Wissenschaftler, die an der Erderwärmung zweifeln. Und die sind - das ist mittlerweile offiziell - alle von Exxon geschmiert worden, einem der vermutlich größten Umweltsünder und CO2 Produzenten weltweit. Für den ist es natürlich wesentlich leichter, den Leuten per Marketingkampagne zu verkaufen, CO2 seie harmlos, als etwas gegen das CO2 zu tun, das die eigene Gesellschaft unter die Leute bringt.

Zudem - ja, das Eis ist schon immer geschmolzen und das wird es auch immer wieder tun. Es wird auch immer wieder einfrieren. Aber ein bisschen besonders sind die derzeitigen Befunde schon. So befinden wir uns derzeit auf den Weg in eine Eiszeit. Das da der Meeresspiegel steigt - das hat es nie gegeben. Naja, langfristig wird der Meeresspiegel sogar sinken, und zwar um 100 bis 150 Meter. Blöderweise dauert das ein paar Millionen Jahre. Und schon wieder sind wir an einem das-hat-es-noch-nie-gegeben-Punkt: Noch nie ist es so schnell so viel wärmer geworden. Noch nie sind die CO2 Werte so schnell nach oben geschossen. Aber klar, es wäre ja albern, einen Zusammenhang zu sehen zwischen drei Werten, die alle zum gleichen Zeitpunkt in die Höhe schossen:

1. Der Industrialisierung
2. CO2 Ausstoß
3. Erderwärmung

Es gibt übrigens viele lächerliche Ausreden, den diese gekauften Wissenschaftler gebracht haben. Aber stell Dir mal selbst die Frage: Wie könnte die Erderwärmung durch die Sonne verursacht werden, wenn wir feststellen, das sich die Temperatur der anderen Planeten im Sonnensystem seit Jahrzehnten nicht ändert? Ist doch mal eine interessante Frage. Oder, wieso wir keine Referenz dafür haben, das es jemals auf diesem Planeten so schnell so heiß wurde?

Das EINER der Pole zufriert stimmt übrigens. Es ist aber blöderweise der Südpol, das bringt uns nichts. Unter dem Südpol ist kein Festland. Erklärung vonnöten? OK, ein kleiner Test:

Nimm ein Glas Wasser, schmeiss einen Eiswürfel rein und miss den Wasserstand. Jetzt warte, bis der Eiswürfel schmilzt. Und? Ta-daaaa, der Wasserstand ist derselbe. So ist das auch beim Südpol. Es sind zwar unfassbar große Reserven an Süsswasser dort, aber diese erhöhen den Meeresspiegel nicht, wenn sie abschmelzen bzw. sie senken ihn nicht, wenn sie größer werden.

Beim Nordpol ist es was anderes. Dasselbe gilt für die diversen Gletscher auf irgendwelchen Bergen oder das Grönländische Festland. Wenn diese Eisreserven abtauen und in das Wassersystem geraten, ist das Problematisch für den Wasserpegel.

Achja: Ein Abschmelzen des Südpols hätte zumindest eine negativ-Folge: Da Süßwasser ein geringeres spezifisches Eigengewicht hat als Salzwasser, würden vereinfacht gesagt, die unterirdischen Wasserströmungen, die die Ausläufer des Golfstrom ausmachen, verwirbeln und abreißen. Dem Golfstrom wäre das egal, der wird ewig fließen. Nur die Ausläufer wären weg - das sind aber blöderweise genau die Strömungen, die Europa warm halten. In knapp 100 Jahren wäre es dann hier so kalt wie in Grönland...
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

10.06.2008 - 12:22

Moredread hat geschrieben: Das EINER der Pole zufriert stimmt übrigens. Es ist aber blöderweise der Südpol, das bringt uns nichts. Unter dem Südpol ist kein Festland.
"Blöderweise" liegst du falsch. Der Südpol ist eine Kontinentalplatte, der Nordpol besteht nur aus Eis. Es ist also genau anders rum als du uns das hier erklärt hast.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

12.06.2008 - 05:20

Zur Sache mit dem Klimawandel. Tatsächlich haben es jahrelang nur die hammerharten Grünen wirklich geglaubt (juhu, endlich mal ne Sache von der ich von Anfang an Recht hatte ;))
Abr jetzt hat es endlich auch der Rest der Welt eingesehen. Das ist keine Panikmache, sondern bittere Realität. Was ist das Problem bei der ganzen Sache: Wir haben verloren, Leute. Es ist einfach nur aus. Sorry wenn das so hart klingt, aber so ist es.
Ich erkläre das mal wieder vom grünen Standpunkt her. Vor Jahren hatten wir noch die Idee den Klimawandel aufzuhalten. Jetzt geht es nur noch darum die Folgen so gering wie möglich zu halten und es nicht noch schlimmer zu machen.
Das Problem ist nur: Es passiert nichts. Was haben denn unsere großen, führenden Köpfe auf den G8-Gipfel beschloßen? Das es den Klimawandel gibt und das man demnächst mal darüber reden sollte. Das ist alles. Die USA haben das Kyoto-Protkoll immer noch nicht ratifiziert und selbst wenn sie es täten: Wirklich ändern würde sich nichts weil die Anforderungen darin einfach zu gering und zu fadenscheinig sind. Der weltweite CO2 steigt weiter rapide an. Es wird eher schlimmer als das es besser wird.
Was sind nun die Folgen:

Die Menschheit wird nicht untergehen, oh nein. Wir werden uns anpassen. Sicher, es wird ein wenig kälter werden, aber dann dreht man eben die Heizung auf. Ein paar größere Staudämme müssen errichtet werden damit Holland auch bei der EM 2098 noch die Italiener schlagen kann. Aber wir hier in Europa werden gut davon kommen. Kritischer siehts für die 3. Welt und natürlich für die Tier und Pflanzenwelt aus. Aber was solls. Gibt ja ehe zu viele Menschen auf der Erde, wird endlich mal was gegen die Überbevölkerung getan.
Und am Ende stellt sich Exxon wieder hin und behauptet das dies alles natürlich ist und nix mit dem CO2-Auststoß zu tun hat. Und dann treffen sich die G8 Staaten wieder und beschließen das man mal darüber reden muss.


@Dusselda



Ein Holz-Ofen und Herd
Du weißt aber schon das die Verbrennung von Holz auch nicht die optimale Heizungsmethode ist, oder? Im Gegenteil, es ist giftig und außerdem musst die Bäume dazu umhauen.
Versuchs lieber mit Solarkochern.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“