Die fünfte Sonne

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Takeshyo
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2007 - 23:29

Die fünfte Sonne

30.10.2007 - 23:37

"Die fünfte Sonne

Die heutige Menschheit wurde von Quetzalcóatl erschaffen. Der gefiederten Schlange gelang es mit Hilfe seines Zwillings Xólotl, dem hundeköpfigen Gott, die trockenen Gebeine der alten Toten wieder zum Leben zu erwecken, indem er sie mit seinem eigenen Blut benetzte. Die gegenwärtige Sonne heißt Nahui-Ollin, „Vier-Erdbeben“, und ist verdammt, in einem gewaltigen Erdbeben unterzugehen."

Auszug aus Wikipedia

" Hi!
Also ich wollte euch mal fragen was ihr von den Experimenten im CERN Teilchenbeschleuniger (LHC) haltet.
Ich meine wenn die dort ein Quark-Gluonen Plasma erzeugen, dann könnten doch stabile Strangelets enstehen!
Die hätten doch schon mehr Massegewinn als Masseverlust durch die Hawking-Strahlung!
Das würde dann bedeuten, dass dieses schwarze Loch stabil wäre und wenn es genug Masse Eerhält würde das dann doch bedeuten, dass die Apokalypse uns dann bevorsteht.
Ich denke die sollten dieses ALICE-experiment lassen! "

Auszug aus dem Wissen-News Forum

Seidem mir mein Vater einen Artikel über den neuen Teilchenbeschleuniger LHC gegeben hat, habe ich begonnen sehr skeptisch zu werden. Ich meine die Wollen den Urknall nachstellen und sehen was passiert. Ich glaube wir stehen hier vor dem Ende und wie die Azteken beschrieben haben ist die Fümfte Sonne, also unsere Zeit, dazu verurteilt den Tod von Unten zu erleiden, sei es das ein stabiles Schwarzes Loch entsteht und das Universum aufsaugt oder ein neues Universum entstehen könnte das sich ausbreitet. Ich würde sehr gerne andere Meinungen dazu hören!
Zuletzt geändert von Takeshyo am 31.10.2007 - 01:53, insgesamt 2-mal geändert.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

31.10.2007 - 00:36

Hmm
lass mich mal zusammenfassen.

- 1. Post
- nette Geschichte
- keine Fakten, keine Links die es erklären

Fazit: geistiges Blub-Blub :prost:

Takeshyo
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2007 - 23:29

31.10.2007 - 01:53

Ja es stimmt, Fakten gibt es dazu nicht. Aber ich habe eine Seite gefunden wo Martin Rees anscheinend eine Wahrscheinlichkeitsrechnung zur Apokalypse aufgestellt hat. Welche Faktoren dabei eine Rolle gespielt haben wüsste ich auch gerne :roll:. Außerdem bin ich mir ja nicht sicher was die ganze Sache angeht, bin aber zutieft skeptisch dem LHC gegenüber. Verbesserungsvorschlag angenommen aber andere Meinungen noch stark gefragt!

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

31.10.2007 - 02:22

Auf arte läuft ab und an mal eine Art Doku-Film, der diese Szenarien durchspielt.
Sieht mit ganz so aus, als hätte der Hr. Rees hier nur das Manuskript veröffentlicht.
Weiterhin nennt er keinen einzigen Namen:
... Die Forscher sind skeptisch und sehen die Wahrscheinlichkeit ...

... Die Wahrscheinlichkeit für einen atomaren Schlagabtausch sehen Wissenschaftler ...
Hört sich nicht gerade nach guter Recherche an.

Außerdem ist eine Apokalypse nicht berechenbar.

's kütt wie's kütt.
  • Diese Signatur ist schwarz,
    auf schwarzen Grund.

DoMiiZz!
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 19
Registriert: 21.10.2007 - 22:42
Wohnort: --

08.11.2007 - 00:09

Das 50-jährige Jubiläum von CERN fiel in eine Zeit großen Umbruchs für das europäische Forschungszentrum: Ende 2000 wurde das Flaggschiff des CERN, der 26,7 km lange Elektron-Positron-Ringbeschleuniger LEP, abgeschaltet. Seitdem laufen die Bauarbeiten für seinen Nachfolger, den Large Hadron Collider LHC, auf Hochtouren. Dieser Proton-Proton- und Ionen-Beschleuniger, der in dem gleichen unterirdischen Tunnel wie LEP aufgebaut wird, soll im Jahr 2007 in Betrieb gehen. Mit Kollisionsenergien im Bereich von Teraelektronenvolt wird er der leistungsfähigste Teilchenbeschleuniger der Welt sein - und den Teilchenphysikern mit seinen vier Experimenten Zugang zu möglichen neuen physikalischen Phänomenen jenseits der Standardtheorie der Teilchenphysik eröffnen. Während die LHC-Experimente ATLAS und CMS die hochenergetischen Proton-Proton-Kollisionen unter die Lupe nehmen, misst LHCb die Eigenschaften von Teilchen, die Bottom-Quarks enthalten. Das Experiment ALICE ist für Kollisionen von Schwerionen optimiert.
http://www.weltderphysik.de/de/176.php

Also hier ist das Projekt Alice erwähnt.

CERN: Kühlsystem des Teilchenbeschleunigers LHC fertiggestellt
Genf (dpa) - An der Baustelle des größten Teilchenbeschleunigers der Welt ist am Mittwoch die letzte Lücke im Kühlsystem geschlossen worden. Damit ist die Fertigstellung des Large Hadron Colliders (LHC) am europäischen Kernforschungszentrum CERN bei Genf ein weiteres Stück näher gerückt. Sind die Tests der nächsten Monate erfolgreich, starten die Forscher im Sommer 2008 erste Versuchsreihen, wie das CERN mitteilte.

Die Anlage im 27 Kilometer langen Ringtunnel soll nun auf Minus 271,3 Grad Celsius abgekühlt werden. Erst bei dieser Temperatur kann der Beschleuniger in Betrieb gehen. Für die Kühlung der insgesamt 36 800 Tonnen schweren Installationen sind 10 000 Tonnen Flüssig- Stickstoff sowie 130 Tonnen flüssiges Helium nötig. 40 000 Schweissnähte dichten das Kühlsystem ab.
Die CERN-Verantwortlichen zeigten sich hocherfreut. Im März war einer der zahlreichen Elektromagneten explodiert. Deshalb mussten alle Magnete dieser Machart neu untersucht werden. Statt, wie geplant, noch vor Ende dieses Jahres den Betrieb des LHC zu beginnen, musste der Start auf Sommer 2008 verschoben werden.
Der LHC ist das größte Forschungsinstrument der Welt. In dem Ringtunnel werden die Physiker ultraschnelle Atomkerne ineinander krachen lassen. Sie erhoffen sich davon unter anderem neue Erkenntnisse über den Ursprung der Masse sowie die Geburt des Universums.
(Internet: www.cern.ch)
[/url]http://www.greenpeace-magazin.de/magazi ... 156&more=1[/URL]
Hier steht es auch so unrecht hat er wohl nicht![/quote]


Noch ein Beweis für das Alice Projekt

http://aliceinfo.cern.ch/
Wer später bremst ist länger schnell!!

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

08.11.2007 - 20:46

Hmm?
Hat doch niemand die Existenz des Experiments bestritten?

Benutzeravatar
Sethcon
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 377
Registriert: 02.03.2007 - 08:00

09.11.2007 - 15:10

Also um dich zu beruhigen, das Experiment wurde schon im oktober abgeschlossen...die Daten werden im Frühjahr 2008 zum ersten Teil veröffentlicht.
Daher sind wir nicht untergegangen. ABER, den Gedanken an sich hatte ich auch schon einige male aufgefasst...da du ja aber hier von Azteken redest...deren Götter andere waren :-D, machen wir mal bei den Maya weiter *gg* und die haben ein neues Zeitalter für 2012 berechnet...woebi das Thema hier schon ab und zu diskutiert wurde...
„ Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft!“

Sun-Tsu (Sun Tze), chinesischer Philosoph (400-320 v. Chr.)



Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“