Die zivilisation wird sich einfach auflösen!!!!

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Benutzeravatar
Wissen
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2007 - 14:10
Wohnort: bei bonn

Die zivilisation wird sich einfach auflösen!!!!

02.08.2007 - 15:07

Also
Wenn man sich klar macht woher wir kommen, was wir hier machen und wohin wier gehen, und mit KLAR machen meine ich wirklich verstehen. So kann man sich nur für eine von 2Möglichkeiten entscheiden.
1. Sinnlos Spass haben
2. Selbstmord

Woher wir kommen:
Wir sind das zufällige ereigniss einer vielzahl von Chemischen Reaktionen und Ereignissen. Und keiner kann sich wirklich gegen das wehren wofür seine Gene ihn Programmiert haben. Essen, Vermehren.

Was wir hier machen:
Alles was wir im leben machen zielt darauf ab sich zu vermehren. Die Gene belohnen dieses verhalten mit Endorphienen=Drogen
Eigentlich sind wir nur Drogensüchtige die auf ihren nächsten Schuss warten.

Wohin wir gehen:
Okay sind wir mal sehr optimistisch.
Wir werden nicht durch einen Weltkrieg, Seuchen oder ähnliches aussterben, sagen wir mal wir bekommen alles in den Griff. So ein richtig schönes Utopia.
So und dann wir fangen an unser Sonnensystem unsere Galaxie und in ein paar MILLIARDEN jahren haben wir uns das ganze Universum nutzbar Gemacht.
UND DANN???

Wir können nicht überleben.

Die Funsions Reaktionen der Sonnen sind auch nur begrenzt.
Irgentwann sind ale Sonnen erloschen UND DANN.
Das wars. Ende aus vorbei, ganze Arbeit umsonst

Also entweder Ignorieren wir das einfach und haben spass am Leben.
Oder man kommt damit nicht klar und bringt sich einfach um.

Jetzt zum schluss.
Wenn das Bildungsnevau weiter steigt, wird das immer mehr Menschen Klar werden, da sie sich dann umbringen oder ihr Pflichten nicht ernstnehmen wird die Zivilisation sich dann auflösen.

Achja sorry.
Es giebt natürlich noch eine Dritte Möglichkeit
Man glaubt einfach an Gott.
Tut mich leid wehgen das rechtchraibung, binn legasteniker (ALIEN), der mit das irdiche Sprach nischt so gut schrive konn.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

Re: Die zivilisation wird sich einfach auflösen!!!!

02.08.2007 - 15:23

Wenn das Bildungsnevau weiter steigt, wird das immer mehr Menschen Klar werden, da sie sich dann umbringen oder ihr Pflichten nicht ernstnehmen wird die Zivilisation sich dann auflösen.
Wenn das Bildungs"nevau" (bei steigendem Bildungsstand nennt man es dann Niveau, andere Geschichte) noch weiter steigt, wird man feststellen, dass dies eben nicht eintritt, was du dort beschreibst. Energien verschwinden nicht. Nichts verschwindet, es ändert nur seinen Zustand. Ziel ist es die neu entstandenen Formen der Energie wieder nutzbar zu machen.

Zu gut Deutsch: Hör auf Schwachsinn zu schwafeln.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

Re: Die zivilisation wird sich einfach auflösen!!!!

02.08.2007 - 15:34

Araex hat geschrieben: bei steigendem Bildungsstand nennt man es dann Niveau, andere Geschichte
Bild


Dazu noch was, @Wissen: Unser Universum und die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen mögen durchaus endlich sein. Aber wer sagt, das es außer dem Universum nix gibt? Vielleicht ist unser Universum bloß ne Raumzeitblase; sowas wie ein Schwarzes Loch in einem noch viel größeren Metaversum...

Eine andere Möglichkeit wäre, das wir am Ende des Universums technologisch so weit fortgeschritten sind, das wir einfach mit Mann und Maus an den Anfang des Universums ziehen. Da hätten wir dann wieder Dutzend Milliarden Jahre Zeit. Zudem könnte man mit dem dann vorhandenen Wissen dafür sorgen, das genügend Ressourcen zur Verfügung stehen. Z.B., indem man dafür sorgt, das Materie und Antimaterie sich bei Beginn des Universums nicht gegenseitig annhilieren.

Oder aber... ach, Möglichkeiten gäbe es da zu genüge. Das waren bloß mal ein paar der einfacheren. Ich würde sagen, Du liest einfach die falschen SF-Bücher. ;)

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

02.08.2007 - 23:02

@ Wissen

Also ich hoffe, dass sich das Bildungsniveau steigert.
Dann werden die Leute weinger Blödsinn machen.

Allerdings glaube ich nicht, dass unsere Gene unser komplettes Leben bestimmen.
Da gibt es einen Haufen von Beispielen, das jemand nicht genau so wird, wie sein Vater/Mutter.

Im Gegensatz zu dir denke ich, dass durch den Anstieg der Bildung eine Gesellschaft besser funktionieren kann.
Wenn wir lernen mit unseren Problemen auf einer höheren kulturellen Stufe umzugehen, dann ist daran nichts negatives zu erblicken.
Dass die Erde mal verglühen wird, ist egal, weil ein Mensch nur bis zu seinem Lebensende blickt.
Weiters führt diese Tatsache sicher nicht dazu, dass die Menschen gleich Selbstmord begehen werden oder nur Spaß wollen.
Vielleicht führt es zu einem Rückfall oder dass die Zahl der Gläubigen, wie es jetzt der Fall ist, anwächst.
Letztlich fällt den Menschen immer irgendwas ein, was sie machen können.

TenKA
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 22.02.2007 - 20:15

03.08.2007 - 12:40

@Cihan

Hi Cihan,

wieso denkst Du das die Leute weniger Blödsinn machen, wenn das Bildungsniveau steigt??? Vielleicht steigt gerade deshalb das Risko auf der Erde das MEHR Blödsinn passiert!

Gruß TenKa

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

03.08.2007 - 13:00

Wie wäre es als Begründung mit historischen Tatsachen? Je gebildeter die Leute sind, um so schwerer ist es, sie für dumm zu verkaufen. Sieht man schön an den Auswirkungen der Aufklärung in den davon betroffenen Gebieten...
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Wissen
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2007 - 14:10
Wohnort: bei bonn

Re: Die zivilisation wird sich einfach auflösen!!!!

06.08.2007 - 09:04

Araex hat geschrieben:Zu gut Deutsch: Hör auf Schwachsinn zu schwafeln.
Wenn du nicht verstehst wovon ich rede dann halte dich bitte geschlossen, noch nie was von E=m*c² gehört? Für die Jenigen die nicht wissen was dieses bedeutet. Energie und Masse stehen im Gleichgewicht, das Problem ist nur das sich das Gleichgewicht im Moment Richtung Masse verschiebt. Siehe Sonne. Und andersrum ist es nicht möglich. Und mit Masse rede ich nicht davon das aus Energie Masse entsteht, sondern davon das aus niedrigen Elementen (H, He) Eisen und ähnliches entsteht, und aus Kernspaltungsmaterial, Uran und ähnliches niedrigere Elemente entstehen z.B. Eisen....
Eisen ist das Element woraus sich keine Kernenergie mehr gewinnen lässt, weder durch Fusion noch durch Spaltung.
Somit ist alle Energie irgendwann in Masse umgewandelt und es ist gegen kein Erhaltungssatz verstossen worden.
Moredread hat geschrieben:"Metaversum..."mit Mann und Maus an den Anfang des Universums ziehen""Materie und Antimaterie"
Ich würde sagen, Du liest einfach die falschen SF-Bücher. ;)

Puhh
Wo fange ich an
Metauniversum??? ich weiß was das ist aber dazu muss ich dir leider sagen das haben sich irgendwelche studierte Idioten ausgedacht, weil sie eine zu begrenzte Vorstellungskraft haben, und einfach nicht verstehen dass, das Universum UNENDLICH ist und immer da gewesen ist. Das was heutezutage als Weltall bezeichnet wird ist nur ein unendlich keiner ausschnitt aus dem gesammten Universum wo der urknall nur ein kosmisches Ereignis ist was in anderen Bereichen des Universums auch jetzt gerade stattfindet, es ist nur UNENDLICH weit weg von uns so das wir es nicht mitbekommen.

Zeitreisen, mein Freund, sind absoulut möglich, aber nur in die Zukunft. das steht genauso fest wie, das man nie ein Perpetuum mobile bauen wird. Wer daran zweifelt dem kann ich auch nicht mehr helfen.

Materie / Antimaterie: Auch nur begrenzt;)

Achja und SF Bücher habe ich noch nie ein Einziges gelesen :roll:
Nur Sachbücher.
Cihan hat geschrieben:Allerdings glaube ich nicht, dass unsere Gene unser komplettes Leben bestimmen.
Da gibt es einen Haufen von Beispielen, das jemand nicht genau so wird, wie sein Vater/Mutter.
Davon rede ich doch gar nicht.
Ich rede von den lebensnotwendigen Grundlagen, essen, schlafen, Fortpflanzung und so. Und nicht davon ob jemand später hip hop oder Trance hört.


[EDIT]
Ich habe die Beiträge zu Einem
zusammengefasst und die gravie-
rendsten Rechtschreibfehler be-
hoben.

Bild
Zuletzt geändert von Wissen am 06.08.2007 - 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
Tut mich leid wehgen das rechtchraibung, binn legasteniker (ALIEN), der mit das irdiche Sprach nischt so gut schrive konn.

der Ferengi
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1331
Registriert: 11.02.2006 - 17:14

Re: Die zivilisation wird sich einfach auflösen!!!!

06.08.2007 - 11:55

Wissen hat geschrieben:... und aus Kernspaltungsmaterial, Uran und ähnliches niedrigere Elemente entstehen z.B. Eisen....
  • Nun, wenn Du Uran bzw. Eisen als "niedrigere"
    (Atommasse U=238, Fe~56) Elemente bezeich-
    nest, was sind dann "schwere" Elemente für Dich ???
    Wobei Uran das 12. "schwerste" Element ist !!!
Somit ist alle Energie irgendwann in Masse umgewandelt und es ist gegen kein Erhaltungssatz verstossen worden.
  • Doch.
    Energie kann nicht in Masse umgewandelt werden,
    sondern nur von einer Energieform in eine ANDERE
    Energieform.
    Folglich sagt mir Dein Statement, daß Dir der Energie-
    erhaltungssatz nicht geläufig ist und Du das Wort nicht
    einmal richtig ausgeschrieben hast
Puhh
Wo fange ich an
Metauniversum??? ich weiß was das ist aber dazu muss ich dir leider sagen das haben sich irgendwelche studierte Idioten ausgedacht, [...] Das was heutezutage als Weltall bezeichnet wird ist nur ein unendlich keiner ausschnitt aus dem gesammten Universum wo der urknall nur ein kosmisches Ereignis ist was in anderen Bereichen des Universums auch jetzt gerade stattfindet, es ist nur UNENDLICH weit weg von uns so das wir es nicht mitbekommen.
  • Ööh - wenn unser Universum nur ein Ausschnitt
    eines noch größeren Universums ist, dann sprichst
    Du ja doch von einem Metauniversum.
    Dann gehe ich davon aus, daß Du doch nicht so
    genau weißt, was ein Metauniversum ist.
    Und Du fährst ganz gut hier im Forum, wenn Du
    Deine Behauptungen durch Links untermauerst.
Zeitreisen, mein Freund, sind absoulut möglich, aber nur in die Zukunft. [...] Wer daran zweifelt dem kann ich auch nicht mehr helfen.
  • Mit einem Link wäre mir schon etwas geholfen.
... Materie / Antimaterie: Auch nur begrenzt;) ...
  • Was ist nur begrenzt ?
Achja und SF Bücher habe ich noch nie ein Einziges gelesen :roll:
Nur Sachbücher.
  • Zum Beispiel ?

Benutzeravatar
Wissen
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2007 - 14:10
Wohnort: bei bonn

06.08.2007 - 12:43

@Ferengi

Also langsam rege ich mich hier auf

1. Uran wandelt sich in NIEDRIGERE Elemente UM, und ist nicht eines und Eisen ist auch kein Niedriges, sonderen ein NIEDRIGERES als Uran.
Ich kann vieleicht nicht sogut schreiben aber du must auch richtig lesen.

2.Also hat sich Albert einstein geirrt, mit E=M*C² ???
Und masse lässt sich dann auch nicht in energie umwandeln???
Interresant. Schonmal was vom massendefekt bei der kernfusion gehört??? Junge junge du regst mich vieleicht auf.

3.Ein Metauniversum, ist eines von vielen und in den anderen gelten vieleicht andere natur gesetzte, laut dieser Theorie. Ich rede von einem UNENDLICHEN EINZIGEN IMMER DA GEWESENEN UNIVERSUM
ich erwarte nicht das mich irgentwer in dieser hinsicht versteht.

4. Einen Link der dir bestätigt das zeitreisen in die zukunft möglich sind aber nicht in die vergangenheit??? Beschäftige dich mal was mit Einsteins Relativitätstheorie und so.

5. Sorry habe da schneller gedacht als als Geschrieben, Hier nun der ganze satz.
Selbst wenn es möglich währe in die Vergangenheit zu reisen ohne Nebenefekte und die Antimaterie einzufangen und sie sich nutzbar zu machen währe sie auch nur BEGRENZT vorhanden.

6. Wie soll ich dir jetzt Beispiele für Sachbücher geben???
Physik Chemie ...... steht überall das selbe drin.

Zeitreisen: http://www.quarks.de/relativ/04.htm

Massendefekt: http://cc.uni-paderborn.de/lehrveransta ... efekt.html
Zuletzt geändert von Wissen am 06.08.2007 - 13:39, insgesamt 2-mal geändert.
Tut mich leid wehgen das rechtchraibung, binn legasteniker (ALIEN), der mit das irdiche Sprach nischt so gut schrive konn.

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

06.08.2007 - 12:58

Ruhig Leute... ihr könnt euch via PM " beleidigen" wenn ihr Lust habt aber bitte nicht den Thread versauen.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

08.08.2007 - 12:38

Wissen hat geschrieben:Wenn du nicht verstehst wovon ich rede dann halte dich bitte geschlossen, noch nie was von E=m*c² gehört? Für die Jenigen die nicht wissen was dieses bedeutet. Energie und Masse stehen im Gleichgewicht, das Problem ist nur das sich das Gleichgewicht im Moment Richtung Masse verschiebt.
Falsch. Energie und Masse stehen nicht "im Gleichgewicht", sie gelten als Äquivalent, sofern man das Quadrat der Lichtgeschwindigkeit im Vakuum mit berücksichtigt. Und das sich diese "Gleichgewicht" dann auch noch "im Moment" in Richtung Masse verschiebt, stimmt ebenfalls nicht. Wie kommst Du darauf? Woher hast Du das? Welche Messungen belegen das? 90 Prozent der Masse im Universum können wir nicht sehen, nicht messen, nicht feststellen (sondern bemerken lediglich ihre Schwerkraftauswirkung), von daher wäre so eine Behauptung ziemlich eigen. Solange wir Dunkle Materie nicht über etwas anderes als über ihre Schwerkraftauswirkung bestimmen können, sind solche Aussagen ein bisschen wackelig.

Wissen hat geschrieben:Siehe Sonne. Und andersrum ist es nicht möglich. Und mit Masse rede ich nicht davon das aus Energie Masse entsteht, sondern davon das aus niedrigen Elementen (H, He) Eisen und ähnliches entsteht, und aus Kernspaltungsmaterial, Uran und ähnliches niedrigere Elemente entstehen z.B. Eisen....
Eisen ist das Element woraus sich keine Kernenergie mehr gewinnen lässt, weder durch Fusion noch durch Spaltung.
Direkt nach dem Urknall gab es nur Wasserstoff. Durch die Zusammenballung zu Sonnen und durch die Nuklearen Prozesse der Kernfusion entstehen die komplexeren Stoffe. Sonst würde niemand von uns existieren. Von daher gibt’s auch ein Höchstalter für Sonnensysteme wie unseres, weil die Elemente, aus denen die Erde besteht, erst seit n paar Milliarden Jahren in ausreichender Menge vorhanden sind.

Wissen hat geschrieben:Somit ist alle Energie irgendwann in Masse umgewandelt und es ist gegen kein Erhaltungssatz verstossen worden.
Nope. Irgendwann wird es keine "Masse" mehr geben, weil selbst Protonen sich irgendwann in kleine Schwarze Löcher verwandeln werden, die zerstrahlen…

Moredread hat geschrieben:Metaversum...mit Mann und Maus an den Anfang des Universums ziehen "Materie und Antimaterie"
Ich würde sagen, Du liest einfach die falschen SF-Bücher. ;)
Wissen hat geschrieben:Puhh
Wo fange ich an
Metauniversum??? ich weiß was das ist aber dazu muss ich dir leider sagen das haben sich irgendwelche studierte Idioten ausgedacht, weil sie eine zu begrenzte Vorstellungskraft haben, und einfach nicht verstehen dass, das Universum UNENDLICH ist und immer da gewesen ist. Das was heutezutage als Weltall bezeichnet wird ist nur ein unendlich keiner ausschnitt aus dem gesammten Universum wo der urknall nur ein kosmisches Ereignis ist was in anderen Bereichen des Universums auch jetzt gerade stattfindet, es ist nur UNENDLICH weit weg von uns so das wir es nicht mitbekommen. Zeitreisen, mein Freund, sind absoulut möglich, aber nur in die Zukunft. das steht genauso fest wie, das man nie ein Perpetuum mobile bauen wird. Wer daran zweifelt dem kann ich auch nicht mehr helfen.
Materie / Antimaterie: Auch nur begrenzt;)

Achja und SF Bücher habe ich noch nie ein Einziges gelesen :roll: Nur Sachbücher.
Der Begriff "Metaversum" war schon mit Bedacht gewählt. Zum Thema "Multiversum" gibts gleich mehrere Theorien, die unterschiedlich angreifbar sind... die bekannteste ist wohl Everetts Viele-Welten-Deutung, in meinen Augen aber auch die angreifbarste. Die vielleicht beste, wenn auch noch nicht sehr bekannte ist die Brane-Theorie, die versucht, die verschiedenen String-Theorien unter ein Dach zu bekommen, um so eine vereinigte Feldtheorie zu erhalten. Das das Universum unendlich ist, ist keine Behauptung irgendeiner akzeptierten Theorie, die ich kenne, und dafür gibts gleich mehrere Gründe. "Unendlich" ist keine Zahl oder eine Menge, "unendlich" beschreibt immer einen Prozess (ich würde mich da mal mit Unendlichkeitsmathematik befassen; "Hilberts Hotel" dürfte ein guter Anfang sein, google mal danach). Ein unendliches Universum würde mehr Probleme aufwerfen, als es lösen würde. Ein unendliches Universum benötigt auch unendliche Zeit, und die hatten wir eben nicht. Das Alter des Universums lässt sich ja relativ genau bestimmen.

"Unendlich" ist unser Universum lediglich aus einer begrenzten Sicht. Die Form des Universums ist eine Hyperkugel (oder Hyperscheibe oder Hyptertorus); also ein vierdimensionales Gebilde, an dessen Oberfläche wir herumkrauchen. Man kann sich das so vorstellen wie auf der Erde: Ich kann immer weiter auf der Erde rumlaufen; auf eine Grenze, ein Ende, treffe ich nicht. Genau das selbe gilt für das Universum: Ich könnte unendlich lange rumfliegen ohne auf ein "Ende" des Universums zu treffen. Fliege ich stur geradeaus, gelange ich in unserem Universum irgendwann wieder an den Punkt, an dem ich gestartet bin. So wie auf unserer Erde. Einen unendlichen Rauminhalt hat unser Universum aber deshalb ebensowenig wie die Erde eine unendliche Oberfläche hat.

Das Zeitreisen in die Zukunft möglich sind, ist klar. Oder, um es präzise auszudrücken, wir können lokale Zeit einfrieren, indem wir ein Objekt nur schnell genug beschleunigen. Aber warum sollten Zeitreisen in die Vergangenheit prinzipiell unmöglich sein? Auch da widersprichst Du der klassischen Physik. Gödel bspw. folgerte aus der Relativitätstheorie, das es reicht, ein rotierendes schwarzes Loch mit einem Raumschiff nahe dem Ereignishorizont zu umrunden. Dasselbe kann man mit dem Universum machen; ich suche mir eine Ordentlich große Schwerkraftquelle als Mittelpunkt (sagen wir mal, den großen Attraktor) und fliege im Kreis drumherum. Klappt auch prima, hat aber lediglich den Haken, das ich Milliarden von Jahren benötige, um ein paar Jahrtausende in die Vergangenheit zu kommen. Ein anderer Weg wäre eine Wurmlochverbindung zwischen zwei Raumschiffen. Beschleunige ich eines davon nahe an die Lichtgeschwindigkeit, gelangt es in die Zukunft. Das Wurmloch ist eine Zwei-Wege-Verbindung; ich kann dann vom bewegten Raumschiff auf das ruhende oder umgekehrt - und somit nicht nur in die Zukunft, sondern auch in die Vergangenheit reisen. Sind effektiv alles Unmöglichkeiten (im Sinne von nicht realisierbar); nichtsdestotrotz handelt es sich um prinzipiell offene Wege. Von "unmöglich" im Wortsinne kann man also nicht sprechen. Zudem gibt es ja den Professor Ron Mallet, der an einer amerikanischen Universität versucht, einen Apparat zu bauen, der physische Objekte in die Vergangenheit schickt und dafür eine selbst gestrickte Theorie bemüht. Wer weiß schon, was es noch so für Möglichkeiten gibt? Der Knackpunkt ist: Die aktuell gültige Physik schließt Zeitreisen in die Vergangenheit keineswegs aus.

Du liest keine SF Bücher? So liest sich aber das, was Du über das "unendliche Universum" schreibst, und die von Dir genannten Unmöglichkeiten implizieren es. Ich empfehle Dir, mal ein bisschen gute SF zu lesen – einige der Bücher, die ich kenne, gehen weit über irgendwelche 0815 Sachbücher hinaus.

Wissen hat geschrieben:2.Also hat sich Albert einstein geirrt, mit E=M*C² ???
Und masse lässt sich dann auch nicht in energie umwandeln???
Interresant. Schonmal was vom massendefekt bei der kernfusion gehört??? Junge junge du regst mich vieleicht auf.
Führ das bitte mal aus. Der Massendefekt beschreibt lediglich den Unterschied zwischen der Masse eines Atomkerns und der größeren Summe der Masse der Nukleonen, aus denen er besteht. Zum Verständnis davon sollte man vielleicht den Unterschied zwischen Masse und Ruhemasse kennen bzw. wissen, das die Kernbindungsenergie immer exakt die Differenz erklärt. Und jetzt erklär uns bitte mal den Zusammenhang zwischen "Energie in Masse umwandeln", "Kernfusion" und "Massendefekt" – ich bin gespannt.
Wissen hat geschrieben:3.Ein Metauniversum, ist eines von vielen und in den anderen gelten vieleicht andere natur gesetzte, laut dieser Theorie. Ich rede von einem UNENDLICHEN EINZIGEN IMMER DA GEWESENEN UNIVERSUM
ich erwarte nicht das mich irgentwer in dieser hinsicht versteht.
Ich bitte Dich. Schon die alten Griechen haben über ein unendliches Universum sinniert. Diese Theorie ist fast so alt wie die Zivilisation selber.

Wissen hat geschrieben:4. Einen Link der dir bestätigt das zeitreisen in die zukunft möglich sind aber nicht in die vergangenheit??? Beschäftige dich mal was mit Einsteins Relativitätstheorie und so.
Mache ich. Einstein hat Reisen in die Vergangenheit keineswegs ausgeschlossen; ebenso wenig hat seine Relativitätstheorie das getan. Beispiele für Möglichkeiten habe ich ja genannt; also zeig uns jetzt bitte mal einen Link, der belegt, das eine solche Reise nicht möglich ist.
Wissen hat geschrieben:6. Wie soll ich dir jetzt Beispiele für Sachbücher geben???
Physik Chemie ...... steht überall das selbe drin.
Scheinbar nicht. Denn vieles von dem, was Du gesagt hast, war falsch. Also würde ich genauso gern wie Ferengi wissen, woher Du das, was Du sagtest, her hast.

Wissen hat geschrieben:Zeitreisen: http://www.quarks.de/relativ/04.htm
Also ehrlich mal… das ist erstens populärwissenschaftlich, und zweitens steht da nichts von, das Zeitreisen in die Vergangenheit unmöglich sind.
Wissen hat geschrieben:Massendefekt: http://cc.uni-paderborn.de/lehrveransta ... efekt.html
Da steht nix von der Umwandlung von Energie in Masse. Da steht lediglich etwas von der Massedifferenz zwischen Atomkernen und den Nukleonen, aus denen sie bestehen sowie was das bedeutet und welche Bedeutung es für die Kernfusion bzw. Kernspaltung hat.

Du hast da zwei ganz nette Links gepostet, die Deine Aussagen in keiner Weise unterstützen… ;)

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Wissen
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2007 - 14:10
Wohnort: bei bonn

09.08.2007 - 10:12

Oh das ist ja mal ne Menge.

Ich sage jetzt nicht zu allem was.
Habe nicht soviel Zeit :D

Ist echt schwer hier was rüber zu bringen, ist ja auch mein erstes Topic, beim nächsten mal werde ich das vorher ganz sauber ausarbeiten damit keine Fragen offen bleiben ;)

Machen wir es ganz einfach, Schwarze Löcher werden alles zerstören, sie schlucken sogar Lich, weiss ja jeder. Lich ist strahlung (energie) aus dem schwarzen loch kommt sie nicht mehr raus und ist damit in masse umgewandelt.

Wenn alle Strahlung aufgebraucht ist und Das Universum eine temperatur von 0,0 K hat kommt der Big Crunch.

Theoretisch ist alles möglich, ist mir schon klar. Theoretisch kann ich auch durch eine Wand gehen, wenn zufällig alle Atome gleich schwingen.

Achja und mit deiner Zeitreise in die vergangenheit?
Wie meinste das mit, man kann ein paar tausend jahre in die vergangenheit reisen aber es dauert millionen Jahre?? Zum schwarzen Loch fliegen oder die reise ansich?

Und das mit dem universum, also das man wieder da ankommt wo man losgeflogen ist tja das ist schonwieder eine von diesen Theorien die sich irgentwer ausgedacht hat der nicht begreifen konnte das es Unendlich ist, wie gesagt, ich erwarte nicht das es jemand versteht :lol: Nur all diese komischen Theorien sollen uns nur davon abhalten weiter darüber nachzudenken.

Schreibe demnächst mehr.
Tut mich leid wehgen das rechtchraibung, binn legasteniker (ALIEN), der mit das irdiche Sprach nischt so gut schrive konn.

VZ
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 17
Registriert: 11.09.2005 - 13:58

21.09.2007 - 14:28

ok
ich bin vielleicht in chemie und physik nicht so bewandert wie manch andere aber was hat E=mc² jetzt genau mit dem "Auflösen der Zivilisation" zu tun???
Bombing for peace is like fucking for virginity

ES GIBT KEINEN LÖFFEL

Jack
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 67
Registriert: 16.08.2007 - 21:21

21.09.2007 - 16:42

Wissen sollte sich mal informieren....

E=m*c²

Darin steckt die Äquivalenz zwischen Energie und Masse.
So und mehr sag ich dazu nicht...hab das schonmal ausreichend in einem anderen Topic erklärt und fang hier nicht wieder von vorne an.

Area51
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 22.06.2007 - 11:38

26.10.2007 - 01:59

Jetzt stellt Euch mal vor:
Da sitzen ein Physiker, ein Philosoph und ein Theologe bei einem Bierchen zusammen und lesen den Scheiß hier!!!

schuhmie01
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 298
Registriert: 07.02.2006 - 14:08

26.10.2007 - 02:28

Stell dir mal vor, da meldet sich einer in einem Forum an und beleidigt gleich erstmal die Mitglieder.

Zur Diskussion hat er so zwar nichts beigetragen, aber er ist wenigstens seinen Frust losgeworden.

Jawolllll.
Jedes Forum braucht schließlich solche Mitglieder, sonst wär's hier ja sterbenslangweilig.
  • Diese Signatur ist schwarz,
    auf schwarzen Grund.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“