Klimawandel / Treibhauseffekt

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Goel
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 97
Registriert: 06.12.2006 - 23:42

Klimawandel / Treibhauseffekt

08.12.2006 - 16:40

Ich wollte dem Klimawandel auch endlich mal eine eigene plattform bieten, deswegen hät ich hier gern eure Meinungen zum Thema Klimawandel und am besten die Quellen, auf die ihre eure meinungen stützt!

Ich persönlich der Meinung, dass wir momentan sehr wohl eine Erderwärmung erleben, allderings keinen Klimawandel! Ich behaubte dies, da die Erde sich bereits seit der letzten Eiszeit erwärmt. Das wird auch bis zum nächsten Klimawandel, an dem die Erde sich wieder abkühlt(->Eiszeit), so weitergehen!
Diesen Vorgang gab es auf der Erde berieits einige Mal, allerdings noch bevor die Menschen im heutigen Sinne auf ihr lebten! Das ist der normale Kreislauf des Planeten!
Dies kann man ohne weiters behaupten, da es bisher nur Indizien und keinen ausreichenden Beweis für die Erderwärmung gibt!
Meine Quelle zum Thema kein Treibhauseffekt ist.
http://people.freenet.de/klima/index.htm
Der Rest Eiszeit und so ist fast überall selbst zu finden!

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

09.12.2006 - 00:59

Kein einfaches Thema.
Es ist jedoch unbestritten, dass die derzeitige Erwärmung sehr gut mit der Zunahme anthropogener Treibhausgase korreliert. Ebenso die Steigerung des CO2-Gehalts der Atmospäre.
Zusätzlich passt die derzeitige ziemlich schnelle Erwärmung ziemlich gut zur wieder verbesserten Luftqualität (bezüglich von Schwebstoffen).

Beweisbar ist der Zusammenhang natürlich nicht 100%ig, gerade deshalb, weil die Zeitspanne in der der Mensch Unmengen von Treibhausgasen produziert geologisch gesehen ein Wimpernschlag ist, aber ich finde es wären eine ganze Reihe von Zufällen notwendig, damit der Befund so schön passt ;)

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

19.12.2006 - 15:02

Hallo erst mal,

ich muss mich da mal einschalten weil ich mich mit dem Thema sehr genau auseinander gesetzt habe und es für sehr gefährlich halte zu behaupten die Klimaerwärmung wäre ein natürlicher Vorgang. Die Eiszeiten die unser schöner Planet bis jetzt erlebt hat sind entweder im Laufe vieler Jahrtausende durch eben die Erhöhung der "Treibhausgase" entstanden oder plötzlicher Ereignisse wie Meteoriten, Erdbeben oder Vulkanausbrüchen. Anhand von Beobachtungen in der Pflanzenwelt, Temperatuerhöhungen und Eisschichten lässt sich klar sagen dass die Klimaerwärmung der letzten Jahre bisher niemals in dieser Form aufgetreten ist. Für einen natürlichen Anstieg der Temperaturen geht es viel zu schnell. Nehmen wir beispielsweise die Korallenriffe: Es gibt Riffe die schon viele Jahrtausende alt sind, aber im Moment im Begriff eines Massensterbens sind. Schuld ist der [/u]sprunghafte Anstieg der Temperaturen des Meeres. Nur so nebenbei: wenn das noch schätzungsweise 25 Jahre so weiter geht sind wir bald alle tot. Das ist Fakt. Kein gesundes Meer, keine Algen weil kein Ökosystem mehr. Keine Algen, kein Sauerstoff keine Heizung, keine Strömung kein Futter und so weiter und so fort.

Ich bin der Meinung dass die Informationen über einen natürlichen Klimawandel von der (amerikanischen) Wirtschaft gesäht wurde um noch ein paar Jahre so weiter machen zu können. Nach uns Sintflut! Die glauben mit viel Geld überleben zu können. Treffen tuts (jetzt schon) zuerst die, denen es schon dreckig geht, also 3.Welt, und dann uns. Noch son Beispiel: Wenn die Meerestemperatur noch 1,5-2 Grad steigt rutscht der Kontinentalhang vor Norwegen ab und produziert eine Welle von 600m(!) die auf die westamerikanische Küste zurast. Das Ende ihrer Wirtschaft wird unser Ende sein. Na gut, kann sein dass sich die Tiefsee nicht so schnell aufwärmt! Aber wer will das Risiko eingehen?

Puh! Hoffe ich hab für genug Gesprächsstoff gesorgt dass sich hier ein paar mehr versammeln :D

Greetings, Grüne Seele
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

(kein) Witz

19.12.2006 - 15:28

Treffen sich 2 Planeten: Sagt der eine "Mann, du siehst heute nicht gut aus! Was hast du denn"
Der andere mit gequältem Blick: "Menschen!"
Wieder der Erste: "Ach halb so schlimm, das geht vorbei!"

:lol: :lol: :lol:
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

19.12.2006 - 22:30

Ja wenn die Klima Entwicklung so weiter geht dann können wir uns mal kräftig gratulieren....
Schutzanzüge vor der Sonne, Wassermangel, ..... sind die Folge
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

w.69
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 36
Registriert: 10.01.2006 - 13:27

20.12.2006 - 08:07

delete
Zuletzt geändert von w.69 am 01.05.2007 - 12:31, insgesamt 1-mal geändert.

Jalidon
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 75
Registriert: 09.10.2006 - 10:15

20.12.2006 - 08:47

Wir leiden derzeit von den Folgen der Umweltverschmutzung aus den 40-60er Jahren was wir jetzt erleben ist halt die Umsetzung die nächsten Generation werden es wohl etwas besser haben,

was mir sorgen macht ist das wohl in einigen jahren der Golfstrom versiegt, das ist ein strom durch wars der atlantis? jedenfalls wo heises und klates wasser aufeinandertreffen und halt viel von unsere Umwelt somit beeinflußt. Durch das Schmelzen der Polkapen allerdings erhöt sich die Temperatur, naja wie auch immer ich denke unsere Generation wird sich in Deutschland an extrem heiße Sommer (uns fehlt die luftfeuchtigkeit) und eiskalte Winter erfreuen.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

20.12.2006 - 13:34

Hallo Jalidon,

ich kann Dich beruhigen. Der Golfstrom wird nicht versiegen; dazu sind die Quellen, die ihn erzeugen, doch ein wenig zu mächtig. Der Golfstrom existiert aufgrund von zwei Tatsachen:

1) Die Erde dreht sich
2) Das Wasser folgt der Trägheit der Masse und prallt dann gegen Amerika, das dem im Wege ist

Sprich, die Erde dreht sich, das Wasser versucht zu verharren und es entsteht eine Strömung. Diese Strömung prallt gegen die Amerikanische Ostküste und teilt sich dort. Eine Hälfte strömt an Südamerika vorbei (und verursacht nette Strudel am südlichen Zipfel), ein weiter Wasserstrom folgt der Küste ein wenig nach Norden und macht dann einen Knick, der bis nach Europa geht.

Wie dem auch sei; damit dieser Golfstrom ausfällt, müsste die Erde aufhören sich zu drehen. Oder jemand sorgt dafür, das Amerika nicht mehr im Weg ist. Dürfte wohl beides als recht unwahrscheinlich zu bezeichnen sein.

Was hingegen ausfallen könnte sind die Ausläufer des Golfstroms. Der Teil, der in Richtung Europa verzweigt, ist relativ labil und im Verlauf der Ergeschichte schon öfters mal ausgefallen. Unmittelbare Folgen hat das keine; das sind mittel- bis langfristige Geschichten. Natürlich heizt der Golfstrom Europa auf, doch er brauchte hunderte oder sogar tausende Jahre, um das zu tun. Ebenso lange würde eine entsprechende Abkühlung dauern. Langfristig gesehen wäre es natürlich fatal, wenn er ausfallen würde, außer vielleicht für Wintersportler.

Einige Wissenschaftler sehen eine gewisse Ironie darin, das wir somit durch die Umweltverschmutzung eine selbstverursachten Eiszeit entkommen könnten. Aber wer weiß? Das Klimamodell der Erde ist keineswegs vollständig erforscht, es gibt tausende von Faktoren die noch nicht ausreichend berücksichtigt werden. Es wäre auch durchaus möglich, das die aktuelle Phase der Aufheizung lediglich der Startschuss für eine lange Kälteperiode ist - entsprechende Thesen existieren jedenfalls.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

20.12.2006 - 18:01

Sorry Moredread, du bist fehlinformiert.

Der Golfstrom bewegt sich aufgrund des Wärme-Kältegefälles. Im Bereich des Äquators heizt sich das Wasser auf, macht auf seiner Reise Station im Golf von Mexico (nix mit Aufprall unn son Kram), fließt weiter nach Norden Richtung Labradorstrom wo das Wasser langsam so erkaltet dass die Wassermassen absinken und den Rückweg antreten (unter den warmen Massen hindurch). Der Golfstrom bringt uns wirklich das warme Klima, und es stimmt leider, wenn sich das Meer weiter aufheizt (1-3 Grad) ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß dass das das Ende unseres schönen Luxuslebens ist. Im Ökosystem Meer hängt sehr viel von dieser großen Strömung ab. Schaut mal im Internet unter Golfstrom nach. Bei Wikipedia isses ganz gut erklärt
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

20.12.2006 - 18:05

Golfstrom erklärung von Wikipedia






[EDIT: Nur reinkopieren ist geschummelt und kann jeder.
Mit eigenen Worten das gelesene wiedergeben, können die Anderen ...]
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

20.12.2006 - 18:49

BlackMind hat geschrieben:Sorry Moredread, du bist fehlinformiert.

Der Golfstrom bewegt sich aufgrund des Wärme-Kältegefälles. Im Bereich des Äquators heizt sich das Wasser auf, macht auf seiner Reise Station im Golf von Mexico (nix mit Aufprall unn son Kram), fließt weiter nach Norden Richtung Labradorstrom wo das Wasser langsam so erkaltet dass die Wassermassen absinken und den Rückweg antreten (unter den warmen Massen hindurch). Der Golfstrom bringt uns wirklich das warme Klima, und es stimmt leider, wenn sich das Meer weiter aufheizt (1-3 Grad) ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß dass das das Ende unseres schönen Luxuslebens ist. Im Ökosystem Meer hängt sehr viel von dieser großen Strömung ab. Schaut mal im Internet unter Golfstrom nach. Bei Wikipedia isses ganz gut erklärt
Hi Blackmind,

ich kenne die Wikipedia-Erklärung zum Thema, aber auch andere, die etwas mehr Tiefe haben (würde gerne etwas dazu verlinken; muß aber erstmal den Link suchen - das könnte dauern).
Die Wikipedia Erläuterung wiederspricht mir höchstens in dem Punkt des nach Süden abzweigenden Stroms. Aber ansonsten finde ich da auch die von mir erwähnten Punkte:

(Zum Thema, das ein Abreissen des Golfstroms nicht augenblicklich zur Vereisung führt)
Dieses Szenario diente als Grundlage für den Katastrophenfilm The Day After Tomorrow, der die Auswirkungen eines Zusammenbrechens des Golfstroms dramatisiert. Allerdings weisen Wissenschaftler darauf hin, dass eine solche Veränderung in der Realität mindestens mehrere Jahrzehnte dauern würde, nicht wenige Tage, wie im Film dargestellt, und in einem durch Treibhausgase ausgelösten Abschmelzen der Polkappen nicht realistisch ist.

(Zum Thema "Abprallen an der amerikanischen Landmasse)
Der im tropischen Atlantik herrschende Passatwind treibt große Mengen warmen Wassers aus dem offenen Atlantik nach Westen. Die Küste von Nordamerika wirkt wie eine Staumauer und lässt das Wasser entlang der Küste nach Norden abfließen.


Das sind natürlich auch nur Stichworte. Ich schau mal, das ich den Kram, den ich mir mal zum Golfstrom zusammengesucht habe, wiederfinde, und versuche, das Thema angemessen zu behandeln. Ich meine auch, mich da ernsthaft an die südliche Abzweigung erinnern zu können. Was in dem Wikipedia Text ein bisschen vermengt ist, ist die Tatsache, das der Golfstrom Wärme transportiert. Das tut er zweifelsfrei; die Wärme allein aber hält im nicht am Leben. Von daher bleibe ich vorerst bei der Aussage, das der Golfstrom nur ausfällt, wenn die Erde aufhört, sich zu drehen oder jemand Amerika aus dem Weg räumt. Schaun' wir mal, ob ich imstande bin, das vernünftig zu belegen ;).

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
BlackMind
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 22
Registriert: 18.12.2006 - 23:47
Wohnort: Katakomben von Buchheim

20.12.2006 - 19:19

Guut. Vielleicht finde ich noch was über die Gesamtzirkulation der Meere, dann hätten wir hier ne anständige Wissenschaftsseite! :D
Bäume statt Bürger

Benutzeravatar
Samsaveelbaum
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 213
Registriert: 13.12.2006 - 12:16
Wohnort: Katakomben von Buchheim

20.01.2007 - 12:59

Der Frühling im Januar - Deutschland schon wärmer als Mallorca


Frühling in Deutschland

Schon seltsam, ich bin gerade ins Nachbardorf geradelt und bemerkte das es Frühling ist. Es blühen: Frosythien, Rosen und Weidekätzchen, Birnbäume öffnen ihr Knospen. Bei uns fängt der Frühling an, viel zu früh und ein Wintereinbruch ist nicht in Sicht. Was hat das für Konsequenzen?
Schädlingsplagen in einem feucht warmen Sommer…???


Dafür ist in den Usa eine Kältewelle unterwegs. Die Sonnenreiche kalifornische Regionen mit einer Eisschicht überzieht

Kältewelle in den Usa


Dadurch steigt auch mal wieder der Ölpreis, der Barrel kostet über 32 Dollar!

Ölpreis



Auch in Russland ( Sibirien) wird der Frühling dieses Jahr zu früh erwartet.

Ich finde hier läuft was total schief. Ich frage mich wie man alle Länder dazu bewegen kann, höhere Umweltschutzgesetze geltend zu machen...!
Da frag ich mich ob man nicht auch an Umweltkatastrophen seinen Profit machen kann.
Wissen Sie, das Einzige was zählt, ist das Ende. Das Ende ist der wichtigste Teil einer Geschichte. Und das hier ist wirklich gut. Es ist perfekt."

TenKA
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 34
Registriert: 22.02.2007 - 20:15

14.03.2007 - 22:57

Hi Ihr,

also ich denke das das ganze mit dem Klimawandel momentan etwas aufgepuscht wird. Ich bin der Meinung das das ein ganz normaler Prozess des Klimawandels (kommende Eiszeit) auf der Erde ist. Ich habe letztens irgendwo in so ein Fachmagazin gelesen, das ja eigentlich die nächste Eiszeit schon längst auf der Erde ansteht. Klar, vielleicht haben wir sie etwas beschleunigt aber nicht mehr als 3 bis 5%.

Zum Thema mit der USA bin ich nicht ganz der Meinung, denn eigentlich spürt ja die USA momentan am meisten von den Auswirkungen des Klimawandels (extremes Schneechaos, Tornados usw).

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

15.03.2007 - 01:40

Siehe erste Seite...

Hab damals ja schon gesagt, beweisen kann mans nich, kann man aber nichts 100%, aber die momentanen Hinweise deuten schon ziemlich darauf hin, das die momentane Erwärmung hausgemacht ist.

Benutzeravatar
Mysterious Chris
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 179
Registriert: 11.01.2007 - 15:55
Wohnort: Mysterious Avenue

05.04.2007 - 11:40

Wie wir mit unserer Erde umgehen ist eine Schande.Wir gehen damit um als ob wir noch eine zweite im Handschuhfach hätten, aber wir haben nur die eine und hier müssen wir leben.
Die Leute reden und reden und reden immer nur und unternehmen letztendlich doch nichts. Erst wenn wir kurz vor dem Schlimmsten stehen, würden sie anfangen etwas zu unternehmen, jedoch wird es dafür dann schon viel zu spät sein.
Es geht doch immer nur ums Geld. Ist Geld denn etwa wichtiger als unser eigenes Leben? Ist Geld wichtiger als unser überleben? Wenn die Leute das so sehen, dann sag ich nur mal Goodbye mother earth :!:
"Nur weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt."

Benutzeravatar
Against_the_System
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 596
Registriert: 14.02.2006 - 21:55

05.04.2007 - 21:34

Hey Mysterious Chris - gehst du mit deiner ( unser ) Erde anders um als alle anderen ??
Fährst du mit dem Auto, duscht du jeden Tag, hast du eine Computer, verbrauchst du Strom, nutzt du Internet - ach mann du erwartest es dir jeden Tag !

Und deine Bedürfnisse werden befriedigt - was willst du mehr ????
FIGHT THE WAR
FUCK THE NORM !!

Benutzeravatar
Mysterious Chris
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 179
Registriert: 11.01.2007 - 15:55
Wohnort: Mysterious Avenue

05.04.2007 - 22:23

Ich sag ja nicht das ich nicht mit Schuld bin und das ich das nicht gut finde das wir ein so gutes Leben führen können, nur wenn man diese ganzen Gesichtspunkte mal ausschaltet dann muss man zu den Punkten kommen, die ich in meinem anderen Post gesagt habe.
"Nur weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt."



Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“