Meteoriten, Kometen…

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Lost-Souls
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 26.06.2007 - 23:01

Meteoriten, Kometen…

27.06.2007 - 03:06

Es sind doch schon Meteoriten auf die erde zu ihn 2029 sollte einer Farbei fliegen aber was kommt danach? Es fliegen ja so Millionen Bruchstücke von Meteoriten. Was wehre wen ein Metal Meteorit auf die Erde zu fliegt würde? Sagen wir so groß wie z.b Halbes Österreich Großes Eisen Stück. Das könnten wir ja niemals abwehren den Meteoriten abschießen geht leider nur ihn Filmen!

Oder Ein Komet? Also ein Komet ist sowie ein Feuerball den wir schon gar nicht abwehren können!

Kann mir einer sagen wann der Weltuntergang sein wirt?
Verlorene Seelen.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

27.06.2007 - 04:20

Der Weltuntergang ist im 3. Monat des vierten Jahres der Wüstensspringmaus. Zufrieden?

Und was währe wenn ein so ein Meteroit kommt? Nun, ich denke dann würden wir alle sterben? Hoffe ich konnte dir weiterhelfen! :roll: :roll: :roll:
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

27.06.2007 - 22:57

Hallo
Wir sind erst im Jahr 2007
und der Komet der soll ja noch 3 mal die Erde umkreisen .
und ein Umlauf geht so Ungefähr 500 Jahre
Ich glaube das erleb ich nicht mehr
Ob wohl er der erde schon zu nahe kam
Zuletzt geändert von Thorismund am 27.06.2007 - 23:05, insgesamt 1-mal geändert.
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Geheimdienst
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 116
Registriert: 28.05.2007 - 11:58

27.06.2007 - 23:04

Thorismund hat geschrieben:Hallo
Wir sind erst im Jahr 2007
und der Komet der soll ja noch 3 mal die Erde umkreisen .
und ein Umlauf geht so Ungefät 500 Jahre
Ich glaube das erleb ich nicht mehr
Ob wohl er der erde schon zu nahe kam
:lol: kann aber eng werden das du das nicht mehr miterlebst meine mit dem alter :lol:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

27.06.2007 - 23:19

Kein Alkohol, keine Weiber, keine Zigaretten und kein Fast-Food. Dann haste ne Chance das noch zu überleben.

(hey, einen Erste-Klasse Platz beim Weltuntergang. Denn hätte ich auch gerne :D )
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

27.06.2007 - 23:45

Das Denke ich nicht
Welche die Gesund Leben Sterben mit 60
und die keine 50 werden sollten werden 90
das ist dein Tag .
und den Hast du und ich am dem wir die Erde Neugeboren wirst
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Cihan
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 379
Registriert: 18.02.2007 - 01:53
Wohnort: Ars** der Welt

28.06.2007 - 01:51

Eigenartig.
Ganz im ernst jetzt.. :!:
Kommt es mir so vor oder hat Thorismund das schon mal geschrieben?

Ich habe nämlich das Gefühl als hätte er genau das schon mal geschrieben...
Entweder Déjà-vu oder er hat es wirklich schon mal geschrieben.

Ich bin ganz verwirrt :shock:

Benutzeravatar
Geheimdienst
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 116
Registriert: 28.05.2007 - 11:58

Re: Meteoriten, Kometen…

28.06.2007 - 14:04

Lost-Souls hat geschrieben:Es sind doch schon Meteoriten auf die erde zu ihn 2029 sollte einer Farbei fliegen aber was kommt danach? Es fliegen ja so Millionen Bruchstücke von Meteoriten. Was wehre wen ein Metal Meteorit auf die Erde zu fliegt würde? Sagen wir so groß wie z.b Halbes Österreich Großes Eisen Stück. Das könnten wir ja niemals abwehren den Meteoriten abschießen geht leider nur ihn Filmen!

Oder Ein Komet? Also ein Komet ist sowie ein Feuerball den wir schon gar nicht abwehren können!

Kann mir einer sagen wann der Weltuntergang sein wirt?
Ich glaube das wir schon sehr oft von einem Mereoriten getroffen werden sollten aber ich denke das die Großen Länder dieser welt das sicher schon sehr oft abgewährt haben. Nur das die keinen Wind da rum machen.
Was weiss ich es kommt eine Große Läser Pistole aus dem Berg und Pustet den weg. Keine ahnung was die machen aber die haben sicher was was die Welt noch nie gesehen hat.

Das genau so wie mit der theorie der Neuen Technik

Saddler
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 22.07.2007 - 12:51

Re: Meteoriten, Kometen…

06.08.2007 - 10:49

Lost-Souls hat geschrieben:Das könnten wir ja niemals abwehren den Meteoriten abschießen geht leider nur ihn Filmen!

Warum geht das nur in filmen? o.o es geht auch so

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

06.08.2007 - 10:58

8) Gibt ja genug Abwehrmaßnahmen doch die werden nicht gebaut --> aber wenn dann wirklich einer auf Kollisionskurs mit der Erde ist dann...[muss ich ja hier nicht nochmal schreiben]

2029? Ich hab gehört 2031 soll irgendein Komet oder Asteroid die Erde verfehlen. [/i]

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

06.08.2007 - 11:32

Leute es gibt JEDE Woche 5 beinahe Zusammenstöße, bringt euch nicht aus der Ruhe, ich hab mal gehört, wenn man jeden Asteroid bzw ich sag lieber Planetoid beleuchten würde der den "Weg" der Erde kreuzen würde hätten wir einen voll erleuchteten Himmel :D und wenn uns einer treffen sollte würden viele Menschen eh nicht merken warum sie jetzt sterben etc etc^^
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

06.08.2007 - 13:06

Meteoriten abschiessen? Träumt weiter. Das Problem ist nicht die Masse, sondern die Kinetische Energie. Ob ein Meteorit mit der so groß ist wie "halbes Österreich" nun in einem Stück ankommt oder als tausend Trümmer macht keinen Unterschied. Wenn ne Milliarden Tonne Gestein mit 20 km/s auf die Erde prallt, machts immer noch Wumms. Die einzige Chance ist ablenken - beispielsweise, indem man ein Sonnensegel anbringt. Das bringt zwar auch nur eine ganz, ganz, ganz winzig kleine Abweichung, aber wenn man früh genug damit anfängt, dann reichts.

Und sollte jemals ein Meteorit abgewehrt werden, dann werden wir es auch wissen - gibt keine schönere Werbung für eine Regierung als das.

ciao

JM
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Saddler
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 20
Registriert: 22.07.2007 - 12:51

06.08.2007 - 16:41

verfehlen? oda teffen? :P ^^

jared leto

06.08.2007 - 17:52

Also ich denke wenn ein Meteorit 2029 auf die Erde prallen sollte, dann können wir ihn bestimmt abwehren!! Denn bis da hin ists noch ne lange zeit! Und bis da hin haben wir bestimmt eine möglichkeit gefunden um Meteoriten abzuwehren!! 8) z.B.: Raketen!

ChillKing
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 199
Registriert: 08.08.2007 - 14:37

09.08.2007 - 13:16

naja, ich denke auch, dass die Weltmächte durchaus in der Lage wären uns zu schützen.

Wenn es ja bereits bomben gibt, die Kilometer breite und sehr tiefe Krater reissen, so denke ich, dass mit genug Bomben auch ein Asteroid zerissen werden kann. Atombombeb etc. gibt es ja wohl auf unserer Welt genug, und wenn man den asteroid weit genug entfernt von der Erde beschiesst, werden auch nur wenieg einzelteile uns treffen.

zum Thema vorraussagung "Wann und ob uns ein Himmelskörper verfehlt", sage ich nur, das KANN man gar nicht berechnen. bekanntlich genügt ja schon ein sehr starker Sonnenwind, um ihn von der Bahn zu bringen. und dass er auf seinem weiten Weg nicht einmal aus der Bahn geworfen wird, halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

09.08.2007 - 13:50

ChillKing hat geschrieben: Wenn es ja bereits bomben gibt, die Kilometer breite und sehr tiefe Krater reissen, so denke ich, dass mit genug Bomben auch ein Asteroid zerissen werden kann. Atombombeb etc. gibt es ja wohl auf unserer Welt genug, und wenn man den asteroid weit genug entfernt von der Erde beschiesst, werden auch nur wenieg einzelteile uns treffen.
Sprengstoff (Bomben) entfaltet seine Sprengkraft dadurch, daß im wesentlichen Luft extrem schnell vom Explosionszentrum weggedrückt wird. Im Weltall gibt es keine Luft, ergo ist die Sprengkraft auch einer Atombombe auf das begrenzt, was bei der Explosion selbst an Eigenmaterie freigesetzt wird. Das ist verhältnismäßig wenig, sodaß die Sprengkraft verhältnismäßig gering ist. Es entsteht zwar auch Hitze aber weil die sich im Vakuum schlecht verbreitet, muß der Planetoid davor keine Angst haben.

Insgesamt kann man also festhalten, daß zur Abwehr eines größeren Himmelskörpers keine wirklich praktikablen Konzepte existieren.

ChillKing
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 199
Registriert: 08.08.2007 - 14:37

09.08.2007 - 14:45

ja, praktikable lösungen eher nicht, hat wohl ja auch noch niemand getestet.

ich glaube was du meinst ist die Druckwelle, welche zb. bei einer atombombe kilometerweit übers land rast und die wohl meiste verwüstung anstellt.

der "atompilz" entsteht ja durch die eigene sprengleistung der bombe selber.
Klar, der verbennende Sauerstoff in der Luft fördert die explosion noch, aber wie bereits gesagt, mit der genügenden Anzahl der bomben oder einer "megabombe" sollte auch im Weltall eine große Zerstörerische Kraft aufgebaut werden können.

Denn sonst erklär mir einmal, wie es Forschungsroboter geschafft haben zb. auf dem Mars (oder in frühen Tagen auf dem Mond) durch sprengungen tieferes Gestein frei zu setzen?

und Außerdem gibt es ja auch noch die Wasserstoffbombe ;)

jared leto

09.08.2007 - 17:28

Ja ebm es gibt ja auch noch die Wasserstoffbombe!!

Und denkt mal nach bis 2029 ist noch lange hin!! Und bis dahin haben die Weltmächte bestimmt eine Lösung gefunden um den Himmelskörper abzuwehren!! Und vielleicht erfinden sie ja eine Bombe die im Weltall genau so stark ist wie auf der Erde!?? :D

Benutzeravatar
Wissen
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2007 - 14:10
Wohnort: bei bonn

Re: Meteoriten, Kometen…

10.08.2007 - 08:35

Geheimdienst hat geschrieben: Was weiss ich es kommt eine Große Läser Pistole aus dem Berg und Pustet den weg. Keine ahnung was die machen aber die haben sicher was was die Welt noch nie gesehen hat.
Das ist garnicht mal so abwegig, das ist sogar das effektivste.

1. Laser in ausreichender stärke gibt es bereits


2.Am selben Tag wo der Asteroid entdeckt wird kann theoretisch mit der Abwer begonnen werden, denn der Clou an der LASER-Methode ist, das man nicht erst dahin fliegen muss.

3.Die Methode ist sehr effektiv, der LASER zerstört der Asteroiden nicht sodern verdampft wenig Material von der Oberfläche und erzeugt damit einen Schub. Der ist zwar nicht sehr gross aber das braucht er ja auch nicht sein, siehe punkt 2 ;)
Und wenig Schub über lange Zeit ist wie ganz viel Schub für kurze Zeit.
Genau wie beim Ionenantrieb.
Tut mich leid wehgen das rechtchraibung, binn legasteniker (ALIEN), der mit das irdiche Sprach nischt so gut schrive konn.

TronamdoXL
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 10.05.2006 - 21:20
Wohnort: Im Kernel

10.08.2007 - 11:27

Wieso nicht einfach 2 Antriebe an den Meteoriet und den langsam von der Umlaufban verdrengen?

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

11.08.2007 - 02:45

Manchmal frag ich mich echt was ihr Jungs raucht ;)

Der tolle Laser ist dazu gedacht, ne Rakete in der Atmosphäre zu zerstören.
Masse: ein paar 100Kilo..

Damit einen Asteroiden in ein paar Mio km zu beschiessen hätte in etwa die Auswirkung wie einen Flugzeugträger mit Kirschkernen zu bespucken und zu hoffen, er sinkt dadurch.


Bis 2029 ist es eigentlich gar nicht lange.
Schon mal nachgedacht wie schnell so ein durchschnittlicher Asteroid/Komet auf die Erde zurasen würde?
Und nur rechnet mal wie schnell ne Rakete von der Erde auf ihn zufliegen würde, und wann sie sich treffen würden ;)

Is nun mal so, würden wir heute erfahren in 20 Jahren würde ein Asteroid die Erde treffen, würde ich mit der Familienplanung aufhören.
Rettunf würds nämlich keine geben.

Benutzeravatar
Wissen
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2007 - 14:10
Wohnort: bei bonn

11.08.2007 - 03:09

Okay, ich merke euch fehlt hier einfach das Vorstellungsvermögen!
Wenn due einen Fugzeugträger mit kirschkernen Bespukst, so änder er ja auch seine Richtung, zwar nur minimal aber auf ein paar millonen kilometer macht sich das bemerkbar. Wenn der laser (den ich hier nur als Beispiel genommen habe) metall in der atmosphäre schmelzen kann dann wird er es auch schaffen in ein paar millionen kilometer entfernung einen schneball (ich weiss kann auch stein sein) um ein paar grad erwärmen damit material verdampft.

Ach was solls es ist spät habe keinen boch mehr hier was zu erklären denkt doch mal selber ein wenig nach.
Tut mich leid wehgen das rechtchraibung, binn legasteniker (ALIEN), der mit das irdiche Sprach nischt so gut schrive konn.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

11.08.2007 - 03:20

*seufz*
Umsonst habe ich nicht gemeint, denkt mal nach.

Klar ändert ein Flugzeugträger geringfügig den Kurs, aber nu denk mal nach, wie viele Kirschkerne du brauchen würdest um den Kurs um auch nur um ein Grad zu ändern.

Klar so ein bodengebundener Laser hat mehr Saft als ein gespuckter Kirschkern.
Aber leider ist auch die Geschwindigkeit eines Asteroiden ein klein wenig höher als die Geschwindigkeit eines Flugzeugträgers und auch die Masse ein klein wenig größer..

Also mein lieber "Wissen" am besten du denkst selber noch etwas darüber nach um dein Wissen zu vergrößern. ;)

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

11.08.2007 - 05:35

Normales Licht verliert ja, verinfacht ausgedrückt, Leistung mit dem Quadrat zur Entfernung. Ich kann mich erinnern, daß ich mal einen Laserpointer hatte, dessen Querschnitt sich auf längere Entfernungen sichtbar vergrößert hat, was natürlich mit dem Superduperweltrettungslaser auch passieren würde. Darum gehts mir aber nicht, sondern mich interessiert im Moment eher, ob es für die Querschnittsvergrößerung bzw. den Leistungsverlust eine Formel gibt und ob die jemand kennt?

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

12.08.2007 - 01:38

Eine allgemein gültige Formel sicher nicht, ist ja abhängig von den Optiken die das Laserlicht bündeln.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

12.08.2007 - 04:46

Jap, ist mir dann auch aufgegangen, nachdem ich ein bißchen darüber nachgedacht hatte.



Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“