Tierarten (bzw. Insekten usw.) die uns ausrotten könnten

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

Tierarten (bzw. Insekten usw.) die uns ausrotten könnten

19.05.2008 - 23:04

So, das wird jetzt ein theoretischer Thread, deshalb vorher: Derzeit besteht keine Gefahr für die Menschheit von Ameisen und wahrscheinlich wird es auch nie dazu kommen. Aber nehmen wir mal theoretisch an das zum Beispiel die Treiberameisen sich in den nächsten Jahren verhundertfachen. Treiberameisen sind die Viecher von dennen man diese Horrorstories hört. Wenn die auf ihren Raubzügen sind, sind auch größere Säugetiere nicht vor ihnen sicher. Ameisen sind extrem agressive Tiere, daran besteht kein Zweifel. Normalerweise reichen aber Insekten und anderes Getier aus um die Kolonien zu ernähren. Doch bei einem sprunghaften Anstieg der Population würden sie eben auch expotentiell mehr Nahrung benötigen. Wie Heuschrecken auf Fleischjagd würden sie sich ausbreiten und es gäbe so gut wie keine Möglichkeit sie aufzuhalten.
Es gibt sogar Berichte darüber das Treiberameisen bereits über Menschen hergefallen sind, die nciht flüchten konnten. Allerdings habe ich bis jetzt noch keine Bestätigungen davon gefunden, so das dies auch ins Reich der Horror-Mythen gehören könnte. Gleichwohl hätten sie durchaus die Möglichkeit dazu. Sie arbeiten zusammen ohne Rücksicht auf das eigene Leben, die perfekte Schöpfung der Natur.
Und von Ameisen getötet zu werden stelle ich mir als extrem furchtbar vor.
Also wenn es tatsächlich mal eine Insektenart geben würde, die dem Menschen gefährlich werden könnte, dann sind es Ameisen.

PS. Noch mal: Das soll keinesfalls zu verstehen sein, das wir mal durch Ameisen ausgerottet werden oder so. Aber sie wären wohl die einzige Art (mal vom Menschen) welche die Möglichkeit dazu hätten die Menschheit auszurotten.
Oder hat jemand ein anderes Beispiel?
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

20.05.2008 - 22:17

Da geb ich noch eher nem Getreidekäfer oder etwas in der Art ne Chance.

Die Wahrscheinlichkeit von Treiberameisen gemurkst zu werden ist wohl eher gering..

Die einzige Möglichkeit wäre, der Menschheit die Nahrungsgrundlage zu entziehen, was aber auch nicht einfach wäre, da unsere Ernährung trotz aller Monokulturen ja ziemlich vielschichtig ist.

Benutzeravatar
Dusseldada
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 09.07.2007 - 00:13

25.06.2008 - 03:59

hört sich übel an.

aber sehen wir´s mal so:

Ameisen können sehr gut für die Umwelt arbeiten,
Genau so wie Bienen usw.

Insekten...
wir bekämpfen sie tag ein tag aus.
Nur kakerlaken und schaben sind eben die probleme.
zwar gibt es mittel gegen die viecher.
aber nicht sehr wirkungsvoll.
Da denk ich auch das Kakerlaken oder Schaben ne gefahr darstellen,
wegen krankheiten und so.

ausrotten wäre bescheuert,
auch wenn die nen Menschen anfallen.

Weil wir kennen unseren Planeten nicht ganz genau.
Vllt. gibt es ne Tierart die uns schon auslöschen will,
oder die sich endtwickelt das wir keine chance haben..

wie dem auch sei.
Es könnte auch genug viecher geben um die Menschheit auszulöschen die wir nicht kennen.

Abwarten.
so schnell werden die uns nicht kriegen,
es sei den die Menschen bauen Mist und wir bekommen es durch Chemie ab.



Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“