Wie Gefählich ist Glutamat

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Benutzeravatar
Leeds Devil
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 155
Registriert: 19.05.2009 - 23:08

Wie Gefählich ist Glutamat

29.05.2009 - 12:19

In der heutigen Zeit ist unsere lebensart schneller geworden und man hat nicht einmal mehr für das Notwendigtse zeit wie zb. Essen zu kochen.
Daher kauft man sich fertig gerichte lässt es sich liefern oder geht in Schnellrestaurants (MC Donalds, Burgeking...usw) aber das ind diesen speissen oft Glutamat ( Geschmaksverstärker) enthalten ist, ist vielen nicht klar.
Der zb Übelkeit und Schwiendel herbei rufen kann deshalb hab ich mir die Frage gestellt:

Wie gefährlich ist Glutamat überhaupt?


http://weltderwunder.de.msn.com/mensch- ... d=16875962

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

29.05.2009 - 13:58

Interessiert doch kein Schwein.

Die These, dass Glutamat bestimmte Krankheiten fördert, besteht bereits - und dass Glutamat nicht die richtige Wahl ist, in welchem Fall auch immer, auch.

Nun, und? Schön, es soll Krankheiten fördern, ist allgemein ungesund.. Bla Bla.. Es gibt so viele Sachen auf dieser Welt, die irgendwie schädlich für den Körper sind - als würde ein Schädlichkeitsfaktor von Glutmatat überhaupt eine Rolle spielen.

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

29.05.2009 - 15:27

Na ja, ganz egal sind diese Geschmacksvestärker nun doch nicht.

Ein Beispiel aus dem Buch: Die Suppe lügt; von Hans Ulrich Grimm,
Mit dem gesammtem weltweit produzierten Erdbeeren liese sich nicht einmal der "geschmacks"bedarf der USA decken.

Das die Menschheit insgesammt nicht mehr so gut schmecken bzw erkennen kann was sie isst muss ich ja warscheinlich garnicht erwähnen.

Würde das Buch jedem nahe legen der gerne abnehmen möchte aber bis heute noch keinen vernünftigen Grund dazu hatte ;)
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

29.05.2009 - 16:16

  • Ich sehe es ähnlich wie XBZATU.
Wiki hat geschrieben:[...] Vorkommen

L-Glutaminsäure kommt in den meisten Proteinen in unterschied-
lichen Anteilen vor. Im Protein des Quarks und der Getreidekörner
hat sie einen besonders hohen Anteil. Viele Lebensmittel, unter an-
derem reife Tomaten und Käse, Sojasauce und Fischsauce enthal-
ten von Natur aus relativ hohe Anteile von L-Glutamat. L-Gluta-
minsäure ist in jedem eiweißhaltigen Lebensmittel enthalten,
auch in Muttermilch.
  • All diese Nahrungsmittel essen wir seit Jahrtausenden und plötzlich
    fällte es einem Wissenschaftler ein, Glutamat könne schädlich sein.
    (so kommt es mir auf jeden Fall so vor)

    Wie man lesen kann, sind die Anteile gerade in Getreidekörner (also
    Brot, Brötchen, sprich:in ALLEN Backwaren die Mehl enthalten) beson-
    ders hoch.

    Wie man weiter lesen kann, spielt es sogar eine wesentliche Rolle
    beim Zellstoffwechsel.

    Wie kann es also sein, daß wir gut damit gelebt haben (die Lebenser-
    wartung sogar gestiegen ist) und plötzlich kommen ein paar Wissen-
    schaftler daher und wollen das Ganze dementieren.

    Für mich: Nur Angstmacherei. Wie viele andere Bestandteile unserer
    Lebensmittel (die wir ebensolange schon zu uns nehmen) plötzlich
    gesundheitsgefährdend sein sollen.
Bild

Benutzeravatar
Leeds Devil
UFO-Besitzer
UFO-Besitzer
Beiträge: 155
Registriert: 19.05.2009 - 23:08

29.05.2009 - 17:00

Wie kann es also sein, daß wir gut damit gelebt haben (die Lebenser-
wartung sogar gestiegen ist) und plötzlich kommen ein paar Wissen-
schaftler daher und wollen das Ganze dementieren.
Die steigerung der Lebenserwartung resoltiert vorallem aus den Medizienischen vortschrieten und nicht aus dem FAST FOOD.

Beispiel Amerika ändern sie nichts an ihrer Lebensart wird in 15 jahren Statistisch gesehen jeder Amerikaner Fettleibich sein.
Und wie wir wiessen ist eine nachwirkung von Glutamat Krankhafte Fresssucht.

Es mag wohl sein das wir Glutamat schon seit Jahrtausenden zu uns nehmen aber nicht in solch einen ausmaß wie wir es heute habem

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

29.05.2009 - 17:30

Leeds Devil hat geschrieben: Die steigerung der Lebenserwartung resoltiert vorallem aus den Medizienischen vortschrieten und nicht aus dem FAST FOOD.
Dass Fast-Food die Lebenserwartung steigert, hat auch niemand gesagt.
Leeds Devil hat geschrieben:Beispiel Amerika ändern sie nichts an ihrer Lebensart wird in 15 jahren Statistisch gesehen jeder Amerikaner Fettleibich sein.
Und wie wir wiessen ist eine nachwirkung von Glutamat Krankhafte Fresssucht.
Falsch, und wie wir vermuten, kann Glutamat ein Faktor für Fettleibigkeit sein. Und Glutamat ist schließlich nicht nur in Fast-Food enthalten, sondern auch in unglaublich vielen anderen Produkten, in denen man es nicht vermuten würde. Also müssten nach deiner These, Glutamat macht zwanghaft fett, viel mehr Menschen fettleibig sein - auch ich, der ebenfalls vorallem dem Fast-Food nicht abgeneigt, aber trotzdem schlank ist. ;) Es liegt wohl eher am allgemeinen Essverhalten der Amerikaner, nicht aber am Glutamat - denn dann müsste es viele Länder geben, die Fettleibigkeit beklagen.
Leeds Devil hat geschrieben:Es mag wohl sein das wir Glutamat schon seit Jahrtausenden zu t würde
uns nehmen aber nicht in solch einen ausmaß wie wir es heute habem
Das hast du falsch verstanden. Es ging nicht nur um Glutamat, sondern ganz allgemein um alle Stoffe, die irgendwie schädlich für den Körper sein sollen - und dann ist es eben so, dass der menschliche Körper schon immer irgendetwas Toxischem ausgesetzt war, sei es nun Glutamat oder sonst was.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

30.05.2009 - 10:51

Leeds Devil hat geschrieben:
Es mag wohl sein das wir Glutamat schon seit Jahrtausenden zu uns nehmen aber nicht in solch einen ausmaß wie wir es heute habem
Der Verbrauch in Asien ist sogar noch höher als bei uns, einfach, weil in den dort gegessenen Lebensmitteln natürlich mehr Glutamat ist.

Glutamat erzeugt ein Hungergefühl - aber nicht bei jedem, bei Asiaten offensichtlich nicht. Bei mir übrigens auch nicht - lässt sich leicht testen. Wenn ich bei McDonalds was esse bin ich richtig satt. Ich kenne aber superviele Leute die sagen, das sie, wenn sie bei McDonalds essen war, nach 'ner Stunde wieder Hunger kriegen - das sind dann Glutamat-Opfer.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

02.06.2009 - 20:24

Ok, dann bin ich wohl wie du, bin danach auch satt, und verwende Glutamat (Suppenwürfel) eigentlich ganz gern, wenn ich selber was koche..

Benutzeravatar
Infected
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 37
Registriert: 19.05.2008 - 08:49

02.06.2009 - 20:39

Wenn ich z.B. Terrinen esse geht es mir nicht gut danach.
Kopfschmerzen, Mangelerscheinungen.
Heute habe ich Terrinen gegessen ohne diesen
Geschmacksverstärker und mir ging es danach besser.

Ich weiß nicht genau wie man das deuten soll oder
ob ich es mir einfach einbilde. Schon bevor ich
von Glutamat wusste fühlte ich mich danach platt
deswegen schließe ich den Placebo-Effekt eigentlich aus.

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

02.06.2009 - 20:40

Für gesunde Menschen ist die Verwendung von L-Glutamat unbedenklich und steht in keinem Widerspruch zu einer gesundheitsbewussten Ernährung. Eine glutamatreiche Ernährung hat keinen Einfluss auf die cerebrale L-Glutamatkonzentration, auch die Wirkung auf den Blutglutamatspiegel entspricht den normalen physiologischen Schwankungsbreiten.

Quelle: Wikipedia
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

02.06.2009 - 21:47

Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Allergien?

war 32 Jahre gegen nix allergisch und nu gegen irgendwas, weis noch ned was im Essen, aber nu bin ichs...



Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“