Yellowstone Seismograph

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

Yellowstone Seismograph

23.08.2009 - 01:23

Huhu,

kurze Erklärung:
Unter dem Yellowstone Nationalpark befindet sich eine Magmakammer in der größe des Mount Everests, wenn diese in die Luft geht, kann die Menschheit sich verabschieden, Jahrhunderte wird der Himmel verdunkelt sein durch die Asche.

hab grade etwas interessantes entdeckt.. vllt kennt sich jemand damit mehr aus und kann mir sagen ob das normal ist.

Seismographen messen Erdbewegungen, auf folgenden Bildern ist zu erkennen, das der Seismograph heftig ausschlägt..

in meinen Augen ist dieses Erdbeben nicht normal, da es im ganzen Yellowstone Nationalpark auf den Seismos zu sehen war.

Klickt auf den Link, und dann seht ihr unterteilungen der jeweiligen Yellowstonegebiete, z.B Lake oder Promotery, klickt da dann auf "08/22/09" und seht euch die grüne Linie bei "16:15" an, macht das bei jedem Gebiet und ihr werdet staunen...

http://www.seis.utah.edu/helicorder/heli/yellowstone/



andere Beben sind meist nur auf 1 oder 2 Gebieten der Seismographen zu erkennen, aber dieses hier hat wohl den ganzen Park erschüttert.. daher macht mich das schon ziemlich stutzig.

Und hier wurde nichteinmal angezeigt das es ein Beben gab:
http://www.seis.utah.edu/req2webdir/rec ... stone.html

Kennt sich jemand besser aus als ich und kann mir sagen ob das normal ist?
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

Re: Yellowstone Seismograph

23.08.2009 - 17:12

Reddevil100 hat geschrieben:[...] hab grade etwas interessantes entdeckt.. vllt kennt sich jemand damit mehr aus und kann mir sagen ob das normal ist. [...] in meinen Augen ist dieses Erdbeben nicht normal, [...] aber dieses hier hat wohl den ganzen Park erschüttert.. daher macht mich das schon ziemlich stutzig.
[...] Kennt sich jemand besser aus als ich und kann mir sagen ob das normal ist?
  • Nicht das ich mich besonders auskennen würde, aber dennoch kann ich
    sagen das diese Ereignisse vollkommen normal sind. Die Erde ist ständig
    am Vibrieren. Besonders an den Bruchkanten der Erdkruste (und durch
    den Yellowstone-Park führt nun mal eine solche Bruchkante).

    Hier findest Du die nationale Seite für seismographische Aufzeichnungen
    (USGS), u.a. mit einem Katalog für GoogleEarth.
    Und hier eine Beschreibung zur Entstehung von/über Erdbeben.

    Es ist halt nun mal so, daß unsere gute alte Erde, jederzeit einem GAU
    (Erdbeben, Mega-Tsunami, Meteoriteneinschlag, Megavulkanausbruch etc.)
    erliegen KANN.
Bild

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

23.08.2009 - 19:19

Ja klar kommen Erdbeben oft vor... dennoch eher in der Stärke 1 und 2 und dann maximal in 3 Gebieten des Yellowstone Parks...

dieses hier war stärke 2,3 - 2,5 und erschütterte den GANZEN Park!

Der Park ist 2x oder 3x so groß wie Berlin.. das ist wie, wenn ein Erdbeben die HÄLFTE Deutschlands erschüttert...

das schlimme ist nur das unter dem Park eine riesige Magmakammer ist.. und die letzten Beben sind in einer Tiefe von 12 km, dort war das Epizentrum.
Die magmakammer ist aber nur 8km tief unten... also liegt das Epizentrum IN der Magmakammer..
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

24.08.2009 - 20:10

Reddevil100 hat geschrieben:Ja klar kommen Erdbeben oft vor... dennoch eher in der Stärke 1 und 2 und dann maximal in 3 Gebieten des Yellowstone Parks...

dieses hier war stärke 2,3 - 2,5 und erschütterte den GANZEN Park! [...]
  • Und ...?

    Wenn er hochgeht, dann geht er hoch. Leider fehlen uns derzeit die tech-
    nischen Mittel diesen Megavulkan auch nur annähernd zu stoppen. Wir
    müssen halt damit leben. Sollte er eines Tages ausbrechen und sich seine
    Aschewolke um die Erde legen, werden wir sowieso früher oder später
    erfrieren.

    Würde der Megavulkan heute ausbrechen, würde es 2019 keine mensch-
    licheZivilisation mehr geben, da alle Nahrungsreserven aufgebraucht wer-
    den und ein Leben an der Oberfläche nicht mehr möglich wäre. Weil es gäbe
    weder Ackerbau noch irgendwelche Energiereserven mehr gäbe.

    Ich mache mir keinen Kopp wegen der Erdbeben, da wir uns eh nicht da-
    gegen wehren können.

    's kütt, wie's kütt.
Bild

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

24.08.2009 - 20:15

schlimm... 8km trennen uns von der Apokalypse...
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

stern-freak
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 63
Registriert: 29.03.2009 - 15:36
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

OH HA!!

21.11.2009 - 20:44

Schaut mal um 18:15(UTC( / Deutschland ist +1 UTC!!)) am 11/21/2009 !!!

http://quake.utah.edu/helicorder/mcid_webi.htm

Die rote schlagt stark heraus!

Sieht krass aus...ist aber harmlos!

Gekritzelt Max

P.S.(Kleiner Edit):Vor ca. einer halben Stunde gab es an etwa 10 orten diesen ausschlag!!!Jetzt hab ich Angst...

Und noch was : Da wo überall Wasser ist...kommt bei einem Ausbruch die Lava heraus(Stellt euch vor ganz Berlin wäre ein Vulkan und würde ausbrechen!! :shock: :shock: )

Noch ein P.S.: http://quake.utah.edu/helicorder/ypk_webi.htm

Glaubt mir des Ding ist kurz vorm Ausbruch!!
Vieleicht dauert es noch Sekunden,Minuten,Stunden,Tage,Wochen,Monate,Jahre oder gar Jahrzenhte!!

Aber es wird zu 102% in den nächsten 20-30 Jahren was passieren!!
Und zwar was großen!!
(Vieleicht soger ein Beben Stärke 12 nach der Richterskala...mein weiß es nicht!!)
Gekritzelt Max

Versuche nie meine Meinung zu ändern oder ich breche dir den Arm.

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

21.11.2009 - 22:03

Interessant... mal schauen wie sich das entwickelt.


Stärke 12 ist nicht möglich, das bedeutet das Zerbersten der Erde :)

Edit:
Ist dies des Rätsels Lösung?
"A micro earthquake occurred at 11:17:45 AM (MST) on Saturday, November 21, 2009.
The magnitude 1.7 event occurred 23 km (14 miles) SSE of West Yellowstone, MT.
The hypocentral depth is 11 km ( 7 miles)."
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“