Yellowstone-Supervulkan

Naturkatastrophen und Überbevölkerung sowie Umweltverschmutzung. Wo liegt die größte Gefahr für die Menschheit? Wie können die Gefahren verhindert werden? Diskutiert werden Katastrophen wie Vulkanausbruch, Überschwemmungen und Erdbeben sowie Tsunamis. Außerdem Umweltkatastrophen wie Waldsterben, Luftverschmutzung und Treibhauseffekt.


Benutzeravatar
Jennifer
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 256
Registriert: 08.10.2005 - 16:17

Yellowstone-Supervulkan

03.03.2006 - 16:12

gerade gefunden:
Dass tief unter dem Yellowstone-Nationalpark ein Supervulkan schlummert, ist bereits mehrfach in den Medien (und auch bei SSN) erwähnt worden. Radaraufnahmen des europäischen Erdbeobachtungssatelliten ERS-2 zeigen nun eine deutliche Veränderung.
Die so genannte "Caldera" des schlafenden Riesenvulkans bewegt sich und sorgt somit für eine dynamisch ansteigende Erhöhung der Oberflächenveränderungen. Dies wurde jetzt durch die Aufnahmen einwandfrei bestätigt.
Eine Caldera ist eine durch einen Ausbruch entleerte Magmakammer, die sich durch Eruptionen auch gelegentlich wieder füllen könne. Genau dies wird jetzt im Yellowstone-Nationalpark vermutet und könnte möglicherweise einen Ausbruch ankündigen.
Quelle: focus.msn.de
Zu diesem Yellowstone-Supervulkan kam auch schon ein Dokumentarfilm bzw. Katastrophenfilm.

Benutzeravatar
Weezer25
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 356
Registriert: 22.08.2005 - 21:51
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

03.03.2006 - 18:56

Wie gross ist der Vulkan ?

Das Gebiet ist nicht bewohnt, da es ein Nationalpark ist, oder ?

:o
Der Neid eines Feindes ist besser,
als das Mitleid eines Freundes.

Lehrer haben vormittags recht, und nachmittags frei.

Nitrofist
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2006 - 20:20

27.04.2006 - 20:31

schon davon gehört... es gibt ihn.. will ich auch nicht abstreiten, aber ich glaub da doch etwas an übertreibung, wenn man im netzt so liest was da mal passieren soll..

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

28.04.2006 - 01:00

Ne, das schon wissenschaftlich fundiert. Da gehts um nen sogenannten Superplumbe.

So eine Art Riesenvulkan, bei dem Unmengen an Lava und Gasen frei würde.

Da gehts dann um Größenordnungen die einen halben Bundesstaat verwüsten würden und globale Auswirkungen durch die ausgeworfene Asche.

Aber das der Plumbe da existiert weis man schon länger, hab vor einigen Jahren bereits was darüber gelesen.
Vielleicht bricht er mal aus, vielleicht nicht. Vielleicht nächstes Jahr, vielleicht in 100.000 Jahren, also nichts worüber man sich Gedanken machen müsste.

Blackbird
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 24
Registriert: 17.04.2006 - 11:13

14.05.2006 - 13:04

Also ich weis des über den:
Ich weis das es ein supervulcan dort gibt ich weis das er bald (in naher zukunft) ausbrechen kann und das es dann einen atomaren winter geben wirt des heist das die sonne durch diesen ausbruch verdunkelt werden kann und eine art eiszeit kommt



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Umweltkatastrophen & Naturkatastrophen“