3 Flugzeugabstürze

Die besten Verschwörungstheorien 2018 - Das Forum zu Verschwörungen für Skeptiker und Verschwörungstheoretiker. Hier geht es z.B. um Geheimgesellschaften, die die Weltherrschaft an sich reißen möchten, vergangene und aktuelle Theorien - hinterfragt alles kritisch!


Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

3 Flugzeugabstürze

03.11.2010 - 02:06

Verschwörungstheorie-Grundsatz:

1. Beim ersten Ereignis ist es Zufall
2. Beim zweiten Ereignis ist es eine Frage (Ist das noch Zufall?)
3. Beim dritten Ereigenis ist es die Anwort auf Punkt 2.

17. Juli 1996
Trans World Airlines
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 21. 00 Uhr
Flugdauer bis zum Absturz: circa 50 Min.
Opfer: 230
Ursache: Tank Explosion

2. September 1998
Swissair
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 01.30 Uhr
Flugdauer bis Rauch im Cockpit auftritt: circa 50 Min.
Opfer: 229
Ursache: Kabelbrand, Instrumentenausfall

31. Oktober 1999
EgyptAir
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 01.50 Uhr
Flugdauer bis zum Absturz: circa 50 Minuten
Opfer: 217
Ursache: ungeklärt, USA behaupten Selbsmordattentat

Während allen drei Unglücks-Nächten führte die Navy Manöver vor der Ostküste durch, alle drei Flugzeuge stürzten entweder in das Manöver-Gebiet oder meldeten beim Überfliegen des Gebiets erste Schäden. Bei zwei der drei Abstürze war ein Schiff der Navy als erstes beim Unglücksort.

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

03.11.2010 - 13:15

Man könnte meinen es gäbe einen Zusammenhang, aber
vielleicht ist es auch einfach nur Zufall oder defekte
Flugzeugteile mangels ordentlicher Wartung.
Wird ja heutzutage überall gespart.
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

Benutzeravatar
Gral
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 25.10.2010 - 19:57

03.11.2010 - 18:07

Sieht verdammt nach absicht aus....
Aber die Logik drängt mich wieder zum Wort " Zufall"

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

Re: 3 Flugzeugabstürze

03.11.2010 - 20:19

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Verschwörungstheorie-Grundsatz:
Du hast die 4. vergessen.
4. informiere dich möglichst rein gar nicht und konstruiere mit diesem Wissen irgendwelchen Unfug.
5. Ignoriere einfach, dass ein temporaler Zusammenhang nicht automatisch einen kausalen Zusammenhang begründet.


Dir ist hoffentlich klar, dass auf einem Airport, von dem jährlich so runde 350000 bis über 400000 (in Worten: vierhundertausend) vielleicht mal etwas passieren wird.
Wir reden hier über grob über tausend Flugbewegungen (Start, Landung) pro Tag.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

03.11.2010 - 21:11

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Verschwörungstheorie-Grundsatz:
Du hast die 4. vergessen.
4. informiere dich möglichst rein gar nicht und konstruiere mit diesem Wissen irgendwelchen Unfug.
5. Ignoriere einfach, dass ein temporaler Zusammenhang nicht automatisch einen kausalen Zusammenhang begründet.


Dir ist hoffentlich klar, dass auf einem Airport, von dem jährlich so runde 350000 bis über 400000 (in Worten: vierhundertausend) vielleicht mal etwas passieren wird.
Wir reden hier über grob über tausend Flugbewegungen (Start, Landung) pro Tag.
Punkt 4 ist Grundvoraussetzung für jede Verschwörungstheorie und damit absolut überflüssig. Das wäre etwa so, wie wenn man bei den Anweisungen für ein glückliches Leben mit "1. Atme circa 20 bis 30 mal pro Minute eine und aus" beginnen würde.

Punkt 5 und die weiteren Bemerkungen sind allerdings falsch.
Fliegen ist eine sehr, sehr sichere Reiseart, wäre eine derartige Häufung von Ereignissen auch nur ansatzweise normal, gäbe es weltweit jede Woche einen Absturz in vergleichbaren Ausmass.

JFK ist nicht unter den Topten der grössten Flughafen der Welt. Atlanta und Chigaco haben beispielsweise doppelt so viele Flugbewegungen. Du wirst aber weder bei einem der 17 Flughäfen mit mehr Bewegungen noch bei sonst einem Airport 3 Flugzeugabstürze kurz nach dem Start seit Bestehen des Flughafens finden, geschweige denn innerhalb von 3 1/2 Jahren.

Wenn ich 3 mal in 20 Jahren auf der Treppe im Treppenhaus ausrutsche ist das normal. Wenn ich 3 mal innerhalb von 3 Wochen ausrutsche, deutet alles darauf hin, dass die Treppen dringend mit einem anderen Putzmittel gereinigt werden sollten.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

Re: 3 Flugzeugabstürze

03.11.2010 - 21:44

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Du wirst aber weder bei einem der 17 Flughäfen mit mehr Bewegungen noch bei sonst einem Airport 3 Flugzeugabstürze kurz nach dem Start seit Bestehen des Flughafens finden, geschweige denn innerhalb von 3 1/2 Jahren.
Ja und? Worin besteht dein Problem und der kausale Zusammenhang?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

03.11.2010 - 22:33

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Du wirst aber weder bei einem der 17 Flughäfen mit mehr Bewegungen noch bei sonst einem Airport 3 Flugzeugabstürze kurz nach dem Start seit Bestehen des Flughafens finden, geschweige denn innerhalb von 3 1/2 Jahren.
Ja und? Worin besteht dein Problem und der kausale Zusammenhang?
Du argmuentierst ja damit, dass es bei einem Flughafen dieser Grösse logerweise oder zwangsläufig Ausfälle geben muss. Stimmt zwar, aber nicht in dieses Ausmass.
Gerade im Vergleich mit anderen, grösseren Flughäfen ist eine solche Häufung absolut anormal. 3 Abstürze auf circa 1.2 Mio Flugbewegungen sprengt jeden Rahmen. Ob es nun Zufall oder Verschwörung ist spielt dabei nicht im geringsten eine Rolle.

Wenn ich drei mal nacheinander im Lotto gewinne, ist es entweder Zufall oder ich habe die Lottogesellschaft unterwandert. Aber aussergwöhnlich ist es so oder so.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

Re: 3 Flugzeugabstürze

04.11.2010 - 08:56

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Wenn ich drei mal nacheinander im Lotto gewinne, ist es entweder Zufall oder ich habe die Lottogesellschaft unterwandert. Aber aussergwöhnlich ist es so oder so.
Nein, so einfach ist es eben nicht. Mal als Idee:
Du hast eine Party, auf der sich so über 50 Leute befinden. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass 2 von den Gästen am selben Tag Geburtstag haben? Der Jahrgang wird dabei nicht berücksichtigt.

Sie beträgt 97%.

Leseprobe aus http://de.wikipedia.org/wiki/Geburtstagsparadoxon
Das Geburtstagsparadoxon, manchmal auch als Geburtstagsproblem bezeichnet, ist ein Beispiel dafür, dass bestimmte Wahrscheinlichkeiten (und auch Zufälle) intuitiv häufig falsch abgeschätzt werden.
siehe auch: http://www.klein-singen.de/statistik/h/ ... ungen.html

Dein Bauch mag "komisch" sagen, aber das ist noch lange kein Beleg.

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

Re: 3 Flugzeugabstürze

04.11.2010 - 09:27

Interessant, hab auch auf den ersten Blick nicht erkannt, dass die Programme gleich sind.
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

04.11.2010 - 13:10

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Wenn ich drei mal nacheinander im Lotto gewinne, ist es entweder Zufall oder ich habe die Lottogesellschaft unterwandert. Aber aussergwöhnlich ist es so oder so.
Nein, so einfach ist es eben nicht. Mal als Idee:
Du hast eine Party, auf der sich so über 50 Leute befinden. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass 2 von den Gästen am selben Tag Geburtstag haben? Der Jahrgang wird dabei nicht berücksichtigt.

Sie beträgt 97%.

Leseprobe aus http://de.wikipedia.org/wiki/Geburtstagsparadoxon
Das Geburtstagsparadoxon, manchmal auch als Geburtstagsproblem bezeichnet, ist ein Beispiel dafür, dass bestimmte Wahrscheinlichkeiten (und auch Zufälle) intuitiv häufig falsch abgeschätzt werden.
siehe auch: http://www.klein-singen.de/statistik/h/ ... ungen.html

Dein Bauch mag "komisch" sagen, aber das ist noch lange kein Beleg.
Das Geburtstagsparadoxon haben wir bereits in der Schule durchgenommen und mathematisch hergeleitet (nicht das ich das heute noch könnte). Ist mir aber ein grosses Rätsel, was das hier zu suchen hat.

Nochmals:

Dass bei 50 Leuten 2 Personen am gleichen Tag Geburstag haben ist SEHR wahrscheinlich und lässt sich mathematisch herleiten.

Dass es bei 1.2 Mio Flugbewegunen zu 3 Abstürzen kommt ist NICHT wahrscheinlich und lässt sich durch überhaupt nix herleiten, ausser durch Zufall oder eben Verschwörung. Mal abgsehehen davon, dass es sich ja um drei Flugzeuge handelte, die alle nach Osten flogen, also über den Atlantik, keines flog nach Süden, Westen oder Norden. Da kann man also circa nochmals 30 % von 1. 2 Mio abziehen (ich gehe mal davon aus, dass die grosse Mehrheit der Flüge von JFK transkontinental sind und nach Europa oder Afrika fliegen).

Bitte erkläre mir, warum das normal sein soll? Rechne mal aus zu wie vielen Abstürzen es järhlich kommen müsste bei circa 28 000 000 Flugbewegungen in Deutschland.

Verweise auf Geburstage helfen dabei aber gar nicht weiter.
Genau so wenig wer der andere Link. Zusammenhang wo?

Was demonstriert du als nächste? Eine optische Täuschung, mit der du beweisen willst, dass nicht alles so ist wie man auf den ersten Blick meinen könnte?
Zuletzt geändert von Yellow6 am 04.11.2010 - 13:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

Re: 3 Flugzeugabstürze

04.11.2010 - 13:18

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Dass es bei 1.2 Mio Flugbewegunen zu 3 Abstürzen kommt ist NICHT wahrscheinlich und lässt sich durch überhaupt nix herleiten, ausser durch Zufall oder eben Verschwörung.
Dass du mit
Das Geburtstagsparadoxon, manchmal auch als Geburtstagsproblem bezeichnet, ist ein Beispiel dafür, dass bestimmte Wahrscheinlichkeiten (und auch Zufälle) intuitiv häufig falsch abgeschätzt werden.
nichts anfangen kannst, ist mir klar.

Nochmals an dich:
Wie wäre es, wenn du einfach mal eine vernünftige Aussage formulierst, die eine plausible Annahme beinhaltet?

Warum ist das NICHT wahrscheinlich? Was GENAU spricht nun für WAS? Was wäre der Erwartungswert für die Unfälle?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

04.11.2010 - 14:10

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Dass es bei 1.2 Mio Flugbewegunen zu 3 Abstürzen kommt ist NICHT wahrscheinlich und lässt sich durch überhaupt nix herleiten, ausser durch Zufall oder eben Verschwörung.
Dass du mit
Das Geburtstagsparadoxon, manchmal auch als Geburtstagsproblem bezeichnet, ist ein Beispiel dafür, dass bestimmte Wahrscheinlichkeiten (und auch Zufälle) intuitiv häufig falsch abgeschätzt werden.
nichts anfangen kannst, ist mir klar.

Nochmals an dich:
Wie wäre es, wenn du einfach mal eine vernünftige Aussage formulierst, die eine plausible Annahme beinhaltet?

Warum ist das NICHT wahrscheinlich? Was GENAU spricht nun für WAS? Was wäre der Erwartungswert für die Unfälle?
Das man intutiv etwas falsch deuten kann ist mir absolut klar. Warum unterstellst du mir, dass ich damit nix anfangen kann?
Wie gesagt, Geburtstagsparadoxn war mir bereits bekannt.
ABER: das Geburstagsparadoxon lässt sich mathematisch erklären und zeigt NUR, dass der Mensch in gewissen Situationen etwas falsch einschätzt.

Wenn das Geburtstagsparadoxon als Vergleich herhalten muss, dann zeige mir bitte die Herleitung oder Erklärung, warum 3 Abstürze bei 1.2 Mio Bewungen normal sind.

Statistisch gesehen kommt es weltweit bei circa 0.00000007% der Flugbewegungen zu Abstürzen, die meisten passieren dabei bei Start oder Landung.

Auf JFK umgerechnet wären das bei 1.2 Mio Flugbewegungen circa 0.00084 Abstürze.
Warum waren es aber 3 Abstürze?

Statt weitere Beispiele anzufügen, die nichts mit den Abstürzen zu tun haben, antworte bitte einfach auf folgende Frage:

Sind 3 Abstürze auf 1.2 Flugbewegungen für dich

a) aussergewöhnlich, da weder statistisch noch von der Wahrscheinlichkeit erklär- oder herleitbar

b) normal, da statistisch oder wahrscheinlich erklärbar (aber dann bitte mit Erklärung oder Herleitung)


Falls du keine Antwort auf diese Konkrete Frage gibst, erachte ich die Diskussion als beendet. Wie bereits mehrfach erwähnt: ob das nun Zufall oder Verschwörung ist, spielt absolut keine Rolle, aber ich habe keine Lust mehr jemanden wiederholt zu erklären, dass eine solche Häufung in jeder Hinsicht anormal ist.

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

04.11.2010 - 17:42

Ich find das bemerkenswert wie das alles vollkommen an der Behauptung vorbei geht. Entscheidend ist nicht wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich ein Flugzeugabsturz ist, sondern die Behauptung, dass alle drei Flugzeuge durch ein Gebiet flogen, in dem die Navy Manöver durchführte. Dafür hätte ich viel lieber einen Beleg...danach kann man sich immernoch über Wahrscheinlichkeiten zerfetzen.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

Re: 3 Flugzeugabstürze

04.11.2010 - 19:13

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Auf JFK umgerechnet wären das bei 1.2 Mio Flugbewegungen circa 0.00084 Abstürze.
Warum waren es aber 3 Abstürze?
Sag du es mir doch bitte. Du hast diese Aussagen getätigt, nicht ich.


Yellow6 hat geschrieben:Sind 3 Abstürze auf 1.2 Flugbewegungen für dich

a) aussergewöhnlich, da weder statistisch noch von der Wahrscheinlichkeit erklär- oder herleitbar

b) normal, da statistisch oder wahrscheinlich erklärbar (aber dann bitte mit Erklärung oder Herleitung)
Du hast - zumindest habe ich das so interpretiert - den 3 Unfällen eine gemeinsamere tiefere Bedeutung zugemessen, oder habe ich dich falsch verstanden?

Dann noch mal Neustart:
Was genau willst du mit der Aussage über die 3 verunglückten Flugzeuge ausdrücken/andeuten/behaupten...?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

04.11.2010 - 21:26

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Auf JFK umgerechnet wären das bei 1.2 Mio Flugbewegungen circa 0.00084 Abstürze.
Warum waren es aber 3 Abstürze?
Sag du es mir doch bitte. Du hast diese Aussagen getätigt, nicht ich.


Yellow6 hat geschrieben:Sind 3 Abstürze auf 1.2 Flugbewegungen für dich

a) aussergewöhnlich, da weder statistisch noch von der Wahrscheinlichkeit erklär- oder herleitbar

b) normal, da statistisch oder wahrscheinlich erklärbar (aber dann bitte mit Erklärung oder Herleitung)
Du hast - zumindest habe ich das so interpretiert - den 3 Unfällen eine gemeinsamere tiefere Bedeutung zugemessen, oder habe ich dich falsch verstanden?

Dann noch mal Neustart:
Was genau willst du mit der Aussage über die 3 verunglückten Flugzeuge ausdrücken/andeuten/behaupten...?
Du fragst was ich andeuten will? Hallo? Bitte lies meinen ersten Post...Kann ich es noch klarer sagen? Ich schreibe wohl kaum über die Navy, wenn ich andeuten will, dass Bin Laden dahinter steckt.

Anschliessend kamst Du, Groschenjunge, und hast behauptet, ach was, ist doch nicht ungewöhnlich, dass so etwas passiert. Evt. hast Du inzwischen begriffen, dass es äusserst ungewöhnlich ist.

Nun zur Frage, warum waren es 3 Abstürze statt 0.00084? Stell dir vor, ich kenne die Antwort nicht, habe ich auch nie behauptet. Aber es kommen wohl zwei Möglichkeiten in Frage:

Antwort 1): Zufall (höchst Wahrscheinlich). Der Kabelbrand in der Swissair wäre auch aufgetreten, wenn das Flugzeug von Tokio nach Zürich geflogen wäre.

Antwort 2): Die Navy hat Scheisse gebaut (sehr unwahrscheinlich)

Wie Dhe richtig bemerkt hat, interessant wäre es jetzt, wenn jemand Antwort 2 mehr gewichten könnte.

Ich kann dazu nur soviel sagen: Die Sache mit der Navy hat ein Journalist recherchiert, der entsprechende Artikel erschien 1999 oder 2000. Online leider nicht auffindbar und das Original habe ich nicht behalten (falls mir jetzt jemand unterstellt, dass ich das erfunden habe, brauchen wir nicht weiter zu diskutieren). Da die Sache also mal publiziert wurde, wäre es ja möglich, dass hier jemand mehr dazu weiss oder findet.

Natürlich wäre selbst mit einem "Beleg", dass die Navy Manöver durchgeführt hat, noch 0.0% der Verschörungstheorie bewiesen, aber dann könnte zumindest eine spannende Diskussion darüber geführt werden.


Groschenjunge, beantworte mir bitte abschliessend noch meine Frage: Sind 3 Abstürze auf 1.2 Mio ungewöhnlich oder nicht? Einfach mal so verglichen mit der generellen Wahrscheinlichkeit und Häufigkeit eines Absturzes.
Und rechtfertigt eine ungewöhnlich Häufung von Abstürzen, dass man Fragen dazu stellt, oder nicht?

Oder lässt dein Stolz keine Antwort zu?

Benutzeravatar
Morbid-Fascination
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 127
Registriert: 26.09.2010 - 14:08
Kontaktdaten:

Re: 3 Flugzeugabstürze

04.11.2010 - 22:02

Nun zur Frage, warum waren es 3 Abstürze statt 0.00084?
evtl. weil es auch keine 0,00084 flugzeuge gibt, sondern 1,000? ich habe letztens ein sehr treffendes zitat gehört (weiß leider nicht mehr von wem). die grundaussage war jedoch das statistik eine sehr gefährliche sache ist. z.b.:

wenn jemand an einer torballwand einmal links vorbei geschossen hat, und einmal rechts vorbei, ist das statistisch gesehen trotzdem die mitte.[/quote]

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

Re: 3 Flugzeugabstürze

05.11.2010 - 01:03

Yellow6 hat geschrieben:... Sind 3 Abstürze auf 1.2 Mio ungewöhnlich oder nicht? Einfach mal so verglichen mit der generellen Wahrscheinlichkeit ...
  • Was bitteschön ist eine "generelle Wahrscheinlichkeit" ?
Yellow6 hat geschrieben:... Statistisch gesehen kommt es weltweit bei circa 0,00000007% der Flugbewegungen zu Abstürzen, ... Auf JFK umgerechnet wären das bei 1.2 Mio Flugbewegungen circa 0.00084 Abstürze ...
  • Zusammengefasst schreibst Du
    • bei 0,00000007% Flugbewegungen = ? Abstürze
      bei 1.2 Mio Flugbewegungen ~ 0,00084 Abstürze
    Na wenn das alles ist was von der Wahrscheinlichkeitsrech-
    nung bei Dir hängengeblieben ist, kann ich verstehen, wa-
    rum Dir die Beispiele der User nichts sagen.

    Da frage ich mich doch, wieviel Abstürze es bei 100% Flug-
    bewegung gibt, wenn es bei 0,00000007% schon zu Abstür-
    zen kommen soll ...?

    Auch ich möchte Dir ein Beispiel nennen:
    Was glaubst Du wie wahrscheinlich es ist bei 1 200 000 Wür-
    felversuchen mit drei Würfeln, drei mal hintereinander einen
    Sechser-Push zu würfeln ?

    [Um zu veranschaulichen wieviel Würfelversuche dies sind:
    Wenn Du für einmal wüfeln 2 Sek. brauchst, so mußt Du
    rund 52 Tage lang ununterbrochen (ohne Pausen: essen/trin-
    ken, Toilette, schlafen etc. ) durchwürfeln.]

    Glaubst Du tatsächlich, daß Du in dieser Zeit nur ~ 0,00084
    drei Sechser-Push hintereinander wirfst...?
Yellow6 hat geschrieben:... Gerade im Vergleich mit anderen, grösseren Flughäfen ist eine solche Häufung absolut anormal. 3 Abstürze auf circa 1.2 Mio Flugbewegungen sprengt jeden Rahmen. ... Wenn ich drei mal nacheinander im Lotto gewinne, ist es entweder Zufall ...
  • In der Tat ist es Zufall. Allerdings ist die Größenordnung "etwas"
    anders:
    • 3 : 2 685 619 000 000 001 200 000
      3 : 2 685 619 000 000 000 000 000 (3 : rund 2,7 Trill-
      arden)
    Deine 1,2 Mio. sprengen also keineswegs den Rahmen der Wahr-
    scheinlichkeit.
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

05.11.2010 - 03:21

*M$* hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:... Sind 3 Abstürze auf 1.2 Mio ungewöhnlich oder nicht? Einfach mal so verglichen mit der generellen Wahrscheinlichkeit ...
  • Was bitteschön ist eine "generelle Wahrscheinlichkeit" ?
Yellow6 hat geschrieben:... Statistisch gesehen kommt es weltweit bei circa 0,00000007% der Flugbewegungen zu Abstürzen, ... Auf JFK umgerechnet wären das bei 1.2 Mio Flugbewegungen circa 0.00084 Abstürze ...
  • Zusammengefasst schreibst Du
    • bei 0,00000007% Flugbewegungen = ? Abstürze
      bei 1.2 Mio Flugbewegungen ~ 0,00084 Abstürze
    Na wenn das alles ist was von der Wahrscheinlichkeitsrech-
    nung bei Dir hängengeblieben ist, kann ich verstehen, wa-
    rum Dir die Beispiele der User nichts sagen.

    Da frage ich mich doch, wieviel Abstürze es bei 100% Flug-
    bewegung gibt, wenn es bei 0,00000007% schon zu Abstür-
    zen kommen soll ...?

    Auch ich möchte Dir ein Beispiel nennen:
    Was glaubst Du wie wahrscheinlich es ist bei 1 200 000 Wür-
    felversuchen mit drei Würfeln, drei mal hintereinander einen
    Sechser-Push zu würfeln ?

    [Um zu veranschaulichen wieviel Würfelversuche dies sind:
    Wenn Du für einmal wüfeln 2 Sek. brauchst, so mußt Du
    rund 52 Tage lang ununterbrochen (ohne Pausen: essen/trin-
    ken, Toilette, schlafen etc. ) durchwürfeln.]

    Glaubst Du tatsächlich, daß Du in dieser Zeit nur ~ 0,00084
    drei Sechser-Push hintereinander wirfst...?
Yellow6 hat geschrieben:... Gerade im Vergleich mit anderen, grösseren Flughäfen ist eine solche Häufung absolut anormal. 3 Abstürze auf circa 1.2 Mio Flugbewegungen sprengt jeden Rahmen. ... Wenn ich drei mal nacheinander im Lotto gewinne, ist es entweder Zufall ...
  • In der Tat ist es Zufall. Allerdings ist die Größenordnung "etwas"
    anders:
    • 3 : 2 685 619 000 000 001 200 000
      3 : 2 685 619 000 000 000 000 000 (3 : rund 2,7 Trill-
      arden)
    Deine 1,2 Mio. sprengen also keineswegs den Rahmen der Wahr-
    scheinlichkeit.
Ich kann vielleicht nicht rechnen, aber du kannst nicht lesen.
Ich schreibe nicht "bei 0.00000007% Flugbewegungen"
sondern "bei 0.00000007% DER Flugbewegungen".

Aber hier ist mir tatsächlich eine Null zu viel reingerutscht.
Also korrekt würde es heissen:
Bei 0.0000007% der Flugbwegungen kommt es zu einem Absturz. Oder anders ausgedrückt, pro 136 Mio Flugbewegungen kommt es zu 1 Absturz. Statistisch gesehen.

Bei 1.2 Mio Flugbewegungen kommt es also statistisch gesehen zu 0.008 Abstürzen (Folgefehler, auch hier verschwindet nun eine 0). Bei JFK waren es aber 3 Abstürze bei 1.2 Mio Flugbewegungen.

Oder nochmals anders gesagt:
Jedes 136-millionste Flugzeug stürzt ab (stimmt so natürlich nicht, wir reden ja von Flugbewegungen und nicht Flugzeugen)
Im erwähnten Zeitrahmen stürtze aber jedes 400 000ste Flugzeug das in JFK startete oder landete ab. Ja ja, total normal, gell.

Zu den Würfeln:
Wie kommst Du darauf, dass ich bei 1.2 Mio Würfen 0.00084 mal (oder von mir aus 0.0084 mal) hintereinander 3 x 3 6-er würfle? Ich kann rechnen und rechnen solange ich will, ich komme auf ein ganz anderes Ergebnis. Kannst Du mir das bitte vorrechnen oder erklären?
Habe ich einen Rechenfeheler gemacht oder kannst Du nicht nur nicht lesen, sondern auch nicht rechnen?

Da fällt mir ein: wenn ich alle 2 Sek. würfle bin ich nicht nach 52 Tagen sondern nach 28 Tagen bei 1.2 Mio angelangt. Ich nehme meine Frage ob du nicht rechnen kannst zurück und ersetze sie mit der entsprechenden Behauptung.


Stellen wir uns folgendes Szenario vor:
Wir befinden uns im April 2000. Du weilst für einen Sprachaufenthalt in New York.

Das Ende des Aufenthalts naht. Du musst den Rückflug buchen.

Tag 20 vor dem Abflug
Du erkundigst dich und findest heraus:
Am Ablugtag gibt es noch Plätze in 2 Flügen, ein Flug startet nachmittags um 14. Uhr, der andere nachts um 22.00 Uhr. Beide Tickets sind genau gleich teuer.

Tag 15 vor dem Ablug
Du erfährst, dass in den letzten 4 Jahren 3 Flugzeuge, die in JFK gestartet waren über dem Atlantik abgestürzt sind. Weiter erfährst du, dass zur jeweiligen Absturzzeit die Navy Manöver durchführte, und alle drei Flugzeuge beim Überfliegen des Manövergebiets Probleme bekamen und abstürzten.

Du gehst der Sache nach und stellst fest, dass es bei keinem drei Fälle auch nur das geringste Indiz, geschweige denn einen Beweis für einen Zusammenhang Navy-Absturz gibt.

Tag 12 vor dem Abflug
Du checkst nochmals die Flüge und stellst fest, dass der Nachtflug inwzischen 70 Euro billiger geworden ist

Tag 9 vor dem Abflug
Du erfährst, dass der Highway zum JFK wegen Unterhaltsarbeiten teilweise gesperrt wird und darum tagsüber mit erheblichen Verkehrsproblemen zu rechnen ist. Falls du den Nachmittagflug nimmst, musst du 60 Min Anfahrtzeit dazu rechnen.

Tag 7 vor dem Abflug
Du entscheidest dich dafür, dass du morgen den billigeren Nachtflug buchen wirst. Wer steht schon gern freiwillig im Stau?

Tag 6 vor dem Abflug
Du willst gerade den Nachtflug buchen, als du erfährst, dass die Navy in der Nacht deines Abflugtages Manöver vor der Ostküste durchfürhen wird. Du erkundigst dich genauer, und stellst fest, dass der Nachtflug das Manöver-Gebiet überfliegen wird.

Welchen Flug buchst du?

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

Re: 3 Flugzeugabstürze

05.11.2010 - 11:11

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Du fragst was ich andeuten will? Hallo? Bitte lies meinen ersten Post...Kann ich es noch klarer sagen? Ich schreibe wohl kaum über die Navy, wenn ich andeuten will, dass Bin Laden dahinter steckt.
Ist es wirklich zuviel verlangt, eine brauchbare Aussage auch so zu formulieren, dass es andere klar verstehen? Oder hast du im entsprechenden Unterricht gefehlt?

Nochmals dein erster Beitrag:
Verschwörungstheorie-Grundsatz:

1. Beim ersten Ereignis ist es Zufall
2. Beim zweiten Ereignis ist es eine Frage (Ist das noch Zufall?)
3. Beim dritten Ereigenis ist es die Anwort auf Punkt 2.

17. Juli 1996
Trans World Airlines
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 21. 00 Uhr
Flugdauer bis zum Absturz: circa 50 Min.
Opfer: 230
Ursache: Tank Explosion

2. September 1998
Swissair
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 01.30 Uhr
Flugdauer bis Rauch im Cockpit auftritt: circa 50 Min.
Opfer: 229
Ursache: Kabelbrand, Instrumentenausfall

31. Oktober 1999
EgyptAir
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 01.50 Uhr
Flugdauer bis zum Absturz: circa 50 Minuten
Opfer: 217
Ursache: ungeklärt, USA behaupten Selbsmordattentat

Während allen drei Unglücks-Nächten führte die Navy Manöver vor der Ostküste durch, alle drei Flugzeuge stürzten entweder in das Manöver-Gebiet oder meldeten beim Überfliegen des Gebiets erste Schäden. Bei zwei der drei Abstürze war ein Schiff der Navy als erstes beim Unglücksort.
Wo GENAU steht, dass es Bin Laden gewesen sein könnte?

Wie wäre es mit den Reptos? Irgendwelchen Aliens? Die Illuminaten fallen mir da auch noch ein? Warum nur immer er[TM]?

Sonst noch Probleme? Wenn du nicht in der Lage bist, eine Hypothese zu formulieren, ist eine weitere Diskussion mit dir sinnlos.

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

05.11.2010 - 13:24

Hallo miteinander!
Für alle die ein bisschen an Fakten interessiert sind:

17.06.1996: http://de.wikipedia.org/wiki/Trans-Worl ... s-Flug_800

02.09.1998: http://de.wikipedia.org/wiki/Swissair-Flug_111

31.10.1999: http://de.wikipedia.org/wiki/EgyptAir-F ... Flugablauf
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

05.11.2010 - 14:15

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Du fragst was ich andeuten will? Hallo? Bitte lies meinen ersten Post...Kann ich es noch klarer sagen? Ich schreibe wohl kaum über die Navy, wenn ich andeuten will, dass Bin Laden dahinter steckt.
Ist es wirklich zuviel verlangt, eine brauchbare Aussage auch so zu formulieren, dass es andere klar verstehen? Oder hast du im entsprechenden Unterricht gefehlt?

Nochmals dein erster Beitrag:
Verschwörungstheorie-Grundsatz:

1. Beim ersten Ereignis ist es Zufall
2. Beim zweiten Ereignis ist es eine Frage (Ist das noch Zufall?)
3. Beim dritten Ereigenis ist es die Anwort auf Punkt 2.

17. Juli 1996
Trans World Airlines
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 21. 00 Uhr
Flugdauer bis zum Absturz: circa 50 Min.
Opfer: 230
Ursache: Tank Explosion

2. September 1998
Swissair
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 01.30 Uhr
Flugdauer bis Rauch im Cockpit auftritt: circa 50 Min.
Opfer: 229
Ursache: Kabelbrand, Instrumentenausfall

31. Oktober 1999
EgyptAir
Start: JFK New York
Richtung: Ost
Absturzort: Atlantik
Zeit: circa 01.50 Uhr
Flugdauer bis zum Absturz: circa 50 Minuten
Opfer: 217
Ursache: ungeklärt, USA behaupten Selbsmordattentat

Während allen drei Unglücks-Nächten führte die Navy Manöver vor der Ostküste durch, alle drei Flugzeuge stürzten entweder in das Manöver-Gebiet oder meldeten beim Überfliegen des Gebiets erste Schäden. Bei zwei der drei Abstürze war ein Schiff der Navy als erstes beim Unglücksort.
Wo GENAU steht, dass es Bin Laden gewesen sein könnte?

Wie wäre es mit den Reptos? Irgendwelchen Aliens? Die Illuminaten fallen mir da auch noch ein? Warum nur immer er[TM]?

Sonst noch Probleme? Wenn du nicht in der Lage bist, eine Hypothese zu formulieren, ist eine weitere Diskussion mit dir sinnlos.
Nochmals für Anfänger:

Wenn ich über die Navy schreibe, dann deute ich an, dass die Navy etwas damit zu tun hat.

Wenn ich andeuten will, dass Bin Laden dahinter steckt, dann würde ich über Bin Laden schreiben, aber nicht über die Navy.

Tut mir leid (für dich), wenn du selbst das nicht verstehst.

Aber ich habe eine neue Wahrscheinlichkeitsrechnung für dich:

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass du meine eindeutig formulierte Frage noch beantwortest?

Ich schätze sie auf 0%. Zu stur, zu stolz, zu doof. Was auch immer.


Was ich wirklich seltsam finde:

Es gibt 1000 gute Gründe die gegen meine Theorie sprechen.

Aber hier scheinen sich nur Leute zu tummeln, die nur mit "ja, ja, mit Würfeln und Geburtstagen und Torwandschiessen kann man sich imfall auch mächtig täuschen" argumentieren.
Zuletzt geändert von Yellow6 am 05.11.2010 - 14:28, insgesamt 2-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

05.11.2010 - 14:22

El Duderino hat geschrieben:Hallo miteinander!
Für alle die ein bisschen an Fakten interessiert sind:

17.06.1996: http://de.wikipedia.org/wiki/Trans-Worl ... s-Flug_800

02.09.1998: http://de.wikipedia.org/wiki/Swissair-Flug_111

31.10.1999: http://de.wikipedia.org/wiki/EgyptAir-F ... Flugablauf
Nach dem Unglück entwickelten sich Spekulationen über andere Absturzursachen, da zahlreiche Augenzeugen (über 100) behaupteten, ein Objekt vorher auf die Boeing 747 zufliegen und treffen gesehen zu haben. Es wurden während des Beginns der detaillierten Untersuchungen am Unglück und dem Abschluss der Beweisaufnahme im Februar 1997 zwei Thesen aufgestellt, die jedoch letztlich beide vom FBI als nicht stichhaltig bewertet wurden: zum einen der Abschuss durch eine Rakete, zum anderen eine Bombenexplosion an Bord.

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

05.11.2010 - 15:27

Yellow6 hat geschrieben:...ein Objekt vorher auf die Boeing 747 zufliegen und treffen gesehen zu haben.....zum einen der Abschuss durch eine Rakete, zum anderen eine Bombenexplosion an Bord.
Vielleicht haben die Amis ja schon mal für 9/11 schießen geübt!? :wink:
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

Re: 3 Flugzeugabstürze

05.11.2010 - 19:58

Ich fange mal irgendwo an, da es so viel Mißverständnisse gibt.
Yellow6 hat geschrieben:... Wie kommst Du darauf, dass ich bei 1.2 Mio Würfen 0.00084 mal (oder von mir aus 0.0084 mal) hintereinander 3 x 3 6-er würfle? ...
Weil Du's gesagt hast:
Yellow6 hat geschrieben:... Auf JFK umgerechnet wären das bei 1.2 Mio Flugbewegungen circa 0.00084 Abstürze ...
Yellow6 hat geschrieben:... Ich kann rechnen und rechnen solange ich will, ich komme auf ein ganz anderes Ergebnis.
DAS Ergebnis interessiert mich aber jetzt.
Yellow6 hat geschrieben:... Da fällt mir ein: wenn ich alle 2 Sek. würfle bin ich nicht nach 52 Tagen sondern nach 28 Tagen bei 1.2 Mio angelangt.
Das Jahr(365 Tg.) hat 31 536 000 Sekunden. Teile ich diese Zahl
durch 1 200 000, so erhalte ich 26,28 Tage. Da Du aber pro Wurf
2 Sek. brauchst, kommt man auf 52,56 (also rund 53) Tage.



Yellow6 hat geschrieben:... Ich nehme meine Frage ob du nicht rechnen kannst zurück und ersetze sie mit der entsprechenden Behauptung.
Stellen wir uns folgendes Szenario vor: ...
Bevor Du neue Szenarien entwirfst und erneut Fragen stellst, soll-
test Du zunächst einmal MEINE Frage
  • Was bitteschön ist eine "generelle Wahrscheinlichkeit" ?
beantworten.
Alles andere ist unhöflich.

Yellow6 hat geschrieben:... Es wurden während des Beginns der detaillierten Untersuchungen am Unglück und dem Abschluss der Beweisaufnahme im Februar 1997 zwei Thesen aufgestellt, die jedoch letztlich beide vom FBI als nicht stichhaltig bewertet wurden ...
Wo finde ich denn den Link, in dem ich DIESE Bewertung des FBI's
nachlesen kann...?
Denn Du scheinst sie ja gelesen zu haben.
Yellow6 hat geschrieben:... Es gibt 1000 gute Gründe die gegen meine Theorie sprechen. ...
Nenn' mir doch EINEN, der FÜR Deine Theorie spricht.
Bild

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

Re: 3 Flugzeugabstürze

05.11.2010 - 20:07

Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Wenn ich über die Navy schreibe, dann deute ich an, dass die Navy etwas damit zu tun hat.
Der Unfall der MD11 (Swissair 111) wurde nicht durch ein Eingreifen der Navy verursacht.

Die Untersuchung http://de.wikipedia.org/wiki/Swissair-F ... tersuchung war auch Bestandteil eine TV Doku.

Beim Transportation Safety Board of Canada kannst du unter http://www.tsb.gc.ca/eng/rapports-repor ... 8h0003.asp den kompletten Bericht einsehen.


aus http://de.wikipedia.org/wiki/Swissair-Flug_111
Die MD-11 wurde beim Aufprall auf die Wasseroberfläche in zig-tausend Teile zerrissen. Die meisten sanken auf den Meeresgrund in etwa 55 Meter Tiefe. Das unterseeische Trümmerfeld war 125 Meter lang und 95 Meter breit. 126,5 Tonnen Trümmer wurden geborgen, das entspricht 98 % der Flugzeugmasse.
siehe auch http://web.archive.org/web/199901290228 ... 115-de.htm

Da waren es nur noch 2.


Die TWA 800, ein Jumbo, hatte mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Problem mit seinen Tanks:
http://www.ntsb.gov/Publictn/2000/AAR0003.htm
The source of ignition energy for the explosion could not be determined with certainty, but, of the sources evaluated by the investigation, the most likely was a short circuit outside of the CWT that allowed excessive voltage to enter it through electrical wiring associated with the fuel quantity indication system.
Da war es nur noch eines.

Du bist dran.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

05.11.2010 - 20:44

*M$* hat geschrieben:Ich fange mal irgendwo an, da es so viel Mißverständnisse gibt.
Yellow6 hat geschrieben:... Wie kommst Du darauf, dass ich bei 1.2 Mio Würfen 0.00084 mal (oder von mir aus 0.0084 mal) hintereinander 3 x 3 6-er würfle? ...
Weil Du's gesagt hast:
Yellow6 hat geschrieben:... Auf JFK umgerechnet wären das bei 1.2 Mio Flugbewegungen circa 0.00084 Abstürze ...
Yellow6 hat geschrieben:... Ich kann rechnen und rechnen solange ich will, ich komme auf ein ganz anderes Ergebnis.
DAS Ergebnis interessiert mich aber jetzt.
Yellow6 hat geschrieben:... Da fällt mir ein: wenn ich alle 2 Sek. würfle bin ich nicht nach 52 Tagen sondern nach 28 Tagen bei 1.2 Mio angelangt.
Das Jahr(365 Tg.) hat 31 536 000 Sekunden. Teile ich diese Zahl
durch 1 200 000, so erhalte ich 26,28 Tage. Da Du aber pro Wurf
2 Sek. brauchst, kommt man auf 52,56 (also rund 53) Tage.



Yellow6 hat geschrieben:... Ich nehme meine Frage ob du nicht rechnen kannst zurück und ersetze sie mit der entsprechenden Behauptung.
Stellen wir uns folgendes Szenario vor: ...
Bevor Du neue Szenarien entwirfst und erneut Fragen stellst, soll-
test Du zunächst einmal MEINE Frage
  • Was bitteschön ist eine "generelle Wahrscheinlichkeit" ?
beantworten.
Alles andere ist unhöflich.

Yellow6 hat geschrieben:... Es wurden während des Beginns der detaillierten Untersuchungen am Unglück und dem Abschluss der Beweisaufnahme im Februar 1997 zwei Thesen aufgestellt, die jedoch letztlich beide vom FBI als nicht stichhaltig bewertet wurden ...
Wo finde ich denn den Link, in dem ich DIESE Bewertung des FBI's
nachlesen kann...?
Denn Du scheinst sie ja gelesen zu haben.
Yellow6 hat geschrieben:... Es gibt 1000 gute Gründe die gegen meine Theorie sprechen. ...
Nenn' mir doch EINEN, der FÜR Deine Theorie spricht.
Dein Post hinterlässt nur ganz grosse Fragezeichen.

1.
ICH habe gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Absturzes bei JFK pro 1.2 Mio Flugbewegunen bei 0.008 lag.

DU gehst jetzt aus irgendeneinem nicht nachvollziehbaren Grund davon aus, dass man dann auch mit gleicher Wahrscheinlich 3 mal 3 6-er Würfeln kann bei 1.2 Miol Würfe.
Wie DU darauf kommst ist mir absolut schleierhaft. Bitte erkläre mir das, aber unterstelle mir nicht, dass ich diesen Scheiss geschrieben habe.

Da für DICH (nicht für mich) die Wahrscheinlichkeit beim Würfeln und der Anzahl Abstürze gleich gross ist (???????), liegt es einzig und allein an DIR dies zu erklären oder zu belegen.

Da du es für unhöflich hälst, wenn ich deine Frage nicht beantworte (Antwort folgt weiter unten), beantworte mir bitte nochmals folgende Frage, aber diesesmal ohne zu behaupten, dass ich das geschrieben hätte:

WARUM setzt DU die Wahrscheinlichkeit eines Absturzes bei 1.2 Mio Flugbewegungen gleich mit der Wahrscheinlichkeit bei 1.2 Mio Würfen 3 mal 3 6-er in Folge zu würfeln????
In welchen Zusammenhang stehen Flugzeugabstürze zu 6-er Würfen?
Bitte antworte auf diese Frage.
(Die Antwort: "beides ist unwahrscheinlich" wäre übrigens totaler Quatsch, aber würde gut zu dir passen).
Und nochmals: ICH habe diesen Zusammenhang nicht hergestellt. Das warst Du! Also erklär das.

2.
Um 1.2 Mio mal zu würfeln braucht man deiner Meinung nach 2.4 Mio Sek (1.2 Mio mal 2)

Wieviele Sekunden hat eine Minute? 60.
Wievele Sekunden hat eine Stunde? 3600 (60 mal 60)
Wieviele Sekunden hat ein Tag? 86 400 (24 mal 3600)
Wieviele Sekunden haben 27.77777 Tage? 2.4 Mio (27.777777 mal 86400)

Sprich: nach 27.777777 Tagen (oder gerundet 28 Tagen) bist du fertig.

DAS IST RECHNEN FÜR DIE GRUNDSTUFE. Dass du selbst nach dem ich dich auf deinen Fehler aufmerksam gemacht habe, nach wie vor an deinen 52 Tagen festhälst ist ja mehr als erbärmlich.

Weil ich gerade so schrecklich gut gelaunt bin, versuche ich noch deine Rechnung nachzuvollziehen.

Das Jahr hat tatsächlich 31 536 000 Sekunden.
Wenn du diese Zahl durch 1 200 000 dividierst erhälst du tatsächlich 26.28

Aber dummerweise NICHT 26.28 TAGE. Sondern einfach 26.28.
Wie kommst Du darauf, dass du durch 1.2 Mio dividieren musst, um die Anzahl Tage zu bekommen? Was für eine hirnrissige Idee ist denn das?

Nochmals ganz langsam: Du hast 31 536 000 Sekunden und da du von 1.2 Mio Würfen ausgehst, teilst du nun 31 536 000 durch 1.2 Mio und das sollen dann Tage sein? Oder anders gesagt: Sekunden geteilt durch Anzahl Würfe = Tage???

Das ist so abartig doof, dass ich doch glatt verstehe, dass für jemanden wie DICh die Wahrscheinlichkeit der Anzahl Abstürze gleich sein muss wie die Anzahl 3 mal 3 6-er Würfe. Ausser DIR kann das aber NIEMAND nachvollziehen.

Ich geb dir mal eine kleine Starthilfe:
Die Wahrschienlichkeit, dass ich mit 3 Würfeln 3 6-er Würfle ist 1 zu 216.
Nun kommt die Masterfrage: Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass mir das 3 mal in Folge gelingt?

Noch ein Tipp: Das Resultat ist nicht 0.00084, nicht 0.008, und ist nicht mal in der Nähe davon. Und nochmals: Behaupte nicht, dass ICH das jemals behauptet habe. Das ist einzig und allein DEINE Idee. Für jeden mit Verstand nicht nachvollziehbar.


3. Die Sache mit dem FBI-Bericht ist ein Zitat aus dem ersten wikipedia-link. Darum habe ich dies als Repost auf die Links geschrieben.
Musst halt die Links mal anklicken und lesen.

Ich habe auch NIE auch nur ansatzweise angedeutet, dass ich einen FBI-Bericht gelesen hätte. Hör bitte auf, mir andauern Sachen in den Mund zu legen, die ich nicht gesagt habe.

4. Mit "Einfach mal so verglichen mit der generellen Wahrscheinlichkeit und Häufigkeit eines Absturzes" meinte ich: Die Anzahl Abstürze von JFK aus, verglichen mit der Anzahl Abstürzen, die auftreten wenn man sämtliche Flugbewegungen betrachtet, die global stattfinden.

Also anders gesagt: Anzahl Abstürze von JFK vergliechen mit Anzahl Abstürze aller Flugzeuge, die irgendwo auf der Welt landen oder starten.

Gut möglich, dass "generell" an dieser Stelle nicht klar oder missverständlich war. "global" oder so wäre wohl besser gewesen.

5. Du wilslt einen Grund hören, der für meine Theorie spricht?
Muss ich denn wiederholen und wiederholen und wiederholen?
3 Flugzeuge stürzten innerhalb von 3 1/2 Jahren über Navy-Manöver Gebiet ab, während dem die Navy Manöver ausführte.

Dann wünsch ich dir nun ganz viel Spass beim rechnen (lernen).
Zuletzt geändert von Yellow6 am 06.11.2010 - 00:25, insgesamt 2-mal geändert.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

05.11.2010 - 20:48

Groschenjunge hat geschrieben:Hi,
Yellow6 hat geschrieben:Wenn ich über die Navy schreibe, dann deute ich an, dass die Navy etwas damit zu tun hat.
Der Unfall der MD11 (Swissair 111) wurde nicht durch ein Eingreifen der Navy verursacht.

Die Untersuchung http://de.wikipedia.org/wiki/Swissair-F ... tersuchung war auch Bestandteil eine TV Doku.

Beim Transportation Safety Board of Canada kannst du unter http://www.tsb.gc.ca/eng/rapports-repor ... 8h0003.asp den kompletten Bericht einsehen.


aus http://de.wikipedia.org/wiki/Swissair-Flug_111
Die MD-11 wurde beim Aufprall auf die Wasseroberfläche in zig-tausend Teile zerrissen. Die meisten sanken auf den Meeresgrund in etwa 55 Meter Tiefe. Das unterseeische Trümmerfeld war 125 Meter lang und 95 Meter breit. 126,5 Tonnen Trümmer wurden geborgen, das entspricht 98 % der Flugzeugmasse.
siehe auch http://web.archive.org/web/199901290228 ... 115-de.htm

Da waren es nur noch 2.


Die TWA 800, ein Jumbo, hatte mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Problem mit seinen Tanks:
http://www.ntsb.gov/Publictn/2000/AAR0003.htm
The source of ignition energy for the explosion could not be determined with certainty, but, of the sources evaluated by the investigation, the most likely was a short circuit outside of the CWT that allowed excessive voltage to enter it through electrical wiring associated with the fuel quantity indication system.
Da war es nur noch eines.

Du bist dran.
Die Absturzursachen (Tank Explosion, Kabelbrand, Instrumentenausfall, ungeklärt) habe ich breits in meinem ersten Post erwähnt.

In dem "Szenario" das ich entworfen habe, steht, dass es kein Indiz, geschweige denn einen Beweis für die Beteiligung der Navy gibt. Gäbe es einen oder mehrere Beweise, wäre es keine Theorie, sondern eine Tatsache.

Der eine wiki-Link spricht von über 100 Augenzeugen, die ein Objekt gesehen haben wollen, welches das Flugzeug traf. Ich streiche daher kein Indiz und ersetze es mit 1 Indiz.

Erzähl mir doch mal was neues, und wiederhole nicht, was ich bereits geschrieben habe.

Apropos wiederholen? Antwort auf meine Frage? Kommt wohl nicht.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

Re: 3 Flugzeugabstürze

06.11.2010 - 18:45

Nun - zur Wahrscheinlichkeitsrechnuung möchte ich mich
nicht mehr äußern, da es
  1. langsam "klebrig" wird und
  2. immer wieder OT geht, was dem Thread nicht gut tut.
Ich fasse mal zusammen.
Yellow6 hat geschrieben:...
1. Beim ersten Ereignis ist es Zufall
2. Beim zweiten Ereignis ist es eine Frage (Ist das noch Zufall?)
3. Beim dritten Ereigenis ist es die Anwort auf Punkt 2.
...
Während allen drei Unglücks-Nächten führte die Navy Manöver vor der Ostküste durch, alle drei Flugzeuge stürzten entweder in das Manöver-Gebiet oder meldeten beim Überfliegen des Gebiets erste Schäden. Bei zwei der drei Abstürze war ein Schiff der Navy als erstes beim Unglücksort.
Ich sehe hier gar keinen Ansatz für eine Theorie. Du er-
klärst lediglich, daß drei Flugzeuge über ein Gebiet flogen,
in dem gerade ein Marine-Manöver statt fand und abstürz-
ten. Beim zweiten und dritten Absturz waren (oh Wunder)
als erstes Marineschiffe vor Ort.

Als Antwort auf Deine vermeindliche Theorie sagst Du:

Yellow6" ... Es gibt 1000 gute Gründe die gegen meine The-
Yellow6"orie sprechen. ..."

*M$*--"... Nenn' mir doch EINEN, der FÜR Deine Theorie
Yellow6"spricht. ..."

Yellow6"... Du wilslt einen Grund hören, der für meine The-
Yellow6"orie spricht? ... 3 Flugzeuge stürzten innerhalb von
Yellow6"3 1/2 Jahrenüber Navy-Manöver Gebiet ab, während
Yellow6"dem die Navy Manöver ausführte. ..."
Bild
Bild

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

06.11.2010 - 20:42

*M$* hat geschrieben:Nun - zur Wahrscheinlichkeitsrechnuung möchte ich mich
nicht mehr äußern, da es
  1. langsam "klebrig" wird und
  2. immer wieder OT geht, was dem Thread nicht gut tut.
Ich fasse mal zusammen.
Yellow6 hat geschrieben:...
1. Beim ersten Ereignis ist es Zufall
2. Beim zweiten Ereignis ist es eine Frage (Ist das noch Zufall?)
3. Beim dritten Ereigenis ist es die Anwort auf Punkt 2.
...
Während allen drei Unglücks-Nächten führte die Navy Manöver vor der Ostküste durch, alle drei Flugzeuge stürzten entweder in das Manöver-Gebiet oder meldeten beim Überfliegen des Gebiets erste Schäden. Bei zwei der drei Abstürze war ein Schiff der Navy als erstes beim Unglücksort.
Ich sehe hier gar keinen Ansatz für eine Theorie. Du er-
klärst lediglich, daß drei Flugzeuge über ein Gebiet flogen,
in dem gerade ein Marine-Manöver statt fand und abstürz-
ten. Beim zweiten und dritten Absturz waren (oh Wunder)
als erstes Marineschiffe vor Ort.

Als Antwort auf Deine vermeindliche Theorie sagst Du:

Yellow6" ... Es gibt 1000 gute Gründe die gegen meine The-
Yellow6"orie sprechen. ..."

*M$*--"... Nenn' mir doch EINEN, der FÜR Deine Theorie
Yellow6"spricht. ..."

Yellow6"... Du wilslt einen Grund hören, der für meine The-
Yellow6"orie spricht? ... 3 Flugzeuge stürzten innerhalb von
Yellow6"3 1/2 Jahrenüber Navy-Manöver Gebiet ab, während
Yellow6"dem die Navy Manöver ausführte. ..."
Bild
Das ist alles soweit richtig und wenn du das Wort "lediglich" weggelassen hättest, wäre ich vollkommen einverstaden. Ich finde einfach, dass drei solcher Abstürze nichts mit "lediglich" zu tun haben.

Sofern keine stichhaltigen Indizien dazu kommen, bleibt es aber dabei: Eine ungewöhnliche Anhäufung von Abstürzen über vergleichsweise kleinem Gebiet, die nur durch Zufall zu erklären sind.

Gibt 2 Gründe, warum ich diesen Thread eröffnet habe:

Herauszufinden, ob hier jemand mehr dazu weiss oder findet.

Wenn ich die in meinem Szenario gestellte Frage selber beantwore, komme zum Schluss, dass ich mich wahrscheinlich für den Nachtflug entschieden hätte, allerdings nicht ohne Bedenkzeit. Das allein reich mir, um zu zeigen, dass ich, und ich nehme an anderen würde es auch so gehen, nicht zu 100% davon überzeugt sind, dass es wirklich nur Zufall war.
Falls jemand mit: "Ich würde den Nachmittagflug nehmen" antwortet, hätte diese Person bereits erhebliche Zweifel, ob wirklich nur Zufall im Spiel war.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

09.11.2010 - 04:49

Na so wie's ausschaut komme ich nicht weiter mit der Verschwörungstheorie.
Dann wars halt Zufall.

Aber immerhin hatte ich Recht mit den Annahmen, dass sowohl Groschenjung als auch M$ zu feige sind, ihre falschen Aussagen zu korriegieren oder zurückzunehmen, oder eine meiner Fragen zu beantworten.
Hätte ich eigentlich gleich von Beginn an wissen müssen. Leute beschuldigen, Sachen unterjubelen, die nie gesagt wurden und wenn sie in die Ecke gedrängt sind, sich feige verpissen.

Sollen euch die Aliens holen.

Benutzeravatar
Morbid-Fascination
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 127
Registriert: 26.09.2010 - 14:08
Kontaktdaten:

Re: 3 Flugzeugabstürze

09.11.2010 - 12:57

Yellow6 hat geschrieben:Na so wie's ausschaut komme ich nicht weiter mit der Verschwörungstheorie.
Dann wars halt Zufall.

Aber immerhin hatte ich Recht mit den Annahmen, dass sowohl Groschenjung als auch M$ zu feige sind, ihre falschen Aussagen zu korriegieren oder zurückzunehmen, oder eine meiner Fragen zu beantworten.
Hätte ich eigentlich gleich von Beginn an wissen müssen. Leute beschuldigen, Sachen unterjubelen, die nie gesagt wurden und wenn sie in die Ecke gedrängt sind, sich feige verpissen.

Sollen euch die Aliens holen.
ich glaube der grund warum du hier nicht weiter kommst, ist deine wortwahl. ich hätte auch keine lust so mit dir über irgendwas zu diskutieren, geschweige denn, irgendwas zurück zu nehmen oder zu korrigieren. deine wortwahl lässt nicht unbedingt auf ein besonders gehaltvolles niveau schließen.

für aussenstehende wirkst du gerade wie ein bockiges kleines kind, weil keiner deine VT für voll nehmen will.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

10.11.2010 - 00:02

Morbid-Fascination hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Na so wie's ausschaut komme ich nicht weiter mit der Verschwörungstheorie.
Dann wars halt Zufall.

Aber immerhin hatte ich Recht mit den Annahmen, dass sowohl Groschenjung als auch M$ zu feige sind, ihre falschen Aussagen zu korriegieren oder zurückzunehmen, oder eine meiner Fragen zu beantworten.
Hätte ich eigentlich gleich von Beginn an wissen müssen. Leute beschuldigen, Sachen unterjubelen, die nie gesagt wurden und wenn sie in die Ecke gedrängt sind, sich feige verpissen.

Sollen euch die Aliens holen.
ich glaube der grund warum du hier nicht weiter kommst, ist deine wortwahl. ich hätte auch keine lust so mit dir über irgendwas zu diskutieren, geschweige denn, irgendwas zurück zu nehmen oder zu korrigieren. deine wortwahl lässt nicht unbedingt auf ein besonders gehaltvolles niveau schließen.

für aussenstehende wirkst du gerade wie ein bockiges kleines kind, weil keiner deine VT für voll nehmen will.
Naja, wenn ich dich nun fragen würde, ob die betreffenenden Personen zuerst mich angepisst haben "Wie wäre es, wenn du einfach mal eine vernünftige Aussage formulierst" (Groschenjunge), bzw. "Na wenn das alles ist was von der Wahrscheinlichkeitsrech-
nung bei Dir hängengeblieben ist," (M$) oder ich damit begonnen habe, käme wahrscheinlich sowieso keine Antwort, darum lass ich es besser bleiben.

Und wie man unkorrekte Angaben zurücknimmt oder korrigiert, siehst du hier:

"Aber hier ist mir tatsächlich eine Null zu viel reingerutscht.
Also korrekt würde es heissen: "

"Gut möglich, dass "generell" an dieser Stelle nicht klar oder missverständlich war. "global" oder so wäre wohl besser gewesen. "

Ist gar nicht so schwer, eigentlich.

Die wenigen, die ohne haltlose Verwürfe geschrieben haben, bekamen auch eine anständige Antwort.

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

Re: 3 Flugzeugabstürze

10.11.2010 - 11:24

Yellow6 hat geschrieben:Was demonstriert du als nächste? Eine optische Täuschung, mit der du beweisen willst, dass nicht alles so ist wie man auf den ersten Blick meinen könnte?
Ich mische mich nicht so gerne irgendwo ein, aber du musst zugeben dass die obenstehenden Fragen sich schon ein bisschen provozierent anhören!?
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

Re: 3 Flugzeugabstürze

10.11.2010 - 13:05

El Duderino hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Was demonstriert du als nächste? Eine optische Täuschung, mit der du beweisen willst, dass nicht alles so ist wie man auf den ersten Blick meinen könnte?
Ich mische mich nicht so gerne irgendwo ein, aber du musst zugeben dass die obenstehenden Fragen sich schon ein bisschen provozierent anhören!?
Ja stimmt. Provozierend, meiner Meinung nach noch nicht beleidigend.
Leider ein vergeblicher Versuch, statt über Geburtstage und Rettungsaktionen (Zusammenhang zu Flugzeugabstürzen sehe ich immer noch nicht) wieder auf das Thema zurückzukommen.

Edit: Wie soeben in einem anderen Thread gesehen: Mein scherzhafter Vorschlag doch mal eine optische Täuschung vorzulegen, wurde bereits vor langer Zeit umgesetzt (und zwar von M$, was für eine Überraschung); meine "Warnung" wahr also mehr als berechtigt.
Zuletzt geändert von Yellow6 am 10.11.2010 - 20:39, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

10.11.2010 - 13:29

Wie immer du das auch siehst, letztendlich müsst ihr das unter euch ausmachen.

Also wenn man mal alles so zusammenfast, gibt es diese von dir beschrieben 3 Flugzeugabstürze die vielleicht etwas mit der Navy zu tun haben könnten.
Da es natürlich schwierig ist das nachzuweisen, wird es wohl ebenso schwierig sein darüber Infos im Netz zu finden.
Ich hab zumindestens nichts über diese Navy-theorie gefunden.
Auch nicht andere Leute, Forscher, was auch immer, die sich damit befassen.
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

16.07.2011 - 18:05

Es sieht so aus, als ob Flug TWA 800 abgeschossen wurde.
“More than 150 credible witnesses – including several scientists and business executives – have told the FBI and military experts they saw a missile destroy TWA 800.
http://www.bohemianmonk.com/2011/06/con ... light-800/
"My God! Somebody's shooting at that airplane!"
- Crew of a British Airways jet flying behind Flight 800 whom radioed to air
traffic control; July 17, 1996.
http://whatreallyhappened.com/RANCHO/CR ... MENTS.html

Vielleicht kam der Abschuss ja von der USS Wyoming.
In den auf die Indienststellung folgenden Tagen führte die Wyoming erste Tests auf hoher See durch. Dieses erfolgten vor der Ostküste der USA. Dass das Schiff dabei, wie die Navy offiziell bestätigte, am 17. Juli 1996 vor Long Island fuhr, nährte Verschwörungstheorien, dass das U-Boot in den Absturz von Trans-World-Airlines-Flug 800 verwickelt sein könnte.
http://de.wikipedia.org/wiki/USS_Wyoming_(SSBN-742)

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

14.09.2011 - 02:05

Heute auf blick.ch und wohl demnächst in allen Schweizer Zeitungen:

http://www.blick.ch/news/schweiz/beweis ... gen-181703

Feuer an Bord der Swissair 111. Beim Absturz der MD-11 vor Halifax in Kanada kamen in der Nacht vom 2. auf den 3. September 1998 alle 229 Menschen an Bord ums Leben. Die Katastrophe versetzte die Schweiz in einen Schockzustand und beschleunigte das Ende der Swissair.

An diesem Freitag wird das traurigste Kapitel der Schweizer Zivilluftfahrt in einer grossen Dokumentation im kanadischen Fernsehen CBC neu aufgerollt. Das SF, bis vor kurzem Co-Produzent, strahlt den brisanten Film nicht aus!

Ein gezielter Anschlag?

BLICK hatte Einblick in bisher vorenthaltene Dokumente, die auf eine Bombe als Absturzursache hinweisen. Nicht ein Defekt am Bordunterhaltungssystem der MD-11 (so die offizielle Version), sondern ein Brandsatz könnte das Feuer an Bord der Unglücksmaschine ausgelöst haben. Ein gezielter Anschlag auf den Swissair-Flug mit hochkarätigen Passagieren von New York nach Genf?

Der Unfalluntersuchungsbericht der kanadischen Sicherheitsbehörde TSB von 2003, fünf Jahre nach dem Crash, sei manipuliert worden, so ein an der Untersuchung beteiligter Forensiker der kanadischen Bundespolizei RCMP. Brisante Beweisstücke seien unterschlagen worden. Und er selber sei von seinen Vorgesetzten genötigt worden, die Protokolle der kriminaltechnischen Untersuchungen zu fälschen und wichtige Beweise verschwinden zu lassen, sagt der Wissenschaftler im Dokumentarfilm des kanadischen TV-Senders CBC.

Materialien um einen Brandsatz herzustellen

Die CBC-Journalisten haben eine Festplatte mit über 6000 Dokumenten und Hunderten von Videos zugespielt erhalten und ihren Inhalt akribisch gesichtet. Darin fanden sie Berichte und Protokolle, welche die Thesen des Forensikers beweisen sollen. Darunter der Bericht eines unabhängigen Metallurgen aus Ottawa, der im Auftrag der Untersuchungsbehörden auf einem Sitz des Cockpit-Wracks geschmolzenes Aluminium mit einer erheblichen Menge Magnesium und anderen Metallen entdeckt hatte – Materialien, mit denen man einen Brandsatz herstellen kann.

Woher stammen diese Metalle? Das Feuer im Cockpit war zu schwach, um Aluminium zum Schmelzen zu bringen. Wie das Magnesium auf den Sitz kam, wurde nicht untersucht. Das einzige Teil aus Magnesium im Cockpit der MD-11 war ein Pilotenpedal, das aber unbeschädigt war.

Unbequeme Resultate

Statt die Spur eines gezielten Anschlags weiterzuverfolgen, beendete die Untersuchungsbehörde TSB die Zusammenarbeit mit dem Metallurgen sofort. Seine Resultate waren offenbar zu unbequem. Denn systematisch wurden Hinweise auf einen Terror-Anschlag oder kriminellen Akt auf Flug SR111 unterdrückt. Der Forensiker, der an der Untersuchung beteiligt war, erzählt im CBC-Film, wie er von seinen Vorgesetzten unter Androhung von Repressalien gezwungen worden sei, sämtliche Hinweise auf Magnesium-Spuren aus der kriminaltechnischen Untersuchung und den Protokollen zu eliminieren. Mehrfach habe er intern geklagt, sei aber abgeblitzt. Am Schluss habe man ihn kaltgestellt.

So befand die TSB offiziell das Bordunterhaltungssystem für schuldig am Absturz der Swissair-Maschine. Einen kriminellen Akt schloss der Untersuchungsbericht kategorisch aus. In den kilometerlangen Stromleitungen sei ein «Störungsereignis» ausgebrochen, das «flammbare Materialien im Flugzeug entzündet» habe. «Dies entfachte ein Feuer an Bord, das sich ausbreitete und verstärkte, bis es zum Verlust der Maschine und des menschlichen Lebens führte.» Es sei «höchst wahrscheinlich» ein defekter Draht des Unterhaltungssystems, der den Funken ausgelöst habe, so Hauptermittler Vic Gerden. Wo genau dieser Funken sprang, blieb offen. Eine von den Ermittlern entdeckte fehlerhafte Stelle in der Verdrahtung des Unterhaltungssystems hatte laut Gerden den besagten Funken nicht ausgelöst.

Unabhängige Forensiker sind sich aber einig, dass ein Funken in einem System von niedriger Spannung wie der Bordunterhaltung nicht ausreiche, um etwas schwer Brennbares wie die Isoliermatten zu entzünden. Diese aus schwer entflammbarem Material hergestellten Matten könnten auch nicht genügend Hitze liefern, um Aluminium zu schmelzen. Im TSB-Bericht ist von Temperaturen bis 593 Grad die Rede, Aluminium schmilzt aber erst bei 660 Grad. Wie kam also das geschmolzene Alumium auf den Pilotensitz?

Die Terroristen von 9/11 hätten es schwerer gehabt

Weil die kanadischen Behörden die Terrorversion ausschlossen, haben sie womöglich verhindert, dass die Sicherheitsbestimmungen an Flughäfen rechtzeitig verschärft wurden. Wäre der Absturz der Swissair 111 auf eine kriminelle Tat zurückgeführt worden, hätten es die Terroristen von 9/11 möglicherweise nicht so leicht gehabt.

Warum strahlt das Schweizer Fernsehen den brisanten Film nicht aus? SF-Chefredaktor Diego Yanez zu BLICK: «Es laufen Recherchen in Zusammenhang mit dem Untersuchungsbericht zum Absturz der SR 111. Die bisherigen Erkenntnisse rechtfertigen eine Publikation zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht.» CBC dagegen zeigt die aufwendig produzierte Doku am Freitag um 21 Uhr (Ortszeit) im Rahmen ihrer Oscar-gekrönten investigativen Dok-Reihe «Fifth Estate».

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

20.09.2011 - 23:16

Hier der Film, den das Schweizer Fernsehen nicht ausstrahlen will, über Swiss Air 111.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

21.09.2011 - 00:56

Willi hat geschrieben:Hier der Film, den das Schweizer Fernsehen nicht ausstrahlen will, über Swiss Air 111.
Das Schweizer Fernsehen wird den Film doch noch ausstrahlen, allerdings verpackt in eine Sendung, damit auf die offenbar erheblichen Mängel und sehr einseitige Recherche aufmerksam gemacht werden kann (im Gegensatz zum ORF, der die Frechheit hatte, Loose Change unkommentiert auszustrahlen).

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

22.09.2011 - 00:57

Was sollen denn da die erheblichen Mängel sein und warum sollte man denn Loose Change kommentieren und warum sprichst du das in diesem Thread an?

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

22.09.2011 - 01:53

Willi hat geschrieben:Was sollen denn da die erheblichen Mängel sein und warum sollte man denn Loose Change kommentieren und warum sprichst du das in diesem Thread an?
Einmal mehr der Tipp: Recherchiere auf beide Seiten.

Im Öffentlichrechtlichen einen Film auszustrahlen, den die Macher inzwischen selber als schlecht recherchiert bezeichnen (Loose Change: „Also, take nothing we say at face value. We highly encourage you to research this information yourselves and come to your own conclusions.”), ohne die Zuschauer darauf hinzuweisen, dass es sich um eine sehr einseitige Darstellung handelt, ist nicht seriös.

Das Schweizer Fernsehen scheint da vorsichtiger zu sein als der ORF. Inzwischen gibt es genug unabhängige Experten, die behaupten, dass nichts zwingend für einen Brandsatz spricht. Aber von diesen kommt keiner im Film vor (wie bei Loose Change auch keine Leute auftreten, die anderer Meinung sind). Und das ist schlechter Journalismus.

Und genau darum tut das SF gut daran, auch andere Leute zu Wort kommen zu lassen. Auch wenn du das und was ich oben erklärt habe, nie begreifen wirst.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

22.09.2011 - 11:39

Yellow6 hat geschrieben:Im Öffentlichrechtlichen einen Film auszustrahlen, den die Macher inzwischen selber als schlecht recherchiert bezeichnen (Loose Change: „Also, take nothing we say at face value. We highly encourage you to research this information yourselves and come to your own conclusions.”), ohne die Zuschauer darauf hinzuweisen, dass es sich um eine sehr einseitige Darstellung handelt, ist nicht seriös.
Das hat weder was mit schlecht recherchiert zu tun noch mit unseriös.
Aus einem der Öffentlichkeit vorgestellten Märchen eine wahre Geschichte zu machen, braucht man nun mal viele Informationen, und so wird die wahre Geschichte auch mit jedem Jahr klarer.
Das sie da noch nicht alles wussten, wird ihnen klar gewesen sein.

Aber warum bist du nicht in der Lage bei einem Thema zu bleiben? Diese Vermischung verschiedener Themen bringst du hier ja nicht zum ersten Mal.

Yellow6 hat geschrieben:Das Schweizer Fernsehen scheint da vorsichtiger zu sein als der ORF. Inzwischen gibt es genug unabhängige Experten, die behaupten, dass nichts zwingend für einen Brandsatz spricht. Aber von diesen kommt keiner im Film vor (wie bei Loose Change auch keine Leute auftreten, die anderer Meinung sind). Und das ist schlechter Journalismus.
Nun, die öffentliche Auswertung kennt man ja auch und wurde schriftlich dargelegt.
Das Problem scheint doch eher ein anderes zu sein.
Man weiß, wie gefährlich es gerade beim Thema Terrorismus und offizielle Fälschung ist, gegen den Strom zu schwimmen.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

22.09.2011 - 15:00

Willi hat geschrieben: Das Problem scheint doch eher ein anderes zu sein.
Man weiß, wie gefährlich es gerade beim Thema Terrorismus und offizielle Fälschung ist, gegen den Strom zu schwimmen.
Bleiben wir doch einfach bei den Fakten, bevor du wieder eine deiner Phantasien breittreten kannst.

Ein kanadischer Fernseh-Sender plant einen Film über den Swissair Absturz, der zeigen soll, dass es sich um ein Attentat gehandelt hat. Ein Mitarbeiter des Schweizer Fernsehen ist zunächst darin involviert, wird dann aber zurückgezogen, da bereits bei der Entstehung des Films klar wird, dass es sich hier nicht um eine ausgewogene Darstellung handelt.
Es wird eine neue Theorie aufgestellt, im Film kommen aber keine Leute zu Wort, welche die neue Theorie in Frage stellen.

Kurz nach dem Erscheinen des Film, melden sich diverse Leute, welche die Theorie in Frage stellen. Es steht nun quasi "Aussage gegen Aussage".

Von einem seriösen Medium darf man nun doch erwarten, dass er beide Seiten zu Wort kommen lässt. Und mit beiden Seiten meine ich nicht den offiziellen Bericht, sondern Leute, welche die NEUE Theorie in Frage stellen.

Das sind die Fakten. Es steht Aussage gegen Aussage. Natürlich interessiert dich nur, was die Verschwörer sagen, es soll aber noch Leute geben, die durchaus daran interessiert sind, die Gegenseite zu hören.
Zum Beispiel diese:
http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/ve ... y/21796771

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

22.09.2011 - 19:30

Yellow6 hat geschrieben:Es wird eine neue Theorie aufgestellt, im Film kommen aber keine Leute zu Wort, welche die neue Theorie in Frage stellen.
Und warum kommen die nicht zu Wort? Weil sie sich nicht äußern wollen.
Der Film war also um Ausgewogenheit bemüht, aber man zog es vor, sich in Schweigen zu hüllen.

Das Problem in diesem Fall war offensichtlich, dass man sehr schnell beschlossen hatte, wie das Ergebnis auszusehen hatte. So sollte es keine kriminalistische Untersuchung geben.
Yellow6 hat geschrieben:Von einem seriösen Medium darf man nun doch erwarten, dass er beide Seiten zu Wort kommen lässt.
Und das ist in der Schweiz nicht geschehen. Da wollte man keinen Staub aufwirbeln., sondern auch weiterhin die Augen verschlossen halten.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

22.09.2011 - 20:42

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Es wird eine neue Theorie aufgestellt, im Film kommen aber keine Leute zu Wort, welche die neue Theorie in Frage stellen.
Und warum kommen die nicht zu Wort? Weil sie sich nicht äußern wollen.
Der Film war also um Ausgewogenheit bemüht, aber man zog es vor, sich in Schweigen zu hüllen.

Das Problem in diesem Fall war offensichtlich, dass man sehr schnell beschlossen hatte, wie das Ergebnis auszusehen hatte. So sollte es keine kriminalistische Untersuchung geben.
Yellow6 hat geschrieben:Von einem seriösen Medium darf man nun doch erwarten, dass er beide Seiten zu Wort kommen lässt.
Und das ist in der Schweiz nicht geschehen. Da wollte man keinen Staub aufwirbeln., sondern auch weiterhin die Augen verschlossen halten.
Ach, sie wollten sich nicht äussern? Woher hast du das? Wer sagt das?
Und was ist mit den Leuten, die sich äusserten, sobald der Film fertig war?
Einmal mehr eine hohle Vermutung von dir, ohne jeglichen Hintergrund, du kannst weder was beweisen, noch hast du ein Indiz. Pure Phantasie.

Und wie bereits erwähnt, das SF plant den Film doch noch zu zeigen, aber so wie es sich gehört, es sollen beide Seiten zum Zug kommen.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

23.09.2011 - 00:08

Yellow6 hat geschrieben:Ach, sie wollten sich nicht äussern? Woher hast du das? Wer sagt das?
Das geht aus dem Film hervor, außerdem steht es hier und hier.
Yellow6 hat geschrieben:Und was ist mit den Leuten, die sich äusserten, sobald der Film fertig war?
Wie viele Leute kennst du denn da? Ich weiß von einem, der den Film kommentiert hat.
Wurden ihm da die richtigen Fragen gestellt? Oder hat er sich deswegen zu diesem Interview getraut, weil er wusste, der, der ihn fragt, ist so einer wie du, der nur eine Bestätigung dafür hören will, dass alles ganz harmlos war?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

24.06.2013 - 13:57

Jetzt sagen auch mehrere Ermittler, "TWA 800 wurde abgeschossen".

http://www.spiegel.de/panorama/dokument ... 06870.html



Zurück zu „Verschwörungstheorien Forum“