7/7 Anschläge

Die besten Verschwörungstheorien 2018 - Das Forum zu Verschwörungen für Skeptiker und Verschwörungstheoretiker. Hier geht es z.B. um Geheimgesellschaften, die die Weltherrschaft an sich reißen möchten, vergangene und aktuelle Theorien - hinterfragt alles kritisch!


Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

13.08.2011 - 22:49

Yellow6 hat geschrieben:Veranstalter der Übung war eine Privatfirma. Auftraggeber der Übung war ebenfalls eine Privatfirma.
Der Veranstalter der Übung wusste offensichtlich nicht, dass es sich um eine Schein-Übung handelt, da er sonst wohl kaum am gleichen Tag zwei Interviews gibt, in denen er sich schockiert darüber zeigt, dass das von ihm entworfene Szenario Realität wurde.
Die Übung kam schon ein Jahr vorher an die Öffentlichkeit. Eine Privatfirma macht in dem Zusammenhang eigentlich wenig Sinn und dient wohl nur dem Zweck der Verschleierung. Daher hält man sich wohl auch mit den Einzelheiten bedeckt.
Yellow6 hat geschrieben:Wäre er Teil der Verschwörung hätte er einfach geschwiegen und niemand würde heute vom unglaublichen Zufall reden, dass gleichzeitig zu den Anschlägen eine Übung lief.
Das ist ja mal ein durchaus sinnvoller Gedanke, aber es gibt noch eine andere Möglichkeit:
Er wollte dem Bekanntwerden dieser Übung vorbeugen, die möglicherweise doch zu viele Spuren hinterlassen hat. Er hat gedacht, er kann die Öffentlichkeit durch diese Vorgehensweise täuschen, und hat sich verschätzt.
Yellow6 hat geschrieben:Willi schliesst aus einer anderen Aussage der einzigen Quelle, dass es 1000 Leute gewesen sein müssen. Und zwar 1000 Leute, die in einem Verlag arbeiten.
Du bist derjenige, der hier ständig von Verlag und Care-Team schreibt.
Yellow6 hat geschrieben:Da es irgendwie schwierig ist nachzuvollziehen, warum eine Übung eines privaten Verlages den Drahtziehern ihr Vorhaben erleichtern soll, behauptet Willy, dass es sich beim Verlag um eine Tarnfirma handelt.
Das ist auch keine Übung eines Verlages sondern des Geheimdienstes. Verlag hört sich eben besonders harmlos und unverdächtig an.
Yellow6 hat geschrieben:Einerseits behauptet Willy, das Foto sei gefälscht, andererseits beruft er sich auf das Foto und sagt, wenn die Schauspieler zum Zeitpunkt als das Foto aufgenommen wurde an diesem Bahnhof waren, dann hätten sie gar nicht rechtzeitig in der City sein können, da der Zug, den die Schauspieler nehmen wollten, an diesem Morgen gar nicht fuhr.
Diese Foto erschien im offiziellen Bericht, jedoch war die Zeitangabe herausgeschnitten.
Als Zeit gab man 7:15 an. Weiter gab man an, dass diese angeblichen Terroristen um 7:40 von Luton abgefahren wären.
Als man dann diese Offiziellen mit den realen Abfahrzeiten und Verspätungen konfrontierte, die besagen, dass der Zug 7:40 ausfiel, erklärten sie nun, die Leute wären bereits um 7:25 abgefahren, und das Bild wurde nun plötzlich 7:21 gemacht.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

13.08.2011 - 23:44

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Willi schliesst aus einer anderen Aussage der einzigen Quelle, dass es 1000 Leute gewesen sein müssen. Und zwar 1000 Leute, die in einem Verlag arbeiten.
Du bist derjenige, der hier ständig von Verlag und Care-Team schreibt.
Yellow6 hat geschrieben:Da es irgendwie schwierig ist nachzuvollziehen, warum eine Übung eines privaten Verlages den Drahtziehern ihr Vorhaben erleichtern soll, behauptet Willy, dass es sich beim Verlag um eine Tarnfirma handelt.
Das ist auch keine Übung eines Verlages sondern des Geheimdienstes. Verlag hört sich eben besonders harmlos und unverdächtig an.
Ja was denn nun? Ich bin anscheinend, der einzige der von einem Verlag redet, aber 2 Zeilen weiter sagst Du, ein Verlag sei halt sehr unverdächtig.

Meinst du nicht, der Verlag (und die angeblich 1000 involvierten Mitarbeiter) hätten nicht schon längst reklamiert und gesagt: Wir waren das nicht, bei uns gab es keine Übung.

Also gibts jetzt diesen Verlag oder ist das eine Tarnfirma?
Warum kann der Veranstalter der Übung den Namen des Verlages nennen, ohne dass der Verlag sich dagegen wehrt, wenn er doch gar nix damit zu tun hatte?

Kommt jetzt die Standartantwort: Die sind gekauft? Und wenn ja, wer?
Nur die Chefen? Alle 1000? Und das Mutterhaus in Holland? Die auch?

Wer, ausser dir, sagt dass es eine Übung des Geheimdienstes war?
Wie kommst du darauf? Nochmals: Warum war es der Geheimdienst und nicht MTV? Für beide Behauptungen sprechen genau gleich viele Indizien und Beweise oder Quellen. Nämlich Null.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

14.08.2011 - 13:28

Yellow6 hat geschrieben:Meinst du nicht, der Verlag (und die angeblich 1000 involvierten Mitarbeiter) hätten nicht schon längst reklamiert und gesagt: Wir waren das nicht, bei uns gab es keine Übung.
Wie schwer ist das denn zu begreifen?
Die haben also vor, über die Tarnung einer Übung den Terroranschlag laufen zu lassen. MI5 als Veranstalter hört sich blöd an.
"Vorschläge?"
"Wir könnten das offiziell über eine Firma laufen lassen."
"Okay. Dann mal passende Agenten mit entsprechenden Beziehungen zu Firmen rausgesucht."

Einige Tage später.
"So, ich hab da was. Wir lassen das über die Firma X laufen. Gespräche mit den Verantwortlichen sind geführt."
"Gut, und den Leichtgläubigen erzählen wir dann wieder irgendein Bla Bla."
"Ach, na die wollen doch belogen werden. Die kämpfen doch um ihre Lügen, in denen sie leben. Denen werfen wird irgendwas zu, und die nehmen es dankbar und begierig auf.
So und zum Schluss geben wir die Übung dann sicherheitshalber öffentlich bekannt, weil da sonst vielleicht doch was durchsickern könnte. Dann werden die denken, wenn wir was mit den Anschlägen zu tun hätten, hätten wir die Übung bestimmt nicht bekannt gegeben."
" So wird es gehen."

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

14.08.2011 - 16:49

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Meinst du nicht, der Verlag (und die angeblich 1000 involvierten Mitarbeiter) hätten nicht schon längst reklamiert und gesagt: Wir waren das nicht, bei uns gab es keine Übung.
Wie schwer ist das denn zu begreifen?
Die haben also vor, über die Tarnung einer Übung den Terroranschlag laufen zu lassen. MI5 als Veranstalter hört sich blöd an.
"Vorschläge?"
"Wir könnten das offiziell über eine Firma laufen lassen."
"Okay. Dann mal passende Agenten mit entsprechenden Beziehungen zu Firmen rausgesucht."

Einige Tage später.
"So, ich hab da was. Wir lassen das über die Firma X laufen. Gespräche mit den Verantwortlichen sind geführt."
"Gut, und den Leichtgläubigen erzählen wir dann wieder irgendein Bla Bla."
"Ach, na die wollen doch belogen werden. Die kämpfen doch um ihre Lügen, in denen sie leben. Denen werfen wird irgendwas zu, und die nehmen es dankbar und begierig auf.
So und zum Schluss geben wir die Übung dann sicherheitshalber öffentlich bekannt, weil da sonst vielleicht doch was durchsickern könnte. Dann werden die denken, wenn wir was mit den Anschlägen zu tun hätten, hätten wir die Übung bestimmt nicht bekannt gegeben."
" So wird es gehen."
Genau so war es wohl. Du hast recht.
Hast aber das Ende der Geschichte vergessen:

"Und weisst du was wir noch machen?"
"Nein, was denn?"

"Am Ende nennen wir den Namen des Verlags und sagen, es sei eine kleine Übung in einem Sitzungszimmer für ein 6 köpfiges Care Team gewesen und die ganze Übung bestand nur aus eine PP Präsentation".

"Aha, und warum?"

"Warum nicht?"

"Weil das keinen Sinn ergibt. Mit einer PP Präsentation könnten wir doch unsere Vorbereitungen und Übungen niemals rechtfertigen."

"Stimmt. Aber wir machen es trotzdem so"

"Waum?"

"Weil ich das so sage. Ende der Diskussion."

"Ich verstehe das aber nicht. Verkaufen wird das nun als eine Übung für 1000 Leute oder für eine PP Präsentation für 6 Leute?"

"Für 6 Leute. Wenn wir behaupten, dass alle 1000 Mitarbeiter der Firma involviert waren, müssen wir 1000 Leute zum Schweigen bringen. Das geht nicht."

"Ich halte diesen Plan für extrem schlecht und unglaubwürdig."

"Egal. Etwas besseres fällt mir nicht ein."

"Und du meinst, wenn wir einen Anschlag planen und wir dabei erwischt werden, dann können wir uns retten und auf die PP Präsentation verweisen"?

"Egal. Etwas besseres fällt mir nicht ein."

"Aber um eine PP Präsenation zu machen, braucht es doch eigentlich gar keine Vorbereitungen."

"Egal. Etwas besseres fällt mir nicht ein."






So fertig Kindermärchenstunde.

Deine schöne Geschichte lässt sich leider wirklich nicht widerlegen, da sie ausschliesslich in deinem Hirn (?) entstanden ist.
Keine Quelle. Kein Beweis. Kein Indiz. Absolut nichts.
Damit treibst du es wirklich auf die Spitze.

Um nochmals zu den Fakten zu kommen:

Bekannt ist eine Quelle, die von einer geplanten Übung gesprochen hat.
Woraus die Übung genau bestand, wurde schon mehrfach erwähnt.

Alles andere ist reine Spekulation, bzw. blühende Phantasie, weswegen du ja nicht fähig bist, irgendwas von dem was du behauptest zu unterlegen.
Ich nehme mal an, wenn man dich danach fragt, ob du auch nur etwas vom oben geschriebenen belegen kannst, wirst du antworten mit:
"Brauch ich nicht, die Geschichte ist logisch" und übersiehst dabei, dass jeder James Bond Film mehr mit der Realität zu tun hat.

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

14.08.2011 - 19:36

Yellow6 hat geschrieben:So fertig
Du hast alles gegeben.
Yellow6 hat geschrieben:Bekannt ist eine Quelle, die von einer geplanten Übung gesprochen hat.
Und warum forderst du von mir dazu immer wieder weitere Informationen?
Selbst wenn ich sie hätte - du würdest doch wieder nichts verstehen.

Logik verstehst du nicht und Informationen gibt es nicht.
Ich versteh nicht, warum du dich mit solchen Themen beschäftigst, wenn du dabei ja doch immer nur bemüht bist, wegzusehen.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

14.08.2011 - 20:14

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:So fertig
Du hast alles gegeben.
Yellow6 hat geschrieben:Bekannt ist eine Quelle, die von einer geplanten Übung gesprochen hat.
Und warum forderst du von mir dazu immer wieder weitere Informationen?
Selbst wenn ich sie hätte - du würdest doch wieder nichts verstehen.

Logik verstehst du nicht und Informationen gibt es nicht.
Ich versteh nicht, warum du dich mit solchen Themen beschäftigst, wenn du dabei ja doch immer nur bemüht bist, wegzusehen.
Also gibt du zu, dass deine ganze Spekulationen nur auf Annahmen beruhen?
Dass du keine weiteren Quellen, Beweise oder Indizien hast, die auf eine Übung des Geheimdienstes schliessen lassen?

Dann beantworte mir doch folgende Frage:
Wie kann ich wegsehen, wenn da gar nichts ist, worauf ich sehen kann?
Ich verspreche dir: Bring mir etwas, was ich ansehen kann, dass auf den Geheimdienst als Veranstalter der Übung schliessen lässt, und ich schaue es mir an.

Aber erwarte nicht, dass ich mich noch länger mit den Phantastereien eines Möchtegern-Agentenfilm-Drehbuchschreibers befasse.


Oder "diskutieren" wir jetzt definitiv auf dem Niveau: "jemand denke sich eine Geschichte aus ohne jeglichen belegbaren Hintergrund und die anderen müssen die Geschichte widerlegen?"

Und hat man nur die Berechtigung sich mit solchen Themen zu beschäftigen, wenn man eine Verschwörung sieht? Interpretiere ich deine Aussage richtig, dass du der Meinung bist, wer keine Verschwörung erkennen kann, soll sich auch nicht mit diesem Thema befassen?

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

15.08.2011 - 00:24

Yellow6 hat geschrieben:Also gibt du zu, dass deine ganze Spekulationen nur auf Annahmen beruhen?
Dass du keine weiteren Quellen, Beweise oder Indizien hast, die auf eine Übung des Geheimdienstes schliessen lassen?
Solche Zufälle gibt es nun mal nicht, und die Staatsdiener sind bestimmt die Einzigen die dich mit so einem Quatsch beeindrucken können. Bei jedem anderen würdest du dir an den Kopf fassen.

Wenn du diesen Thread aufmerksam gelesen hättest, hättest du weitere Anhaltspunkte dafür gesehen, dass es sich hier um Staatsterror handelt.
Aber der Schachzug mit der privaten Firma scheint dich so sehr beeindruckt zu haben, dass du für etwas anderes keine Augen hast.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

15.08.2011 - 00:45

Willi hat geschrieben:
Yellow6 hat geschrieben:Also gibt du zu, dass deine ganze Spekulationen nur auf Annahmen beruhen?
Dass du keine weiteren Quellen, Beweise oder Indizien hast, die auf eine Übung des Geheimdienstes schliessen lassen?
Solche Zufälle gibt es nun mal nicht, und die Staatsdiener sind bestimmt die Einzigen die dich mit so einem Quatsch beeindrucken können. Bei jedem anderen würdest du dir an den Kopf fassen.

Wenn du diesen Thread aufmerksam gelesen hättest, hättest du weitere Anhaltspunkte dafür gesehen, dass es sich hier um Staatsterror handelt.
Aber der Schachzug mit der privaten Firma scheint dich so sehr beeindruckt zu haben, dass du für etwas anderes keine Augen hast.
Ja ja, all deine Nebenschauplätze (die sich alle auch widerlegen lassen) habe ich schon bemerkt. Und dir auch 100 mal gesagt, warum ich nicht darauf eingehe. Jetzt, nach circa 20 Postings gibst du endlich zu dass:

1...die Geheimdienstübung reine Spekulation ist (warum sagst du das nicht gleich von Beginn an?). Das einzige was stutzig macht (oder machen kann: da solche Übungen anscheinend regelmässig gemacht weden, wird es schon eher erklärbar), ist das zeitliche Zusammentreffen von Übung und Anschlag.
Aber Hinweise darauf, dass es sich nicht um die besagte PP Präsentation handelt sondern um eine Geheimdienstaktion fehlen nach wie vor.


und

2...du einfach mal das Schlagwort "Tarnfirma" in die Runde geworfen hast, ohne dass du, trotz mehrmaligem Nachfragen, jemals erklärt hast, bei welcher Firma es sich um eine Tarnfirma gehandelt hat. Auch hier hast du inzwischen indirekt eingestanden, dass in dieser Geschichte keine Tarnfirma vorkommt. Warum du trotzdem von einer Tarnfirma gesprochen hast, wird wohl ewig dein Geheimnis bleiben.

Wenn du nun oben genannte 2 Punkte explizit bestätigst, können wir von mir aus zum nächsten Punkt (Abfahrtszeiten der Züge oder was auch immer) weitergehen.

m3thod
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 16.11.2011 - 00:53

16.11.2011 - 01:01

Wie naiv bist du denn Yellow? natürlich findet man keine Quellenbelege, die eindeutig beweisen, dass Geheimdienste involviert waren. wie zur Hölle stellst du dir das vor? unterzieht man 7.7 einer gesamtheitlichen Betrachtung sollte es doch wie Schuppen von den Augen fallen, dass die offizielle Geschichte nicht stimmen kann.

Die Verschwörungstheorie wurde doch von den Medien zusammengebastelt, na klar es war Al Quaida..schon alleine der Fakt, dass es diese Truppe gewesen sein soll, ist Beweis dafür, dass an der Geschichte mächtig was faul ist. Dieser Zusammenhang reiht sich ein in 911 Madrid usw. Beschäftige dich mit der Entstehunggeschichte von Al Quaida und verzichte dabei auf Wikipedia Spiegel und co. Deine Voreingenommenheit basiert auf Desinformationen (selektiv ausgewählt), die dir und mir täglich über alle Medien (TV Zeitung Radio) eingebrannt werden. Verschwörungstheorien, jaja..schon waren Leute Verschwörungstheoretiker (und damit in der Öffentlichkeit Idioten, die man nicht ernst nimmt), die doch tatsächlich behaupteten, die USA hätte den 1 WK durch Lügen begonnen..dann den 2 WK..dann den Vietnam Krieg. Im Endeffekt waren es in Bezug auf Kriegsbeginne zu jeder Zeit die einzigen Leute, die richtig lagen. Daraus schließe ich nicht, dass diese Leute immer Recht haben müssen. Jedoch ist es ganz einfach schon von der Grundüberlegung her wahrscheinlicher, dass die propagierte Geschichte nicht stimmt. So viel nur zur Allgemeinheit, die sich natürlich nicht auf alles anwenden lässt.

Yellow6
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 291
Registriert: 28.10.2010 - 23:30

20.11.2011 - 18:49

m3thod hat geschrieben:Wie naiv bist du denn Yellow? natürlich findet man keine Quellenbelege, die eindeutig beweisen, dass Geheimdienste involviert waren. wie zur Hölle stellst du dir das vor? unterzieht man 7.7 einer gesamtheitlichen Betrachtung sollte es doch wie Schuppen von den Augen fallen, dass die offizielle Geschichte nicht stimmen kann.

Die Verschwörungstheorie wurde doch von den Medien zusammengebastelt, na klar es war Al Quaida..schon alleine der Fakt, dass es diese Truppe gewesen sein soll, ist Beweis dafür, dass an der Geschichte mächtig was faul ist. Dieser Zusammenhang reiht sich ein in 911 Madrid usw. Beschäftige dich mit der Entstehunggeschichte von Al Quaida und verzichte dabei auf Wikipedia Spiegel und co. Deine Voreingenommenheit basiert auf Desinformationen (selektiv ausgewählt), die dir und mir täglich über alle Medien (TV Zeitung Radio) eingebrannt werden. Verschwörungstheorien, jaja..schon waren Leute Verschwörungstheoretiker (und damit in der Öffentlichkeit Idioten, die man nicht ernst nimmt), die doch tatsächlich behaupteten, die USA hätte den 1 WK durch Lügen begonnen..dann den 2 WK..dann den Vietnam Krieg. Im Endeffekt waren es in Bezug auf Kriegsbeginne zu jeder Zeit die einzigen Leute, die richtig lagen. Daraus schließe ich nicht, dass diese Leute immer Recht haben müssen. Jedoch ist es ganz einfach schon von der Grundüberlegung her wahrscheinlicher, dass die propagierte Geschichte nicht stimmt. So viel nur zur Allgemeinheit, die sich natürlich nicht auf alles anwenden lässt.
Ein sehr fundierter Beitrag, der einem endlich die Augen öffnet.
Endlich weiss ich, dass Radio, TV und Zeitungen zu den Medien gehören.
Danke dafür.

Es ist auch sehr hilfreich, wenn du in einem Thread über 7/7 mal kurz behauptest, die USA hätten den 2. WK begonnen.

Danke. Ich verzichte auf jede weitere Diskussion mit dir.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

20.11.2011 - 19:53

Hi,
m3thod hat geschrieben:Die Verschwörungstheorie wurde doch von den Medien zusammengebastelt, na klar es war Al Quaida..schon alleine der Fakt, dass es diese Truppe gewesen sein soll, ist Beweis dafür, dass an der Geschichte mächtig was faul ist.
Süss. Toll. Du hast deine Informationen woher? Warum sind diese glaubwürdig?

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

20.11.2011 - 21:53

Es ist auch sehr hilfreich, wenn du in einem Thread über 7/7 mal kurz behauptest, die USA hätten den 2. WK begonnen.
Weißt du denn auch gar nichts? Das war das Glanzstück der Amerikaner. Sie haben für diese Aktion nicht nur in Land in "Deutsches Reich" umbenannt, nein sie haben auch für die Dauer des Krieges die USA in die Mitte Europas verlegt.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

renam
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 12.01.2012 - 22:01

13.01.2012 - 16:45

die illuminaten warens

ShadowCH
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 13
Registriert: 13.03.2012 - 00:44
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

14.04.2012 - 23:48

@m3thod
die USA hätte den 1 WK durch Lügen begonnen..dann den 2 WK..dann den Vietnam Krieg
wer behauptet denn, dass die usa denn ersten und den zweiten WK begonnen haben? beim vietnamkrieg sag ich ja nix, aber die beiden WK???

@willi
ich hab hier im forum schon so einiges gesehen. aber was mir auch bei diesem thread auffällt: du hollst dir immer irgendwelche "fakten" aus dem nichts und verdrehst alles immer so, dass es aussieht als wärst du allwissend und deine variante zu 100% stimmen muss. und wie yellow auch schon mehrmals erwähnt hat, gibst du auf fragen entweder keine antwort oder weichst mit dem nächsten thema aus. wieso machst du das?!
und wie alt bist du eigentlich?! das frage ich mich jedesmal wenn ich was von dir lese!

hoffe ich kriege auf die oben gestellten fragen eine antwort

vielen dank schon im voraus!

gruss shadowCH

Benutzeravatar
Willi
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 432
Registriert: 15.08.2010 - 13:16

15.04.2012 - 13:44

ShadowCH hat geschrieben:du hollst dir immer irgendwelche "fakten" aus dem nichts und verdrehst alles immer so, dass es aussieht als wärst du allwissend und deine variante zu 100% stimmen muss. und wie yellow auch schon mehrmals erwähnt hat, gibst du auf fragen entweder keine antwort oder weichst mit dem nächsten thema aus. wieso machst du das?!
Damit ich auf etwas eingehe, muss eine gewisse Substanz da sein. Die war hier oft nicht gegeben.
Für dich mag das alles sehr befremdlich sein, woraus ich schließe, dass du die vielen Märchen glaubst, die erzählt werden, über Terroristen oder eine Weltpolizei, die Völker von ihren Diktatoren befreit, weil sie es gut meinen.
Dann bist du allerdings weit von der Wahrheit entfernt, und das wird seine Gründe haben.

ShadowCH hat geschrieben:und wie alt bist du eigentlich?!
Ich hoffe, dass ich älter bin als du, und du noch erwachsen wirst.



Zurück zu „Verschwörungstheorien Forum“