Cosford Ufo u. Aurora Projekt

Die besten Verschwörungstheorien 2018 - Das Forum zu Verschwörungen für Skeptiker und Verschwörungstheoretiker. Hier geht es z.B. um Geheimgesellschaften, die die Weltherrschaft an sich reißen möchten, vergangene und aktuelle Theorien - hinterfragt alles kritisch!


ainjin
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2008 - 21:26

Cosford Ufo u. Aurora Projekt

22.07.2008 - 21:29

Aurora-Projekt u. UFO von Cosford


1985/1986 - Wahrscheinlich aufgrund eines Irrtums tauchte im Haushalt 1985/1986 Pentagons ein seltsamer Eintrag mit der Bezeichnung "AURORA" auf.Aufgeführt war der Produktionsbeginn 1987.Dies war und blieb bis zum heutigen Tag der einzige offizielle Hinweis auf die Existenz eines Projektes namens "AURORA.(1986 nahm die US-Regierung weitere große Gebiete rund um die Area 51 in ihren Besitz.Es ist anzunehmen,daß zwischen diesen beiden Tatsachen ein unmittelbarer Zusammenhang besteht.)
1988/Feb - Im Februar 1988 berichtete die "New York Times", daß die USAF an einem Flugobjekt arbeitet,welches die Tarnkappentechnologie seiner Vorgänger besaß und eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 6 erreichte.Die Zeitung gab als Quelle dieser Informationen das Pentagon an.
1989 - Im August 1989 beobachtete Chris Gibson auf einer Ölplattform im Nordatlantik eine ungewönliche Flugzeuformation.Diese Flugformation bestand aus einem KC-135 Flugtanker, zwei F-111 Jagdbombern und einem vierten Flugzeug, das Gibson (aus seiner Militärzeit beim "Royal Observer Corps" waren ihn die unterschiedlichsten Flugzeugtypen bestens bekannt) noch niemals gesehen hatte.Von seinem Standpunkt aus, schien es perfekt dreieckig zu sein,war etwas größer als die eskortierenden F-11 Jagdbomber und vollkommen schwarz ohne sichtbare Embleme, wie es normalerweise bei Flugzeugen üblich ist.Während des Überfluges nahm dieses unbekannte Flugzeug gerade Treibstoff vom KC-135 auf.Die Formation flog exakt in einem Flugkoridor,den nur militärische Maschinen durchfliegen durften. Dieser Korridor erstreckte sich von einer Militärbasis in Schottland bis in die Weiten von Nevada und Kalifornien.Er war ideal geeignet, um Langzeiflüge, auch mit Testmaschinen, durchzuführen.(der Flug endet anscheinend in Nevada-also wahrscheinlich Area 51?)
1990 - Das in den hochgeheimen Arealen im Südwesten der USA an einem neuen Flugzeug gebastelt wurde,sah man auch daran,daß ohne erkennbaren Grund die Blackbird SR-71 1990 außer Dienst gestellt wurde.
- Gleichzeitig hörten Anwohner in der Nähe der Edward-Luftstützpunktes in Kalifornien ein ungeheuer lautes Flugzeug,welches mitten in der Nacht von der Basis abhob.(War schon der ohrenbetäubende Lärm mitten in der Nacht an sich ungewöhnlich,so unterschied sich dieses Fluggeräusch sehr wesentlich von bisher Bekanntem.
Dieses Geräusch wies einen pulsierenden Klang mit einer Periode von einer Sekunde auf.)
1990/1991 - Zwischen Juni 1991 und Juni 1992 hörten Bewohner im Süden Kaliforniens sehr häufig diese merkwürdigen sehr laute pulsierende Fluggeräusche,die sehr oft mit dem charakteristischen Überschallknall verbunden waren.Diese Knallgeräusche waren dermaßen laut,daß sie von seismographischen Messgeräten registriert wurden.
Mittels exakte Berechnungen wurde festgestellt,daß die jeweiligen Positionen des vermeindlichen Flugobjektes über Los Angeles,der Mojave Wüste,der Nellis Air Base/Nevada und nahe des Groom Lake lagen.
Die ermittelten Geschwindigkeiten lagen immer zwischen Mach 3 und Mach 4. (hyperschall)
- Im Februar 1992 berichtete eine schottische Zeitung , über eine merkwürdige Flugbewegung von einer Basis bei Machrihanish/Schottland.Ein Flugnavigator der RAF Flugüberwachung beobachtete im November 1991 eine schwache Radarsignatur,ausgehend von der schottischen Basis,die rasend schnell auf Mach 3 beschleunigte.Als der Angestellte bei der betreffenden Basis anrief,um mehr über diese Flugbewegung zu erfahren,wurde er telefonisch angewiesen,die Sache zu vergessen.
- Im Mai 1992 schoß ein Fotograf einen seltsamen Kondenzstreifen über Amirilo/Texas. Der gleiche Kondenzstreifen konnte ebenfalls einige Tage später über Schottland beobachtet werden.Entlang des Kondenzstreifens reihten sich in periodischen Abständen kleine Ringe aus Rauch wie auf einer Kette auf.Dieser Kondenzstreifen schien von einem schnell dahinfliegenden Flugobjekt auszugehen.
1994 - Bis 1994 wurde von der US-Regierung weitere Gebiete rund um Area 51 (u.a. den Aussichtpunkt White Sands) in Besitz genommen und zum Sperrgebiet erklärt.Ein Zusammenhang mit den ungewöhnlichen Erscheinungen am Himmel von Nevada,Kalifornien und Schottland ist offensichtlich.Man will es Beobachtern unmöglich machen, Aktivitäten rund um die Geheimbasis zu registrieren.

Die beobachteten Kondenzstreifen deuten zusammen mit dem lauten pulsierenden Fluglärm auf einen pulsierenden Detonationswellen-Antrieb (PED) hin.Dieser revolutionäre Antrieb komprimiert die einströmende Luft ohne bewegliche Teile und verdichtet sie im Innern des Antriebs über rhytmische Detonationswellen.Wahrscheinlich wird ein Methan-Oxidator-Gemisch als Treibstoff verwendet.Das komprimierte Luft-Methan-Gemisch wird entzündet und entspannt sich in einer Ausströmungsdüse.Mit diesem Antrieb stellen Überschallgeschwindigkeiten von Mach 4,5 oder 6 kein Problem mehr da.Anzunehmen ist,daß solch ein futuristischer Antrieb auch im Weltraum funktioniert.Allein der wirtschaftliche Vorteil dieses Flugobjektes wäre immens (Wiederverwendbarkeit,günstiges Gewicht,Start und Landung wie ein normales Flugzeug usw.)
Es bleibt festzuhalten,daß jenseits der Tarnkappenbomber F117A und B2 ein weiteres hochgeheimes Flugobjekt exestiert.Dieses Projekt wird seit nunmehr 15 Jahren über Kalifornien,Nevada und im Langstreckenflug über Schottland Probe geflogen. Wann und ob es überhaupt in Dienst gestellt wird,ist zur Zeit ungewiß.Noch streiten die zuständigen Behörden die Existenz eines solchen Projektes vehemend ab.Aber dies haben sie auch bei der F117A jahrelang getan,bis dieses Fluggerät Anfang der 90er Jahre der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. (Fazit einer Online Quelle)

Am 30. März 1993 sehen mehr als hundert Augenzeugen am nächtlichen Himmel über Cosford in England ein überwältigendes Schauspiel: Mehrere Stunden lang tanzen drei Lichter in einer Dreiecks-Formation über den Sternenhimmel. Die Lichter bewegen sich vollkommen synchron zueinander -- in rasender Geschwindigkeit. Alle Augenzeugen sind überzeugt: Hier muss es sich um ein Ufo handeln. Selbst das britische Verteidigungsministerium nimmt den Fall ernst. Bei der Untersuchung kommen die Beamten ins Grübeln ... (Galileo Mystery untersuchte das UFO von Cosford und kommt zu dem Ergebnis das ein Militärisches Geheimprojekt gut möglich ist!
Anzeichen:
-Die 3-Ecks-Form treffen auf die Aurora Berichte zu.
-Die Geschwindigkeit variiert (es handelt sich womöglich um einen Testflug darum müssen verschiedene Geschwindigkeiten ausprobiert werden )
-Extrem hohe Geschwindigkeiten ( vom geschulten Flugaufsichtsauge auf bis zu 6000+ km/h geschäzt )
-Extreme Wendigkeit ( wie von Militärflugzeugen üblich)
-Das auftauchen des "Aurora-Projekts"
-Sonstige Hinweise ( s. oben )

Plant die USA ein solches Geheimes Projekt?
Steht dieses Flugprojekt mit dem UFO von Cosford in verbindung?
Was meint ihr dazu?
Bei fragen oder wenn ihr mehr wissen wollt schaut euch die unten genannten Quellen an ( ich konnte hier natürlich nicht alles zusammen fassen.Sucht selbst ein bisschen bei Google(etc.) oder schreibt mir:

icq: 432424652 (habe auch noch einige Bilder gesammelt)
bitte auch wenn ihr noch weitere Informationen habt und lasst mich eure Meinung hören!!!


von Marc-Kevin Althoff

Quellen: http://www.ajb-hennings.de/areaaurora.htm Google
YouTube

ainjin
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2008 - 21:26

-

23.07.2008 - 08:11

ich sehe es gibt mittlerweile einige aufrufe...wie siehts mit antworten aus?
würde mich doch sehr interessieren was ihr dazu sagt

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

23.07.2008 - 08:58

Wieso platzierst du das in Verschwörungstheorien? Das ist keine Verschwörung, das ist die Entwicklung eines Flugzeuges. Das Projekt unterliegt nunmal der militärischen Geheimhaltung, da wird alles abgestritten. Dass es sich so lange in der Entwicklung befindet find ich auch nicht sonderlich ungewöhnlich da sich bei solchen Geschwindigkeiten immer wieder Probleme ergeben die nach momentanen Wissenschaftlichen Stand nicht lösbar sind weswegen gewartet wird.

Ich weiss nicht was ich sonst dazu sagen soll. Ob das Projekt existiert oder nicht ist denk ich kein Diskussionspunkt. Das Projekt existiert auf jeden Fall, ob das Teil nun mit Mach 5 oder 6 fliegt ist weiss sowieso niemand ausser den Beteiligten.

Ausserdem hat die Sache mit der Geheimhaltung schon seine Gründe. Es geht vorallem darum, dass man die Freiheit hat Projekte nach belieben absetzen zu können wenn man zum Schluss komm, dass die Sache keinen Sinn hat. Da in diesem Fall offenbar schon ein funktionierenden Prototyp existiert sind in diesem Projekt unzählige Milliarden von Dollar verballert worden - käme die Army nun zum Schluss, dass das alles nichts taugt und die Öffentlichkeit würd dies erfahren gäb es ärger. Durch die Geheimhaltung ist es nur ein weiterer Posten in Budget der mal da ist und mal verschwindet.

Bolith
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 21.07.2008 - 23:59
Wohnort: Hennigsdorf

23.07.2008 - 16:55

hmm

ich denke mal auch das es sehr gut möglich ist das die neue flugzeuge erforschen.

wenn sie mal ein kostengünstigen antrieb und vorallem umweltfreundlich und effizienter als die bekannten entwikkeln ist es doch super :D

hört sich auf jendenfall interressant an :D

ainjin
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2008 - 21:26

-

26.07.2008 - 23:57

und ist aurora gleich codford ufo?



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verschwörungstheorien Forum“