Das Verstecken von Erfindungen

Die besten Verschwörungstheorien 2018 - Das Forum zu Verschwörungen für Skeptiker und Verschwörungstheoretiker. Hier geht es z.B. um Geheimgesellschaften, die die Weltherrschaft an sich reißen möchten, vergangene und aktuelle Theorien - hinterfragt alles kritisch!


Katsu
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2008 - 12:41

Das Verstecken von Erfindungen

02.08.2008 - 19:35

Ich denke die Regierung oda sonst eine Organisation könnte einfach viele schon früher entwickelte Erfindungen einfach vor der Öffentlichkeit versteckt haben wie zB bei der Pyramide :
Wie sollten die Ägypter damals die Spitzen auf die Pyramiden kriegen oda die Sphynx bauen wo es doch damals angeblich noch keine Kräne oder Flaschenzüge gegeben hat?

Bolith
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 21.07.2008 - 23:59
Wohnort: Hennigsdorf

03.08.2008 - 02:32

nichtmal unsere heutige technologie würde es schaffen kein kran heutzutage könnte diese lasten heben..

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

03.08.2008 - 04:36

  • Dann lest euch mal diese Seite (und die weiterführenden Links) und diese
    Seite
    durch.

    Ich denke dann habt ihr erstmal ein wenig Basiswissen, um darauf aufzu-
    bauen.

    Es ist ja nicht so, daß man auf irgendwelchen Seiten liest: '... jaaa - wie hätten
    die Ägypter damals die riesigen Quader bewegen können ... die können nur
    von Aliens errichtet worden sein ... es gibt keine Aufzeichnungen ... es wurden
    keine Kräne gefunden ... ' und man schließt sich deren Meinung einfach blind
    an, weil man eben auch der Meinung ist. Nun - es gibt eine Reihe von Ägyp-
    tologen und Wissenschaftler, die sich schon Jahrzehnte den Bau der Pyrami-
    den widmen, aber das Aliens dafür verantwortlich sind glauben nur die unse-
    riösen. Seriöse Ägyptologen/Wissenschaftler erkennt man daran, daß sie das
    Wort 'vielleicht' nur sehr spärlich gebrauchen.

    Behauptungen (wie oben genannt) entstehen durch Unwissenheit/Unkenntnis.
    Wer sich diesem Thema widmet, sollte zumindest ein ordentliches Fachwissen
    in Physik und Statik mitbringen, um mitreden zu können. Denn, wenn ich mir
    solche Seiten betrachte, kann ich zwar lesen, daß es soundso nicht funktio-
    nieren kann ( soweit ist die Wissenschaft schon lange.), aber Lösungsvorschlä-
    ge: Fehlanzeige.
Bild

Bolith
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 21.07.2008 - 23:59
Wohnort: Hennigsdorf

03.08.2008 - 11:59

ich hab ja nich gesagt das "ALIENS" die pyramiden gebaut haben ich habe nur gesagt das wir mit unseren heutigen mitteln es nicht schaffen würden .. jedenfalls nich mit unseren heutigen kränen... vielleicht gab es einfach eine frühere höher endwickelte kultur auf unseren planeten.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

03.08.2008 - 17:12

Wozu braucht man Kräne wenn man Menschen hat? Weißt du wieviele Leute beim Bau der Pyramide eingesetzt wurden und wieviele ganz nebenbei dabei drauf gingen? Du kannst solche Gebäude leicht bauen, wenn du dich einen Dreck um deine Leute scherst. Wenn es keine Kräne gibt, dann buckeln die Jungs das eben so hoch. Meine Güte die Pyramiden sind ja weißgot kein Hochhaus, wo man noch groß auf Statik achten muss. Sie haben die Namensgebende Pyramidenform, wo es unten mehr Steine gibt und oben weniger. Das ist wirklich nicht so schwer zu errichten, wenn du genug Leute hast.
Mit der heutigen Technik wäre es durchaus auch möglich, wenn du mal eben sämtliche Arbeitssicherheit außer Kraft setzt.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Katsu
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2008 - 12:41

04.08.2008 - 12:02

ja aber mich interessieren eher die pyramiden , wo mit grossen steinblöcken gearbeitet wurde und da wäre es unmöglih gewesen die spitze hinauf zu kriegen

Shadowhunter78
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2007 - 23:22

04.08.2008 - 14:08

man nehme :

eine entsprechend dimensionierte Rampe
mehrere tausend Sklaven
Schlitten oder runde Holzstämme

man bekommt :

deen letzten Stein oben auf die Pyramide

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

04.08.2008 - 14:21

Katsu hat geschrieben:ja aber mich interessieren eher die pyramiden , wo mit grossen steinblöcken gearbeitet wurde und da wäre es unmöglih gewesen die spitze hinauf zu kriegen
Mit Muskelkraft?

Du magst es vielleicht nicht glauben, aber mit Muskelkraft und sehr einfacher Technologie wurde sehr viel bewältigt.

Als Beispiel ein Ansatz wie die Spitze da drauf kam wäre etwa eine Rampe. "Ufologen" und dergleichen bringen hier immer gerne das Argument, dass so eine Rampe hunderte Kilometer lang wäre und gar kein Platz hätte. Ich behaupte, dass man die Rampe ja nicht an einem Stück geradeaus bauen muss... Wir wärs denn so:

___________________
___________________|
|______________________Pyramide

Natürlich kann man das schlängen so lange man lustig ist.... Natürlich ist so eine Rampe ein ENORMER Aufwand - aber man darf einfach nicht vergessen wieviele Leute an diesen Bauten beteiligt waren. Solche Menschenmengen die an einem Ort zusammenarbeiten sind heute kaum mehr vorstellbar.

Katsu
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2008 - 12:41

04.08.2008 - 20:23

hmm das klingt schon logischer dann kommt aber die andere sache , warum die ägypter damals im vergleich zu heute so schlau waren obwohl da das ding mit der revolution noch nich sehr weit war

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

04.08.2008 - 20:31

Hää? Muss ich den Post jetzt verstehen? Ich weiß nicht was schlau daran ist tausende von Menschen zu opfern um sich selbst ein Denkmal für die Ewigkeit zu setzten, in dem dann dein stinkender Kadaver vermodert.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

04.08.2008 - 23:20

Um mal von dern Pyramiden wegzukommen:

Ich würde vermuten das gesellschaftliche und technologische Entwicklung sich gegenseitig bedingen. Da unsere Gesellschaft eine andere ist als die Antike, mag es uns verwundern wie Techniken der damaligen Zeit im Mittelalter plötzlich verschwanden und erst in der Renaissance und Neuzeit wiederentdeckt wurden.

Ein Beispiel:
Der Heronsball ist eine Erfindung der Antike und enthält das Grundlegende Prinzip der Umwandlung von Wärme in Bewegung. Aus Sicht der heutigen Gesellschaft ist es unverständlich warum diese Erfindung nur eine Spielerei blieb und nicht zu einer Art Dampfmaschine weiterentwickelt wurde. Betrachtet man das ganze aber aus der Sicht der Sklavenhaltergesellschaft, stellt man fest das der Bedarf für eine solche Maschine gar nicht da war: Arbeitskräfte sind billig und es gibt auch keinen großen Absatzmarkt auf dem man übermäßige Profite machen könnte.

Ich denke auch heute kann es so sein, das bestimmte Entwicklungen nicht gemacht werden, bzw. sich nicht durchsetzten, weil das Bewusstsein für sie fehlt. Wenn man heute etwa über Vollautomatisierung gewisser Wirtschaftszweige nachdenkt, ist eines der ersten Probleme immer die resultierende Arbeitslosigkeit, die in unserer kapitalistischen Gesellschaft ein Problem darstellt (schließlich baut das heutige Verteilungssystem darauf auf das jeder einem anderen einen Dienst erbringen muss).

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

05.08.2008 - 00:42

Katsu hat geschrieben:ja aber mich interessieren eher die pyramiden , wo mit grossen steinblöcken gearbeitet wurde und da wäre es unmöglich gewesen die spitze hinauf zu kriegen
  • Genauso wie bei unseren Burgenbau. Man kann Steine mit Flaschenzügen
    heben, mit Sandrampen stapeln, mit Hebeln hochpumpen - alles Methoden
    die beim Burgenbau verwendet wurden. Welcher Stein der Burgen wie geho-
    ben wurde ist auch nicht bekannt - dennoch käme keiner auf die Idee zu be-
    haupten, alles sei ungelöst.

    Wir KENNEN alle Methoden zur Bearbeitung und zum Transport, da gibt's kei-
    ne Rätsel. Nur die Kombination dieser bekannten Tätigkeiten ist nicht bekannt.

    Bloß weil wir nicht wissen, welcher Stein mit welcher BEKANNTEN funktionie-
    renden Methode auf seinen Platz gebracht wurde, heißt das doch nicht, daß
    der Bau ein Rätsel ist.
Bild

Katsu
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 7
Registriert: 30.07.2008 - 12:41

05.08.2008 - 13:03

ich sprech doch jetz von denen die die dinger entworfen haben und so

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

05.08.2008 - 14:23

Diejenigen, die die Dinger entworfen haben, haben den Problemen entsprechend gehandelt. Beziehen wir uns mal auf die Cheops-Pyramide: 99,9 % der verbauten Steine sind gerade mal 200 - 300 m transportiert worden (der Steinbruch war direkt neben der Pyramide) und der durchschnittliche Stein wog 2,5 Tonnen und war einen meter hoch, lang und breit. Zudem sieht man recht gut, das die Steine in der Höhe der Pyramide immer kleiner werden. Passt doch alles ganz gut in das Muskelschmalz-Konzept.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

06.08.2008 - 15:59

Warum sollte man keinen 1-2,x tonnen schweren Steine nicht mit den heutigen Kränen heben können? Zum vergleich ein stinknormales Mittelklasseauto wiegt im Bereich einer Tonne und ja es gibt wohl Kräne die so etwas heben können.

Unterm Strich ist viel schwachsinn um diese Pyramide im Umlauf. Von der Außerirdischen-gläubigen bis zu den Archäologen und Wissenschaftlern.
mehrere tausend Sklaven
Die natürlich auch irgendwo aufgelistet sind, oder ist das wieder nur ein "gesunder Menschenverstand" denken? Ich könnte genausogut behaupten: Man nehme mehrere tausend Schlangen und beschwört sie.
Schlitten oder runde Holzstämme
Was natürlich auch irgendwo verzeichnet ist oder handelt es sich wiedermal um eine Religion?
eine entsprechend dimensionierte Rampe
Was natürlich nirgendwo belegt ist und auch wiedermal ne Religion von Wissenschaftlern ist. Etwa auf den Niveau, zu behaupten es wäre Obelix.
Du kannst solche Gebäude leicht bauen, wenn du dich einen Dreck um deine Leute scherst.
Stimmt. Ob du dann so ein tolles Ergebnis bekommst, da die Leute dann wohl kaum deine besten Freunde sind, bleibt zu fragen. Im Inneren der Pyramide gibt es auch Steine, da sollte man schon einige hunderte jahre Leben, um sie sogut poliert zu bekommen. Es gibt auch eine Genauigkeit beim aufeinanderstapeln der Steine, wo kaum ne Rasierklinge dazwischen passt. Warum jemand, der dort ohnehin schon tot ist, sowas wollte, weiss ich nicht. Ich bezweifle allerdings nicht dass mehrere Generationen daran arbeiteten, da die Ägypter Sinn für Luxus hatten.

Das die Pyramide für Cheops dienen sollte, wage ich zu bezweifeln aus dem einfachen Grund, da die Geschwindigkeit der bauten einfach nicht mitspielt, auch wenn der Steinbruch um die Ecke ist. Ich behaupte, es sollte für die nachfolgenden Herrscher sein.

Wer gibt mir einen Grund, warum Außerirdische das Ganze erbauen sollten?

Ein Rätsel bleibt mir aber noch, warum die CIA sich um diesen Gebäude rumtreibt, doch wohl nicht um sich zu bräunen. Was solls.

Ich bin der Meinung, die Pyramiden könnten ein Überbleibsel einer älteren Hochkultur als Ägypten sein. Sei es Atlantis, Lemurien oder sonst was, wählt euch was aus. Das es allerdings Ägypter waren bezweifle ich jedoch nicht zu 100 %.
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

06.08.2008 - 16:19

Es ist zigfach belegt, wie die Cheops Pyramide gebaut ist und es gibt keinerlei Geheimnis darum. Den einzigen Fehler, den ich hier entdeckt habe, ist die Behauptung, das Sklaven daran mitgebaut hätten. Das ist falsch. Die Ägypter kannten keine Sklaven, es gab nicht einmal ein Wort respektive eine Hieroglyphe dafür. Die Ägypter waren sehr freiheitlich orientiert und hatten eine moderne Medizin und ein modernes Schulwesen (sprich eines mit Schulpflicht - jeder Ägypter konnte lesen und schreiben).

Das die Pyramide für Cheops gebaut wurde, erkennt man daran, das "Cheops" auf Steinen steht, und zwar teilweise um die Ecke herum geschrieben und das so, das eine der Seiten gegen einen anderen Stein lehnt. Um diese Beschriftung im nachhinein anzubringen hätte man die Pyramide komplett auseinandernehmen müssen. Als weiterer Hinweis seinen die massenhaften Stelen mit entsprechenden Äußerungen zu nennen bis hin zu dem Brief des Dorfältesten, der sich beschwert, das die Männer, die er zum Bau der Cheops-Pyramide geschickt hat, unverrichteter Dinge wieder zurück gekommen sind. Man hat sie nämlich nicht gebraucht, es gab schon genug freiwillige. Es galt nämlich als Ehre, am Bau einer Pyramide zu arbeiten.

Die Stellen, bei denen die Steine so dicht aneinander stecken, das man keine Klinge dazwischen kriegt sind die absolute Ausnahme. Ist nämlich recht aufwändig - aber machbar. Warum auch nicht? Schon mal gesehen, wie das bei Kirchen aus dem 17. oder 18. Jahrhundert aussieht?

Und das mit dem CIA in der Nähe der Pyramiden darf man ja wohl unter "guter Witz" verbuchen. Oder kannst Du mir für diese Behauptung mal 'ne gute Quelle nennen?

Die Cheops-Pyramide ist in der Ägyptologie schlicht kein Thema mehr, das ist sie nur bei Grewis. Das diese bis heute nicht geschafft haben, sich aktuelle Infos zu holen, spricht Bände. Wenn Du für all das Belege willst: Ich habe das alles hier schon so oft erzählt, und so oft die Belege genannt, das ich einfach nicht mehr mag. Ich gebe Dir einen Link auf eine Seite, auf der alles steht - inklusive der Literaturquellen - die kannst Du lesen, da steht alles. Lässt sich übrigens sehr, sehr leicht mit hilfe von Google finden:

Frank Dörnenburg: Pyramidengeheimnisse
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

06.08.2008 - 17:30

Moredread hat geschrieben:Es ist zigfach belegt, wie die Cheops Pyramide gebaut ist und es gibt keinerlei Geheimnis darum.
So ungeheim, dass man gefälschte Liveübertragungen machen muss, wo ne neue Kammer entdeckt worden ist?

Die Ägypter kannten keine Sklaven
Ist doch wohl ein Witz. Schon in der alten Bibel steht geschrieben, dass es Sklaven von Ägypten gab. Selbst wenn das nur ein Übersetztungsfehler sein sollte, so dürfte man annehmen das eine Ähnlichkeiten zu Sklaven sie gekannt haben, wie auch wir heutzutage. Es ist auch interssant, warum du die anderen nicht korrigierst, die was von Sklaven redeten (sind ja nicht gerade wenige gewesen)

Das die Pyramide für Cheops gebaut wurde, erkennt man daran, das "Cheops" auf Steinen steht, und zwar teilweise um die Ecke herum geschrieben und das so, das eine der Seiten gegen einen anderen Stein lehnt. Um diese Beschriftung im nachhinein anzubringen hätte man die Pyramide komplett auseinandernehmen müssen. Als weiterer Hinweis seinen die massenhaften Stelen mit entsprechenden Äußerungen zu nennen bis hin zu dem Brief des Dorfältesten, der sich beschwert, das die Männer, die er zum Bau der Cheops-Pyramide geschickt hat, unverrichteter Dinge wieder zurück gekommen sind.
Wie ist dann die Geschwindigkeit zu Erklären, wie schnell der Laden für Cheops gebaut worden ist. Alle 5 Minuten, Jahrzehntelange, ununterbrochen ein Stein aufeinander staplen ist ja wohl nicht möglich. Das schafft man 3 mal und dann fällt man tot um. Es gibt auch Quellen, die besagen, dass die Spitze um tausend Jahre älter sein sollen, als der Boden. Also für Cheops wäre es schon sinnlos. Höchstens nach ihm benannt, aber nicht für ihn. Zumal sein Grab nicht gefunden wurde.




Und das mit dem CIA in der Nähe der Pyramiden darf man ja wohl unter "guter Witz" verbuchen. Oder kannst Du mir für diese Behauptung mal 'ne gute Quelle nennen?
Google
Ich habe das alles hier schon so oft erzählt, und so oft die Belege genannt, das ich einfach nicht mehr mag.


Aber nicht in diesem Thread. Die Suchfunktion zu benutzen kann hier niemand verlange, denn es würde keiner alle Beiträge durchlesen, oder sonstiges. "Soll etwa ein neuer alles durchsuchen" hab ich mal gelesen.
Ich gebe Dir einen Link auf eine Seite, auf der alles steht - inklusive der Literaturquellen - die kannst Du lesen, da steht alles. Lässt sich übrigens sehr, sehr leicht mit hilfe von Google finden:
Werd ich mir ansehen, bin gespannt wie seriös das ist.
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

06.08.2008 - 21:21

@moredread

Hm, bei den Sklaven wurde ich stutzig. Also soweit ich weiß waren doch die Hebräer und späteren Israeliten ägyptische Sklaven. Und ich habe auch noch keine Quelle gefunden in der behauptet wird das es bei den Äyptern keine Sklaven gibt.
Soweit ich weiß wurden doch Kriegsgefangene als Arbeitskräfte eingesetzt (unfreiwillig) Das ist doch auch Sklaverei
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Shadowhunter78
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2007 - 23:22

06.08.2008 - 23:22

@Cheops
Sklaven
Die natürlich auch irgendwo aufgelistet sind, oder ist das wieder nur ein "gesunder Menschenverstand" denken? Ich könnte genausogut behaupten: Man nehme mehrere tausend Schlangen und beschwört sie.
Entschuldige bitte, aber ich fürchte die Sklaven-/Freiwilligenlisten aus der Zeit des Pyramidenbaus sind mir irgendwie abhanden gekommen, ich dachte aber das nach ca.4600 Jahren niemand auf die Idee kommt nach Namenslisten zu fragen.
Ironiemodus an
Und du meinst das Schlangen in der Lage sind Steinblöcke von etwa 2,5 Tonnen zu bewegen? Wie soll das funktionieren? obwohl wenn man ihnen beibringt vollkommen starr zu sein könnte man sie als Achsen für Schubkarren benutzen...
Ironiemodus aus

Schlitten und/oder Holzstämme (werden unter einen Steinblock gelegt und dieser so bewegt).
Was natürlich auch irgendwo verzeichnet ist oder handelt es sich wiedermal um eine Religion?
Ist eine Theorie von der ich im Zusammenhang mit den Pyramiden (speziell ihrem Bau) immer wieder höre/sehe/lese und für plausibel halte. Wenn du ein Gegenarument hast...Ich höre.

Rampen
Was natürlich nirgendwo belegt ist und auch wiedermal ne Religion von Wissenschaftlern ist. Etwa auf den Niveau, zu behaupten es wäre Obelix.
Ist eine Theorie von der ich im Zusammenhang mit den Pyramiden (speziell ihrem Bau) immer wieder höre/sehe/lese und für plausibel halte. Wenn du ein Gegenarument hast...Ich höre.

Immer nur zu sagen "das funktioniert so nicht, kann man mit moderner Technik nicht machen..." usw. ist unterste Schublade. Sage mir warum es so wie auf dem Bild http://www.pyramidenbau.ch/ nicht funktionieren kann.

Und warum erhebst du alles was deinem Glauben/Weltbild nicht entspricht gleich zu einer, wie ich vermute, satanischen Religion? Und was ist wohl eher eine Religion? Die Wissenschaft die ihre Theorien mit Fakten, Experimenten und glaubhaften Beweisen untermauern kann oder Verschwörungstheoretiker die meist nur auf Vermutungen, Hörensagen, unausgegorenen Halbwahrheiten gepaart mit absoluter Ignoranz gegenüber Andersdenkenden und einem fast schon fanatischen Glauben an ihre Sache vorweisen können?
Ich glaube was ich sehe und was mir glaubhaft dargelegt werden kann. Überzeuge mich mit Fakten oder zumindest glaubhaften Theorien. Deine Reaktion auf meinen, zugegeben sehr kurzen und nicht sonderlich gut gemachten, Post ist in keiner Weise akzeptabel wenn man ernsthaft diskutieren will. Deshalb Sorry für meinen letzten Post in diesem Thread, der war ebenso ungeeignet.

btw. @ Moredread
Die Ägypter hatten keine Sklaven? Zugegeben habe ich einen Großteil meiner Schulzeit in einem heute nicht mehr existenten Staat abgerissen, aber das man sogar die alten Ägypter für eigene Propagandazwecke mißbrauchte indem man behauptete die hatten Sklaven....Oder ich hab da was falsch verstanden, wie auch immer danke für diesen Denkanstoß, werde da wohl noch etwas nachlesen müssen.

Der Ausgewogwnheit wegen noch eine andere Seite : http://www.cheops-pyrami.de/index.php?o ... &Itemid=67

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

07.08.2008 - 03:13

Wie ist dann die Geschwindigkeit zu Erklären, wie schnell der Laden für Cheops gebaut worden ist. Alle 5 Minuten, Jahrzehntelange, ununterbrochen ein Stein aufeinander staplen ist ja wohl nicht möglich. Das schafft man 3 mal und dann fällt man tot um. Es gibt auch Quellen, die besagen, dass die Spitze um tausend Jahre älter sein sollen, als der Boden. Also für Cheops wäre es schon sinnlos. Höchstens nach ihm benannt, aber nicht für ihn. Zumal sein Grab nicht gefunden wurde.
Darf ich nochmal erwähnen das da keineswegs ein armes, kleines Männchen alleine rumgehuckt hat? Das waren mehrere tausende Leutchen die da im Schichtbetrieb ackern mussten. Und die hatten keine Gewerkschaft
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

07.08.2008 - 09:03

Shadowhunter78 hat geschrieben: Sage mir warum es so wie auf dem Bild http://www.pyramidenbau.ch/ nicht funktionieren kann.
Die dort vorgeschlagene Lösung klingt tatsächlich ziemlich plausibel, auch ganz ohne UFOs.

Siehe hier:
http://www.pyramidenbau.ch/Winkelhebel%20Text%20neu.pdf

Bild

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

07.08.2008 - 10:55

Cheops, ich gehe auf Dein Post nicht ein, weil Du nicht auf meines eingehst. Ich habe Dir die Quellen für alle Deine Fragen genannt, aber Du willst sie Dir nicht durchlesen. Da wird bis ins kleinste Fitzelchen durchgerechnet, mit wievielen Arbeitern man wieviel Zeit brauchen, um die Cheops-Pyramide zu bauen. Witzigerweise zeigt die Berechnung, das Deine Einwände unsinnig sind. Aber auf eine Berechnung magst Du nicht eingehen, oder? Lieber einfach sagen "das geht nicht"... Fakten können schon lästig sein. Hinzu kommt, das alles, was Du zu bieten hast, Behauptungen sind, während ich Quellen aus der Ägyptologischen Fachliteratur zu bieten haben (unter dem von Dir ignorierten Link). Ich weiß schon, warum ich das nicht selbst aufgeschrieben habe. Das hättest Du schliesslich genauso ignoriert. Und meine Arbeit wäre für nix und wieder nix gewesen. Du zeigst hier genau das, was wir Dir hier öfters vorwerfen: Du ignorierst kritische Quellen. Du liest nur das, was in Dein Weltbild passt.

Aber nur mal so zum Rechnen: Die Pyramide hat 2.5 Millionen Steine. Nehmen wir mal an, es gibt 100 Teams, die Steine schlagen und sie zu den Pyramiden schleppen. Jedes Team hat 100 Mann zur Verfügung, dann hätten wir 10.000 Arbeiter. Bei 2.5 Millionen Steinen muß jedes Team 25.000 Steine schleppen. Nehmen wir mal an, ein Team schafft jeden Tag vier Steine. Dann dauert es 17 Jahre, um die Pyramide zu bauen.

Und wo ist jetzt das Problem?

Zu den Sklaven (und nein, das ging nicht nur an Dich) nur so viel: Die Bibel irrt in vielen Fällen, so auch beim Exodus. In der in der Bibel geschilderten Form kann es ihn nicht gegeben haben. Der Tross ehemaliger "Sklaven" wäre ungefähr 500.000 Mann stark gewesen. Das wäre in einem Land mit in der Zeit ungefähr 1.5 Millionen Einwohner aufgefallen. Und selbst, wenn alle Ägypter zur gleichen Zeit die Augen geschlossen hatten, so hinterlässt eine so gewaltige Wanderung doch ihre Spuren. Diese jedoch hat man nie gefunden.

Das es in Ägypten keine Sklaven gab ist ein Faktum. Ich erinnere mich an eine Diskussion unter Ägyptologen, warum so viele Leute glauben, in Ägypten hätte es Sklaven gegeben. In wissenschaftlichen Publikationen findet man diese Behauptung nämlich nicht. Offenbar lag es an den in den sechziger Jahren gedrehten Mantel-und-Degen-Filmen über Ägypten. Da gab es Sklaven. Und von daher "weiß" es jeder. Wer Quellen hat, die anderes behaupten, soll sie mir bitte nennen - aber ausschliesslich Ägyptologische Fachliteratur bitte! Alternativ biete ich jedem an, das in einem ägyptologischen Fachforum zu diskutieren.


Moredread hat geschrieben:Und das mit dem CIA in der Nähe der Pyramiden darf man ja wohl unter "guter Witz" verbuchen. Oder kannst Du mir für diese Behauptung mal 'ne gute Quelle nennen?
Cheops hat geschrieben:Google
Das ist keine Quelle, das ist ein Anerkennen der Abwesenheit einer Quelle. Entweder kannst Du klipp und klar sagen, wer das behauptet und wie er das belegt oder Du lässt es bleiben. Ich komme hier auch nicht mit läppischen Google-Quellen. Der Link, den ich Dir gegeben hat, führt auf die Seiten einer Person, die ich persönlich kenne und die mir viele der Quellen selbst vorgelegt hat. Frank Dörnenburg hat nämlich eine der größten Ägyptologischen Büchersammlungen Deutschlands.


Moredread hat geschrieben: Ich habe das alles hier schon so oft erzählt, und so oft die Belege genannt, das ich einfach nicht mehr mag.
Cheops hat geschrieben:Aber nicht in diesem Thread. Die Suchfunktion zu benutzen kann hier niemand verlange, denn es würde keiner alle Beiträge durchlesen, oder sonstiges. "Soll etwa ein neuer alles durchsuchen" hab ich mal gelesen.

Wenn Du fair spielen würdest - also auf Argumente eingehen würdest oder Dich der Logik zugänglich zeigen würdest - wäre es mir ja möglicherweise der Mühe wert.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

07.08.2008 - 12:35

  • In der Tat ist Frank Dörnenburg eine Kompetenz , was Ägyptolo-
    gie angeht. Durfte ich in einem anderen Forum auch selbst schon
    erleben .
Bild

Virtualdeep
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 32
Registriert: 27.03.2008 - 21:53

07.08.2008 - 14:39

Die Pyramiden sind mit Technischen Mitteln erschaffen worden, die heute noch nicht existieren, also es waren keine Primitiven Menschen und Kulturen
sondern höherentwickeltes, da selbst die einzelnen Pyramiden Steine nur mit Laser und Hohen Energie konzentrationen so zu Formen gewesen wären.

Es gibt keine Beweisse auch dafür das die Pyramiden durch Menschenhand geschaffen worden sind.

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

07.08.2008 - 15:10

Virtualdeep hat geschrieben: Es gibt keine Beweisse auch dafür das die Pyramiden durch Menschenhand geschaffen worden sind.
Doch die gibt es. Wie wär es mit Beweisen, dass es Supermenschen waren wie du behauptest?

Das ödet wirklich an, man klärt ein Thema wirklich sehr gründlich und dann kommen solche Evolutionsverweigerer wie du daher und werfen mit den wildesten Geschichten um sich ohne auch nur irgendwie einen Ansatz von Erklärung zu liefern. Grundsätzlich würd ich sowas kommentarlos löschen, aber zur allgemeinen Belustigung soll es mal stehen bleiben.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

07.08.2008 - 15:58

würd ich sowas kommentarlos löschen
Als ob in diesem Forum nicht genug zensiert wird....
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

07.08.2008 - 16:35

Cheops hat geschrieben:
würd ich sowas kommentarlos löschen
Als ob in diesem Forum nicht genug zensiert wird....
Das hat nichts mit Zensur zu tun sondern schlicht und ergreifend mit Abfallentsorgung. Jeder darf eine eigene Meinung haben, keine Frage - aber Behauptungen ohne irgendwelche Beweise aufstellen die längst widerlegt sind ist keine Meinung, das ist eine irreführende Information die wir hier nicht brauchen.

Du könntest auch besser Stellung zu den Vorwürfen nehmen anstatt hier den armen Unterdrückten zu spielen.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

07.08.2008 - 19:45

Lass ihn doch. Wenn im die Argumente ausgehen, greift er auf solche Vorwürfe zurück und redet von Zensur und ähnlichem. Dabei wurde noch keiner seiner Beiträge gelöscht, außer von ihm selbst.

@moredread

Aber wie ist das nun mit den Hebräern? Heißt das ihre ganze Herkunftsgeschichte ist erlogen? Und vor allem mit Kriegsgefangenen (davon haben die Ägypter ja genug gemacht)? Wurden die wirklich nicht als Arbeitskräfte eingesetzt? Ich meine dann bliebe ja als einzige Möglichkeit sie alle zu töten, denn durchgefüttert haben sie die Ägypter sicherlich nicht. Mir erscheint das alles doch ein wenig seltsam (sorry für das Hijacking des Threades, aber sonst kommt hier ja nur noch Mist raus)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Gottloser Krieger
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 58
Registriert: 17.04.2008 - 20:12

07.08.2008 - 20:36

Soweit ich weiß wurden die Ägypter frei geboren. Sklaven waren zum Beispiel ihre Feinde, die sie gefangen nahmen oder Verbrecher/Kriminelle, die zu Zwangsarbeit verordnet wurden.
„Novus ordo seclorum“

Shadowhunter78
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2007 - 23:22

08.08.2008 - 00:20

Sklaverei im alten Ägypten

OK, ich gebs auf.....
Ich finde im I-Net Seiten die sagen "Sklaverei in Ägypten?? NIE und NIMMER"
oder "Ja, aber nur Gefangene und Kriminelle, vorzugsweise Ausländer".
Andere Seiten gehen gar nicht drauf ein und nehmen es als selbstverständlich daß es damals Sklaverei gab. Halbwegs seriöse Quellen? Fehlanzeige!
Wat is nu richtich? Hat irgendjemand mal was dazu gefunden?

@ Alarich
Sch... aufs Hijacking! Ich will das jetzt auch wissen, zu mal es ja nun wirklich unterschiedliche Ansichten gibt.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

08.08.2008 - 14:09

Lass ihn doch. Wenn im die Argumente ausgehen, greift er auf solche Vorwürfe zurück und redet von Zensur und ähnlichem. Dabei wurde noch keiner seiner Beiträge gelöscht, außer von ihm selbst.
Nein, ich beteilige mich an diesem Thema nicht, weil ich dann das ganze Forum gegen mich habe. Aber, dass ist nicht der eigentliche Grund. Denn du wirst doch sagen, wenn du kein "Bock" mehr hast: "Moddis, bitte macht mal hier zu, ich kann nicht mehr, also los, hört auf mich!"
Das hat nichts mit Zensur zu tun sondern schlicht und ergreifend mit Abfallentsorgung.
Abfallentsorgung? Hier werden Beiträge nur gelöscht, wenn es in das Weltbild des Mods nicht passt, oder "zu schlechte Rechtschreibung". Bei solch intelligenten Menschen wie ihr es gern sein wollt, könnte man meinen ihr zieht eine Rechtschreibschwäche der User in betracht.
Du könntest auch besser Stellung zu den Vorwürfen nehmen anstatt hier den armen Unterdrückten zu spielen.
1. Es ist fakt, das hier grundlos gelöscht wird.
2. Hab ich nicht den unterdrückten gespielt, dass denkst du dir , wie viele andere im Forum, wieder mal nur aus. :roll:
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

08.08.2008 - 16:17

@Cheops

Ich ignoriere einfach mal diese unbegründeten Diffamierungen gegen die Moderatoren und mich. Sind dir schon jetzt die Argumente ausgegangen (bzw. das, was du glaubst als Argumente durchprügeln zu künnen)? Aber es ist lustig das du einerseits behauptest nicht den Unterdrückten zu spielen und andererseits jammerst, das du das ganze Forum gegen dich haben würdest. :lol:


@shadowhunter78

Ich war jetzt auch in Ägyptologie-Foren und dort kommt auch nciht klar heraus ob es nun Sklaven gab oder nicht. Einige erwähnen sie, aber keiner macht ne klare Aussage.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

08.08.2008 - 22:17

und andererseits jammerst, das du das ganze Forum gegen dich haben würdest.
Zitat?

Zu euren Vorwürfen, man würde alles schlucken was irgendwo steht kann ich nur müde lächeln, denn worin unterscheidet ihr euch? Ihr schluckt das, was ein Wissenschaftler sagt. Eine Zeichnung im Buch oder eines Forenusers. Und seriös ist immer nur das, was im Auge des betrachters ist. Für manche Leute ist es9Live und Konsorten . Andere glauben an Vorhersagen von kartenlegenden Frauen... Was die Masse oder eine vielzahl von Leuten glaubt, ist nicht automatisch wahr.
Evolutionsverweigerer

Dann glaubst du also, irgendwo gibts den Knall warum auch immer , es bilden sich tausende Planeten, und Sterne, die ihre Elypsen & Kreise drehen(zufall). Addierend, dass ein paar Bakterien auf Planet Erde landen, und dort ein paar Lebewesen sich bilden (mal alles vereinfacht gesagt). Die Urknalltheorie ist nichts anderes, als eine Alternativreligion von Menschen, die nicht an Gott glauben* . Eigentlich kein Problem, wäre da nicht die Tatsache, dass man damit argumentiert. (Nein, ich bete niemanden an und Glaube nicht alles, was in der Bibel steht. Nur mal so, falls das wiedermal fällt).

*Sonst ein Widerspruch in sich.
dass es Supermenschen waren wie du behauptest?
Hat er nicht behauptet, wieder wird jemanden unterstellt, was er nicht gesagt hat. Wie wäre es, wie ihr es mir geraten habt, sich rechtfertigen, bevor man ablenkt?* Falsche Anschuldigungen von einem Moderator sind das letzte, was Foren gebrauchen können.

*Wieso ich auf euch dann wohl nicht eingehe?

Die "nimm an" Bereitschaft von mir wurde ja gerne gegen 0 gezogen(eigentlich könnte ich den Spieß umdrehen, nunja das ersprare ich mir an dieser Stelle). Aber, wo hab ich denn, nachdem die vielen Erklärungen kamen, mich gegen eure Theorien ausgesprochen? Es sind nur mehr plausible Erklärungen die ich annehme, aber keine Beweise! Und doch, die Behauptung: "Alles um die Cheops Pyramiden sei gelöst - es gibt keine Rätsel" ist wohl doch nicht der Fall.

Trotz allem will ich unter dem Strich einen Streit nicht zwangsläufig weg haben, das gehört zu einem Forum, aber ich wäre dafür, dass er nicht persönlich wird. Hmm dieser Absatz riecht nach Mecker.
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

09.08.2008 - 09:33

Cheops hat geschrieben: Was die Masse oder eine vielzahl von Leuten glaubt, ist nicht automatisch wahr.
Es ist offensichtlich, dass du ein grobes Problem mit Autorität hast. Diese ganzen Vorwürfe gegen mich und meine Kollegen, wo Alarich als Beispiel nicht dazugehört, sind komplett unbegründet. Akzeptanz gegenüber anderem Glauben ist durchaus vorhanden - aber der hier vorliegende Fall zeigt ganz genau was ich für mich, das gilt also nicht mal für alle Moderatoren, als unpassend empfinde. Das sind solche Sachen:
Es gibt keine Beweisse auch dafür das die Pyramiden durch Menschenhand geschaffen worden sind.
Das ist kein Glaube, das ist Unwissenheit und die absolute Abneigung diese Denkweise zu revidieren. Diese unglaublichen Menschenmassen sind seiner Meinung nach einfach so da gewesen? Springbreak oder so? Und nebendrann haben irgendwelche nicht-Menschen die Pyramiden mit supertechnologie die man heute nicht mehr kennt hingestellt ohne, dass auch nur ein einziger Schreiber dies beschrieb? Dazu haben diese nicht-Menschen alle anderen Menschen bestochen damit diese darüber geschrieben haben wie Menschen die Pyramiden bauten?

Es tut mir Leid, das ist dumm. Die Wahrheiten werden komplett verdreht. Das ist keine andere Ansicht oder ein anderer Glaube, das ist eine Lüge! Und sowas muss man nicht akzeptieren, bei sowas darf interveniert werden.
Hat er nicht behauptet, wieder wird jemanden unterstellt, was er nicht gesagt hat. Wie wäre es, wie ihr es mir geraten habt, sich rechtfertigen, bevor man ablenkt?* Falsche Anschuldigungen von einem Moderator sind das letzte, was Foren gebrauchen können.
Entschuldigung, ich hab mich wohl verlesen. Er schrieb es waren Aliens oder Tiere mit Supertechnologie - keine Menschen. Macht aber auch einen grossen Unterschied. Desweiteren hat er im ersten Absatz genau das behauptet, was ich geschrieben habe. Im 2. hat er das ganze dann etwas ausgebaut.

Und wenn ich jetzt noch einen Beitrag von dir lese, wo du wieder mal nicht zum Thema bezug nimmst, nämlich das oben zitierte, dann kannst dus in Zukunft vergessen, dass mit dir diskutiert wird. Es geht mir tierisch auf die Eier wie du andauernd alles bemängelst ohne EINMAL, ein EINZIGES MAL, Bezug zu einem tatsächlichen Vorfall nimmst. Es ist immer "Ja allgemein ist es" "Meist ist es so" "Sonst ist es so" - Es nervt. Fakten auf den Tisch und wenn du diese nicht bringen kannst, dann hör bitte mit diesem Kindergarten auf. Es wird hier nicht kommentarlos gelöscht, es werden PMs verschickt oder im Thread ein Kommentar hinterlassen - Das machen ich und auch meine Kollegen so. Wenn etwas kommentarlos gelöscht wird, dann verschwinden die Beiträge - der Autor dieser Beiträge weiss allerdings wo sie hin sind und wieso sie gelöscht wurden. Ausnahmen gibt es einzig bei Spam welchen wir hier teilweise mal haben - russische Diplome etc.

Ja, das darfst du als Drohung auffassen und von mir aus auch darüber rumheulen - Ich lasse dir allerdings die Wahl zwischen Klappe halten oder endlich mal themenbezogen zu diskutieren. Es ist dein Entscheid, aber wies jetzt läuft hab ich kein Bock mehr drauf.

Shadowhunter78
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2007 - 23:22

09.08.2008 - 13:53

Entschuldige bitte araex wenn jetzt noch etwas nicht themenbezogenes kommt, aber bei solch einer Steilvorlage....

Cheops
Zitat:
und andererseits jammerst, das du das ganze Forum gegen dich haben würdest.


Zitat?
2 (ZWEI) Posts darüber :
Nein, ich beteilige mich an diesem Thema nicht, weil ich dann das ganze Forum gegen mich habe.

So, um mal auf die Sklaverei und den Pyramidenbau zurück zu kommen, hab da mal wat gefunden, keine unanfechtbaren Beweise aber eine gute Erklärung.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

09.08.2008 - 21:42

@Shadowhunter78:

Wenn ich mich am Thema beteilige...


@ Araex:

Du entscheidest nicht, wer mit mir Diskutieren kann und darf. Deine Drohungen kannst du dir sparen. Ich bin davon unbeeindruckt da du mir ohnehin nichts machen kannst, oder willst du meine Beiträge löschen?

Themenbezogen diskutiere ich normalerweise. Aber ich alleine werde nicht off-topic. Das war eine Provokation von Alarich, der "Lass ihn doch, wenn ihm die Argumente ausgehen..." von sich ließ. Das aber ihr Moderatoren kommentarlos löscht, vielleicht nicht Du, aber andere und da kann mir niemand was anderes erzählen. Begründungen gibts von deinen Kollegen wohl nicht, sonst würden die Leute nicht fragen, wo ihr Beitrag geblieben ist.

Eigentlich wird mir das hier zu blöd. Ich soll immer Stellung nehmen, aber Alarich zum Beispiel, der mir fast kontunierlich falsches unterstellt muss das nicht. Und wenn ich darauf hinweise, werde ich sogar fertig gemacht.

Indem Sinne, erfülle ich deinen Wunsch und halte die Klappe, indem ich dieses sogenannte Forum nun offiziell verlasse. Ja, ihr könnt nun feiern gehen, er ist endlich weg. Alle nachfolgenen Antworten werde ich nicht mehr lesen.
»Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Bild, Bams und Glotze, das reicht zum regieren - Schröder

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

09.08.2008 - 22:09

Kann es mal einen Thread ohne diese kindlichen Streitereien von Cheops, alarich und Araex geben?? Bitte!
Nein!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.08.2008 - 00:30

Sieben Tage. Maximum!

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

10.08.2008 - 03:02

... und halte die Klappe, indem ich dieses sogenannte Forum nun offiziell verlasse. ...
  • [höhnischer Sarkasmus]

    Ich kenne Jemanden, der dies auch schon mehrfach "an-
    drohte", der aber (unter einem anderen Namen), noch im-
    mer hier im Forum vertreten ist.

    [/höhnischer Sarkasmus]
Bild

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

10.08.2008 - 17:17

Cheops hat diesen Satz übrigens auch schonmal gesagt, ist dann aber doch zurück gekommen.

Anyway
@ Shadowhunter
Danke, das Zitat von ihm meinte ich. Ich dachte aber er kommt von selbst drauf und fragt. Mein Fehler halt.

@Pawfanatics
Nun tue hier mal Araex kein Unrecht. Normalerweise ist er nicht streitlustig. Das er es hier nun doch tat, zeigt in wie weit die Sache schon ausgeartet ist. Das ich streitlustig bin, bestreite ich nicht. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, das ich vorher in vielen Threads versucht habe ernsthaft mit Cheops zu diskutieren (die traurige Betonung liegt auf "versucht")
Es nervt allerdings gehörig wenn jemand jede ernsthafte Diskussion (die wir ja über die Sklavenhaltung in Ägypten hatten) mit haltlosen Anschuldigungen und Gejammer füllt. Und dabei sogar noch betont das er:
Wenn ich mich am Thema beteilige...
nichts zum Thema beizutragen hat.
Aber da das nun erledigt ist, haben wir vielleicht ein paar Tage oder Wochen Ruhe bevor der nächste Cheops oder wie sie alle heißen kommt.

@Dhe
Nun tue mal nicht so unschuldig, du bist normalerweise viel schlimmer ;)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

10.08.2008 - 17:51

Ist schon wahr, Cheops hat so seine Ecken.

Aber es kommt mir manchmal so vor, als würden einige 'Elite-User' alle anderen, die mal nicht so tiefgreifende Kenntnisse haben, sehr gerne in den Boden stampfen. Eventuell hat die Streitlust oberhand gewonnen?
Nein!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

10.08.2008 - 23:22

alarich hat geschrieben:Nun tue mal nicht so unschuldig, du bist normalerweise viel schlimmer ;)
Ich meinte sieben Tage, dann isser wieder da.
Aber es kommt mir manchmal so vor, als würden einige 'Elite-User' alle anderen, die mal nicht so tiefgreifende Kenntnisse haben, sehr gerne in den Boden stampfen.
Es gibt einen Unterschied zwischen "keine tiefgreifende Kenntnisse haben" und "behaupten, daß 2+2=5". Letzteres ist schlichtweg unrichtig und muß auch dementsprechend behandelt werden.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

11.08.2008 - 12:12

Also, mal zu den Ägyptern:

Ja, es hat Kriegsgefangene gegeben, und ja, die wurden zur Arbeit benutzt. Damit sind es aber Zwangsarbeiter und keine Sklaven. Die wurden nicht für alle Ewigkeit in die Salzminen geschickt mitsamt Kind- und Kindeskinder. Das typische Verfahren mit Kriegsgefangenen war eigentlich, sie mitzunehmen nach Ägypten und ihnen dort Land anzubieten, das sie beackern können. Das mag seltsam klingen - hat es auch in den Ohren der Leute, die nach Ägypten verschleppt wurden. Aber genau das ist bestens belegt.

Wenn man von "Ägypten" spricht und "keine Sklaven" sagt, ist das ganze möglicherweise auch etwas erklärungsbedürftig. Das Problem ist, das viele Leute heute Ägypten als ein Land annehmen, es aber die meiste Zeit keines war. Die Königslisten in Ägypten sind nicht so lang, weil Ägypten so alt war, sondern, weil viele, viele Könige (und Pharaonen) parallel regiert haben, weil Ägypten lange Zeit in viele kleine Reiche zerfallen war. Ein weiteres Problem ist die Tatsache, das man ab einem bestimmten Zeitpunkt Ägypten nicht mehr als Ägyptisch wahrnimmt - jedenfalls in der Wissenschaft. So 300 - 400 v.Chr. fielen die Griechen in Ägypten ein und übernahmen die Herrschaft. Und mit den Griechen gab es dann auch Sklaven, denn bei den Griechen waren Sklaven normal. Unter ägyptischer Führung hatte es das aber nicht gegeben.

Und um nochmal auf den Bau der Pyramiden zurückzukommen: Da gibt es tonnenweise Belege, aber man findet praktisch nichts davon in populärer Literatur oder dem Internet. Beides sind äußerst unbefriedigende und fehlerbeladene Quellen. Wer sich da nicht mit schwerer Fachliteratur rumschlagen will, dem bleiben höchsten noch Fachforen wie dieses hier:

http://fdoernenburg.de/Forum
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Shadowhunter78
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 33
Registriert: 17.07.2007 - 23:22

11.08.2008 - 23:00

Danke Moredread, werd mir das Forum mal genauer ansehen. Schein ziemkich umfangreich zu sein.
Da ich keine Fachbücher zu diesem Thema habe und Populärliteratur, wie du schon sagtest, doch immer etwas ungenau ist, nehme ich deine Erklärung bis zum Beweis des Gegenteils mal so hin. Klingt zwar komisch, gerade der Teil mit den Zwangsarbeitern aber vielleicht waren die alten Ägypter ja wirklich so fortschrittlich im denken.
Werde das mal im Auge behalten allerdings gestaltet sich das etwas schwierig da die Ansichten zum Thema Sklaverei ja doch auseinandergehen. Danke nochmal, wenn ich was finde poste ich´s.

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

12.08.2008 - 12:30

Frag einfach in dem Forum mal nach, ob es Sklaverei gab oder nicht, und mit welchen Büchern es sich belegen lässt. So kriegst Du fundierte Infos - bis hin zu den Büchernamen, die Du dann auf Wunsch bestellen oder per Fernleihe ausleihen kannst. Evtl. stellt einer der Poster dort sogar einen Scan einer Buchseite online, das ist gar nicht so unüblich.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verschwörungstheorien Forum“