John Titor - Zeitmaschine

Die besten Verschwörungstheorien 2018 - Das Forum zu Verschwörungen für Skeptiker und Verschwörungstheoretiker. Hier geht es z.B. um Geheimgesellschaften, die die Weltherrschaft an sich reißen möchten, vergangene und aktuelle Theorien - hinterfragt alles kritisch!


Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

John Titor - Zeitmaschine

05.05.2008 - 18:05

Nehme an jeder von euch kennt John Titor..
Für die die ihn nicht kennen: John Titor tauchte in vielen Forums auf und gab vor aus dem Jahr 2036 zu kommen. Er sagte das im Jahr 2008 die Zeitreisen in Cern beginnen werden.

Cern = Das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung (die Abkürzung CERN leitet sich vom früheren franz. Namen Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire ab) ist eine Großforschungseinrichtung in der Nähe von Genf in der Schweiz. Am CERN wird vielfältige physikalische Grundlagenforschung betrieben, bekannt ist es vor allem für seine großen Teilchenbeschleuniger.

Und Heute 8 Jahre nach dem er aufgetaucht ist fangen sie bei Cern an ein Schwarzes Loch zu erzeugen, und versuchen eine Zeitmaschine zu entwickeln.

Was denkt ihr?
Glaubt ihr schaffen sie es eine Zeitmaschine und ein Schwarzes Loch zu bauen?
Was denkt ihr würde passieren wenn die ein Schwarzes Loch bauen?
Was denkt ihr würden die Leute dann machen wenn Zeitreisen dann möglich wären?

Also ich denke das Schwarze Loch wird innerhalb weniger Sekunden riesig groß und wird sehr viel zerstören.

Ich denke es ist möglich so etwas zu bauen.

Aber wer weiss wie das ausgeht.. Die reisen dann zurück und verändern die Geschichte..
Denkt mal daran was passiert wenn ihr in die Vergangenheit reist und eure Eltern tötet. Dann seid ihr in der Zukunft nicht am Leben..

Hoffe das wird ein spannender Thread.
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

05.05.2008 - 18:14

Für die die ihn nicht kennen: John Titor tauchte in vielen Forums auf und gab vor aus dem Jahr 2036 zu kommen. Er sagte das im Jahr 2008 die Zeitreisen in Cern beginnen werden.
Was auch sehr glaubwürdig war. Übrigens wird schon seid vielen Jahren daran geforscht und nicht erst seid diesem Jahr.
Glaubt ihr schaffen sie es eine Zeitmaschine und ein Schwarzes Loch zu bauen?
Gleich beides? Naja, vielleicht entwickeln sie das in der Mittagspause.
Also ich denke das Schwarze Loch wird innerhalb weniger Sekunden riesig groß und wird sehr viel zerstören.
Oh, wen die Sache tatsächlich so weit gehen würde, wäre das untertrieben. Dann wären wir alle dahin.
Denkt mal daran was passiert wenn ihr in die Vergangenheit reist und eure Eltern tötet. Dann seid ihr in der Zukunft nicht am Leben..
Weshalb ich auch nicht zurück reisen kann und meine Eltern töten. Also leben sie, gebären mich und ich reise zurück um sie zu töten. Dann existiere ich allerdings nicht, weshalb ich nicht zurück reisen kann...
Du siehst wie abwegig das alles ist?
Hoffe das wird ein spannender Thread.
Na dann hoff mal. Sobald du mir erklären kannst was die Forschungen in Cern mit einer Zeitmaschine zu tun haben, können wir gerne weiter reden.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

05.05.2008 - 18:22

"Weshalb ich auch nicht zurück reisen kann und meine Eltern töten. Also leben sie, gebären mich und ich reise zurück um sie zu töten. Dann existiere ich allerdings nicht, weshalb ich nicht zurück reisen kann...
Du siehst wie abwegig das alles ist?"
Hast recht^^ gibt viele Fragen die wir uns stellen :/

Und Cern will ein schwarzes Loch erzeugen.. und somit könnten Zeitreisen möglich werden.. komischer Zufall das Titor das voraussagte und dann wollen die in diesem Jahr auch noch ein Schwarzes Loch machen ... vllt stoßen die auf eine Materie das Zeitreisen ermöglicht?? Naja wir werden sehen =)
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

05.05.2008 - 19:21

Ich kann auch was vorraus sagen.
Im Jahre 2020 werden die Chinesen ihre Füße auf dem Mond setzen. Das weiß ich weil ich ein Zeitreisender bin.
Wetten wenn 2020 die Chinesen wirklich da landen, nimmt das jemand ernst?
Dabei kriegt man durch ein bisschen Recherche einfach heraus was in den nächsten Jahren geplant ist.
Und wie gesagt: Die forschen in Cern schon ne Weile daran und es ist unklar ob sie dieses Jahr einen Durchbruch schaffen. Also hat der Kerl noch gar nix vorraus gesagt.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

05.05.2008 - 20:16

Eine Zeitmaschine in dem Sinne in CERN ist mir fremd. Zudem die Zeit nicht rückwärts aublaufen kann. Ich bin kein Physiker, weiss aber, das die Zeit ihren Nullpunkt bei Lichtgeschwindigkeit erreicht, was für eine Masse unmöglich zu erreichen ist. Um die Zeit rückwärts laufen zu lassen, müsse man wahrscheinlich schneller als das Licht sein, was selbst für diese massenlose Partikel in Wellenform nicht möglich sein dürfte.

Also dürfte nur ein 'Zeitsprung' in die Zukunft möglich sein, und das auch nicht mit Zeitstillstand für den Reisenden.
Nein!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

05.05.2008 - 20:28

Jo hab das auch mal wo gelesen, man kann nur in die Zukunft reisen und nicht in die Vergangenheit. Aber wer weiss??^^
Aber wer braucht eine Zeitmaschine? Wir können auch in der Gegenwart unsere Zukunft verändern..
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

05.05.2008 - 23:51

Reddevil100 hat geschrieben:Aber wer weiss??^^
Einer der wohl schlausten Männer der Welt, neben seiner Frau, Da Vinci und Stephen Hawking weiss das.
Nein!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

06.05.2008 - 15:07

Waren aber keine Hellseher oder?
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

06.05.2008 - 16:42

Reddevil100 hat geschrieben:Waren aber keine Hellseher oder?
Einstein, Da Vinci und Hawking?? Hellseher??? :?: :?: :lol: kennst du die nicht?
Nein!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

06.05.2008 - 21:45

Hawking ist mir fremd.
Da Vinci ist ein Maler.
Einstein ein Physiker.

Aber wie gesagt.. Hawking ist mir Fremd :)
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

06.05.2008 - 23:02

Reddevil100 hat geschrieben:... Aber wie gesagt.. Hawking ist mir Fremd :)
Einen der bedeutendsten Menschen des 20.+21. Jahrhundert sollte man schon kennen:
  • Bild
    __Stephen Hawking
Stephen William Hawking, CBE (* 8. Januar 1942 in Oxford, Großbritannien) ist ein englischer Astrophysiker und seit 1979 Inhaber des Lucasischen Lehrstuhls für Mathematik an der Universität Cambridge, den einst Sir Isaac Newton und Paul Dirac inne hatten.

Stephen Hawking lieferte bedeutende Arbeiten zur Kosmologie, wobei seine Forschung vor allem auf dem Gebiet der Physik Schwarzer Löcher angesiedelt ist. Durch populärwissenschaftliche Bücher über moderne Physik ist er auch einem breiten Publikum außerhalb der Fachwelt bekannt geworden.

1963 wurde bei Hawking Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert, seit 1968 ist er auf einen Rollstuhl angewiesen. Durch einen Luftröhrenschnitt 1985 verlor er die Fähigkeit zu sprechen und ist für die verbale Kommunikation auf die Benutzung eines Sprachcomputers angewiesen, den er mit seinem rechten Wangenmuskel steuert.

Quelle:wiki
Bild

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

07.05.2008 - 00:18

Beschäftigt sich mit der Thematik, kennt Hawkins nicht, aber den Tito sollen wir kennen ;)

Die Energien im Cern sind viel zu klein um ein schwarzes Loch zu erzeugen.
Außerdem würde ein schwarze Loch dieser Größe in Sekundenbruchteilen wieder verdampfen.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

07.05.2008 - 07:03

Reddevil100 hat geschrieben:Hawking ist mir fremd.
Da Vinci ist ein Maler.
Einstein ein Physiker.

Aber wie gesagt.. Hawking ist mir Fremd :)
Hawking, einer der heutig bekanntesten noch lebender Physiker. Vor allem durch seine schwarze Loch Forschung.

Da Vinci, nicht nur Maler, sondern Musiker, Bühnengestalter und Kriegsingenieur. Wohl bekanntester Erfinder aller Zeiten.

Einstein war auch Physiker, genau :wink:
Nein!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

07.05.2008 - 07:19

Ach genau jetzt weiss ichs wieder wer Hawking war ^^ der name kam mir irgendwie bekannt vor =)
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

DickerBeer
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 13.05.2008 - 01:09

13.05.2008 - 01:15

Wenn John Titor wirklich existieren sollte, dann muss der wohl heute 2 Jahre alt sein. Man muss doch eigentlich nur überprüfen ob der wirklich geboren ist.
Wir sind nicht die einzigen

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

16.05.2008 - 22:56

In der Vergangenheit war alles besser, all die Erlebnisse die meine Freund und ich hatten (bestimmt auch ihr), sind heute nicht mehr da.. heute versucht man nur noch jeden kommenden Tag hinter sich zu bringen..

Heute gehts nur um die Dinge: Geld und Macht! .. Der spaß ist verloren gegangen.. kaum zu glauben das man die VERGANGENHEIT NIE WIEDER ERLEBEN WIRD!

:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

17.05.2008 - 01:20

Reddevil100 hat geschrieben:Heute gehts nur um die Dinge: Geld und Macht!
Aber auch nur für die, die in dem Strom mitschwimmen. Für die Tiere dieser Herde... ich habe ein etwas anderes Lebensmotto: I could never place wealth before my spirit!
Zuletzt geändert von PAWFanatics am 21.05.2008 - 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
Nein!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

17.05.2008 - 12:10

@Reddevil100

Immer schimpfen alle das es früher besser war. Stimmt gar nicht, aber wir merken uns nur die positiven Erinnerungen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

17.05.2008 - 12:26

Forum verlassen.
Zuletzt geändert von Cheops am 23.06.2008 - 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

17.05.2008 - 12:31

John Titor ist ein Zeitreisender, der sich aus dem Jahr 2036 ins Jahr 2000 begab, um einen alten IBM-Computer aus dem Jahr 1975 zu suchen und mit nach Hause zu nehmen.

Weil Computer aber in den 70er Jahren noch sehr, sehr teuer waren, ist Titor nicht direkt ins Jahr 1975 gereist, ...
Quelle:www.stupidedia.org
Bild

Virtualdeep
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 32
Registriert: 27.03.2008 - 21:53

18.05.2008 - 22:36

Wenn diese Leute wirklich die Zeitbereisten, dann wären tausende Zeit-veränderte Dinge bis zur Gegenwart passiert ( Was man nicht festellen kann )

Dann ist das Schicksal der Welt, eine schon mehrmals veränderte Welt, aber diese Zeitreisenden scheinen woll nicht zur der Guten Seite zu gehören, weil diese die Kriege und Katastrophen zulassen, die für sie bereits in der Vergangenheit liegen.

Wie soll es funktionieren, es ist ein paradoxon, ob Einstein oder Hawking, sind nur Esoterische Physiker die Theorien erstellen können mehr nicht, da die Relativitätstheorie ein Widerspruch enthällt, was Zeitreisen angeht.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.05.2008 - 22:42

Nun, so gesehen weißt du nicht ob sie nicht zu den Guten gehören würden. Bedenke doch an die vielen glücklichen Ereignisse, die schlimme Folgen gehabt haben könnten. Ich nenne mal zwei:
1. Hitler hätte seine Truppe vor dem D-Day richtig postiert und die Sache wäre schief gegangen. Dann hätte die Atombombe über Berlin gezündet und wir würden heute alle russisch sprechen ;)
2. Die Kubakrise wäre schief gegangen und wir hätten den dritten Weltkrieg gehabt
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

18.05.2008 - 23:50

Jup, vielleicht haben sie´s ja versucht und diese Zeitlinie ist noch die beste...

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

19.05.2008 - 04:25

Heute gehts nur um die Dinge: Geld und Macht! .. Der spaß ist verloren gegangen..
Das kommt mir vor wie ein Spruch eines Kindes, bzw eines jungen ,,Erwachsenen,, ...

Was war den frueher besser? Was war den um Gottes Willen der Spass?
Wenn ich in die Vergangenheit schau faellt mir wirklich nicht viel ein wo es nicht um Macht und Geld ging...

Und wenn wir ein bischen weiter zurueck gehen (bzw so weit das warscheinlich keiner der heutigen Forenuser dabei gewesen ist) dann seh ich da ehrlich gesagt nicht viel spass sondern nur Kriege. WELT Kriege.

Du solltest lieber dankbar sein das du heute geboren bist und nicht im tiefen Mittealter. Oder schau dir nur an wo der Spass waere wenn du heute in Afrika geboren wirst.
Muss ich schon sagen, klasse Spass.

Tut mir wirklich Leid das wir nicht eine Spassgeselschaft sind so wie es frueher immer war. :roll:


Und noch was zu diesem ,,Zeitreisenden,,

Was wuerdet ihr machen? Euch in irgendwelchen Foren anmelden?

Ich wueder mich entweder zurueck ziehen und der Welt ihren Lauf lassen, oder versuchen mein Wissen so teuer wie moeglich verkaufen oder zu guter letzt versuchen es zu beeinflussen aber nicht dadurch irgendwelche Stories zu verbreiten....

ODER aber ich wuerde mir alle Terminator Filme anschauen und mir in die Hose machen vor Angst das mir son Ding hinterher reist....
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Virtualdeep
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 32
Registriert: 27.03.2008 - 21:53

21.05.2008 - 04:08

1. Hitler hätte seine Truppe vor dem D-Day richtig postiert und die Sache wäre schief gegangen. Dann hätte die Atombombe über Berlin gezündet und wir würden heute alle russisch sprechen icon_wink.gif
2. Die Kubakrise wäre schief gegangen und wir hätten den dritten Weltkrieg gehabt
Das sind spekulationen, aber die Atombombe fiel dafür auf Hiroshima und Nagasaki.

Der erste und zweite Weltkrieg und 50 weitere Kriege wurden nicht verhindert
also können diese angeblichen Zeitreisenden nicht zu den guten gehören.

Aber eine Veränderung ins Gesamtschicksal wäre ein paradoxon, z.b. wäre ein Weltkrieg verhindert worden, hätte es vielleicht einen anderen gegeben, somit muss dies auch wieder Verändert werden und soweiter, die Zeitreisenden könnten durch regelrechte Veränderung nach hundertfachen probierens, eine perfektere Welt zaubern, wer weiss, aber es sieht demnach nicht aus, also hat das Zukunftspersonal uns in Stich gelassen.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

21.05.2008 - 20:52

Mal ganz davon abgesehen das es ehe sehr unwahrscheinlich ist, das es Zeitreisende gibt, die an der Geschichte herum spielen.
Aber zu der Hitlersache gab es mal eine schöne Geschichte. In einem Computerspiel namens Red Alert (in Deutschland bekannt als Command and Conquer: Alarmstufe Rot) ist Einstein in der Zeit zurück gereist und hat Hitler gekillt. Daraufhin hat Stalin den zweiten Weltkrieg begonnen.
Und mal ganz davon abgesehen hatte der zweite Weltkrieg auch "gute" Seiten. Immerhin wurden da die Grundlagen für das Raumfahrtprogramm usw. gelegt.
PS: Umgedreht, Virtual Deep. Mein TExt als Zitat und deinen nicht als Zitat markieren ;)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

21.05.2008 - 23:47

Forum verlassen.
Zuletzt geändert von Cheops am 23.06.2008 - 17:26, insgesamt 1-mal geändert.

Mawa
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 111
Registriert: 14.09.2007 - 11:26
Wohnort: Schweiz

22.05.2008 - 12:25

Ich habe mal irgend wo gelesnen, dass es rein wissenschaftlich möglich währe in die Zukunft zu reisen aber nicht in die Vergangenheit. Aber nicht irgend wie 10 oder 100 Jahren, sondern wenn es gut kommt ein paar Sekunden oder Minuten.

Auch wenn es wirklich möglich währe, weit in die Vergangenheit oder Zukunft zu reisen, sollte man die Finger davon lassen.
Meiner Meinung nach währe es sogar der Untergang der Menscheit.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

22.05.2008 - 13:04

Mawa hat geschrieben:Ich habe mal irgend wo gelesnen, dass es rein wissenschaftlich möglich währe in die Zukunft zu reisen aber nicht in die Vergangenheit. Aber nicht irgend wie 10 oder 100 Jahren, sondern wenn es gut kommt ein paar Sekunden oder Minuten.
Ja eben. Je schneller du dich fortbewegst, umso langsamer vergeht die Zeit. Bei Lichtgeschwindikeit steht sie still.
Auch wenn es wirklich möglich währe, weit in die Vergangenheit oder Zukunft zu reisen, sollte man die Finger davon lassen.
Meiner Meinung nach währe es sogar der Untergang der Menscheit.
In die Vergangenheit Theoretisch sowie Praktisch nicht möglich. In die Zukunft schon... und wir sind schon dran... mit jeder Sekunde.

EDIT: Was mich mehr interessiert. Wo liegt das absolute Maximum beim Zeitfluss? Je schneller man sich fortbewegt, umso langsamer wird die Zeit. Natürlich geht das auch in die andere Richtung... je langsamer man sich bewegt, umso schneller vergeht die Zeit (relativ zu den sich schneller bewegenden).
Angenommen man hebt jegliche uns bekannte Bewegung auf.
Die Erdrotation, sowie die Umlaufgeschwindigkeit der Erde um die Sonne und natürlich die Rotation der Galaxie um ihr Zentrum; also die Umlaufgeschwindigkeit unseres Sonnensystems um das Galaxiezentrum (wenn die genaue Entfernung unseres Systems zum Galaxiemittelpunkt bekannt ist).

Dann bewegt man sich schon deutlich langsamer, als auf der Erdoberfläche. Natürlich gibt es ab da keinen Orietierungspunkt mehr, um weitere Bewegung auszugleichen (expansion des Universums und somit die Bewegung unser Galaxie in eine Richtung).

Was denkt ihr, wie vergeht die Zeit bei absolutem stillstand?
Nein!

depeche
Alien
Alien
Beiträge: 769
Registriert: 06.09.2006 - 23:36

22.05.2008 - 13:21

Definier mir doch einfach mal Zeit?

Wie willst du den in "nichts" zurück reisen?

Wie hier jemand schon erwähnt hat, Zeit ist eine MENSCHLICHE Erfindung. Keine Materie die man einfach greifen kann.
Wie willst du den darin reisen?
Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es


"Warum begegnen Ufos immer nur Durchgeknallten?"

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

22.05.2008 - 13:46

Woher wollen wir wissen, dass Zeit nur eine Masseinteilung zur Orientierung für uns ist?

Ist der Begriff 'Dimension' eigentlich genau definiert? Wenn man Dimension als Ausdehnung (Wert) von etwasem in eine bestimmte Richtung betrachtet, so könnte doch die Zeit wie die 4. Dimension sein.

Ein Würfel braucht 4 Dimensionen um zu bestehen. Eine Ausdehnung in 3 räumliche Richtungen (in einem Koordinatensystem meist mit X, Y und Z benannt). Damit er aber auch wirklich einen fortbestand hat, braucht er noch eine weitere Ausdehnung... eine Ausdehnung in die Zukunft. Dimension 4!
Nein!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

22.05.2008 - 14:49

Also wir wissen ja alle das es viele Galaxien im Weltraum gibt.
D.h es gibt irgendwo einen übergang in einen '2 Weltraum' in diesem 2 Weltraum sind dann genau die gleichen Planeten wie bei uns. (Also Mond, Mars Jupiter Sonne usw.) Und auch die ERDE ist in diesem 2 Weltraum nur halt in einer anderen Zeit. (Nehmen wir jetzt mal 1 Sekunde in der Vergangenheit)

Also stellt euch das so vor, wir leben in der letzten Galaxie, und können nur in andere Galaxien reisen die bereits hinter uns liegen (Leider nicht in die Zukunft, da das ja nicht möglich sei).
D.h es gibt 100000000000000000000000000000000 Galaxien und noch vieeeeeeeeeeeele mehr!
Wir müssen 2000000Galaxien zurückreisen damit wir (habs ned berechnet^^) nehmen wir mal an 1Tag in der Vergangenheit sind.

> Aber Leute, was ich mich echt frage... John Titor kann sich ja nur einen Scherz erlaubt haben oder? Ich meine, er sagte er komme aus der Zukunft, reist in die Vergangenheit, holt einen Computer und reist wieder in die Zukunft. (Aber in die Zukunft reisen kann man doch nicht oder!?). Deswegen glaube ich das vielleicht die Menschheit die heute lebt, nicht am Ende lebt.
Damit meine ich das wir noch nicht am Ende der Zukunft leben und wir noch in die Zukunft reisen können, bis ans Ende.
Das erklärt auch John Titors Aussage, er reist zurück und ist nun nicht mehr am Ende der Zukunft, und kann daher in die Zukunft reisen.<
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

22.05.2008 - 15:47

Wie kommst du denn auf das, was du da schreibst?? :?
Nein!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

22.05.2008 - 16:18

Ich hab einen Kopf. :D .. und sehr viel Fantasie ;)
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

22.05.2008 - 16:42

Indeed! Ich glaube, ich weiss, was du meinst. Hab mal sowas über die Stringtheorie gelesen, mit den verschiedenen Branwelten. Könntest du das meinen?

Wieso ist es nicht möglich, in die Zukunft zu reisen?

Aber eventuell sind wir der Vorreitter in der zeit, und lassen eine Spur (Abbilde unserer Welt/Universum) in der Zeit zu jedem verstrichenen Augenblick zurück...? :?
Nein!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

22.05.2008 - 20:22

Hab mich vertan, es ist ja umgekehrt, man kann ja nur in die Zukunft reisen und nicht in die Vergangenheit. Sorry ;)

Und diese Stringtheorie kenn ich gar nicht.. diese Theorie ist mir schon vor jahren eingefallen :D

"Aber eventuell sind wir der Vorreitter in der zeit, und lassen eine Spur (Abbilde unserer Welt/Universum) in der Zeit zu jedem verstrichenen Augenblick zurück...?"

Jo genau so mein ich das.

Ich denke aber das es auch irgendeinen Weg gibt um in die Vergangenheit reisen zu können.. Denn wenn man in die Zukunft reisen kann dann müsste man auch in die Vergangenheit reisen können, sonst wärs unlogisch.

Achja und würde die Stringtheorie stimmen, dann könnte man nur in die Vergangenheit reisen können und nicht mehr in die Zukunft. Denn wenn wir der Vorreiter sind dann gibt es nur noch Abbildungen der Vergangenheit hinter uns, und vor uns gibts keine Abbilder, wenn du verstehst was ich meine.^^
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

22.05.2008 - 22:43

Jap... aber angenommen, wir leben in so einem Abbild.
So ein komischer Typ mit seltsamen Einfällen sitzt jetzt 5 Welten weiter vorne und Tippt diesen Text ein... oder wird diesen Text eintippen... ne, hat den Text eingetippt (meine Zukunft wird in diesem Fall zu meiner Vergangenheit), und ich tu es ihm jetzt gleich, weil es 'Vorbestimmt' ist (ich tu ja das selbe wie Er)... könnte ich dann nach vorne reisen und ihn besuchen?? Wäre ja etwa so leicht, wie seinem Schatten zu entkommen, wenn du verstehst^^ Ich könnte ja nur eine Reise machen, wenn er es zuvor tut?
Nein!

Corinis
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 16.08.2007 - 16:43

25.05.2008 - 16:10

PAWFanatics hat geschrieben:Eine Zeitmaschine in dem Sinne in CERN ist mir fremd. Zudem die Zeit nicht rückwärts aublaufen kann. Ich bin kein Physiker, weiss aber, das die Zeit ihren Nullpunkt bei Lichtgeschwindigkeit erreicht, was für eine Masse unmöglich zu erreichen ist. Um die Zeit rückwärts laufen zu lassen, müsse man wahrscheinlich schneller als das Licht sein, was selbst für diese massenlose Partikel in Wellenform nicht möglich sein dürfte.

Also dürfte nur ein 'Zeitsprung' in die Zukunft möglich sein, und das auch nicht mit Zeitstillstand für den Reisenden.
Wenn man sich auf die uns bekannten physikalischen Fundamente stützt dann bist du völligim Recht... aber es ist noch lange nicht bewiesen das es nichts schnelleres als das Licht gibt nur weil wir es nicht wahrnehmen können bzw. in irgenteiner Art registrieren oder auffangen können....

Die Möglichkeiten bleiben also offen!

Zumal heisst es ja noch lange nicht das alles was öffentlich bekannt gegeben wurde alles ist was bestimmte LEute wirklich wissen !!!

Ich halte es für durchaus möglich!
“Das Bewußtsein des Nichtwissens ist der Anfang des Zweifels, der zur Weisheit führt.”

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

25.05.2008 - 16:21

Das mit der Lichtgeschwindigkeit als obere Grenze haben wir ja nicht nur 'gemessen' oder 'gesehen' (in diversen Experimenten), sondern auch zig tausendmal in alle Richtungen berrechnet und hergeleitet...
Nein!

Corinis
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 42
Registriert: 16.08.2007 - 16:43

26.05.2008 - 12:25

PAWFanatics hat geschrieben:Das mit der Lichtgeschwindigkeit als obere Grenze haben wir ja nicht nur 'gemessen' oder 'gesehen' (in diversen Experimenten), sondern auch zig tausendmal in alle Richtungen berrechnet und hergeleitet...
und du verlässt dich blind (bzw. soweit die Belege reichen in die du Einsicht erlangt hast) auf das Ergebnis ??? So kenn ich dich garnicht :D
“Das Bewußtsein des Nichtwissens ist der Anfang des Zweifels, der zur Weisheit führt.”

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

26.05.2008 - 13:08

@ Corinis
Nun, blindes Vertrauen würde ich das nicht nennen und so wie Du vielleicht denken magst, daß die Wissenschaft dieses nicht Beweisen kann.
Da muß ich Dir (wenn auch eingeschränkt) recht geben. Deshalb eingeschränkt, weil sie es zwar wahrscheinlich nie Beweisen kann, ABER berechnen.

Ich erkläre das mal anhand der Temperatur.
Wie wir wissen (durch Berechnungen und Experimente), gibt es ja eigentlich gar kein "kalt", nur warm und weniger warm. Das wird klar, wenn man sich vor Augen führt, was Wärme eigentlich ist.
Wärme entsteht durch die Bewegung der Atome.

Mehr Bewegung ....= höhere Temperatur
weniger Bewegung = geringere Temperatur

Bei -273,15° C = 0° K = keine Bewegung der Atome.
Weniger als keine Bewegung geht nicht mehr, daher ist da Schluß.

Du siehst, es ist zwar technisch nicht möglich diese Temperatur zu erreichen, aber man kann den Nullpunkt berechnen.


Ähnlich kann man auch bei der Lichtgeschwindigkeit vorgehen.

Durch Berechnungen und Experimente haben wir festgestellt, das mit zunehmender Geschwindigkeit nicht nur die Masse sich erhöht, sondern die Zeit langsamer vergeht. Und was liegt da näher zu berechnen, wann der Zeitpunkt erreicht ist, an dem die Zeit stillsteht. Und das ist bei 299.792,458 km/s erreicht.
Weniger als wenn keine Zeit vergeht, geht nicht.
Bild

Benutzeravatar
herrscholz
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 95
Registriert: 30.12.2007 - 17:44

26.05.2008 - 14:14

Eine mir sympathische Theorie besagt, dass man mit der Veränderung der Vergangenheit nichts erreicht, außer der Schaffung einer parallelen Realität.

Unser beschränkter Geist kann sich das zwar nicht vorstellen, aber nachdem es offenbar mehr als nur die sicht- und denkbaren drei, oder vier Dimensionen gibt, muss man das vielleicht mal als gegeben hinnehmen.

Ich würde es mir jedenfalls so wünschen, denn Geschichte, sofern sie in Medien und menschlicher Erinnerung existiert, wurde schon genug manipuliert und gefälscht. Nun auch noch die Möglichkeit zu haben, eine vergangene Realität durch den direkten Zugriff auf sie zu manipulieren, um die Gegenwart zu verschlimmbessern, wäre einfach zu viel des Guten.

Man sollte einfach nicht alles machen, was machbar ist. Zeitreisen, Genmanipulationen, einfrieren von Menschen in der Hoffnung auf eine Wiederauferstehung in einem technologischen Paradies ist wahrer Kitsch. Das hat man nun davon, wenn man Nerds, die in der Schule keine Frauen abgekriegt haben und die nie zu Parties eingeladen wurden, in ihren Studierstuben alleine lässt.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

26.05.2008 - 16:28

Forum verlassen.
Zuletzt geändert von Cheops am 23.06.2008 - 17:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PAWFanatics
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 441
Registriert: 15.03.2008 - 02:06

26.05.2008 - 16:33

Der hatte aber auch ein paar Zeitstotterungen, wenn der die Posts dermassen wiederholt... wie alt war (ist) er? So nach dem Anzeigebild das er hat (Prince of Persia; mit zwei blutigen Schwertern) würde ich meinen er ist gerade mal 12 :lol:
Nein!

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

26.05.2008 - 17:50

*heul* wollte den doch so gerne fragen was 2012 passiert =((
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

26.05.2008 - 18:37

Forum verlassen.
Zuletzt geändert von Cheops am 23.06.2008 - 17:27, insgesamt 1-mal geändert.

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

26.05.2008 - 19:17

John Hoax?? ist das titor?^^
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

26.05.2008 - 21:00

Forum verlassen.
Zuletzt geändert von Cheops am 23.06.2008 - 17:27, insgesamt 1-mal geändert.

Reddevil100
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 267
Registriert: 02.05.2008 - 23:58
Wohnort: Wien

26.05.2008 - 21:11

Aso^^ glaubste wohl nicht an John Titor oder?
Die wichtigste Stunde ist die Gegenwart. Der wichtigste Mensch ist immer der, der gerade vor dir steht und um Hilfe bittet. Und das wichtigste und schönste Geschenk, dass dir jemals jemand geben wird können, das ist aufrichtige Liebe.

Cheops
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 227
Registriert: 15.05.2008 - 14:58

26.05.2008 - 21:20

Forum verlassen.
Zuletzt geändert von Cheops am 23.06.2008 - 17:27, insgesamt 1-mal geändert.



Zurück zu „Verschwörungstheorien Forum“