NASA - Blue Beam Project

Die besten Verschwörungstheorien 2018 - Das Forum zu Verschwörungen für Skeptiker und Verschwörungstheoretiker. Hier geht es z.B. um Geheimgesellschaften, die die Weltherrschaft an sich reißen möchten, vergangene und aktuelle Theorien - hinterfragt alles kritisch!


Benutzeravatar
djcrackhome
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 31
Registriert: 30.07.2007 - 01:50
Wohnort: Los Angeles

NASA - Blue Beam Project

12.11.2008 - 01:57

Was haltet ihr von dem Blue Beam Project bzw könnte mal bitte jemand erklären für was das gut sein soll, dass habe ich gefunden während ich nach Updates von Nibiru suchte.
Also bitte euch um kleine Hilfe ^^

Benutzeravatar
Flame
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 43
Registriert: 04.12.2006 - 18:51

12.11.2008 - 11:07

Was genau soll das denn sein??
Ihr lacht über mich weil ich anders bin??
Ich lache über euch weil Ihr alle gleich seit!!

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

12.11.2008 - 11:31

Projekt Blue Beam ist angeblich ein Projekt, bei dem mittels Satelliten und Lasern Hologramme in der Erdatmosphäre (Ich glaube es war konkret die Ionosphäre) projiziert werden sollen. Dazu soll noch die Möglichkeit bestehen Töne zu erzeugen die über große Flächen hinweg gehört werden können, manchmal hört man auch die Theorie das Töne über EM-Felder/Wellen direkt in die Köpfe projiziert werden könnten.

Die "Blue Beam"-Verschwörungstheorie geht davon aus das diese Projekte vorangetrieben werden um eines Tages mit einer vorgetäuschten göttlichen Erscheinung und/oder einer vorgetäuschten Alien-Invasion die Menschen zu einer neuen Religion und einer neuen Weltordnung zu bewegen.

In wiefern diese recht spekulative Geschichte mit Nibiru zusammenhängt kann ich allerdings nicht sagen. Vielleicht sind die Annunaki die "Aliens" gegen die sich die Menschheit vereinen soll, vielleicht aber auch nicht.

Immer schön den Himmel im Auge behalten :wink:

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

15.11.2008 - 00:42

Das glauben die selben Leute, welche auch an die Chemtrail-Verschwörung glauben.
Ich kann ja akzeptieren das jemand den Mist vom gefakten 9/11 glaubt oder sogar das mit der Roswell-Verschwörung.

Aber wer denkt das solcher Mist mit Hologrammen real ist, der muss schon an gewaltigen Wahnvorstellungen leiden.

PS: Da du auch Interesse an Nibiru erwähnt hast, gebe ich dir mal den Link zum Thread hier. Darin stehen im Prinzip alle wichtigen Sachen über das Ding.
http://www.rea51.de/fpost31308.html
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
djcrackhome
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 31
Registriert: 30.07.2007 - 01:50
Wohnort: Los Angeles

24.11.2008 - 04:29

wie schon gesagt glauben etc tu ich ja nicht dran, bin nur drüber gesteupert über blue beam project und mir anstatt 350 seiten englisches pdf zeug durchzulesen komm ich lieber hierher und frag ma nach obs jemand weiss was es is ^^
mfg djcrackhome

Tronamdo
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 113
Registriert: 17.10.2008 - 00:30

24.11.2008 - 16:21

Das glauben die selben Leute, welche auch an die Chemtrail-Verschwörung glauben.
Ich kann ja akzeptieren das jemand den Mist vom gefakten 9/11 glaubt oder sogar das mit der Roswell-Verschwörung.
Das ist ein Trick, die Journalisten gerne anwenden, alle Leute in einen Topf schmeißen, damit man die Unglaubwürdigkeit auszubauen. Es gibt mit Sicherheit Leute, die an Chemtrails glauben und nicht an Projekt Blöd Beam. Gleiches gilt für unterste beide. Man sollte eben nicht alle Querdenker in einen Topf schmeißen, sonst entstehen missverständnisse. Nicht, dass ich an Hollographischen Müll aus dem Weltall, glaube, wo zwar nur bestimmte Gebiete überhaupt den Messias, Jesus etc. sehen würden, da wohl so einige unter der Chemtrail-Decke sein müssten, aber ich find nur deine Aussage schwachsinnig. Ich selbst hatte schon mit eigenen Augen Chemtrails beobachtet, ob dus glaubst oder nicht, und oway oway, was heraus kam war Regen an einem für einigen Minuten noch sonnigen Tag. Und da du selbst einmal behauptetest, Galileo Mystery hätte den Roswell Mythos widerlegt(Schrift von Spielzeugen auf einem geheimen Militärprojekt), müsstest du ja immerhin auch die Folge über Wettermanipulation gelesen gesehen haben, wo selbst der deutsche Wetterdienst davon erzählte.
War ein wenig Off-Topic, aber was solls.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

26.11.2008 - 17:35

Moment mal, ich habe nie behauptet das sie Roswell widerlegt haben, sondern nur das sie sehr gute Argumente für eine natürliche Erklärung gebracht haben. Als 100% Beweis gilt das nicht. Ganz nebenbei sehe ich trotzdem nur sehr selten Galileo Mystery, weil die meisten Folgen einfach nur Mist sind.

Zu den Chemtrails: Also bitte, ich weiß nicht was du jetzt damit sagen willst. Ich verstehe aus beruflichen Gründen ein bissel was von Meterologie und kann deshalb sagen das ein plötzlicher Wetterumschwung noch lange kein Beweis für Chemtrails ist, ganz zu schweigen das es eine schwache Argumentation ist eine Kausalbeziehung zwischen einem Kondenzstreifen und einen Wetterumschwung herzustellen, aufgrund einer einmaligen Beobachtung. Das ist so als würde ich behaupten, das ein Glas umgefallen ist und es fünf Minuten später angefangen hat zu schneien und folglich der Schnee durch das umfallende Glas bedingt wurde.

Wir hatten hier mal einen tollen Chemtrails-Thread, den ich aber nicht mehr finde. Wurde wohl gelöscht.

Sorry, aber Chemtrails ergeben absolut keinen Sinn, aber du kannst natürlich gerne ausführen für was du sie hälst und was damit bezweckt werden soll. Vielleicht kannst du mich und andere ja überzeugen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

The Truth
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2008 - 19:04

22.12.2008 - 01:13

Naja, einiges an der Blue Beam Theorie klingt schon ziemlich weit her geholt.
Aber andere Sachen würden schon einen Sinn ergeben.

Da wäre z.B das HAARP Projekt mit dem man "Botschaften ins Gehirn Projezieren" könnte

oder die voranschreitende Globalisierung die für dieses Vorhaben auch ganz nützlich wäre.

@alarich
Wenn du dich beruflich bissl mit meteorologie auskennst, hast du darüber sicherlich mehr Ahnung als ich. Aber ich als absoluter Laie habe auch schon die unterschiedlichen "Streifen" hinter Flugzeugen beobachtet. Dass einige nach paar min verschwinden andere aber wiederum dauerhaft bleiben.
Zu dem Sinn und Zweck kann ich mich nicht äussern, aber wenn du mir dafür eine physikalische erklärung bieten könntest, lasse ich mich gern eines besseren belehren.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

22.12.2008 - 05:03

Das ist ne ziemlich simple Sache, hat was mit der Luft zu tun in dem der Streifen entsteht. Kondensstreifen sind Abgase, die sich mit der Umgebungsluft verbinden und dann gefrieren. Nein, weniger noch. Ein Flugzeug gibt Wasserdampf ab, wenn es Kerosin verbrennt. Es ist also nichts weiter als Eis.
Es entstehen aber nicht immer Kondenzstreifen, sondern nur wenn das Flugzeug eine bestimmte Höhe hat. So ca. über 10km, darunter kannst du meist gar nix sehen. Liegt an der Temperatur, die muss gering genug sein.
(Stichwort Gefrierpunkt)
Wie hoch ein Flugzeug fliegen muss um keine Kondenzstreifen mehr zu produzieren kann ich dir gerade nicht sagen, ist aber auch nicht so wichtig.

Wir halten also fest: Ein Flugzeug muss eine bestimmte Flughöhe (bzw. eine bestimmte Umgebungstemperatur) haben um erst einmal so einen Streifen erzeugen zu können und er ist im Prinzip nichts weiter als kondensierter Wasserstoff mit Eisteilchen. Das kann man eben sehen.


Nun zu deiner Frage, wieso sich Kondenzstreifen unterschiedlich lange halten:
Das hat mit der Feuchte der Umgebungsluft zu tun. Ist diese gering, vermischt sich das Kondensat mit der Umgebungsluft und verdunstet wieder.
Ist die Umgebungsfeuchtigkeit allerdings sehr hoch, so können die Eisteilchen auch länger überleben und sind somit auch länger zu sehen.




Also um es erstmal kurz zusammen zu fassen: Kondenzstreifen sind nichts weiter als gefrorene Abgase, das was du da siehst sind also Wolken aus Eisteilchen.
Wenn die Umgebungsfeuchtigkeit sehr hoch ist, können diese sich länger halten. (da sie dann nicht verdampfen)
Wenn sie allerdings gering ist, dann verschwinden sie wieder ziemlich flott.


Ich hoffe ich habe das einigermaßen verständlich ausgedrückt. Bin leider nicht so der große Erklärer ;)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verschwörungstheorien Forum“