Öl-Katastrophe

Die besten Verschwörungstheorien 2018 - Das Forum zu Verschwörungen für Skeptiker und Verschwörungstheoretiker. Hier geht es z.B. um Geheimgesellschaften, die die Weltherrschaft an sich reißen möchten, vergangene und aktuelle Theorien - hinterfragt alles kritisch!


Djehuti
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 62
Registriert: 16.03.2010 - 20:53

Öl-Katastrophe

04.05.2010 - 16:58

Was ne VT :-)........
Laut "Kreml-Report" soll die BP Bohrinsel im Mexikanischen Golf von einem Nord Koreanischen Uboot torpediert worden sein. President Obama soll über diese Theorie einen "Medien Blackout" verhängt haben, um weitere Ermittlungen in diese Richtung zu unterbinden.

The destruction of a BP oil rig in the Gulf Coast has led to a lot of speculation and rumor-mongering on the Internet, focusing on the possibility that rogue Communist dictatorship North Korea was at fault.

An explosion at the Deepwater Horizon rig on April 20th killed 11 people and eventually collapsed the rig into the Gulf, sending 5,000 barrels of oil a day out and into the water.

Oil is still spilling out into the Gulf at that rate as of this writing.

BP PLC chairman Lamar McKay has blamed “a failed piece of equipment” for what many are saying is a greater natural disaster than the 1989 USS Exxon Valdez oil spill in Alaska.

While an oil-drilling procedure known as cementing has come under scrutiny as the most probable cause for the catastrophe, bloggers and conspiracy-theorists have taken to their keyboards to fill in alternative explanations. Some point to the convenient out it gives Barack Obama from drilling domestically, as his core constituency is against the “drill, baby, drill” efforts pushed by Republicans.

Many have concluded that the platform sunk due to sabotage of some nature. No oil spills happened when Hurricane Katrina hit the area in 2005, they note. A curious point leading people to think sabotage was at fault is the fact that US President Barack Obama has ordered SWAT teams to inspect all platforms and rigs:
http://www.therightperspective.org/2010 ... n-us-gulf/

http://www.eutimes.net/2010/05/us-order ... o-oil-rig/

Gruss
Djehuti

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

Re: Öl-Katastrophe

04.05.2010 - 17:03

Djehuti hat geschrieben:Was ne VT :-)........
Laut "Kreml-Report" soll die BP Bohrinsel im Mexikanischen Golf von einem Nord Koreanischen Uboot torpediert worden sein. President Obama soll über diese Theorie einen "Medien Blackout" verhängt haben, um weitere Ermittlungen in diese Richtung zu unterbinden.
Boah, dass ist hart! :shock:
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Benutzeravatar
AngelsfallFirst
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 104
Registriert: 17.02.2008 - 15:19
Wohnort: zu Hause

04.05.2010 - 18:36

Naja das in den usa nich immer alles Gold is was Glänzt, wissen wir ja..^^
Die letzte Stimme die man auf Erden hört,wird die eines Technikers sein der sagt:"Das ist technisch unmöglich".

Djehuti
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 62
Registriert: 16.03.2010 - 20:53

05.05.2010 - 10:38

Naja das in den usa nich immer alles Gold is was Glänzt, wissen wir ja..^^
Das einzige was bei den Amerikanern im Moment glänzt ist die Ölbrühe im Mexikanischen Golf bei Tageslicht. :-)
Freut mich ehrlich gesagt aber wiederum das es diesmal den Amerikanern passiert, andererorts z.b. in Afrika/Alaska/Brasilien hätte eine solche Katastrophe wenig Lerneffekt gehabt, aufgrund medialer Abwesenheit.


Schon Gruselig...Zuerst der Krieg gegen den Terror, die "Zombiebanken", Coca-Kartellkrieg in Mexiko und nun die Ölkatastrophe, die USA schlingert Richtung abgrund und zieht den Rest der Welt mit....dabei sah Ende der 90er alles so friedlich aus.

Warum attakierten die Nord Koreaner nicht eine der Ölbohrinseln vor Los Angeles, der Effekt wäre viel größer gewesen. Außerdem....wie kann ein NK-Uboot unbemerkt durch den Panama Kanal tauchen?...oder nimmt man den Umweg um Feuerland?
Ich glaube nicht an diese "Sabotage-VT"....sondern eher daran das der "Öl junkie" BP die Blase zu hastig angestochen hatt....das System ist halt auf Rohstoff Turkey da passieren solche Fehler.

gruss
Djehuti

Djehuti
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 62
Registriert: 16.03.2010 - 20:53

05.05.2010 - 14:23

Das ist wirklich verdächtig....und mal wieder Halliburton

"Wahrscheinlich hat der Gasaustritt an der Oberfläche etwas zu tun mit dem Zement"
Vorwürfe auch gegen Ölfeldausrüster Halliburton
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie ... 08923.html
Der Konzern bestätigte, einen Tag vor der Explosion auf der Bohrinsel im Golf von Mexiko an den Bohrleitungen gearbeitet zu haben. Rund 20 Stunden vor dem Zwischenfall seien die Arbeiten an mehreren Unterwasserleitungen beendet worden, teilte Halliburton mit. Der Konzern sollte zudem das Bohrloch mit einem Zementverschluss versiegeln. Laut Halliburton konnte dieser Teil des Auftrags nicht ausgeführt werden, weil die Bohrung noch nicht beendet war.

gruss
Djehuti



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verschwörungstheorien Forum“