Seite 1 von 1

Enterprise TNG gegen Voyager

Verfasst: 20.05.2006 - 13:09
von mvs
Angeregr durch den hübschen "Erwachet" Thread hier einige spaßige Anmerkungen zu den Serien Raumschiff Enterprise TNG und Voyager.

Heute: Teil 1:

Dinge, die wir wohl nie in "Star Trek - Raumschiff Voyager" zu sehen bekommen (oder bekamen).


Neelix warnt dringend vor einem Raumgebiet, und Janeway befolgt diese Warnung und bleibt dem Gebiet tatsächlich fern.


Janeways Haare geraten durcheinander, und sie braucht länger als drei Sekunden, um sie wieder zu einem perfekt geflochtenen Dutt zusammenzustecken.


Jemand möchte ein Holodeck benutzen, und muss feststellen, dass die Holodecks alle besetzt sind.


Neelix bereitet ein Essen zu, das völlig normal aussieht und auch völlig normal schmeckt.


Die Voyager trifft auf ein Raumphänomen, das allen bekannt ist, und das niemanden interessiert.


Tuvok behandelt alle anderen mit dem gleichen Respekt und der selben Höflichkeit wie Janeway.


Eine für das Schiff hochwichtige Substanz ist verbraucht, und es wurde bereits in der Folge VORHER darauf hingewiesen, dass diese Substanz langsam ausgeht ... (hihi)


Die Voyager entdeckt ein Wurmloch, und es führt NICHT in den Alphaquadranten.


Jemand zählt genau mit, wie viele Torpedos und Shuttles eigentlich noch da sin d...


Es gibt roten Alarm, und irgend ein Brückenoffizier sitzt gerade auf dem Klo.


Jemand kommt auf die Idee Q zu fragen, ob er nicht eben mal mit dem Finger schnippen könnte, um die Voyager zurück zur Erde zu bringen.


Ein Besatzungsmitglied stirbt, und er hat vorher keiner Hauptfigur das Leben gerettet, war auch mit keiner Hauptfigur jahrelang befreundet und bedeutete wirklich keiner Hauptfigur auch nur irgend etwas.


Kim bekommt die Brücke übertragen und blickt deswegen nicht entsetzt drein, sondern ist zuversichtlich.


Die Schilde sinken kontinuierlich entsprechend der Trefferzahl und scheren sich nicht darum, ob ein Dialog beendet ist.


Die Voyager landet auf einem Planeten, und man sieht das Ausfahren der Landestützen aus einem NEUEN Blickwinkel.


Janeway verstößt gegen die Hauptdirektive, und gibt es einfach zu, ohne sich ein Alibi-Argument zurechtzubasteln.


Jemand ist in einem Alien-Gefängnis, das mehr als drei Wachen hat, die sich auch nicht auf die simpelste Weise übertölpeln lassen.


Die Voyager empfängt einen Notruf und kümmert sich nicht darum.


Die Hauptdirektive erweist sich als logisch und hilfreich und führt zu einer offensichtlich gerechten Lösung.


Die voyager besucht einen anderen Planeten, dessen Städte hochzivilisiert sind und sowohl Hochhäuser haben als auch über moderne Transportmittel verfügen.


Die Crew der Voyager ist auf einem unbewohnten Planeten NICHT in einen Sturm geraten und findet auch NICHT innerhalb von drei Sendeminuten eine Höhle.


Es steht wieder mal ein Himmelfahrtskommando an und die Hauptfiguren sind nicht ganz wild darauf, sondern überlassen es gerne einem anderen.


Janeway trifft auf eine fremde Alienrasse oder ein Raumphänomen und sie findet es nicht entweder hinreißend oder faszinierend oder bezaubernd, sondern einfach nur langweilig und blöd.


Jemand stellt fest, dass vor lauter Zickzack- und Vor- und zurückgefliege die Voyager eigentlich bisher nur eine Strecke von zwei Monaten zurückgelegt hat.


Im nächsten Teil lesen Sie: 26 Gründe, warum die Voyager einfach besser ist als die Tyüen von DS9!

Verfasst: 20.05.2006 - 13:40
von Dhe
Ist das auch der Thread wo man die Frage stellt, wer der beste Captain war?

Verfasst: 20.05.2006 - 13:48
von mvs
Meinst du jetzt als Captain oder als SchauspielerIn?

Verfasst: 20.05.2006 - 14:12
von Dhe
Ich bin nicht sicher. Bei meiner Rangfolge ist da fast kein Unterschied...aber sinnvollerweise müßte man beides machen.

Verfasst: 20.05.2006 - 14:18
von mvs
Ich finde Patrick Steward als Schauspieler schon am besten.

Verfasst: 20.05.2006 - 14:42
von Dhe
Als Schauspieler:
Stewart
Bakula (Quantum Leap Bonus)
Brooks
Mulgrew
Shatner

Als Captain:
Picard (no brainer)
Kirk
Sisko
Archer
Mulgrew

Und mit solchen Fragen beschäftige ich mich jetzt in meiner Freizeit...