Seite 1 von 1

Energieversorgungsproblem

Verfasst: 15.04.2006 - 00:55
von der Ferengi
Jedes der Häuser (1,2,3) braucht Gas Wasser und Elektrizität .

Bild



Das Problem ist, die Leitungen dürfen sich nicht überschneiden !

Fröhliches malen . . .

hm

Verfasst: 16.04.2006 - 14:30
von Zeratyl
Also meiner Meinung nach gibt es keine Lösung, wenn man sich keines Tricks behilft. Denn es überschneiden sich immer genau 2 Leitungen egal wie man es dreht und wendet....
Allerdings kann man es lösen wenn man beispielsweise ein Haus als Verteiler hernimmt:
Von dem Gas-, dem Wasser-, und dem Elektrizitätswerk gehen jeweils eine Leitung zum mittleren Haus. Dort stehen 3 Verteiler an unterschiedlichen stellen sei es ober- oder unterirdisch. Von jedem Verteiler gehen dann 4 Leitungen weg: Eine Verbindung zum jeweiligen Werk, die nächste um das Mittlere Haus zu versorgen und die anderen beiden jeweils zum 1. und zum 3.
Haus. :D Sicherlich gäbe es noch viel mehr Lösungen, wenn immer ein Haus verteilt aber darum geht es nicht.

Verfasst: 16.04.2006 - 14:36
von der Ferengi
Leider sind keine Verteiler erlaubt, sondern nur direkte Verbindungen.

Verfasst: 04.06.2006 - 09:12
von Leo
der Ferengi hat geschrieben:Leider sind keine Verteiler erlaubt, sondern nur direkte Verbindungen.
Dürfen die Leitungen denn durch die Kraftwerke führen?

Verfasst: 04.06.2006 - 13:03
von der Ferengi
Nein, natürlich nicht.
Immer schön drumrum malen.....

Tip:
Die Lösung ist so einfach, wie genial.

Verfasst: 04.06.2006 - 15:59
von Ford Prefect
Ich komme auch auf keine Lösung. Letztendlich müssen sich immer 2 Leitungen überschneiden... Bin echt mal auf die Auflösung gespannt.

Verfasst: 04.06.2006 - 16:44
von Leo
Und ich wette, dass, wenn wir die Lösung sehen,
es "klar wie kloßbrühe ist"

Verfasst: 04.06.2006 - 17:04
von der Ferengi
Und ich wette, ich laß euch noch ein klitzekleines bißchenBild

Verfasst: 04.06.2006 - 17:13
von Leo
Nein, bitte nicht.

Zeig uns die Lösung :roll:

Verfasst: 07.06.2006 - 19:57
von der Ferengi
Des Lösels Rätsung

. . .

. . .

. . .

Es ist . . .

die dritte Dimension.

Verfasst: 07.06.2006 - 20:57
von mvs
Das ist aber sehr gemein.

Auflösungen dieser Art kann ich so was von nicht leiden, weil sie sich nicht von der Angabe ableiten lassen, weil die Angabe in dieser hinsicht nicht vollständig oder ungenau ist.

Schäm dich, Ferengi! :wink:

Verfasst: 07.06.2006 - 22:23
von der Ferengi
Nun, hätte ich die 3. Dimension erwähnt, hätte ich ja schon fast die Lösung verraten.

Außerdem, kann man von einem Ferengi erwarten, daß er ehrlich ist ?

Verfasst: 16.06.2006 - 19:26
von Leo
Das ist gemein... :?

Verfasst: 03.12.2006 - 21:32
von BlackMagier
Irgendwie verstehe ich die Lösung nicht..
Kann vielleicht jemand mal eine Lösung zeichnen oder so??
Danke :D

Verfasst: 03.12.2006 - 22:59
von Araex
BlackMagier hat geschrieben:Irgendwie verstehe ich die Lösung nicht..
Kann vielleicht jemand mal eine Lösung zeichnen oder so??
Danke :D
So schwer? das was du auf dem Bild siehst ist 2D, es hat 2 Dimensionen. Also der Strich kann in jede Richtung gehen, aber immer Flach. Die Lösung ist ganz einfach, dass es ja schliesslich eine 3. Dimension gibt! Das heisst ein Kabel könnte OBER oder UNTER einem anderen verlegt werden und TADA! fertig. Das ist im übrigen in der Realtität nicht anders, glaubst du deine Wasserleitung und deine Gasleitung DURCHSCHNEIDEN sich?

:lol:

Verfasst: 03.12.2006 - 23:37
von BlackMagier
Achso :idea:
Jetzt hab ich es verstanden :D
Bin ein kleines Dümmerchen :P

Verfasst: 04.12.2006 - 14:03
von der Ferengi
Nun - Araex - nach Deiner Beschreibung denkst Du Dir die Zeichnung zwar schon dreidimensional (also das die Rohre und Leitungen in verschiedenen Schichten verlaufen), aber das ist nicht des Pudels Kern.

Wir betrachten die Zeichnung ja von oben und nach Deinem Model würden sich (von oben betrachtet) die Leitungen tratzdem kreuzen, aber genau dieses sollte ja vermieden werden !

Die EINZIGE Möglichkeit, dieses Problem zu lösen ist ...

... man zeichnet die Abbildung auf einer Kugel.

Dies ist nur EINE Lösung, die ich mal versucht habe anzudeuten.
Bild

Verfasst: 04.12.2006 - 14:26
von Araex
Tja Ferengi, deine Lösung ist leider falsch. Schön gezeichnet, zugegeben ;) Allerdings kreuzen sich Gelb und Rot hinten an der Kugel - Das ist unvermeidbar. Die einzige Lösung besteht darin, die 3. Dimension auch zu nutzen - So wie ich es beschrieben habe!

Du darfst doch nicht etwas 3Dimensionales lediglich 2D betrachten, das ist komplett sinnfrei.

Verfasst: 04.12.2006 - 16:16
von der Ferengi
Ja, menno.
. Ich dachte es merkt so schnell keiner. Ist auch nur so dahingeschmiert, ohne wirklich nachgedacht zu haben.

. Aber es ist schon seeehr laaaange her, da habe ich eine Sendung gesehen (ich glaub' auf WDR mit Ranga Yogeshawa), in der es um dreidimensionales Denken ging. U.a. wurde auch diese Aufgabe gestellt und am Ende der Sendung die Auflösung gezeigt.
Diese war auf einem Ball aufgemalt.
. Wie genau dabei die Linienführung war, da kann ich mich beim besten Willen nicht mehr dran errinnern........

Verfasst: 04.12.2006 - 17:16
von Araex
der Ferengi hat geschrieben: Diese war auf einem Ball aufgemalt.
. Wie genau dabei die Linienführung war, da kann ich mich beim besten Willen nicht mehr dran errinnern........
Nein, es ist unmöglich.
Es ist egal, wie du die Linien führst, du kommst immer zum selben Ergebnis da du die 3. Dimension gar nicht nutzt - Du benutzt nur 2 Dimensionen und zwar X+Y, Z lässt du weg. Vielleicht hast du die Aufgabenstellung falsch im Kopf, aber das geht nicht so wie du uns das präsentiert hast!

Bin ich mir sehr sicher und ich würde doch sagen, ich habe ein gutes Vorstellungsvermögen. Ich kann mich irren, aber da müsst ihr mir erst einen Beweis bringen ;)

Verfasst: 04.12.2006 - 17:57
von lazar
ihr habt probleme echt ohne scheiß, habt ihr nichts besseres zu tun

Verfasst: 04.12.2006 - 18:17
von der Ferengi
Sorry, daß wir hier eine kleine Denksport-Ecke eingerichtet haben, aber vielleicht hätten wir DICH vorher fragen sollten.

Nein - jetzt mal Spaß beiseite.
Was hast Du gegen Gehirnjogging ? Hat es schon je einen Menschen geschadet, außer das man lernt Probleme besser zu verstehen und zu durchdenken.

Verfasst: 04.12.2006 - 18:52
von Araex
lazar hat geschrieben:ihr habt probleme echt ohne scheiß, habt ihr nichts besseres zu tun
Entschuldige. Aber du musst wohl akzeptieren, dass es Leute gibt, die auch in ihrer Freizeit gerne nachdenken. Das ganze ist, wie du an den Posts erkennen kannst, durchaus eine forderne Aufgabe. Es heisst nicht umsonst "von nichts, kommt nichts". Räumliches Vorstellungsvermögen ist klar ein Talent, dass man ausgeprägt haben kann, aber es ist ebenso trainierbar für jedermann.

So glaube ich, habe ich die Lösung nach wenigen Sekunden gesehen und zwar eben, dass es unmöglich ist ohne die 3. Dimension zu benutzen. Allerdings bin ich mit nicht zu 100% sicher, was für mich ein Grund darstellt, nochmal darüber nachzudenken. Kann ich meinen ersten Eindruck bestätigen, ist das ok. Ich habe mich zumindest mal wieder angestrengt und über etwas nachgedacht. Lag ich allerdings falsch und sehe die richtige Lösung plötzlich, habe ich sogar noch etwas gelernt.

Du siehst, ich hab so oder so etwas davon.

Verfasst: 06.12.2006 - 16:05
von Oh mein Gott
Tja, ich bin auch voll drauf reingefallen. :) Hab ne ganze Weile mein Papier hier vollgemalt.

Aber das mit der Kugel funktioniert trotzdem nicht. Weil sonst würde man es ja auch auf nem normalen Blatt Papier hinbekommen, weil ja auch die Kugeloberfläche -auseinandergefaltet- nur 2D ist.