Seite 1 von 1

Langsam fallendes Glas

Verfasst: 09.04.2007 - 23:30
von Soulfake
Hallo,

Also ich möchte euch ein Erlebniss das ich vor einigen Monaten hatte schildern.

Also mein Kumpel und ich waren abends einkaufen weil wir ein bisschen feiern wollten. Aufjedenfall sind wir im Geschäft und laufen an einem Regal vorbei. Mein Kumpel stößt mit seinem Ellenbogen an ein Glas im Regal. Wir stehen also davor und sehen wie es wackelt. Plötzlich kippt es um und fällt langsam, wie in Zeitlupe herunter. Dann fällt es auf den Schuh meines Kumpels. Ich denke noch, puh, zum Glück ist es nicht zerbrochen. Dann rollt es langsam von seinem Schuh auf den Boden und zerbricht.

Gleich danach habe ich meinen Kumpel gefragt ob er das Glas auch so langsam hat fallen sehen. Er bejate und sagte ,bevor ich ihm erzählte wie ich es gesehen hatte!, wie es sich so langsam auf seinen schuh "legte".

Wie kann man sich das erklären? Ich meine, wenn ich das nur gesehen hätte, aber mein Kumpel auch?

Habt ihr auch sowas ähnliches mal erlebt?

Bitte last dumme kommentare bleiben, ok?

Sers, :wink:

Verfasst: 10.04.2007 - 00:19
von TronamdoXL
Ja so bei Fussball spielen und sowas hab ich auch schon erlebt. Meistens ist das nur Einbildung. Als ich noch Jünger war, und jemand geschossen hat den Ball, dann haben wir auch immer gesagt: "Deine Schüsse sieht man wie zeitlupe". Das haben wir alle gesehen. Also cool bleiben ist bestimmt nur Einbildung 8) :roll:

Verfasst: 11.04.2007 - 01:50
von Harald
Hmm, kenne das Phänomen nur von nem Umfall.
Anderes Auto frontal rein und ich sah wie in Zeitlupe wie sich das Blech der Motorhaube auffaltete.

Verfasst: 12.08.2007 - 15:07
von Saddler
Seit wan steht man vor einem Regal und schaut zu wie es umfällt? hm?

Verfasst: 12.08.2007 - 16:25
von Against_the_System
Also ich kenne das auch nur von einem Verkehrunfall den ich mal hatte, sonst kenn ich das nicht.

- Ich kann's mir nicht verkneifen : Drogen waren keine im Spiel, oder ?

Verfasst: 15.08.2007 - 15:11
von elklos
Ich hab mal gelesen, das kann passieren z.B bei einem Unfall, dann wird soviel Adrenalin ausgeschüttet das alles in Zeitlupe abläuft.

Verfasst: 30.10.2007 - 17:52
von mgtaube
hmm,habe mich immer gewundert,wie reaktionsschnell manche Kampfspörtler(Chinesen,Japaner)sind.
Ich bekam die Erklärung,dass diese ihren Geist so trainieren,dass sie den Gegner in Zeitlupe sehen und somit genug Zeit zum reagieren haben...
klingt plausibel...
Hatte auch mal einen Unfall mit einer Baumaschine,hat sich überschlagen und ich wurde von der Maschine wegkatapultiert.Da lief auch alles in Zeitlupe.Der Unfall dauerte wenige Sekunden,doch ich hatte genug Zeit zu überlegen,sah,wie der Boden auf mich zukam und sagte mir,wenn du am Boden bist,roll dich sofort zur Seite,damit dich die Maschine nicht erwischt....
Weiss nicht,ob sich der Geist in Gefahrensituationen auf Zeitlupe stellt,um grösseres Unheil zu vermeiden.Eine Art Schutzfunktion.
Vieleicht hat das jeder Mensch in sich,nur nicht bei jedem gleich ausgeprägt oder trainiert...
Vieleicht hat etwas euren Geist beeinflusst,dass ihr beide das gleiche erlebt habt...

Verfasst: 25.12.2007 - 14:37
von DirEnGrey18
Hatte auch mal einen Unfall mit einer Baumaschine,hat sich überschlagen und ich wurde von der Maschine wegkatapultiert.Da lief auch alles in Zeitlupe.Der Unfall dauerte wenige Sekunden,doch ich hatte genug Zeit zu überlegen,sah,wie der Boden auf mich zukam und sagte mir,wenn du am Boden bist,roll dich sofort zur Seite,damit dich die Maschine nicht erwischt....
Weiss nicht,ob sich der Geist in Gefahrensituationen auf Zeitlupe stellt,um grösseres Unheil zu vermeiden.Eine Art Schutzfunktion..
Im prinzip müsste der geist sich doch während des unfalls nich auf zeitlupe stellen, sondern ganz im gegenteil auf eine art "fast-forward"-modus.Wie komme ich darauf? Da sich der geist- oder das gehirn....-nein sagen wir mal lieber das bewusstsein, auf diesen ff-modus (ja blöder begriff) umstellt, erscheint ihm alles langsamer, da er alle informationen und reize schneller verarbeitet. folglich werden auch gedanken schneller verarbeitet. das würde erklären, warum du in der kurzen zeit der pflugphase überhaupt die gelegenheit hattest zu denken "wenn du am boden bist, rollst du dich sofort zur seite ab"
Warum man dann in "zeitlupe" sieht? weil die realität trotz dem "gedankenrasen" ja immernoch in der normalen zeit weiterläuft...
du erfasst also pro sekunde mehr dinge, als sie dir normalerweise bietet. folglich kommt dir die sekunde länger vor.
[/quote]

Verfasst: 25.12.2007 - 23:07
von mgtaube
@DirEnGrey18
Stimmt.Du sagst das,was ich gemeint habe.Nur hast du's besser gesagt.
Das Prinzip ist so ähnlich wie bei einer Tonbandaufname,wenn man das Band bei der Aufnahme etwas bremst,wird an der Stelle mehr aufgenommen.(lässt mans dann nochmal laufen wirds dort schneller)

Verfasst: 25.12.2007 - 23:14
von mgtaube
..lässt man das Band bei der Aufnahme schneller laufen als gewöhnlich,und hört sich nachher alles an,dann ist alles verlangsamt...

Verfasst: 23.08.2008 - 11:14
von Maffy
ja hatte such schonmal sowas ähnliches war mit nem kumpel cola kaufen und auf einmal lies er seine cola versehentlich fallen und sie viel sehr langsam bis auf einmal boooom alles war mit cola voll (2liter waren es) dann sind wir lachend weg gegangen XD zum glück hatt uns keiner erwischt :P

Verfasst: 23.08.2008 - 11:52
von *M$*
ja hatte such schonmal sowas ähnliches war mit nem kumpel cola kaufen



auf einmal lies er seine cola versehentlich fallen und sie viel sehr langsam bis auf einmal boooom alles war mit cola voll


dann sind wir lachend weg gegangen zum glück hatt uns keiner erwischt
Seltsamer Satzbau, findest Du nicht auch...?
Solltest mal versuchen, in ganzen Sätzen zu schreiben und nicht im Telegrammstil.

Verfasst: 08.09.2008 - 17:00
von Maffy
nein find ich nich

Verfasst: 08.09.2008 - 18:04
von KifferJones
Passt nicht zum Thread, muss aber gesagt werden. Maffy schreibt eh nur *** und ist nicht gerade sehr glaubwürdig.