Entstehungstheorie

Die Erkundung des roten Planeten und die Reise zu fernen Planeten. Können wir uns schon bald eine zweite Heimat schaffen? Die Eroberung des Sonnensystems.


Phytorian
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2010 - 00:02

Entstehungstheorie

08.07.2010 - 00:24

Hey leute !
Erstmal großes Lob an das Forum. Wirklich sehr interessant gestaltet !
So ich muss jetzt erstmal was rauslassen, sollte das im falschen Bereich sein, dann entschuldigt bitte.


Ich habe mir schon oft gedanken über unsere Entstehung und Herkunft gemacht. Darwins Theorie z.B. erschien mir immer sehr plausibel aber seit den Anschlägen vom 9/11 ist mir einfach klar geworden das ich nicht einfach alles glauben kann und will was einem gelehrt wird. Ich will immer einen gesunden Teil von hinterfragungen behalten.
Doch nun zu meiner Theorie.



Da ich mich unheimlich für Astonomie/Kosmologie interessiere, sauge ich natürlich alle Details dazu wie ein Schwamm auf. Für mich gibt es nichts interessanteres.
Als ich mich dann mit der Urknalltheorie auseinandersetzte, rotierte mein Verstand.

Wie kann es sein das von einem Moment auf den anderen plötzlich Wasserstoff entstand ? Plötzlich war es da !? Selbst simple Wasserstoffatome sind für einen Laien doch schon kompliziert. Also wie kann das der "Anfang" sein ?
Was war davor ? Was war im "nicht-universalem" Raum ?.

Die Entstehung von Planeten, Galaxien usw. ist so Fantastisch und unglaublich komplex das ich mir nicht vorstellen kann das sich plötzlich alles von "alleine" entwickelt, entsteht und stabil über Milliarden von Jahren läuft.
Woher "wissen" Molekühle wie sie sich zu fügen haben ???

Die schlussfolgerung meiner Fragen legt nahe: Wer hat das alles erschaffen ?
Dies soll nicht religiös wirken. Ich bin Überzeugter Atheist.
Jedoch bin ich mir nicht sicher ob es etwas "höheres" gibt...

...Werden wir beobachtet ?
...Sind wir Teil eines Experiments ?
...Ist DIES die Realität ?


Mein Gott... haltet mich für verrückt aber ich kann mir nicht vorstellen das alles einfach "da" war.
Es gibt irgendein großes Geheimnis dort draußen und ich würde mir nichts sehnlicher Wünschen als es zu erfahren.
Haben wir eine Aufgabe ?
Haben wir einen Sinn ??

...klar.. typische existentielle Fragen, aber der Kosmos übersteigt unsere Vorstellungskraft. Vor allem wenn ich mir die Frage stelle :

Was ist außerhalb des uns bekannten expandierenden Universums ?
In welchem "Raum" befindet es sich ??



Vielen dank für die aufmerksamen Leser !
"Gott würfelt nicht mit dem Universum"
-Albert Einstein-

Benutzeravatar
region_x
B'nai B'rith
B'nai B'rith
Beiträge: 273
Registriert: 26.01.2010 - 15:01
Wohnort: Milchstraße

Re: Entstehungstheorie

08.07.2010 - 08:54

Phytorian hat geschrieben:Was ist außerhalb des uns bekannten expandierenden Universums ? In welchem "Raum" befindet es sich ??
Das kann ich dir verraten:
Dort gibt es noch ein Universum, in dem andere Naturgesetzte herrschen, als irgendwo anders. Dieses "andere" Universum könnte sich zum Beispiel in Dunkler Energie (Dunkle Energie ist nicht Schwarze Materie), in einem uns unbekannten Stoff oder in Schokopudding befinden. Es gibt also unendlich viele Möglichkeiten, in welchem Raum sich dieses Universum befinden könnte.
"Per aspera ad astra."

"Bei Neuem hört Erfahrung auf."

Phytorian
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2010 - 00:02

14.07.2010 - 23:50

natürliches ist mir auch klar das es unendlich viele möglichkeiten gibt ^^

ich finde nur die vorstellung von (im prinzip) keiner vorstellung so bizarr.
wir können uns nicht im geringsten vorstellen was dort "existiert", falls man "es" so nennen kann.

werden wir sowas jemals herrausfinden ? wenn ja, wann ? und welche sachen erwarten uns im universum bis wir die GROßE ANTWORT bekommen ??
"Gott würfelt nicht mit dem Universum"
-Albert Einstein-

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

Re: Entstehungstheorie

15.07.2010 - 01:05

Phytorian hat geschrieben:Was war davor ?
Da mit der Entstehung des Universums auch die Zeit entstand, kann man schlechterdings nicht fragen was davor war...
Woher "wissen" Molekühle wie sie sich zu fügen haben ???
Die haben keine große Wahl.
und stabil über Milliarden von Jahren läuft.
Wer sagt das es stabil ist? Bloß weil es für die lumpigen 13 Milliarden Jahre stabil war, heißt noch lange nicht, daß es auch so bleiben muß.

Wir haben keinen Bezugspunkt - und können aus intrinsischen Gründen auch keinen haben. Wer weiß, vielleicht fängt es ja in 130 Milliarden Jahren an instabil zu werden. Oder in 130 Trillionen Jahren. Spielt keine Rolle. Worauf es ankommt ist, daß man aus der Tatsache, daß etwas bisher so und so war bzw. zu sein scheint, man leider nicht schließen kann, daß es auch so bleibt.
...Werden wir beobachtet ?
Wenn ein handelndes Agens, in dessen Macht es offenbar liegt ein insgesamt ziemlich faszinierendes Universum zu schaffen, nix besseres mit sich anzufangen weiß, als uns hier zu beobachten, dann möchte ich persönlich zumindest, nichts mit ihm zu tun haben.
...Ist DIES die Realität ?
Definiere "Realität". Viel Spaß. Beißt man sich seit 5000 Jahren Kulturgeschichte die Zähne dran aus.
Es gibt irgendein großes Geheimnis dort draußen und ich würde mir nichts sehnlicher Wünschen als es zu erfahren.
Dem würde ich mich anschließen, aber ich sehe nichts das metaphysisch wäre.
Haben wir eine Aufgabe ?
Ich müßte mal wieder staubsaugen.
Haben wir einen Sinn ??
Wäre das nicht hübsch? Ein großes Buch, das man aufschlägt, Seite 237, Absatz 4, Zeile 3, und da steht es dann: Der Sinn von dem ganzen komischen Zeug. Und man könnte aufhören sich die ganzen bekloppten Fragen zu stellen: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Warum riechts hier so komisch? Was ist richtig, was ist falsch und was soll das ganze überhaupt?

Jap, das wäre richtig hübsch - - um die Frage zu beantworten: Nein, haben wir nicht.

typische existentielle Fragen, aber der Kosmos übersteigt unsere Vorstellungskraft.
Das ist in erster Linie ein Problem des Kosmos. Nicht von uns, denn wenn er per definitionem außerhalb unseres Begriffsvermögens liegt (was er übrigens nicht tut) dann ist er für uns bedeutungslos...

Vielleicht trägt er deshalb auch meistens schwarz. Weil er sich so traurig und allein fühlt. Na gut. Solange er nicht anfängt zu singen, macht das ja nichts.
Was ist außerhalb des uns bekannten expandierenden Universums ?
Kennst du die eine Folge der Simpsons? Da wo Mr. Burns aus seinen Angestellten ein Softballlteam macht und sie durch Hypnose zum Sieg zu führen versucht? Die entscheidende Stelle geht ungefähr so:
Burns: "Ihr werdet alle 110 Prozent geben!"
Woraufhin die Angestellten im Chor antworten "Mehr als alles zu geben ist logisch unmöglich."

So ungefähr ist das mit dem Universum. Das umfasst auch per definition "alles". Mehr als alles gibts nicht. Toter als tot, oder runder als rund gibts ja auch nicht.
In welchem "Raum" befindet es sich ??
Jetzt mal ernsthaft. Denk das doch mal zu Ende. Angenommen es gibt irgendeinen wie auch immer gearteter Raum in dem sich das Universum befindet. Und den erforscht du dann und findest ganz tolle wunderbare Dinge. Unter anderem den lieben Gott, ewige Glückseeligkeit und die zweite Socke, die immer fehlt.
Nur eines Tages mußt du dir dann die unausweichliche Frage stellen: Hm...dieser Überraum, in dem das Universum schwimmt...wo kommt der eigentlich her? Und in welchem Raum schwimmt der eigentlich?

Und schon geht es von vorne los und du bist traurig, weil du bemerkst, daß du das Problem nur verlagert hast.

Ganz ehrlich...ich glaube das Universum funktioniert cleverer als auf diese Art.
bis wir die GROßE ANTWORT bekommen ??
http://www.youtube.com/watch?v=aboZctrHfK8

Die Antwort ist 42.

Wie war nochmal die Frage eigentlich?

Benutzeravatar
Uhura
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 60
Registriert: 10.01.2008 - 16:31

16.07.2010 - 16:47

live, buy, consume, die.

Da is nix kompliziert bei :)

Phytorian
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2010 - 00:02

19.07.2010 - 01:02

okay okay.... ich war anscheinend ein wenig voreilig.

Kurz vorweg: ich hatte auf keine direkten antworten zu diesem post gewartet. (Das Wort RAUM war nicht umsonst in anführungszeichen gesetzt)
es sollte vielmehr ein gemeinschaftliches "philosophieren" werden, wenn ihr es so wollt. Ich finde das universum unheimlich interessant und so unglaublich, dass ich jede sekunde mit meinen gedanken darin vertieft sein könnte.

Ich verstehe aber deine reaktion nicht.
Was soll die verarsche ? Wenn du nix sinnvolles dazu schreiben kannst, dann musst du es auch nicht.
Was gibt dir das recht den threat derartig zu verreißen ? Weil bei mir "newbie" steht ?

Geht überhaupt nich sowas...Sry leute aber ich hab mich anscheinend doch hier im forum geirrt...
"Gott würfelt nicht mit dem Universum"
-Albert Einstein-

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

19.07.2010 - 03:49

Phytorian hat geschrieben:Kurz vorweg: ich hatte auf keine direkten antworten zu diesem post gewartet.
Worauf denn dann?
es sollte vielmehr ein gemeinschaftliches "philosophieren" werden, wenn ihr es so wollt.
Ohne auf das Gesagte des Anderen zu antworten, richtig?
Was soll die verarsche ?
Welche Verarschung? Wenn ich jemanden verarsche, sieht das anders aus...
Wenn du nix sinnvolles dazu schreiben kannst, dann musst du es auch nicht.
Schade, daß für dich nichts Sinnvolles dabei war. Was genau war denn unsinnig?
Was gibt dir das recht den threat derartig zu verreißen ?
Unwesentliche Details geben mir das Recht

Davon abgesehen habe ich nicht mal ansatzweise einen Verriss geschrieben. Das spielt sich vermutlich mehr in deiner Wahrnehmung ab, weil ich nicht mit glitzernden Augen eine Woge der Liebe auf den kolportieren Mystizismus im Kosmos gestrullert habe.

Aber gut, das ist natürlich nur eine Unterstellung.
Sry leute aber ich hab mich anscheinend doch hier im forum geirrt...
Wenn es dir darum geht ein Forum zu finden, in dem die Diskussionsteilnehmer nur seicht an sich vorbei plätschern, dann ist das wahrscheinlich in der Tat so.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

Re: Entstehungstheorie

30.07.2010 - 20:04

Hi,
Phytorian hat geschrieben:Die schlussfolgerung meiner Fragen legt nahe: Wer hat das alles erschaffen ?
Wer hat dann den erschaffen, der uns erschaffen haben soll? Du verschiebst die eigentliche Frage nur.

-gj

Benutzeravatar
El Duderino
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 40
Registriert: 03.11.2010 - 13:01
Wohnort: District 9
Kontaktdaten:

05.11.2010 - 10:48

Phytorian hat geschrieben:Was war davor ? Was war im "nicht-universalem" Raum ?
Die gängiste aktuelle Theorie ist bisher, dass davor einfach Nichts war.
Es gibt quasi kein "davor".

Folgende neue Theorie ist aber in Mache.
Durch die Schleifen-Quantengravitation, könnte man systematisch und rechnerisch erklären, dass es vielleicht ein Voruniversum gegeben haben könnte...
Für diese Zeit habe der Computer ein Universum errechnet, das sich zu einem "Big Crunch" zusammenzieht, ansonsten aber in seiner Raumzeit-Geometrie unserem All verblüffend ähnelt. Deshalb sei unser Universum auch nicht in einem Knall aus dem Nichts entstanden. Vielmehr habe es eine Art Abpraller gegeben - einen "Big Bounce" statt eines "Big Bang". Gab es also gar keinen Anfang aller Dinge namens Urknall, sondern wurde ein früheres Universum auf kleinste Maße zerknüllt, nur um sich prompt wieder zu einem neuen All aufzublähen? Das Universum, eine titanische Ziehharmonika?
Hier der Link zum Bericht:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 41,00.html
Der Mensch - ein Dreck
Sein Leben - ein Gelächter

peggert
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 18.02.2013 - 23:26
Wohnort: Deutschland

Youtube Channel über Raum und zeit und anstehende Missionen

18.02.2013 - 23:33

Hier bleibt ihr auf dem Laufenden
https://www.facebook.com/pages/Peggert/ ... 0873873534

Und hier ist der channel

http://www.youtube.com/user/Mrpeggert

Viel Spaß wünscht
Peggert :D



Zurück zu „Weltraum Forum - Mars Mission und ferne Planeten erkunden“