Es geht vorran in der Umlaufbahn

Die Erkundung des roten Planeten und die Reise zu fernen Planeten. Können wir uns schon bald eine zweite Heimat schaffen? Die Eroberung des Sonnensystems.


Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

Es geht vorran in der Umlaufbahn

18.02.2009 - 17:09

Nach einer aktuellen meldung der dpa wird vorraussichtlich in den nächsten Wochen ein "Mutterschiff" der Firma Virgin Galatic zu einem Testflug in die Umlaufbahn aufbrechen.
Dies soll kommerzielle Weltraumflüge ermöglichen.
Virgin Galatic rechnet bislang mit Reisekosten um die 200000 Dollar pro Person.
Tja wird das der beginn der kolonisation des Weltraums oder der beginn der kommerziellen ausbeutung?
Ist Richard Branson (der Gründer von Virgin) ein Visionär oder ein geldgieriger Unternehmer?
Was haltet ihr davon?
Hamburg (dpa) Für Weltraumtouristen rücken die Sterne ein Stück näher: Der britische Milliardär Richard Branson will schon bald kommerzielle Weltraumflüge anbieten. In den nächsten Wochen werde das Mutterschiff seiner Firma Virgin Galactic zu einem ersten Testflug in die Erdumlaufbahn aufbrechen.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

18.02.2009 - 20:20

Naja...Umlaufbahn...

Mit ihrem SpaceShip2 wollen sie nur suborbitale Flüge anbieten....und selbst da würden mich keine zehn Pferde reinkriegen, auch wenn ich die Kohle hätte.

Benutzeravatar
sliver
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 300
Registriert: 21.01.2009 - 23:02
Kontaktdaten:

18.02.2009 - 20:30

Hi
Nedlim hat geschrieben:Tja wird das der Beginn der Kolonistion des Weltraums oder der Beginn der kommerziellen Ausbeutung?
Ist Richard Branson (der Gründer von Virgin) ein Visionär oder ein geldgieriger Unternehmer?
Was haltet ihr davon?


Nu ich schätze mal ein wenig von allem^^
Aber ein echt guter Ansatz in die richtige Richtung, seit dem Apollo Projekt ging nicht viel weiter. Wann immer was Gewinn verspricht und umsätze ankurbelt wird verstärkt darin investiert und geforscht. Hoffe mal das eine Reise zum Mond beispielsweise zwar teuer aber möglich wäre.*_* Will dort mal ein Foto v. mir neben der US-Flagge und im Hintergrund die blaue Erde. Man wäre das stylisch...

Die Firma Virgin Galatic ist was ich weis nicht mal die einzige die in Weltraumtourismus geht. Zu dem Thema mal ne echt schräge Site^^

http://www.weltraumtouristik.de/

lg sliver
"Alles ist Gleichnis. Jede Kreatur ist ein Schlüssel zu allen anderen."

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.02.2009 - 20:30

Ich würds gerne mal machen, denke aber das ich es nicht mehr erleben werde das so etwas auch für den Otto-Normal Trottel erschwinglich ist.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

18.02.2009 - 20:44

USA machen da schon lage herum
da auch Kosten reduziert werden können und man ich vom Wetter nicht mehr so Abhängig

Es Fehlt bis jetzt die Kraft dazu

Die Maschine vor Jahren startete ist man 50 % Tot .
also ist das sehr umstriten weil die zu Leicht ist , um genügend schutz zu haben
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

18.02.2009 - 21:44

Ich würds gerne mal machen, denke aber das ich es nicht mehr erleben werde das so etwas auch für den Otto-Normal Trottel erschwinglich ist.
Branson sagt dazu das er die Flüge gerne billiger machen würde sobald erste Erfolge zu verzeichnen sind.
«Normalsterbliche werden ins All reisen können», sagte der 58-Jährige. Bislang rechnet Virgin Galactic mit Reisekosten von rund 200 000 Dollar (159 000 Euro) pro Passagier. Den Preis will der Unternehmer jedoch schnell senken. Weltweit meldeten sich früheren Angaben zufolge bereits zahlreiche Interessenten verbindlich an.
Ich persönlich würds glaub ich auch machen wenn ich mir um meine Finanzen keine Gedanken machen müßte. Vielmehr wünsche ich mir jedoch, dass mal alle die, die unseren Planeten ausbeuten, verschandeln und "vergewaltigen" da hoch fliegen damit sie mal sehn das wir nur eine Erde haben.
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

18.02.2009 - 22:02

So 10.000 Euro wird man wohl mindestens zahlen müssen. Wird ja genug Interessenten geben. Vielleicht wird es in dreißig Jahren mal billiger, aber dann bin ich entweder schon hinüber oder zu alt für den Scheiß.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Jan93
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 5
Registriert: 01.07.2008 - 19:56

18.02.2009 - 23:04

Seh ich auch so, ich meine es gibt sicher genug Leute die das Geld dazu haben, aber wer das will ist schon eine andere Frage

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

19.02.2009 - 12:33

Ich nicht dafür
Sebst wenn ich s hätte
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

19.02.2009 - 16:58

Vom Auto hat man auch mal gesagt, dass es nur ein Spielzeug für die Oberschicht sei ... bis das Fliesband erfunden wurde.
Ich möchte fast behaupten, dass in 100 Jahren unsere Kinder und Enkel in den Weltraum fliegen können so wie wir heute ein Taxi besteigen.
(Taxi = Auto = vor 100 Jahren nur für Oberschicht).
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

19.02.2009 - 19:56

Das will ich nicht bestreiten, in 100 Jahren wäre es gut möglich. Nur werde ich das nciht mehr erleben und ich glaube auch sonst niemand hier im Forum, es sei denn hier heißt jemand Joppie Hesters.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

XBZATU
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 527
Registriert: 25.10.2008 - 23:54

19.02.2009 - 20:11

Nedlim hat geschrieben:Vom Auto hat man auch mal gesagt, dass es nur ein Spielzeug für die Oberschicht sei ... bis das Fliesband erfunden wurde.
Ich möchte fast behaupten, dass in 100 Jahren unsere Kinder und Enkel in den Weltraum fliegen können so wie wir heute ein Taxi besteigen.
(Taxi = Auto = vor 100 Jahren nur für Oberschicht).
Irgendwo muss man auch einmal seine Grenzen setzen. Dass es Menschen geben wird, die in 100 Jahren mit einem Raumschiff in ihrer Freizeit in den Weltraum fliegen, bestreite ich nicht - das Konzept befindet sich ja bereits in der Erprobung.

Aber du kannst eine Taxifahrt nicht mit einem Shuttle-Flug vergleichen - weder jetzt noch in 100 Jahren. Am Aufwand für so einen Flug wird sich auch in 100 Jahren nicht viel ändern.

Ich hatte das schon einmal in einem anderen Thread angesprochen, will daher auch keine neue Diskussion lostreten, aber

Zeit, die vergeht, ist nicht equivalent zum Fortschritt; zumindestens wenn man das grob betrachtet. Ein gewisser Fortschritt wird immer vorhanden sein, aber der muss sich nicht in so einem großen Sprung wie dem Shuttle-Flug, der in 100 Jahren Routine sein könnte, äußern.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

19.02.2009 - 20:18

Ohne jetzt die andere Diskussion noch mal anzuleiern, wollte ich kurz was zur Technik sagen. Die Kurve der wissenschaftlichen Entdeckungen ist proportional. Das heißt das sie immer steiler ansteigt.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

19.02.2009 - 20:23

Ich verweise hier schnell noch auf Moores Gesetz.
Moores Gesetz, das besagt, dass sich die Komplexität eines integrierten Schaltkreises alle 24 Monate verdoppelt. Diese Arten von exponentiellem Wachstum haben dazu geführt, dass einige Menschen über eine zukünftige technische Singularität spekulieren, bei der der Anstieg sich der Unendlichkeit nähert.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Georges_Anderla
Meine Freunde werden kommen und dich holen!

Benutzeravatar
Moredread
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1176
Registriert: 19.12.2006 - 13:04
Kontaktdaten:

19.02.2009 - 22:07

Moores Gesetz kennt aber auch eine Grenze, der wir uns sehr bald angenähert haben werden, so in 8 bis 10 Jahren. Dann sind die Leiterbahnen praktisch Molekülgroß, kleiner geht es dann nicht mehr. Zudem ermöglichen uns leistungsfähigere Prozessoren natürlich einiges, was vorher als nicht möglich galt. Aber es gibt Dinge, die sind unabhängig von der Prozessorleistung - bspw. die Unmöglichkeit, die Lottozahlen im voraus zu berechnen.

Zudem ist die Summe allen Wissens nicht gleich der Leistungssteigerung in einem bestimmten Bereich. Insbesondere bei der Raumfahrt gibt es ein Problem, und das ist der Energiebedarf, um so hoch zu kommen. Sofern wir keine Möglichkeit finden, das mit Solarstrom zu regeln (oder mit anderen alternativen Energien) sehe ich schwarz - und zwar buchstäblich. Raketenstarts sind nicht gerade für ihre Umweltfreundlichkeit bekannt. Man stelle sich mal vor, jeder könnte sich das leisten...

Aber vielleicht baut ja mal jemand einen Weltraumlift... damit könnte man die Erde ziemlich kostengünstig mal von ganz weit oben sehen. :-) Für "Weltraumautos" sehe ich eher schwarz.
In Religionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

19.02.2009 - 22:10

Nun, ich denke die sprunghafte Entwicklung der letzten Jahre liegt vor allem an der besseren Vernetzung. Die Menschen von früher waren ja nicht unbedingt dümmer als wir, aber ihnen fehlten die Möglichkeiten. Heute können Wissenschaftler in Russland und den USA zum Beispiel gemeinsam an einem Projekt forschen und sich innerhalb von Sekunden austauschen. Das ging früher nicht.
Und natürlich kann man heute schneller Daten über andere Erfindungen abrufen. Du brauchst nur einen guten Computer und ein paar Terrabyte Festplatte und schon kannst du da ne ganze Bibliothek drauf speichern und innerhalb kürzester Zeit finden was du brauchst. Früher musste man sich da durch unzählige Bücher quälen.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Benutzeravatar
Nedlim
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 664
Registriert: 16.01.2009 - 10:15
Wohnort: in deinem Kopf

19.02.2009 - 22:27

Ich schäme mich ja schon richtig das ich immer zitiere aber besser kann ichs meißt nicht schreiben .... also hier noch ein Zitat aus meinem Link von vorhin .... :lol:
Zu diesem Zweck nahm er die Anzahl an Erfindungen im Jahre 1 und nahm diese Zahl als x an. Dann schaute er, wann sich x verdoppelt hatte, das war nach 1500 Jahren. Um die ursprüngliche Zahl an Erfindungen zu vervierfachen, brauchten die Menschen nur 250 Jahre, für 8x nur mehr 125. Diesen Zusammenhang nannte Anderla den Jumping Jesus Factor.
Tut mir echt leid wegen der ganzen Zitate.... :oops:

P.S. Tastatur kaputt. Bitte entschuldigt auftretende Rechtsschreibfehler (ich editiere sie meißtens nachher weg)
Meine Freunde werden kommen und dich holen!



Zurück zu „Weltraum Forum - Mars Mission und ferne Planeten erkunden“