Marsmission 2012

Die Erkundung des roten Planeten und die Reise zu fernen Planeten. Können wir uns schon bald eine zweite Heimat schaffen? Die Eroberung des Sonnensystems.


Acker88
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 122
Registriert: 25.02.2009 - 03:41

18.03.2009 - 02:07

In einem ruhenden status heist sie werden in stase versetzt klinkt komisch ist aber so.

Die Leute die sich in den 90ern einfrieren Lassen haben können seit 2006 auch wieder aufgetaut werden dies wird nun stase genant.

Benutzeravatar
*M$*
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2008 - 23:47

18.03.2009 - 20:27

Acker88 hat geschrieben:[...] Die Leute die sich in den 90ern einfrieren Lassen haben können seit 2006 auch wieder aufgetaut werden [...]
  • Wenn Du dazu noch eine Quelle liefern könntest.

    Es ist richtig, das es seit 2006 den kommerziellen
    Anbieter KrioRus in Russland gibt. Tatsache ist aber,
    daß sich einzelne Zellen einfrieren lassen - und
    sich nur kleine Eiskristalle bilden - diese auch wie-
    der ohne (größere) Schäden auftauen lassen.

    Bei mehrzelligen Organismen tritt das Problem auf,
    daß die Kälte nicht schnell genug zum Kern vordring.
    Dies hat zur Folge das sich größere Eiskristalle bil-
    den, die die Zellen irreversibel schädigen.

    Gutes Beispiel ist, wenn man eine Erdbeere in flüs-
    sigen Stickstoff ( -196° C ) wirft und diese versucht,
    so langsam nur möglich wieder aufzutauen.

    Nach dem Auftauen wirken die Erdbeeren matschig
    - sie haben Wasser verloren, welches aus den beschä-
    digten Zellen ausgetreten ist.

    Ich bin nun neugierig geworden, wie es Wissenschaft-
    lern bis heute nicht gelungen ist, dieses Problem bei
    Erdbeeren zu beseitigen, es ihnen aber ( laut Deiner
    Aussage ) schon seit 2006 am menschlichen Körper
    - der nicht nur aus mehr Zellen besteht, sondern aus
    einer Vielzahl unterschiedlicher Zellen - gelöst haben
    wollen.
Bild

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

18.03.2009 - 21:17

Von denne wird niemand mehr aufgetaut .
auch nicht in 100 Jahren


weil wiederbeleben eines Toten ist so schnell nicht möglich
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Acker88
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 122
Registriert: 25.02.2009 - 03:41

23.03.2009 - 02:26

xD wiederbeleben ist möglich so lange das nerfensystem etc noch in takt ist.
Was wird z.B. im krankenhaus gemacht wenn du einen herzstillstand hast du wirst reanimiert ( anderes wort für wiederbeleben )

Die gefrohrenen Leutz haben eine andere flüssigkeit in ihren adern da blut zu stark kristalisieren würde und diese flüßigkeit dies nicht tuet sie wird wieder gegen blut ersetzt der mensch wird inerhalb von 2 stunden auf 20 ° C gebracht und durch elektroschocks reanimiert wenn dies nicht inerhalb 4 stunden nach dem auftau vorgang passiert kannste den körper in die mülltone klatschen da dann das gehirn im arsch ist.

Woher ich des hab erkundige dich medizinisch nach deinem Tot bleibt dein gehirn 6 stunden aktiv das heist sobald du einen herzstillstand z.B. hast kannst du 6 stunden lang reanimiert werden jedoch wenn du keinen sauerstoff bekommst hast du nach zirka 1 stunde ireparable schäden so das du nur noch ne Tomate bist

zu meinem oben genanten text natürlich wird die person die aufgetaut wird auch künstlich beatmet

Red
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2009 - 03:55
Kontaktdaten:

15.08.2009 - 18:57

Die wollen 2012 zum Mars fliegen sagst du ? Ach dann geht die Welt ja doch noch unter und ein paar "Auserwählte" wollen sich dann schnell vom Acker machen damit der Rest hier krepiert...-_-" :x

Benutzeravatar
Araex
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 687
Registriert: 14.06.2006 - 16:37

15.08.2009 - 21:46

Acker88 hat geschrieben: Die gefrohrenen Leutz haben eine andere flüssigkeit in ihren adern da blut zu stark kristalisieren würde und diese flüßigkeit dies nicht tuet sie wird wieder gegen blut ersetzt
Es geht nicht nur ums Blut, es geht um die Zellflüssigkeit. Den Vorgang den du da beschreibst wendet man übrigens bei Leichen an (natürlich ohne den lächerlichen Versuch einer Reanimation...) - einen lebenden Menschen würde es ebenfalls ziemlich rasch zur Leiche machen, der Austausch zerstört irreparabel die biologischen Funktionen der Organe.

Woher hast du eigentlich deine Informationen? Medizinisch begründet sind sie nämlich nicht. Es fällt mir übrigens auch sehr schwer dich bei deiner Orthographie (vom Inhalt mal ganz abgesehen) überhaupt ernst zu nehmen.

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

16.08.2009 - 00:10

So schnell geht die welt nicht unter
auch wenn es zum Krieg kommen würde
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Harald
Alien
Alien
Beiträge: 773
Registriert: 31.03.2006 - 11:30

19.08.2009 - 07:26

@Acker88: Ums mal freundlich zu sagen: So a Schaß..

Benutzeravatar
katrin23
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 29.08.2009 - 09:34

Re: Marsmission 2012

07.09.2009 - 12:31

Acker88 hat geschrieben:2012 Will die Nasa eine Bemante Raumsonde mit wissenschaftlern und allem drum und dran auf den Mars schicken ohne rück kehr die Wissenschaftler sollen dort das Theraforming beobachten das 2020 seine ersten früchte tragen soll und 2050 den Mars bevölkerbar gemacht haben soll.

Des kamm letztens auf BBC um 2 uhr nachts hab gedacht des schreib ich hier ma rein^^
Was ist den bitte ist den eine bemannte Raumsonde?????
Du meinst bestimmt ein bemanntes Raumschiff, wenn dem so wäre dann ist aber Starttermin mit 2012 gar nicht zu realisieren. Und dass das Terraforming schon nach 5 Früchte tragen soll dar wird sich wohl jeder Plantenforscher vor lachen nicht mehr einkriegen. Um einen Planeten in ein bewohnbares Zuhause um zu wandeln können mehrere hundert Jahre vergehen und existiert bis heute nur in den Köpfen einiger Buchautoren. Dieser BBC Bericht zielte wohl mehr auf die Einschaltquoten des Senders zu erhöhen, als um sachliches Hintergrundwissen zu vermitteln.
Zuletzt geändert von katrin23 am 07.09.2009 - 16:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

07.09.2009 - 13:18

hmm
vielleicht schon doch weil Letztes jahr kamen Bilder von der Skitze 2012

und der erste Plan gab 1980 schon aber die war dobelt so schwer .
Mit dem Aufbereiteten Wasser Brauchen die heute nur noch 1/3 und Digital nur halb so viel Kupfer .
Damit wird das schon realer
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
katrin23
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 9
Registriert: 29.08.2009 - 09:34

Re: Marsmission 2012

01.11.2009 - 20:28

Acker88 hat geschrieben:2012 Will die Nasa eine Bemante Raumsonde mit wissenschaftlern und allem drum und dran auf den Mars schicken ohne rück kehr die Wissenschaftler sollen dort das Theraforming beobachten das 2020 seine ersten früchte tragen soll und 2050 den Mars bevölkerbar gemacht haben soll.

Des kamm letztens auf BBC um 2 uhr nachts hab gedacht des schreib ich hier ma rein^^
2012 soll es eine Marsmission geben?....der Zeitplan kann nicht stimmen, du meinst vielleicht 2022

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

01.11.2009 - 21:22

Nein war schon 2012
aber der plan wird wohl nicht mehr realisier bar sein
weil diese woche Flog die rak zum ersten mal .
Und wird nicht mehr die Shutel Nächtesjahr ersetzen können , wie geplant war
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

02.11.2009 - 03:03

Thorismund hat geschrieben:Nein war schon 2012
Sorry, du redest Quatsch.

http://pmchallenge.gsfc.nasa.gov/docs/2 ... y_Jeff.pdf

Das ist der originale Fahrplan von 2006. Der erste geplante Flug ist mit einem hübschen Sternchen für FY (flight year) 2014 eingetragen.
aber der plan wird wohl nicht mehr realisier bar sein
Bisher wurde der Plan eingehalten.

http://www.nasa.gov/pdf/182032main_MPIM ... -10-01.pdf

Das ist der überarbeitete Plan von 2007. Dort ist Orion 2 (die erste bemannte Mission) sogar für 2013 eingeplant. Wenn du dir die Mühe machst ein bißchen zu recherchieren, wirst du feststellen, daß alle bisherigen Termine eingehalten wurden.
weil diese woche Flog die rak zum ersten mal .
Iterum: Quatsch. Diese Woche flog ein Dummy zum ersten mal. Der hatte zwar die gleiche Form und das gleiche Gewicht wie die geplante Ares I, war aber intern vollkommen anders gebaut.

http://en.wikipedia.org/wiki/Ares_I-X
Und wird nicht mehr die Shutel Nächtesjahr ersetzen können , wie geplant war
Geplant war (und ist) der erste bemannte Flug für 2014. D.h. es war von Anfang an klar, daß es einen Zeitraum geben würde, in der die USA keine eigene Kapazität haben bemannte Raumflüge durchzuführen.

In den ersten beiden Links ist die Lücke zwischen beiden Programmen deutlich abzulesen.

Woher nimmst du immer nur deinen halbgaren Unsinn?

Benutzeravatar
Thorismund
Rat der 33
Rat der 33
Beiträge: 659
Registriert: 28.05.2007 - 20:30
Kontaktdaten:

02.11.2009 - 12:29

Kam doch im Bericht im Fernesehen über den Flug nochmals einen Bericht und das proyekt Vorgestellt wurde

das 3 jahre lang jetzt 2010 bis 2013 oder 14 auf die Russen angewewiesen sind
und NASA sagt das Geld wo sie jetzt bekommen reicht nicht aus das es Möglich ist .
Sonst wird es noch Länger dauern bis es dann Möglich ist wieder Selbstständig zu Fliege 2020 wurde da genant
Hallo weis das auch doch .Jeder hat seine Meinung , darum las jedem seine Meinung die er hat

Data-Auf_Abwegen
Freimauer ohne Schurz
Freimauer ohne Schurz
Beiträge: 21
Registriert: 22.05.2010 - 15:33

04.07.2010 - 13:54

Irgendwann wird der Flug schon noch stattfinden, und ist es denn wirklich so wichtig für uns?

Wir sollten uns eher an die nie bekannnte Möglichkeiten konzentrieren, und nicht um so ein Blödsinn.

Wie sagte Q doch: Ich vermute ihr macht Euch so um Eure Fishe sorgen.

peggert
Area 51 Kloputzer
Area 51 Kloputzer
Beiträge: 8
Registriert: 18.02.2013 - 23:26
Wohnort: Deutschland

Youtube Channel über Raum und zeit und anstehende Missionen

18.02.2013 - 23:56

Hier bleibt ihr auf dem Laufenden
https://www.facebook.com/pages/Peggert/ ... 0873873534

Und hier ist der channel

:arrow: http://www.youtube.com/user/Mrpeggert

Viel Spaß wünscht
Peggert :D

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

27.02.2013 - 11:41

Hallo, ich bin ganz neu auf diesem Forum und das ist mein erster Beitrag hier. :D

Meines persönlichen Erachtens ist die gesamte Marsmission eine reine SF-Story der NASA-Korporation. Der Mensch ist nicht in der Lage, auch mit der Anwendung der besten angeblich schützenden Technologien, im Kosmos mehr als wenige Minuten zu überleben. :cry:

weisse rose

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

01.03.2013 - 01:39

Auf der ISS funktioniert es aber hingegen ziemlich gut.

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

01.03.2013 - 11:09

Guten Morgen Ahe,

oh nein :wink: , meines persönlichen Erachtens hatte es auf der ISS nie Astronauten und Kosmonauten gegeben. Das ist nur eine unbemannte Vorrichtung.
Vergiß bitte nicht, daß schon ausgerechnet die kosmische Strahlung (Y und X-Strahlung) längst alle ISS Insassen ümgebracht hätte. Zwar schützt unser Magnetfeld die ISS vor den hochenergetischen Alfa und Beta-Strahlen, aber nicht vor Y und X. :x
Was wäre es bei den so häufigen stattfindenden Sonneneruptionen. Glaubst du tatsächlich, daß die Insassen ab un zu die ISS zwecks der Reparaturen wirklich verlassen? Sie würden wegen der Strahlung in wenigen Minuten getötet.

weiße rose

Benutzeravatar
Dhe
Verschwörungsfreak
Verschwörungsfreak
Beiträge: 1437
Registriert: 16.11.2005 - 17:57

02.03.2013 - 07:31

Weiße Rose hat geschrieben:oh nein :wink: , meines persönlichen Erachtens hatte es auf der ISS nie Astronauten und Kosmonauten gegeben. Das ist nur eine unbemannte Vorrichtung.
Dein persönliches Erachten...
Zwar schützt unser Magnetfeld die ISS vor den hochenergetischen Alfa und Beta-Strahlen, aber nicht vor Y und X.
Das ist sehr freundlich von unserem Magnetfeld, zumal Alphastrahlung aufgrund der Eindringtiefe von 40 μm bereits mit einem Blatt Papier oder mit 10cm Luft komplett abgeschirmt werden kann. Ich habe zum Beispiel seit sieben Jahren einen Alphastrahler auf meinem Schreibtisch stehen und erfreue mich immernoch bester Gesundheit.

Betastrahlung hat eine höhere Eindringtiefe, allerdings nicht höher als die Dicke der menschlichen Haut. D.h. bereits die normale Struktur der ISS reicht aus, um Betastrahlung abzuschirmen. Insofern lasse ich es mal dahingestellt welche Rückschlüsse man von deinem Hinweis über das Erdmagnetfeld und Alpha- und Betastrahler mit Hinblick auf deine Vertrautheit mit der Materie ziehen kann...
aber nicht vor Y und X
Die Magnetopause, also der Teil der Magnetosphäre, an dem hochenergetische Partikel tatsächlich umgelenkt werden, befindet sich etwa zehn Erdradien vom Erdkern entfernt. Das sind ungefähr 63.000km, bzw. 57.000km über der Oberfläche. Die ISS bewegt sich momentan auf einer Bahn mit den beiden Extrempunkten auf 402 bzw. 424km. Mit anderen Worten: Weiterhin im Wesentlichen im Einflußbereich des Erdmagnetfelds. Die Feldstärke ist geringe als auf der Oberfläche, allerdings nicht so geringt, daß Astronauten Matschepampe wären.
Glaubst du tatsächlich, daß die Insassen ab un zu die ISS zwecks der Reparaturen wirklich verlassen? Sie würden wegen der Strahlung in wenigen Minuten getötet.
Achso.

Wie wäre es wenn du mir die mathematischen Grundlagen für deine Behauptung einfach mal vorrechnest und ich mache mir dann ein Bild darüber, ob ich mit der perfiden Haltung, daß das Erdmagnetfeld auch in 400km Abstand noch aussreichend gut funktioniert, richtig liege.[/quote]

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

03.03.2013 - 10:52

Hallo Dhe,

danke für deine umfangreiche und ziemlich komplizierte Ausführung mit zahlreichen physikalisch-mathematischen Daten, die grundsätzlich nicht aussagekräftig zu sein erscheinen. :(
Fakt ist, daß die ISS-Vorrichtung einer gewaltigen Y-und X-Strahlung ausgesetzt ist, die eine Besatzung in wenigen Tagen ausrotten würde. Dein Beispiel mit der Alfa-Strahlung ist offensichtlich nur ein netter Scherz, :lol: im Vergleich zu den kosmischen Dimensionen und physikalischen Größen im Weltraum. Grundsätzlich verkraften wir auch harmlos eine X-Dosierung bei der Lungenaufnahme. :?

Das Magnetfeld unserer Erde stößt in der Tat eine große Zahl der hochenergetischen korpuskularen Strahlen ab, nicht jedoch die tückische und zerstörerische Röntgen-und Gammastrahlung, die unsere DNA zerstückelt und die Zellen zu den zerstörerischen Mutationnen führt.

Seltsamerweise erkrankten alle ISS-Insassen an keiner Strahlungskrankheit, Leukämie, etc. Oder, sind wir davon einfach nicht in Kenntnis gesetzt worden.

weiße rose

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

11.03.2013 - 16:05

Das Magnetfeld unserer Erde stößt in der Tat eine große Zahl der hochenergetischen korpuskularen Strahlen ab, nicht jedoch die tückische und zerstörerische Röntgen-und Gammastrahlung, die unsere DNA zerstückelt und die Zellen zu den zerstörerischen Mutationnen führt.

Seltsamerweise erkrankten alle ISS-Insassen an keiner Strahlungskrankheit, Leukämie, etc. Oder, sind wir davon einfach nicht in Kenntnis gesetzt worden.
Wieso sollten sie? Nach deiner Logik sollten wir ja alle an Leukämie erkranken weil das Magnetfeld ja die bösen Röntgen- und Gammastrahlen nicht aufhalten. Warum also die ISS-Besatzungen im speziellen?

Und wenn die ISS unbemannt ist, wo waren dann Dennis Tito, Richard Garriot und die anderen Weltraumtouristen? (dürften ja schon 5 oder 6 gewesen sein)
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

11.03.2013 - 17:36

Dhe hat geschrieben: Wie wäre es wenn du mir die mathematischen Grundlagen für deine Behauptung einfach mal vorrechnest und ich mache mir dann ein Bild darüber, ob ich mit der perfiden Haltung, daß das Erdmagnetfeld auch in 400km Abstand noch aussreichend gut funktioniert, richtig liege.
[/quote]

Soweit kommt's noch, daß hier Zahlen, Daten und Fakten dahergebracht werden... es reicht doch wenn man schwurbelt"Fakt ist" und Schlagworte wie "gewaltig", "tückisch und zerstörerisch" daherschwafelt.

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

11.03.2013 - 18:09

Hi,
rambaldi hat geschrieben: "gewaltig", "tückisch und zerstörerisch"
[x] du hast "tödliche" Strahlung vergessen
meint -gj

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

12.03.2013 - 12:08

Hallo alle :D ,

im Grunde genommen habt ihr recht, daß man äußerst schwer die Strahlungsdosis auf der Höhe von 400 km bestimmen kann. Hierzu sind wir ansichtlich von den NASA-Experten nicht ausreichend informiert. Gehn wir ordnungshalber davon aus, daß die Astronauten die X-und Y-Strahlung einigermaßen verkraften können. :?

Es gibt dort oben jedoch noch viel schlimmeres :

Der Druckabfall im Vakuum, der bei Null liegt. :x Die dehnbaren Skafander der außer der ISS schwebenden Astronauten MÜSSEN sich wie ein Ballon ausdehnen. Das ist unvermeidbar. Folgerichtig werden sich auch ihre Körper ausdehnen bis das Herz und die großen Gefäße platzen.

Wo waren Tito und Garriot, fragt alarich ? Offensichtlich nicht auf der ISS. Das ist nur meine persönliche Meinung. Tja, irgendwo auf der Wüste in Nevada oder in New Mexiko. :lol:

weisse rose

Benutzeravatar
alarich
Alien-Commander
Alien-Commander
Beiträge: 2448
Registriert: 16.06.2006 - 01:26

12.03.2013 - 13:04

Wo waren Tito und Garriot, fragt alarich ? Offensichtlich nicht auf der ISS. Das ist nur meine persönliche Meinung. Tja, irgendwo auf der Wüste in Nevada oder in New Mexiko.
Yo, check. Die haben so an die 20 Millionen Dollar bezahlt um irgendwo in Nevada oder New Mexiko herum zu hängen. Und haben nicht gemerkt das man sie reinlegt. War wohl ein hochgerüsteter Simulator, oder wie? Seltsam das die Menschheit deiner Meinung nach nicht die Technologie besitzt um Menschen ins All zu schießen, aber anscheinend genug Technik um es vorzutäuschen. Komplett mit Raketenflug, Schwerelosigkeit usw.
: ה' רעי לא אחסר

ואם לא עכשו אימתי

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

12.03.2013 - 14:14

Mahlzeit alarich,

nicht so hastig ! Das ist nur meine persönliche Behauptung.

Meines Erachtens war der Mensch noch nie im Kosmos, im Raum über der Erdatmosphäre. Wir sind genetisch von der Natur so "vorprogrammiert", daß wir nur unterhalb der Atmosphäre, im Erdgravitationsfeld, existieren können.

Unser DNA ist sehr brüchig und sensibel, würde im Vakuum sofort zerstört sein. :x Unser Körper ist auch sehr sensibel und extrem schwach im Antlitz der kosmischen Größen und Gewalten.

weisses roslein

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

12.03.2013 - 15:36

Weiße Rose hat geschrieben: Der Druckabfall im Vakuum, der bei Null liegt.
Gähn, jetzt wärmt der Lügentroll die Scheiße wieder auf...

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

12.03.2013 - 15:50

OK rambaldi,

vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Also :

Über der Erdatmosphäre auf der Höhe von etwa 400 km ist der Raum so leer an Gaspartikeln, daß man vom Vakuum sprechen kann. Im Vakuum
gibt es keinen Luftdruck. Der Luftdruck beträgt dort beinahe null.

Bist du damit nicht einverstanden ? Dann du bist ein Troll :lol:


weisse rose

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

12.03.2013 - 16:16

Weiße Rose hat geschrieben: Vakuum
Haben sie auch nur ein Wort von dem was im anderen Thread zum Thema Druckunterschied erklärt wurde kapiert?

Da erklärt man lang und breit, inkl Beispielen die jeder Grundschüler ausprobieren kann, daß es offensichtlich kein Problem ist, wesentlich größere Druckunterschiede zu beherrschen. Und dann kommen sie wieder daher und versuchen den Unterschied zwischen 1 Bar (das nebenbei wie erklärt in den Raumanzügen gar nicht vorhanden war) und 0 Bar irgendwie zu einem technisch unlösbares Problem zu machen...
Berechnen sie doch mal die Kräfte die da wirken sollen...

Und daß sie dann in ihrer vollkommenen Ignoranz auch noch keinen Unterschied zwischen Innen- und Außendruck machen, und nicht nur Otto von Guericke mit seinen Magdeburger Halbkugeln leugnen, sondern auch noch jede Schule mit einer Vakuumpumpe...

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

12.03.2013 - 16:47

OK rambaldi,

ich gebe zum zweiten Mal nach :D . Der Luftdruck und die kosmische Strahlung werden von den Astronauten sogar im Kosmos einigermaßen beherrschbar. Wenn man will, kann man einfache physikalische Begriffe beliebig umdrehen. Das Vakuum ist kein Vakuum, der Luftdruck ist kein Luftdruck und die kosmische Strahlung und der Sonnenwind sind gar nicht gefährlich. Sogar die Temp. 3K ist eigentlich keine Temperatur. :stinkefinger:

Es gibt jedoch einen anderen, unsichtbaren und völlig unfassbaren Kosmoskiller, vor dem sich sogar der härtste Astronaut nicht schützen kann. Dieser Killer tötet langsam und schmerzlos. Dieser Begriff läßt sich, Gott sei dank, nicht mehr beliebig ver-oder umdrehen. :x

Na, rambaldi, wie meinst du, wovon ist die Rede ?

weiße rose

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

12.03.2013 - 16:58

Weiße Rose hat geschrieben:OK rambaldi,
Na, rambaldi, wie meinst du, wovon ist die Rede ?
Getarnte Klingonen?
Die haben genauso viel mit der Realität zu tun wie der Rest ihres kapiergeschützten Geschwafels...

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

12.03.2013 - 17:23

na, rambaldi,

wer ist der vermeintliche Superkiller im Kosmaos? Versuch deine Gehirnzellen ein bißchen zu aktivieren. Ich hoffe, du wirst es schaffen. :lol:

weisses röslein

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

12.03.2013 - 17:32

Hi,
Weiße Rose hat geschrieben: Wenn man will, kann man einfache physikalische Begriffe beliebig umdrehen.
Nein, kann man nicht. Wenn doch, dann haben sie mit Physik nichts zu tun.
Zur Sache:
Was genau ist denn Vakuum? Wie ist es in der Physik definiert und wie in der Technik?
-gj

Lazarus
Area 51 Newbie
Area 51 Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 07.03.2013 - 02:20

13.03.2013 - 07:08

rambaldi hat geschrieben:
Weiße Rose hat geschrieben:OK rambaldi,
Na, rambaldi, wie meinst du, wovon ist die Rede ?
Getarnte Klingonen?
Die haben genauso viel mit der Realität zu tun wie der Rest ihres kapiergeschützten Geschwafels...
Quatsch! Was sollen Klingonen denn gegen den Todestern ausrichten, der sich nachweislich in einer Umlaufbahn um den Saturn befindet.

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

13.03.2013 - 08:23

Guten Morgen groszenjunge,

Warum muß ich dir alles erklären ? Mach bitte dir die Mühe und such dir den Begriff Vakuum in Google oder auf der Wikipedia aus. Dort steht allea über das Vakuum.

wiesse rose

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

13.03.2013 - 10:08

Weiße Rose hat geschrieben:hat Vakuum im Kopf aber kann es nicht erklären
Du hast die Behauptung aufgestellt, also drück dich nicht.

Warum kann man problemlos Druckunterschiede von mehreren Bar beherrschen, aber nicht das eine Bar zwischen Vakuum und "Normaldruck"

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

13.03.2013 - 10:33

Morgen rambaldi,

endlich vernünftige Frage von dir. :D Glaubst du tatsächlich daran, was man uns darüber in Kenntnis setzt? Stimmt tatsächlich diese eine Bar ? :shock:

Finde ziemlich schockierend. Wurde eine neue Physik erschaffen ?


weisse rose

Benutzeravatar
Groschenjunge
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 403
Registriert: 28.09.2008 - 17:52
Wohnort: blauer Planet

13.03.2013 - 12:31

Hi,
Weiße Rose hat geschrieben:endlich vernünftige Frage von dir.
Wie wäre es dann mit einer fundierten guten Antwort anstelle einer Glaubens-Gegenfrage?
in eigener Sache:
Glaubst du eigentlich Wikipedia oder warum hast du mir deren Artikel über das Vakuum empfohlen?
-gj

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

13.03.2013 - 14:57

Weiße Rose hat geschrieben:Morgen rambaldi,
Troll dich...

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

13.03.2013 - 15:02

Mahlzeit groszenjunge,

meines persönlichen Erachtens kann man nicht alle Informationen, die in der Wiki angegeben werden, kritiklos für bare Münze nehmen.

Wie z.B. das präsentierte ISS-Klo mit einem Trichter. :lol: Aber über das Vakuum kannst du ruhig nachlesen. Zu diesem Thema gibt es grundsätzlich nix zu verbergen.

weise rose

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

13.03.2013 - 17:40

Weiße Rose hat geschrieben: weise rose
Troll dich

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

14.03.2013 - 09:30

Nochmals guten Morgen,

ich habe vor kurzem einen unsichtbaren Astronautenkiller erwähnt, vor dem keiner im Kosmos den Schutz findet. Nicht die Sonnenstrahlung, nicht das Vakuum, nicht sogar die Temp.bei 3 K, nicht ewta die überall rasenden Meteoren, sondern :

Die Schwerlosigkeit. :shock:

Der Fakt, daß die Astronauten nicht pinkeln können ist mehr von gravierender Tragweite. Ohne Wasserlassen stirbt der Mensch nach 3 bis 4 Tagen wegen des multiplen Organversagens ( sog. Urämie ).

Wie also schaffen das die Mitglieder der ISS, die monatelang am Erdorbit schweben ? Wie ? :x

weisse rose

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

14.03.2013 - 10:05

Weiße Rose hat geschrieben:Dumme Scheiße die zeigt daß es zu dumm ist ihre eigenen Behauptungen zu kapieren
Troll dich

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

14.03.2013 - 10:22

Weiße Rose hat geschrieben: Der Fakt, daß die Astronauten nicht pinkeln können ist mehr von gravierender Tragweite. Ohne Wasserlassen stirbt der Mensch nach 3 bis 4 Tagen wegen des multiplen Organversagens ( sog. Urämie ).

Wie also schaffen das die Mitglieder der ISS, die monatelang am Erdorbit schweben ? Wie ? :x


Professor Ulrich Walter aus der Uni München, der deutsche Astronaut, hatte in einem Interview im Späthsommer 2012 folgendes gesagt :

"Der Urin kann auf der ISS nicht normal ausgeschieden werden und deswegen tragen die Astronauten einen speziellen Druckgürtel, den sie ab und zu manuell betätigen (drücken), um den Urin aus der Blase abzupumpen" icon_eek.gif
Also erst nimmst du Walter der angeblich sagt, daß man halt einen Druckgürtel braucht, und dann ignorierst du doch wieder was er sagt und erklärst es für komplett unmöglich.

Und genau darum bist du ein nicht diskussionswürdiger Troll...

Weiße Rose
Area 51 Urlauber
Area 51 Urlauber
Beiträge: 78
Registriert: 27.02.2013 - 11:04

14.03.2013 - 10:58

...aber Herr Prof. Walter hatte das nicht angeblich sondern wahrlich gesagt. Und...er sagte nix mehr dazu, sondern kommentierte weiter sehr eifrig den Fallschirmsprung von Baumgartner.

Ich ignoriere gar nix, im Gegenteil, ich halte fest an die Aussagen von anerkannten Fachleuten :)

So was kannst du mir nicht vorgauckeln :(

weisse rose

rambaldi
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 114
Registriert: 06.09.2007 - 12:02

14.03.2013 - 17:19

Weiße Rose hat geschrieben:.
Und wieder kein Wort kapiert...

Troll dich



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Weltraum Forum - Mars Mission und ferne Planeten erkunden“