Träume aufnehmen

Das Wissenschaftsforum zu allgemeinen Themen der Wissenschaft.


oOnoirOo
Space-Cowboy
Space-Cowboy
Beiträge: 55
Registriert: 09.03.2008 - 16:27

Träume aufnehmen

23.04.2013 - 23:01

http://www.youtube.com/watch?v=7nLPaqmMDLs

In dem Video geht es darum, dass Forscher eine Vorrichtung entworfen haben, die Träume wiedergeben kann.
Das ganze steckt natürlich noch in den Kinderschuhen, ist aber auch ein sehr vielversprechender Anfang.

Was haltet ihr davon?
Für mich hört sich das erstmal sehr interessant an, aber meint ihr dahinter stecken auch größere Gefahren sobald diese Technologie weiterentwickelt wird? Dass zum Beispiel dadurch das Unterbewusstsein des Menschen viel zu radikal nach außen getragen wird?
When you're taught to love everyone, to love your enemies, then what value does that place on love?

Benutzeravatar
Tobi93
Grand Orient
Grand Orient
Beiträge: 25
Registriert: 27.10.2009 - 15:52

27.04.2013 - 18:32

Ich denke am meisten würde es in der Psychologie helfen, weil Psychologen es einsetzen könnten um das Unterbewusstsein ihrer Patienten besser zu untersuchen. Grade bei Menschen die zu einem Psychologen kommen, weil sie Alpträume oder andere komische Träume haben So könnte der Psychologe sich den Traum ansehen und untersuchen. Was mich auch interessieren würde ist, ob das Ding dann auch Gedanken aufzeichnet (also richtig wenn man wach ist und sich etwas bildlich vorstellt). Denn dann könnte man nicht nur Gedanken lesen, sondern sie auch sehen. Ja und Gefahren sind immer dabei, die kann man nun mal nicht ausschließen.
Hier sollte eigentlich was geistreiches stehen wie bei den anderen aber ich weiss nichts und deshalb schreib ich das hier.

Benutzeravatar
Neurotikus
Komitee der 300
Komitee der 300
Beiträge: 434
Registriert: 05.07.2005 - 12:15
Wohnort: Pelusium in der Provinz Jonien, Abessinien

04.05.2013 - 17:02

Ob man etwas damit anfangen kann ist die Frage. Letztendlich assoziieren Menschen doch Dinge unterschiedlich miteinander und man muss einen Menschen schon verstanden haben um zu verstehen was bestimmte Dinge für ihn bedeuten. Manchmal kommen in einem Traum auch Dinge vor, die man vielleicht am Vortag flüchtig gesehen hat (z.B. weggeworfener Müll auf der Straße) und die man sehr bald selbst wieder vergessen hat.

Das Unterbewusstsein arbeitet ja auch nicht wirklich logisch, viele Träume machen einfach keinen Sinn.


Ich glaube 'wichtige' Träume vergisst man nicht und die kann man dann auch ohne viel Technik einfach seinem Therapeuten, oder wem auch immer, erzählen und ihm dabei auch gleichzeitig Hintergrundinformationen liefern.

Aber interessant wäre es trotzdem. Man stelle sich vor, man könnte einestages nicht nur lesen sondern auch Dinge in das Gehirn projizieren.

Mawa
Mystic-Man
Mystic-Man
Beiträge: 111
Registriert: 14.09.2007 - 11:26
Wohnort: Schweiz

06.05.2013 - 13:04

Ich fände es sehr interesant, wenn man die Träume aufnehmen könnte.
Wenn ich morgens aufwachen, weiss ich zum grössten Teil noch was ich geträumt habe. Wenn ich Zeit habe, versuche ich den ganzen Traum im Kopf wieder rekonztruieren. Aber dies gelingt mir nicht immer gleich.

Vor allem fände ich es interesant zu sehen, was ich wirklich geträumt habe und nicht nur das was ich glaube geträumt zu haben. je länger man wach ist desto mehr vermischen sich die Gedanken wieder.

Aber vor allem könnte man es dann als Beweis auf bewahren.
Ich habe ab und zu Träume die sich in der Zukunft abbspielen und später
dann auch so eintreffen. Mit einem Traumrecorder könnte ich dann auch beissen, dass ich das wirklich geträumt habe und die Geschichte nicht einfach so erfinde. Das schwierige an Zukunftsträume ist, man weiss es erst dann wenn es real wirklich passiert ist.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Wissenschaftsforum“